1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Kaum…

Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: Legendenkiller 03.12.19 - 14:11

    Das klingt ja so als wenn alle 100Mbit haben könnten.

    Klar...
    immer noch 25% mit weniger als 10Mbit klingt ja auch scheiße.

    Edit: ahso ne die rechnen LTE als Breitbandversorgt.
    Aber das hat IMO auch nur 100mbit und so lausig wenig Volumen das man es eigentlich nicht nutzbar ist.
    Sonst ist ja 5 Tage Strom pro Monat auch ein Stromanschluss.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.19 14:14 durch Legendenkiller.

  2. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: Snoozel 03.12.19 - 14:16

    > Aber das hat IMO auch nur 100mbit und so lausig wenig Volumen das man es
    > eigentlich nicht nutzbar ist.

    Stimmt nicht mehr. Den Vodafone Gigacube gibt es nun auch Unlimited.

  3. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: Steffenteitei 03.12.19 - 14:32

    auf dem Land habe ich meine 100mbit in der Stadt gibts von der Telekom 25mbit.

  4. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: Gurli1 03.12.19 - 16:36

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Aber das hat IMO auch nur 100mbit und so lausig wenig Volumen das man es
    > > eigentlich nicht nutzbar ist.
    >
    > Stimmt nicht mehr. Den Vodafone Gigacube gibt es nun auch Unlimited.

    Stimmt. Und die Telekom hat es mittlerweile auch mit Flat. Da hat man also durchaus Möglichkeiten, wenngleich diese aber auch recht teuer sind. Immerhin gibt es Rabatt wenn man zusätzlich noch einen Smartphone Vertrag hat.

    Das Problem bei diesen LTE Tarifen ist aber, dass die Geschwindigkeiten in den Abendstunden oft extrem in die Knie gehen. Gerade in den Gebieten, wo LTE die einzige Möglichkeit für vernünftiges Internet ist, leiden die 800-MHz-Zellen unter Überlastung.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.19 16:38 durch Gurli1.

  5. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: Snoozel 03.12.19 - 16:56

    Der Vorteil von LTE ist aber wieder der schön fixe Upload. Der ist schneller als bei vielen Glasfasertarifen. Als Koax sowieso.
    Der Zugriff auf NAS und speziell Surveillance Station geht über LTE echt gut.

  6. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: wonoscho 03.12.19 - 17:07

    Mein Schwager hat auf dem Land 2 Mbit/s ADSL von der Telekom.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 03.12.19 17:13 durch wonoscho.

  7. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: Gurli1 03.12.19 - 17:36

    Snoozel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Vorteil von LTE ist aber wieder der schön fixe Upload. Der ist
    > schneller als bei vielen Glasfasertarifen. Als Koax sowieso.
    > Der Zugriff auf NAS und speziell Surveillance Station geht über LTE echt
    > gut.

    Glasfaser hat normalerweise ganz guten Upload. Ich kann bei mir bis zu 200 Mbit haben im Privatkundentarif. Firmenkunden können noch viel höher buchen, aber das kostet dann natürlich entsprechend mehr.
    Aber ja, wer nicht zumindest Vectoring DSL hat, fährt mit dem LTE Upload oft besser. Aber auch hier gilt: Zur Rush Hour am Abend kann es eng werden.

  8. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: LinuxMcBook 03.12.19 - 18:46

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das klingt ja so als wenn alle 100Mbit haben könnten.
    >
    > Klar...
    > immer noch 25% mit weniger als 10Mbit klingt ja auch scheiße.
    >
    > Edit: ahso ne die rechnen LTE als Breitbandversorgt.

    Ja, nervig, dass die meisten Zahlen in dem aktuellen Bereicht LTE und Festnetz-Internet vermischen.
    Wenn man sich die Zahlen im Detail ansieht, dann sieht man trotzdem, dass weniger als 7% der Haushalt nur 10 MBit oder weniger haben.

  9. Re: Kaum Datenraten über 200 MBit ?!111elf

    Autor: spezi 03.12.19 - 22:12

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Edit: ahso ne die rechnen LTE als Breitbandversorgt.
    > Aber das hat IMO auch nur 100mbit und so lausig wenig Volumen das man es
    > eigentlich nicht nutzbar ist.

    Bitte nicht einfach irgendwas behaupten.

    Die Zahlen zur Breitbandversorgung stammen wie immer aus dem Breitbandatlas. Und im Breitbandatlas zählt LTE als ">=6 Mbit/s", aber nicht mehr als ">=16 Mbit/s". Siehe Abbildung 4 in
    https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Publikationen/DG/breitband-verfuegbarkeit-ende-2018.pdf?__blob=publicationFile

    Dementsprechend liegt die Verfügbarkeit bei allen Technologien für >= 50 Mbit/s bei 87,8% (Abb. 2), bei leitungsgebundenen Technologien bei 87,7% (Abb. 3). Die 0,1 % Unterschied kommen wohl von Richtfunk/WIMAX und ähnlichen Technologien. LTE spielt wie gesagt per Definition dort keine Rolle mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Heide
  2. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-72%) 8,50€
  3. (-70%) 5,99€
  4. (-79%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest: Bose zeigt Sonos, wie es geht
Smarter Akku-Lautsprecher im Praxistest
Bose zeigt Sonos, wie es geht

Der Portable Home Speaker ist Boses erster smarter Lautsprecher mit Akkubetrieb. Aus dem kompakten Gehäuse wird ein toller Klang und eine lange Akkulaufzeit geholt. Er kann anders als der Sonos Move sinnvoll als smarter Lautsprecher verwendet werden. Ganz ohne Schwächen ist er aber nicht.
Ein Praxistest von Ingo Pakalski

  1. ANC-Kopfhörer Bose macht die Noise Cancelling Headphones 700 besser
  2. Anti-Schnarch-Kopfhörer Bose stellt Sleepbuds wegen Qualitätsmängeln ein
  3. Noise Cancelling Headphones 700 im Test Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Drucker: Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären
      Drucker
      Xerox verhandelt Übernahme mit HP-Inc.-Aktionären

      Xerox redet offiziell mit HP-Investoren über die geplante Übernahme des Herstellers. Laut einer Präsentation, die von HP veröffentlicht wurde, sollen Cross-Selling und eine einheitliche Plattform für Kunden ein geschätztes Umsatzwachstum von 1 bis 1,5 Milliarden US-Dollar erbringen.

    2. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
      VPN-Technik
      Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

      Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

    3. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
      Exit Scam
      Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

      Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.


    1. 16:32

    2. 16:26

    3. 15:59

    4. 15:29

    5. 14:27

    6. 13:56

    7. 13:33

    8. 12:32