Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundeskriminalamt: Falschgeld…

Falschgeld gibt's auch im clearweb

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Falschgeld gibt's auch im clearweb

    Autor: ha00x7 13.11.15 - 13:34

    Kann man auch im clearweb bekommen, sind nicht alles fiese Hacker die den ganzen Tag im dark Web abhängen und bei denen Falschgeld nur eine Kleinigkeit ist.

  2. Re: Falschgeld gibt's auch im clearweb

    Autor: Gandalf2210 14.11.15 - 11:21

    Ist das denn verboten ?
    Rein für private Zwecke ohne Absichten eines Betrugs?

  3. Re: Falschgeld gibt's auch im clearweb

    Autor: SmokeMaster 14.11.15 - 22:33

    Nein, Euros sind ja nicht CC-BY-NC-ND Lizenziert.

  4. Re: Falschgeld gibt's auch im clearweb

    Autor: chefin 16.11.15 - 09:26

    Gandalf2210 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ist das denn verboten ?
    > Rein für private Zwecke ohne Absichten eines Betrugs?


    Ja. Schon das Nachmachen der Scheine ist verboten. Bereits eine Format der selben Größe, ähnliches Papier, Druck, auch wenn dann statt eines Gebäudes zb dein Haus oder deine Jacht oder dein Auto aufgedruckt ist, wird das trotzdem als Falschgeld gewertet. Die Unterscheidung muss so stark sein, das ein Blinder sie unterschieden kann. Also Papiersorte, Druckformat stark abweichend. Aufdruck darf dann nahe dem Orginal sein. Oder der Audruck ist kaum noch mit dem Orginal zu verwechseln, dann darf das Format stimmen. Vorsicht..auch hier muss Blinden die Unterscheidung möglich sein zb durch fehlende Erhebungen. Blinde können ertasten welcher Geldschein das ist.

    Es muss also mehr als eindeutig sein, das man hier Fun-Geld gebastelt hat. Vorallem die Papiersorte ist ein wichtiges Merkmal.

    Es spielt dabei keine Rolle ob du das mitführst oder es nur in deiner Wohung ausstellst. So jedenfalls die Rechtslage. Natürlich finden nun keine Kontrollen statt, wer könnte alles sowas haben, aber es sollte halt auch nie dazu kommen, das zufällig ein Verdacht entsteht und dann der Geldschein in der nachfolgenden Untersuchung gefunden wird. Das würde ganz sicher nicht zu deinen Gunsten sprechen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Wilhelmshaven
  2. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. Bayerische Versorgungskammer, München
  4. Dataport, mehrere Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 3,25€
  2. 14,95€
  3. 2,99€
  4. 61,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
  2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

  1. Bundesnetzagentur: Speicherfristen von Providern sollen anonym bleiben
    Bundesnetzagentur
    Speicherfristen von Providern sollen anonym bleiben

    Trotz Aussetzung der Vorratsdatenspeicherung bewahren Provider die Verkehrsdaten ihrer Nutzer bis zu einem halben Jahr auf. Weil sich ein Anbieter querstellt, will die Bundesnetzagentur genauere Daten nur anonymisiert herausrücken.

  2. Android & Fido2: Der Traum vom passwortlosen Anmelden
    Android & Fido2
    Der Traum vom passwortlosen Anmelden

    Windows Hello, Android und kleine bunte USB-Sticks sollen mit Webauthn das Passwort überflüssig machen. Wir haben die passwortlose Welt mit unserem Android Smartphone erkundet und festgestellt: Sie klingt zu schön, um wahr zu sein.

  3. Billiger als Fahren: Flugservice bestellt 100 Elektroflugzeuge
    Billiger als Fahren
    Flugservice bestellt 100 Elektroflugzeuge

    Blackbird ist ein US-Startup, das Flugdienste anbieten will. Das Unternehmen hat jetzt 100 Elektroflugzeuge von Bye Aerospace gekauft. Damit soll das Fliegen auf Strecken bis rund 500 km billiger werden als das Autofahren, versprechen die Partner.


  1. 09:50

  2. 09:19

  3. 08:59

  4. 08:42

  5. 08:22

  6. 07:51

  7. 07:00

  8. 18:46