Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung: Das BKA setzt…

Erst durch's Parlament gedrückt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: Jurastudent 25.05.10 - 18:55

    und jetzt nicht im Einsatz.

    Nicht dass man sich über diese "stumpfe" Waffe amüsieren sollte.

    Die Absichten dahinter sind alles andere als lustig.

  2. Re: Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: spanther 26.05.10 - 01:11

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und jetzt nicht im Einsatz.
    >
    > Nicht dass man sich über diese "stumpfe" Waffe amüsieren sollte.
    >
    > Die Absichten dahinter sind alles andere als lustig.

    Vom Bürger finanzierte unnötige Spionagesoftware halt! ;)

  3. Re: Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: das original 26.05.10 - 02:02

     
    ich gebe mal eine grobe einschätzung der situation.


    das BKA lügt entweder, oder sie haben die möglichkeit einer
    solchen software völlig überschätzt.
    ich vermute mal, dass die wirklichen fahnder, also die kleinen
    beamten, die die arbeit machen, sich über die pro-spionage
    propaganda ihrer chefs vom ersten tage an nur lustig gemacht
    haben, und es - wie wir - besser wussten.

    was den verfassungsschutz angeht ... wozu brauchen die eine software,
    die man erst umständlich übertragen muss?
    was zum beispiel dann, wenn eine firewall existiert oder ein
    richter nicht mitspielt (!), überhaupt nicht geht?

    wenn die wirklich was von dir wollen, brechen die einfahc illegal
    in dein haus ein und installieren dir ne abhöre in die tastatur,
    in die graphikarte, oder in deinen telekom-router rein, und du hast
    null chance das an deinen PPP aktivitäten zu bemerken, dass da
    jemand mitguckt.

    üblich ist auch, dass der verfassungsschutz einfach deinen
    einwahlprovider dazu verpflichtet, daten weiterzugeben, zu speichern,
    oder sich direkt in deine telefonleitung bzw den anschlus der shared
    line des netzbetreibers dazwischenschaltet.

    wozu ein einzelnes betriebssystem mit einem trojaner
    ausrüsten wenn man mit dem schreiben eines briefes und
    dem dreh eines schraubenziehers gleich die ganze leitung
    abhören kann?


    der bundestrojaner kann terrorakte verhindern und bringt
    künderfücker in den knast, haben sie uns gesagt.

    ja genau: und hartz IV schafft arbeitsplätze, die griechischen
    mathelehrer haben die finanzkrise verursacht, und edmund stoiber
    schafft die bürokratie in europa ab.

    und wir glauben das auch noch.
     

  4. Re: Erst durch's Parlament gedrückt...

    Autor: spanther 26.05.10 - 02:27

    das original schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der bundestrojaner kann terrorakte verhindern und bringt
    > künderfücker in den knast, haben sie uns gesagt.

    Wohl kaum! ;)
    Meist sind nämlich die Datentauscher, welche damit ja verfolgt werden sollen, keine Vergewaltiger! Eher "Konsumenten illegaler Medien" bringt es in den Knast, aber sicher kaum Täter! :)

    Und "ECHTE" Terroristen sind wohl kaum so blöde und lassen sich durch sowas fangen ;)

    > ja genau: und hartz IV schafft arbeitsplätze, die griechischen
    > mathelehrer haben die finanzkrise verursacht, und edmund stoiber
    > schafft die bürokratie in europa ab.

    Ach das sowieso! ;)

    > und wir glauben das auch noch.

    Na ich werd das wohl kaum glauben, aber was bringt schon meine Wahlstimme, wenn ich damit gegen die dummtreue Stupidität der vielen anderen Wähler ankämpfe, die immer wieder genau die Parteien wählen, von denen sie danach in den Hintern getreten werden! Dafür können die anderen Vernunft Wähler wohl kaum etwas! -.-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Raum Heidelberg / Rhein-Neckar
  2. JENOPTIK AG, Jena
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. OEDIV KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
    Verkehrssicherheit
    Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

    Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
    2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
    3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    Mobile-Games-Auslese: Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
    Mobile-Games-Auslese
    Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone

    Markus Fenix aus Gears of War kämpft in Gears Pop gegen fiese (Knuddel-)Aliens und der Typ in Tombshaft erinnert an Indiana Jones: In Mobile Games tummelt sich derzeit echte und falsche Prominenz.
    Von Rainer Sigl

    1. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs
    2. Dr. Mario World im Test Spielspaß für Privatpatienten
    3. Mobile-Games-Auslese Ein Wunderjunge und dreimal kostenloser Mobilspaß

    1. Compiler: LLVM 9 baut x86-Linux-Kernel
      Compiler
      LLVM 9 baut x86-Linux-Kernel

      Die aktuelle Version 9 des Compiler-Baukastens LLVM ermöglicht erstmals das Bauen des Linux-Kernels für x86-Systeme. Darüber hinaus ist die Unterstützung für den CPU-Befehlssatz RISC-V nun stabil.

    2. Cascade Code: Microsoft bringt Open-Source-Schrift für Programmierer
      Cascade Code
      Microsoft bringt Open-Source-Schrift für Programmierer

      Statt Courier etwas neues Ausprobieren: Cascade Code ist eine quelloffene Schriftart, die Microsoft speziell für Terminals und Programmiersprachen auslegt. Symbole wie Klammern und die Ziffer 0 sind in allen Größen gut erkennbar, Umlaute hingegen weniger.

    3. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X: AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
      Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X
      AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner

      Mit dem Epyc 7H12 gibt es eine 64-kernige Server-CPU speziell für wassergekühlte Nodes in Supercomputern. Zudem soll AMD mit dem Ryzen 5 3500X künftig einen Hexacore mit sechs Threads verkaufen.


    1. 11:10

    2. 10:34

    3. 10:01

    4. 09:44

    5. 08:49

    6. 08:43

    7. 07:47

    8. 07:28