1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur…

Förderung des Breitbandausbaus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Förderung des Breitbandausbaus

    Autor: Geh Nie Tief 19.06.15 - 12:57

    Nur um sicherzugehen eine Frage: verstehe ich das richtig?
    1. Mobilfunkanbieter zahlt x Mia für Frequenzen
    2. Die Regierung nimmt dieses Geld und Fördert damit (vermutlich den gleichen Anbieter), damit dieser den Netzausbau vorantreibt?

  2. Re: Förderung des Breitbandausbaus

    Autor: Ultronkalaver 19.06.15 - 13:03

    geil oder? Das habe ich auch gerade gedacht!

    Wenn das wirklich so ist dann muss ich ja mal wirklich lachen. So kommt natürlich das Geld gleich wieder rein sofern z.B. die Telekom überhaupt weiterhin Geld bekommt.

  3. Re: Förderung des Breitbandausbaus

    Autor: Sea 19.06.15 - 13:20

    Besser so, als wenn der Steuerzahler das auch noch über nimmt. Dann haben die Telkos zwar weniger Geld ausgegeben, aber wir auch nicht. Und wir haben was davon.

    Andere Option ware gewesen der Staat fordert das so aus dem steuertopf

  4. Re: Förderung des Breitbandausbaus

    Autor: tooom 19.06.15 - 13:27

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Besser so, als wenn der Steuerzahler das auch noch über nimmt. Dann haben
    > die Telkos zwar weniger Geld ausgegeben, aber wir auch nicht. Und wir haben
    > was davon.

    ABSOLUT KORREKT +1 !!!

    Das ist keine Verarsche, sondern super gemacht! Finde ich sehr gut, dass die Telkos das Geld sofort wieder zurückerhalten!

  5. Re: Förderung des Breitbandausbaus

    Autor: dp2419 19.06.15 - 13:32

    Euch ist schon klar, das die Unternehmen die Ausgaben steuerlich geltend machen über die nächsten Jahre und deswegen dementsprechend weniger Steuern zahlen? Es wird also doch wieder aus dem Steuertopf gezahlt, weil das Geld irgendwo anders fehlt.

  6. Re: Förderung des Breitbandausbaus

    Autor: aPollO2k 19.06.15 - 18:09

    Dafür MÜSSEN Sie es für den Breitbandausbau verwenden und können es nicht ihren Managern auszahlen.

  7. Re: Förderung des Breitbandausbaus

    Autor: wire-less 21.06.15 - 07:24

    Geh Nie Tief schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur um sicherzugehen eine Frage: verstehe ich das richtig?
    > 1. Mobilfunkanbieter zahlt x Mia für Frequenzen
    > 2. Die Regierung nimmt dieses Geld und Fördert damit (vermutlich den
    > gleichen Anbieter), damit dieser den Netzausbau vorantreibt?

    Nein. Hauptförderempfänger ist die Telekom. D.h. dem einen wird genommen, dem anderen gegeben. Und es wird dem Mobilfunk genommen und dem Festnetz gegeben. D.h. weiterhin Volumenbegrenzungen und teure Tarife.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. DIN Software GmbH, Berlin
  3. ZEABORN Ship Management GmbH & Cie. KG, Hamburg
  4. HUK-COBURG Versicherungsgruppe, Coburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

  1. Berlin: Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt
    Berlin
    Der Telefónica-Standort, den der Taxifahrer nicht kennt

    An einem geheimen Standort im Süden Berlins hat Telefónica Deutschland alles auf einen neuen technischen Stand gebracht: Energieversorgung, Klimatechnik, Sicherheits- und Brandschutz. Der zentrale Standort gehört zum Kernnetz des Konzerns.

  2. Horror: Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor
    Horror
    Capcom stellt neue Version von Resident Evil 3 vor

    Rund 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung will Capcom ein Remake von Resident Evil 3 veröffentlichen und Jill Valentine erneut nach Raccoon City schicken. Zusätzlich zur Kampagne ist ein ungewöhnlicher Multiplayermodus geplant.

  3. Antivirus: McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec
    Antivirus
    McAfee hat Interesse an Kauf von Norton/Symantec

    Intels McAfee interessiert sich für den Privatkundenbereich von Symantec, der nun Nortonlifelock heisst. Es könnte eine der aktuell größten Übernahmen der IT-Branche werden.


  1. 17:40

  2. 16:51

  3. 16:15

  4. 16:01

  5. 15:33

  6. 14:40

  7. 12:38

  8. 12:04