1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesländer: Rundfunkbeitrag…

ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: Anonymer Nutzer 08.06.18 - 15:17

    Wenn man sich den ÖR heute anguckt, kopieren die jeden scheiß von den privaten, kaufen rücksichtslos die teuersten Moderatoren und Sportevents auf was oft garnicht nötig wäre.

    Beispielsweise hätten die privaten die WM mit Sicherheit auch übertragen und zwar kostendeckend. Man braucht auch nicht unbedingt den Jauch um irgendein Ski-Event zu moderieren.

    Die ÖR sollte maximal 2-4 Sender betreiben und sich von teuren Sportevents wie der WM fernhalten. Die sollten lieber Sportübertragungen anbieten die sonst kein anderer Sender im FreeTV oder PayTV übertragen will.

    Alternativ wäre auch ein Hybridmodus denkbar. Ein Teil des ÖR wird mit der (deutlich geringeren) Haushaltsabgabe finanziert und man bietet den Rest dann als PayTV an für die jenigen, die unbedingt den Musikantenstadl, Sturm der Liebe, Unser Charlie usw, gucken wollen.

  2. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: Érdna Ldierk 08.06.18 - 15:27

    Agina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ÖR sollte maximal 2-4 Sender betreiben ...

    Einer reicht. Nachrichten, Übertragungen aus dem Bundestag, ein bissel Kultur und gelegentlich mal Telekolleg, Bob Ross^^ und ne Doku.

    Das Konzept von DW würde da gut passen. 15 minütige informative Beiträge, zwischendurch mal was längeres.

    Nur wohin mit den hohen Pensionsrückstellungen? Und erst die Arbeitsplätze, die dann verloren gehen...

  3. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: mercalli12 08.06.18 - 15:38

    Ich sehe das ganz ähnlich. Die ÖR sind ein riesiger Apparat der immense Kosten verursacht. Die unzeitgemäße Pflichtabgabe sollte die Bürger nicht noch stärker belasten als ohnehin schon. Das Geld wäre in einer Zahnzusatzversicherung sicher besser aufgehoben.

    Es ist absurd, dass jedes Bundesland eigene Anstalten betreibt. 4 Fernsehsender (Phoenix, Arte, Kinder, ARD) plus regional max. 2 Radiosender (Jugend, Allgemein).

    Ich finde bei den ÖR insbesondere die sehr guten Angebote für Kinder sehr sinnvoll. Dafür zahle ich gern.

  4. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: crossblade 08.06.18 - 15:47

    >
    > Es ist absurd, dass jedes Bundesland eigene Anstalten betreibt. 4
    > Fernsehsender (Phoenix, Arte, Kinder, ARD) plus regional max. 2 Radiosender
    > (Jugend, Allgemein).
    >

    Das ist mal eine wirklich sinvolle auswahl.
    Wen man dann noch in die ARD die besten ZDF Programme (Stichwort sonntags Dokus und Heuteshow) integriert und dafür extrem teuer eingekaufte Großereignisse ggf Weglässt kommt man bei einer Grundversorgung an

    Schweitz und Östereich machen ja nichts anderes (und freuen sich über die für sie kostenfrei verfügbaren Programme.

    Aber welcher Schweitzer Bürger interessiert sich schon für die halbe stunde Lokalprogramm von WDR Bielefeld?

  5. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: bierwagenfahrer1984 08.06.18 - 15:48

    Das ist eine Unfrage. Wenn meine Bundesregierung das von Griechenland verlangen kann kann ich das von meiner Bundesregierung verlangen. Das was die senden hat ja noch nicht mal Brot und Spiele Niveau, bis auf wenige Ausnahmen. Ob ich jetzt gescheiterte Gescheiterte im Ghetto Stil (privat) oder in gut bürgerlich (ÖR) gucke macht keinen Unterschied. Wo bleibt da der Mehrwert auf den ich Steuer zahle. Gut einen Sender zahl ich damit ich bei Interesse sehen kann wo die Reise hingeht wenn sich die Konzernchefs wieder zu fein sind die nächste Umstrukturierungen bekannt zu geben. Aber die zig unterschiedlichen Sichtweisen zur selben Sicht der Dinge rechtfertigen kein tausende Mann starken Apparat wenn eh alle Wege nach Rom führen.

  6. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: chewbacca0815 08.06.18 - 15:52

    Érdna Ldierk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einer reicht. Nachrichten, Übertragungen aus dem Bundestag, ein bissel
    > Kultur und gelegentlich mal Telekolleg, Bob Ross^^ und ne Doku.

    Und vergiss bitte nicht die Wiedereinführung des guten alten Testbildes in der Zeit von 24 Uhr bis 5 Uhr, das spart jede Menge Nachzuschläge bei den Personalkosten!

  7. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: Érdna Ldierk 08.06.18 - 16:18

    crossblade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Schweitz und Östereich machen ja nichts anderes (und freuen sich über die
    > für sie kostenfrei verfügbaren Programme.

