Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesregierung lehnt Google…

einfach möhlich? - Das Stopschild funktioniert doch angeblich auch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. einfach möhlich? - Das Stopschild funktioniert doch angeblich auch

    Autor: blue-p-u-p 01.09.09 - 23:09

    Komisch, einmal ist "Auch wenn deutsche IP-Adressen für den Zugang gesperrt sind, ist der Zugriff aus Deutschland ohne großen Aufwand möglich", bei den Stopschildern der Bundesregierung ist aber alles ganz sicher.

    Wer sich da nicht verar**** vorkommt.

  2. Re: einfach möhlich? - Das Stopschild funktioniert doch angeblich auch

    Autor: GodsBoss 01.09.09 - 23:25

    Wieso verarscht? Ich glaube, du gehst von falschen Voraussetzungen aus. Alle Aktionen aller Politiker dienen nur ihrem eigenen Interesse. Ihrer Partei verschaffen sie Vorteile, denn das bietet ihnen eine bessere Basis, aber wenn sie auf Kosten der Partei eigene Vorteile bekommen können, dann wird das auch getan. Der Bürger kommt in dieser Welt nur als jemand vor, der beeinflusst werden muss, damit man an Macht kommt.

    Dann macht auch Sinn, was diese Leute tun. Ursula von der Leyen hat vor einem breiten Publikum vor kurzem einen großen Haufen längst widerlegter Dinge, also letztlich Lügen, ausgebreitet. Allerdings sahen ihre Zuhörer aus wie die Elternschaft der Seniorenabteilung der CSU und wissen das alles gar nicht. Die denken nun "Die tut was!", die jungen Leuten haben sowieso immer Unrecht, Mission accomplished!

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  3. Technische Feinheiten

    Autor: Stopschild 01.09.09 - 23:43

    Diese Stoppschilder sind hier genauso wie in China zu umgehen.
    Man muss sich lediglich von einem Proxy weiterleiten lassen, der nicht gesperrt ist.
    Das Prinzip ist hier erklärt:
    http://www.awxcnx.de/handbuch_25a.htm (Link)

    Unabhängig davon fände ich es durchaus besorgniserregend, wenn man aus diesen Gründen nun auch Seiten in den USA sperren würde.
    Das mit der Kinderpornografie ist aus meiner Sicht schon verständlich, besonders aus moralischer Sicht. Sollte dies allerdings auch auf anderen Inhalt erweitert werden, ist der Unterschied zu China nicht mehr signifikant.

  4. Re: Technische Feinheiten

    Autor: Der Kaiser! 02.09.09 - 00:43

    > Diese Stoppschilder sind hier genauso wie in China zu umgehen.

    > Man muss sich lediglich von einem Proxy weiterleiten lassen, der nicht gesperrt ist.

    > Das Prinzip ist hier erklärt: http://www.awxcnx.de/handbuch_25a.htm
    Danke für den Link. :)

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  5. Re: einfach möhlich? - Das Stopschild funktioniert doch angeblich auch

    Autor: Osborn 02.09.09 - 02:15

    GodsBoss schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso verarscht? Ich glaube, du gehst von falschen Voraussetzungen aus.
    > Alle Aktionen aller Politiker dienen nur ihrem eigenen Interesse. Ihrer
    > Partei verschaffen sie Vorteile, denn das bietet ihnen eine bessere Basis,
    > aber wenn sie auf Kosten der Partei eigene Vorteile bekommen können, dann
    > wird das auch getan. Der Bürger kommt in dieser Welt nur als jemand vor,
    > der beeinflusst werden muss, damit man an Macht kommt.
    >
    > Dann macht auch Sinn, was diese Leute tun. Ursula von der Leyen hat vor
    > einem breiten Publikum vor kurzem einen großen Haufen längst widerlegter
    > Dinge, also letztlich Lügen, ausgebreitet. Allerdings sahen ihre Zuhörer
    > aus wie die Elternschaft der Seniorenabteilung der CSU und wissen das alles
    > gar nicht. Die denken nun "Die tut was!", die jungen Leuten haben sowieso
    > immer Unrecht, Mission accomplished!


    Sehr geiler Beitrag, danke.

