Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Router-Hacker…

Telekom hätte das Geld glatt über Inkasso eingezogen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Telekom hätte das Geld glatt über Inkasso eingezogen

    Autor: solary 02.06.18 - 08:08

    Warum erst die Bundesnetzagentur aktiv werden must will mir nicht in den Kopf.
    Warum sollen Deutsche Bürger für Betrug ins Ausland zahlen?

    Aber wie ich die Telekom kenne hätte die ihre Kunden bis zur Pfändung ausgequetscht.
    Das dumme ist, Internet + Telefon wird dann gesperrt bis man zahlt.
    Hat man dann nur Glasfaser von der Telekom im Haus musst man einfach zahlen oder ohne Netz leben.
    Daher lieber wenn FTTH/B gelegt wird 2 Kabel ins Haus, Telekom und Vodafone.
    So könnte man notfalls mal wechseln.

  2. Re: Telekom hätte das Geld glatt über Inkasso eingezogen

    Autor: Sascha Klandestin 04.06.18 - 17:31

    solary schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum erst die Bundesnetzagentur aktiv werden must will mir nicht in den
    > Kopf.

    Weil sonst jeder Betrogene individuell in einem Gerichtsverfahren seine Unschuld hätte beweisen müssen.

    > Warum sollen Deutsche Bürger für Betrug ins Ausland zahlen?

    Es musste ja erstmal festgestellt werden, ob es Betrug ist. Schließlich sind den ausländischen Netzbetreibern auch Kosten entstanden, auf denen sie jetzt sitzen bleiben. Hätten die Telekom oder deren Kunden grob fahrlässig gehandelt, hätten sie vielleicht für entstandene Schäden aufkommen müssen.

    > Aber wie ich die Telekom kenne hätte die ihre Kunden bis zur Pfändung
    > ausgequetscht.

    Praktisch alle Provider haben ihr Rechnungswesen so weit automatisiert, dass sie dich ohne weiteres menschliches Zutun in die Privatinsolvenz schicken können.

    > Das dumme ist, Internet + Telefon wird dann gesperrt bis man zahlt.
    > Hat man dann nur Glasfaser von der Telekom im Haus musst man einfach zahlen
    > oder ohne Netz leben.
    > Daher lieber wenn FTTH/B gelegt wird 2 Kabel ins Haus, Telekom und
    > Vodafone.
    > So könnte man notfalls mal wechseln.

    ... du meinst nach etwa 3,5 Jahren, wenn der Schufa-Eintrag gelöscht wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochland SE, Heimenkirch, Schongau
  2. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  3. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg
  4. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    Garmin Fenix 6 im Test: Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen
    Garmin Fenix 6 im Test
    Laufzeitmonster mit Sonne im Herzen

    Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit, im Spezialmodus sogar bis zu 120 Tage: Garmin setzt bei seiner Sport- und Smartwatchserie Fenix 6 konsequent auf Akku-Ausdauer. Beim Ausprobieren haben uns neben einem System zur Stromgewinnung auch neue Energiesparoptionen interessiert.
    Ein Test von Peter Steinlechner

    1. Fenix 6 Garmins Premium-Wearable hat ein Pairing-Problem
    2. Wearable Garmin Fenix 6 bekommt Solarstrom

    Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
    Galaxy Fold im Hands on
    Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

    Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
    2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
    3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    1. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.

    2. Lufttaxi: Volocopter hebt in Stuttgart ab
      Lufttaxi
      Volocopter hebt in Stuttgart ab

      In Stuttgart ist der Volocopter erstmals in einer europäischen Innenstadt abgehoben. Rund vier Minuten befand sich das Flugtaxi in der Luft. Für kommerzielle Flüge fehlt jedoch noch die Genehmigung.

    3. Pixel: Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt
      Pixel
      Googles neue Kamera-App vom Pixel 4 geleakt

      Programmierer haben sich die geleakte neue Version von Googles Kamera-App genauer angeschaut und einige Verbesserungen in der Benutzerführung entdeckt. Zudem sollen Nutzer die automatischen Hinweise während der Aufnahme abschalten können.


    1. 11:39

    2. 15:47

    3. 15:11

    4. 14:49

    5. 13:52

    6. 13:25

    7. 12:52

    8. 08:30