Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesnetzagentur: Telekom muss…

Anders rum?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anders rum?

    Autor: buuii 24.04.18 - 15:33

    Kann man nun auch die Telekom zwingen Leerrohre für andere Glasfasernetze mit zu verlegen?

  2. Re: Anders rum?

    Autor: WhiteWisp 24.04.18 - 16:22

    wenn die Telekom mal als erstes irgendwo ausbauen würde :p

  3. Re: Anders rum?

    Autor: Trockenobst 24.04.18 - 17:26

    buuii schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann man nun auch die Telekom zwingen Leerrohre für andere Glasfasernetze
    > mit zu verlegen?

    1. Bei gewonnen Ausschreibungen müssen die Arbeiten im selben Jahr beginnen
    2. Die Tiefbauarbeiten müssen europaweit ausgeschrieben werden
    3. Bei geplanten Projekten von lokalen Anbietern gibt es für die sekundär und tertiären Anbietern a) eine Beteiligungsverpflichtung am Tiefbau b) 12-36 Monate nach Verlegung der Kabel einen Cooldown was die Nutzung des Kabels angeht

    Somit ist derjenige, der 1. schnell was ausbauen will, 2. auch Baggerfahrer hat und 3. der erste auf einer Strecke ist für die ersten drei Jahre der Gewinner. Das was momentan läuft ist, dass Magenta fast alle Ausschreibungen gewinnt, aber 2. mangels Ausschreibungspflicht sich für Jahre(!) aus dem Ausbau herausmogelt weil sie behaupten(!) dass es keine Trupps gibt und 3. beim mitverlegen sofort an die Kunden/Nachfrage herankommt, die andere lokale Anbieter erst "Aufgebaut" hat.

    Viele kleine lokale Anbieter müssen die Verteilerkästen lange vorher ordern, möglicherweise ein Verteilerhäuschen bauen und Marketingkosten ausgeben, interessierte Kunden gewinnen. Magenta greift in ihre fertigen Marketingprodukte, in das Lager mit den fertig bestellten Verteilerkästen.

    Genau das was teuer für Magenta ist, nämlich auf eigene Kosten festzustellen ob es in einem Gebiet interessierte Kunden gibt, und dann als Erstes auszubauen und andere dann mitziehen müssen. Genau das tun sie fast nirgendwo.

    Es gibt massig berichte von Dörfern die ganze WLAN-Mesh Projekte fertig hatten und in der letzten Minute kommt dann Magenta mit ihrem Angebot dass 0,01EURO günstiger ist. Die kopieren das gesamte aufgearbeitete Konzept, die fertigen Adressen, alles.
    Und dann passiert meistens Monate, wenn Jahre nichts. Weil es keinen Zwang gibt die bereits geleistete Planungsarbeit zu übernehmen.

    Das sind alles Pro Monopolistengesetze.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  3. Ruhrverband, Essen
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,90€ (Bestpreis!)
  2. ab 23,60€
  3. (u. a. Akkuschrauber 25,99€, Schlagbohrmaschine 60,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  2. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.

  3. Amazon vs. Google: Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast
    Amazon vs. Google
    Youtube kommt auf Fire TV, Prime Video auf Chromecast

    Fire-TV-Geräte erhalten erstmals eine offizielle Youtube-App von Google. Dafür integriert Amazon eine Chromecast-Unterstützung in die Prime-Video-App. Andere Streitpunkte zwischen Amazon und Google bleiben hingegen bestehen.


  1. 19:10

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 16:31

  5. 15:32

  6. 14:56

  7. 14:41

  8. 13:20