  6. Re: Technische Feinheiten

    Autor: GeneralScot 02.09.09 - 08:44

    Stopschild schrieb:

    > (...)
    >
    > Unabhängig davon fände ich es durchaus besorgniserregend, wenn man aus
    > diesen Gründen nun auch Seiten in den USA sperren würde.
    > Das mit der Kinderpornografie ist aus meiner Sicht schon verständlich,
    > besonders aus moralischer Sicht. Sollte dies allerdings auch auf anderen
    > Inhalt erweitert werden, ist der Unterschied zu China nicht mehr
    > signifikant.

    Aus "moralischer" Sicht? Meine "moralische" Sicht sagt mir das diese Verbrechen an sich unterbunden gehören, wir eine den Steuerzahler teuer zu stehende Armee mit Berufssoldaten und Spezialeingreifstruppen besitzen und jedes Recht unsere Interessen auf der Welt durchzusetzen. Wenn eines unserer Interessen ist und darauf hoffe ich, Kinderpornographie zu unterbinden das sollten wir dies diplomatisch und militärisch durchsetzen - mir liegt nichts daran die Freiheit der afghanischen Bevölkerung vor islamischen Fanatikern zu schützen aber mir liegt daran jeden einzelnen Perversling der Kinderpornographie erzeugt vor ein außerordentliches Gericht zu stellen und die denkbar möglichst härteset Strafe zu verhängen - wenn dies im Fall von einwandfrei festgestellter Schuld auch die Herbeiführung eines verfrühten, unnatürlichen Todes ist gerne.

    Aber meine "moralische" Sicht sagt mir nicht das wir uns abschotten und wegschauen sollten, Nichts hören, nichts sehen, nichts sprechen kann nicht in unserer Absicht sein - wir haben eine gewisse moralsiche Verantwortung unserer eigenen Vergangenheit gegenüber: Was wir tun sollte konsequent getan werden und mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln durchgesetzt werden - andernfalls sind wir an noch mehr Krisenherden in der Welt verantwortlich.

  7. Re: einfach möhlich? - Das Stopschild funktioniert doch angeblich auch

    Autor: Das Volk 02.09.09 - 09:46

    blue-p-u-p schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komisch, einmal ist "Auch wenn deutsche IP-Adressen für den Zugang gesperrt
    > sind, ist der Zugriff aus Deutschland ohne großen Aufwand möglich", bei den
    > Stopschildern der Bundesregierung ist aber alles ganz sicher.
    >
    > Wer sich da nicht verar**** vorkommt.


    Genau das hab ich mir auch als erstes gedacht, als ich den Artikel gelsen habe. Plötzlich ist es den Politikern bekannt das man sehr leicht Sperren umgehen kann, wenn aber ein Stopschild da steht dann ist dieser nicht passierbar. Es liegt quasi am der Stopschildgraphik und nicht an der Sperre.
    Eine Sperre kann man umgehen aber ein Stopschild nicht.

    Man sollte der Bundesministerin Ihren Zitat vor der Nase halten.

  8. Re: einfach möhlich? - Das Stopschild funktioniert doch angeblich auch

    Autor: WTF 02.09.09 - 11:03

    Ich hab echt gedacht ich seh nicht recht, vielleicht ein Fleck auf der Pupille? Ne das steht da wirklich.

    Ich sag ja schon lang, unsere Regierungsvertreter sind die dritt grössten Banditen in diesem Land, gleich nach den Banken und der GEZ...

    Demnächst stehen Wahlen an, man kann nur sagen, Leute geht wählen und lasst es diese Betrüger/Lügner spüren. Die SPD hats erst kürzlich gespürt was es bedeutet wenn Bürger ihren Unmut ausdrücken...

  9. Re: Technische Feinheiten

    Autor: insider 02.09.09 - 11:32

    Word!

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel (Home-Office möglich)
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Köln
  4. BWI GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 25,99€
  2. (-10%) 8,99€
  3. 2,99€
  4. 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
    2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
    3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

    Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
    Mobile-Games-Auslese
    Games-Kunstwerke für die Hosentasche

    Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
    Von Rainer Sigl

    1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
    2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
    3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

    1. US-Blacklist: Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr
      US-Blacklist
      Google gibt Huawei offenbar keine Android-Updates mehr

      Google soll wegen des Drucks der US-Regierung die Zusammenarbeit mit Huawei eingestellt haben. Damit wäre nur noch die Open-Source-Version von Android für den Hersteller verfügbar.

    2. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
      Onlinehandel
      Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

      Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

    3. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
      Premium Alexa Skills
      Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

      Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.


    1. 00:03

    2. 12:12

    3. 11:53

    4. 11:35

    5. 14:56

    6. 13:54

    7. 12:41

    8. 16:15