Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung: "Datenschützer…

Bundesregierung: "Datenschützer nicht für NSA-Skandal zuständig"

Der Sprecher des Bundesinnenministeriums belehrt den Bundesdatenschützer, dass Prism, Tempora und XKeyscore nicht in seinen Aufgabenbereich fallen würden. Doch Peter Schaar sieht das anders.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Skandal? Welcher Skandal? 3

    Lycos | 11.09.13 17:50 12.09.13 13:15

  2. Dieser Innenminister ist nur eine CDU-Marionette. 5

    Charles Marlow | 11.09.13 19:50 12.09.13 10:32

  3. Hat Edward Snowden die Welt besser gemacht? 9

    Sander Cohen | 11.09.13 18:08 12.09.13 09:35

  4. Da ist wohl noch was im Busch 9

    Der schwarze Ritter | 11.09.13 15:51 12.09.13 09:10

  5. Datenschutz ist ein Grundrecht jedes Bürgers. 1

    csmulo | 12.09.13 07:41 12.09.13 07:41

  6. Die CDU/CSU-Regierung ist so bemüht alles unter den Teppich zu kehren... 1

    Keridalspidialose | 11.09.13 18:02 11.09.13 18:02

  7. Ich fasse zusammen 5

    baltasaronmeth | 11.09.13 15:40 11.09.13 18:02

  8. @Golem: Bitte Parteien angeben 1

    ThorstenMUC | 11.09.13 17:49 11.09.13 17:49

  9. Wozu dann einen Datenschutzbeauftragten haben? 2

    Oldschooler | 11.09.13 15:32 11.09.13 17:35

  10. Ich frage mich in wieweit ein Geheimdienst mit Zweigstelle in Deutschland sich an 3

    tezmanian | 11.09.13 15:44 11.09.13 17:05

  11. Friedrich versucht sich mit wohl mit der Masche vom NSA 1

    Ach | 11.09.13 17:03 11.09.13 17:03

  12. Verfassungsfeinde 1

    skinnie | 11.09.13 15:45 11.09.13 15:45

  13. Natürlich ... 1

    Rangar | 11.09.13 15:36 11.09.13 15:36

  14. Irgendjemand muss es ja machen! 1

    Anonymer Nutzer | 11.09.13 15:30 11.09.13 15:30

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. i-SOLUTIONS Health GmbH, Bochum
  2. AKDB, Regensburg
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. L. STROETMANN Großverbraucher GmbH & Co. KG, Werne

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,60€
  2. 2,22€
  3. (-80%) 11,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Mordhau angespielt: Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
Mordhau angespielt
Die mit dem Schwertknauf zuschlagen

Ein herausfordernd-komplexes Kampfsystem, trotzdem schnelle Action mit Anleihen bei Chivalry und For Honor: Das vom Entwicklerstudio Triternion produzierte Mordhau schickt Spieler in mittelalterlich anmutende Multiplayergefechte mit klirrenden Schwertern und hohem Spaßfaktor.
Von Peter Steinlechner

  1. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  2. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

  1. Karlsdorf-Neuthard: Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring
    Karlsdorf-Neuthard
    Telekom überbaut Glasfaser der Gemeinde mit Vectoring

    Die Telekom wollte in einer Gemeinde keine Glasfaser ausbauen. Als Karlsdorf-Neuthard selbst ein Netz verlegte, wurde mit Vectoring überbaut. Die Gemeinde musste aufhören.

  2. Glücksspiel: Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab
    Glücksspiel
    Nintendo schaltet zwei Mobile Games in Belgien ab

    Fire Emblem Heroes und Animal Crossing Pocket Camp haben demnächst ein paar Spieler weniger: Nintendo will die beiden Mobile Games in Belgien vollständig vom Markt nehmen.

  3. Entwicklung: Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen
    Entwicklung
    Github will Behebung von Sicherheitslücken vereinfachen

    Die Funktion zur Sicherheitswarnung von Github wird so erweitert, dass die Plattform auch direkt die Patches zum Einpflegen bereitstellt. Entwickler können Lücken und deren Lösung zudem in geschlossenen Gruppen betreuen.


  1. 19:15

  2. 19:00

  3. 18:45

  4. 18:26

  5. 18:10

  6. 17:48

  7. 16:27

  8. 15:30