Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung: Das BKA setzt…

Erst durch's Parlament gedrückt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: Jurastudent 25.05.10 - 18:55

    und jetzt nicht im Einsatz.

    Nicht dass man sich über diese "stumpfe" Waffe amüsieren sollte.

    Die Absichten dahinter sind alles andere als lustig.

  2. Re: Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: spanther 26.05.10 - 01:11

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und jetzt nicht im Einsatz.
    >
    > Nicht dass man sich über diese "stumpfe" Waffe amüsieren sollte.
    >
    > Die Absichten dahinter sind alles andere als lustig.

    Vom Bürger finanzierte unnötige Spionagesoftware halt! ;)

  3. Re: Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: das original 26.05.10 - 02:02

     
    ich gebe mal eine grobe einschätzung der situation.


    das BKA lügt entweder, oder sie haben die möglichkeit einer
    solchen software völlig überschätzt.
    ich vermute mal, dass die wirklichen fahnder, also die kleinen
    beamten, die die arbeit machen, sich über die pro-spionage
    propaganda ihrer chefs vom ersten tage an nur lustig gemacht
    haben, und es - wie wir - besser wussten.

    was den verfassungsschutz angeht ... wozu brauchen die eine software,
    die man erst umständlich übertragen muss?
    was zum beispiel dann, wenn eine firewall existiert oder ein
    richter nicht mitspielt (!), überhaupt nicht geht?

    wenn die wirklich was von dir wollen, brechen die einfahc illegal
    in dein haus ein und installieren dir ne abhöre in die tastatur,
    in die graphikarte, oder in deinen telekom-router rein, und du hast
    null chance das an deinen PPP aktivitäten zu bemerken, dass da
    jemand mitguckt.

    üblich ist auch, dass der verfassungsschutz einfach deinen
    einwahlprovider dazu verpflichtet, daten weiterzugeben, zu speichern,
    oder sich direkt in deine telefonleitung bzw den anschlus der shared
    line des netzbetreibers dazwischenschaltet.

    wozu ein einzelnes betriebssystem mit einem trojaner
    ausrüsten wenn man mit dem schreiben eines briefes und
    dem dreh eines schraubenziehers gleich die ganze leitung
    abhören kann?


    der bundestrojaner kann terrorakte verhindern und bringt
    künderfücker in den knast, haben sie uns gesagt.

    ja genau: und hartz IV schafft arbeitsplätze, die griechischen
    mathelehrer haben die finanzkrise verursacht, und edmund stoiber
    schafft die bürokratie in europa ab.

    und wir glauben das auch noch.
     

  4. Re: Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: spanther 26.05.10 - 02:27

    das original schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der bundestrojaner kann terrorakte verhindern und bringt
    > künderfücker in den knast, haben sie uns gesagt.

    Wohl kaum! ;)
    Meist sind nämlich die Datentauscher, welche damit ja verfolgt werden sollen, keine Vergewaltiger! Eher "Konsumenten illegaler Medien" bringt es in den Knast, aber sicher kaum Täter! :)

    Und "ECHTE" Terroristen sind wohl kaum so blöde und lassen sich durch sowas fangen ;)

    > ja genau: und hartz IV schafft arbeitsplätze, die griechischen
    > mathelehrer haben die finanzkrise verursacht, und edmund stoiber
    > schafft die bürokratie in europa ab.

    Ach das sowieso! ;)

    > und wir glauben das auch noch.

    Na ich werd das wohl kaum glauben, aber was bringt schon meine Wahlstimme, wenn ich damit gegen die dummtreue Stupidität der vielen anderen Wähler ankämpfe, die immer wieder genau die Parteien wählen, von denen sie danach in den Hintern getreten werden! Dafür können die anderen Vernunft Wähler wohl kaum etwas! -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. LEW Service & Consulting GmbH, Augsburg
  2. Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-79%) 12,50€
  2. 2,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

Noise Cancelling Headphones 700 im Test: Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus
Noise Cancelling Headphones 700 im Test
Boses bester ANC-Kopfhörer sticht Sony vielfach aus

Bose schafft mit seinen neuen Noise Cancelling Headphones 700 eine fast so gute Geräuschreduzierung wie Sony und ist in manchen Punkten sogar besser. Die Kopfhörer haben uns beim Testen aber auch mal genervt.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Bose Frames im Test Sonnenbrille mit Musik
  2. Noise Cancelling Headphones 700 ANC-Kopfhörer von Bose versprechen tollen Klang
  3. Frames Boses Audio-Sonnenbrille kommt für 230 Euro nach Deutschland

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  2. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  3. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs

  1. Kernel: Defekte Dateisysteme bringen Linux zum Stolpern
    Kernel
    Defekte Dateisysteme bringen Linux zum Stolpern

    In einer Diskussion um die Aufnahme eines neuen Dateisystems in den Linux-Kernel wird klar, dass viele Dateisystemtreiber mit defekten Daten nicht klarkommen. Das kann nicht nur zu Abstürzen führen, sondern auch zu Sicherheitslücken.

  2. Aktion "Wir jagen Funklöcher": Telekom will 50 Funklöcher gratis schließen
    Aktion "Wir jagen Funklöcher"
    Telekom will 50 Funklöcher gratis schließen

    Gemeinden im LTE-Funkloch können sich jetzt von der Telekom schnell versorgen lassen. Doch sie müssen selbst aktiv werden und einen Antennenstandort anbieten. Die Telekom zahlt alles.

  3. Optiplex 7070 Ultra: Dell erfindet den AiO-PC neu
    Optiplex 7070 Ultra
    Dell erfindet den AiO-PC neu

    Wer bisher einen All-in-One-Rechner gekauft hat, war auf ein System oder ein Display festgelegt. Dells Ansatz kombiniert einen aufrüstbaren Mini-PC im Monitorarm mit einem fast beliebigen Bildschirm, wobei nur ein einziges Kabel hinter den Tisch führt.


  1. 16:04

  2. 15:01

  3. 15:00

  4. 14:42

  5. 14:16

  6. 13:46

  7. 12:58

  8. 12:40