    Da liegst Du leider falsch. Wir zahlen hier in AT sogar mehr als in DE: https://www.gis.at/gebuehren/

    Glücklicherweise gibt es ein (noch) Schlupfloch, wenn man tatsächlich kein empfangsbereites Gerät hat und Medien ausschließlich über das Internet konsumiert. In dem Fall zahlt man nichts. Darf halt bloß nicht Omas alter Röhrenfernseher im Keller stehen... ;)

  8. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: Érdna Ldierk 08.06.18 - 16:19

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Érdna Ldierk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Einer reicht. Nachrichten, Übertragungen aus dem Bundestag, ein bissel
    > > Kultur und gelegentlich mal Telekolleg, Bob Ross^^ und ne Doku.
    >
    > Und vergiss bitte nicht die Wiedereinführung des guten alten Testbildes in
    > der Zeit von 24 Uhr bis 5 Uhr, das spart jede Menge Nachzuschläge bei den
    > Personalkosten!

    Ja, das wäre super. Ist eh gesünder, wenn man zu der Zeit schläft. ;)

  9. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: eidolon 08.06.18 - 18:16

    Die sollten halt das machen, wofür sie das Geld bekommen, nämliche den Grundauftrag. Aber für den braucht man nicht 73 Radiosender und unzählige Fernsehsender.

  10. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: crossblade 08.06.18 - 18:38

    Érdna Ldierk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > crossblade schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Schweitz und Östereich machen ja nichts anderes (und freuen sich über
    > die
    > > für sie kostenfrei verfügbaren Programme.
    >
    > Da liegst Du leider falsch. Wir zahlen hier in AT sogar mehr als in DE:
    > www.gis.at
    >
    > Glücklicherweise gibt es ein (noch) Schlupfloch, wenn man tatsächlich kein
    > empfangsbereites Gerät hat und Medien ausschließlich über das Internet
    > konsumiert. In dem Fall zahlt man nichts. Darf halt bloß nicht Omas alter
    > Röhrenfernseher im Keller stehen... ;)


    Huch ich dachte immer in Ö wird verschlüsselt und nur wer bezahlt bekommt ein entschlüsselungsmodul...

  11. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: Érdna Ldierk 08.06.18 - 22:53

    crossblade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Érdna Ldierk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > crossblade schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Schweitz und Östereich machen ja nichts anderes (und freuen sich über
    > > die
    > > > für sie kostenfrei verfügbaren Programme.
    > >
    > > Da liegst Du leider falsch. Wir zahlen hier in AT sogar mehr als in DE:
    > > www.gis.at
    > >
    > > Glücklicherweise gibt es ein (noch) Schlupfloch, wenn man tatsächlich
    > kein
    > > empfangsbereites Gerät hat und Medien ausschließlich über das Internet
    > > konsumiert. In dem Fall zahlt man nichts. Darf halt bloß nicht Omas
    > alter
    > > Röhrenfernseher im Keller stehen... ;)
    >
    > Huch ich dachte immer in Ö wird verschlüsselt und nur wer bezahlt bekommt
    > ein entschlüsselungsmodul...

    Wird es auch. Aber auch ohne Modul besteht bei einem entsprechenden Empfangsgerät eine Zahlungspflicht.

    Ich ärgere mich im jährlichen Abstand mit den Schergen des G.I.S. rum. Habe einen Beamer, ein 55" Public Display und einen reinen Verstärker, alle ohne Empfangseinheit aber mit Shield TV und Amazon Stick verbunden. Der letzte wollte den McIntosh MX 122 um 10k ¤ aufschrauben um das zu überprüfen. Wäre leider mit Garantieverlust verbunden gewesen und einen Befähigungsnachweis konnte er auch nicht vorzeigen -> Hausverbot. ;)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.18 22:54 durch Érdna Ldierk.

  12. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: Dwalinn 11.06.18 - 09:55

    Und wenn dann die WM auf Sky landet ist plötzlich Mord und Totschlag.

    Der ÖR muss sich klar gesundschrumpfen und gerade Mainstream Unterhaltung nur dann Anbieten wenn sie sich selbst tragen kann.... aber bei so einen Straßenfeger wie der WM sieht das mMn anders aus zumindest bei den Spielen mit deutscher Beteiligung.

  13. Re: ÖR zusammenschrumpfen und auf Nieschen spezialisieren

    Autor: Lord Gamma 11.06.18 - 19:51

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn dann die WM auf Sky landet ist plötzlich Mord und Totschlag.
    >
    > Der ÖR muss sich klar gesundschrumpfen und gerade Mainstream Unterhaltung
    > nur dann Anbieten wenn sie sich selbst tragen kann.... aber bei so einen
    > Straßenfeger wie der WM sieht das mMn anders aus zumindest bei den Spielen
    > mit deutscher Beteiligung.

    Mich interessiert es nicht mehr und nicht weniger als Bundesligaspiele, also gar nicht. Und "Vollversorgung" bedeutet "voll", also eigentlich auch Frauenfußball.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. dSPACE GmbH, Paderborn
  4. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 759€ (Bestpreis)
  2. (u. a. be quiet! Straight Power 11 Platinum 850Watt PC-Netzteil für 154,90€, Heitronic...
  3. 172,90€
  4. (u. a. Razer Basilisk Ultimate Wireless Gaming-Maus und Mouse Dock für 129€, Asus ROG Strix G17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme