Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Je breiter…

Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: AgentBignose 29.08.17 - 10:55

    In Aachen Brand (30.000 Einwohner Vorort mit fließendem Übergang zu Aachen Stadt) gibt es bei meinen Eltern immer noch nur 4MBit/s über Telefon.

    Seit einem Jahr war die Straße komplett aufgerissen von Anfang bis Ende für neue Abwasserleitungen. Jetzt ist die Straße wieder zu.

    Ich war mir sicher ab jetzt wird es mindestens VDSL mit 50 MBit/s über Telefon geben.
    Also die ISPs abgeklappert. Nö garnichts wurde da verlegt. Warum auch...


    Allerdings soll angeblich 400er Unitymedia Kabel möglich sein.
    Obwohl ich kein Fan von Kabel bin, Asymmetrie Verhältnis 400/6, keine IPv4 Adressen mehr... habe ich jetzt dort einen Vertrag gemacht.


    Meiner Meinung nach ist die Ursache der Misere, dass die Telekom sicher immernoch wie ein Staatskonzern verhält und von der Politik weiterhin wie ein solcher bedient wird.
    Sie will unbedingt auf Vectoring setzten, da sie somit ihr Monopol auf der letzten Meile noch verschärfen kann.
    Alle FTTH Anbieter werden aufs bitterste im Kern bekämpft.

    Vectoring aber, kann höchstens die Probleme von vorgestern lösen, die von Morgen oder gar der Zukunft sicher nicht!

  2. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Matty194 29.08.17 - 11:47

    Wohnen deine Eltern irgendwie außerhalb von Aachen Brand? Also am östlichen Rand von Brand? Denn das Gebiet wirkt abgesehen von diesem östlichen Randgebiet vollständig mit VDSL100 erschlossen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.17 11:47 durch Matty194.

  3. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Markus08 29.08.17 - 11:54

    Mit 4 MBit kannst du ja noch froh sein.
    Bei uns im Landkreis Regensburg (Stadtrandgemeinden, also wirklich nur einen Katzensprung von der Stadt entfernt) gibt es immer noch Gegenden mit nicht mal 1 MBit.

  4. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Slartibar 29.08.17 - 12:27

    In Brand soll doch NetAachen stark vertreten sein. Hast du dort mal nachgeschaut?

  5. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: AgentBignose 29.08.17 - 13:13

    Je nach Definition könnte östlicher Rand zutreffen -> Schroufstr.

    ja habe auch bei netAachen gefragt. Nichts.

  6. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: pumok 29.08.17 - 13:46

    Wenn bei uns in der Schweiz irgendwo eine Strasse geöffnet wird, dann kommen all die Provider angerannt und betteln darum, sich an den Kosten beteiligen zu dürfen. Im Gegenzug dürfen sie dann Glasfasern einlegen.
    Das wird wohl der Grund sein, warum es bei uns funktioniert.

  7. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Sascha Klandestin 29.08.17 - 14:03

    pumok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn bei uns in der Schweiz irgendwo eine Strasse geöffnet wird, dann
    > kommen all die Provider angerannt und betteln darum, sich an den Kosten
    > beteiligen zu dürfen.

    Dafür scheint es in deutschen Stadtverwaltungen kein Formblatt zu geben.
    Wir hatten schon den Fall, dass eine Straße in 2 Jahren 3 x geöffnet wurde. Gas, später Wasser dann Telefon. Gas und Wasser kamen sogar vom selben Konzern.

  8. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Matty194 29.08.17 - 14:04

    AgentBignose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Je nach Definition könnte östlicher Rand zutreffen -> Schroufstr.
    >
    > ja habe auch bei netAachen gefragt. Nichts.

    Schroufstraße: 100 Mbit/s (Abgesehen von etwa 2 Häusern)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.17 14:06 durch Matty194.

  9. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Whitey 29.08.17 - 14:27

    Matty194 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AgentBignose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Je nach Definition könnte östlicher Rand zutreffen -> Schroufstr.
    > >
    > > ja habe auch bei netAachen gefragt. Nichts.
    >
    > Schroufstraße: 100 Mbit/s (Abgesehen von etwa 2 Häusern)

    Das spannende an solchen Kontrastierungen ist ja, man weiß nicht an was diese immense Diskrepanz liegt. Liegt das am Anbieter? An veralteten Infos? Wohnen die Eltern in besagten zwei Häusern?
    Bedeutsam ist das aber vor allem, weil anhand solcher Einzelfälle generalisiert wird "Aachener Vorort ist Internetbrachland!!!" etc.

  10. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Matty194 29.08.17 - 14:32

    Es gibt diese Einzelfälle. Leider. Also wenige einzelne Gebäude die quasi fast Inseln bilden inmitten schneller Internetverbindungen.
    Insgesamt jedoch ist um das Beispiel Aachen Brand zu mehr als 99% mit 100 Mbit/s erschlossen.

    Und wenn zusätzlich sowieso Kabelinternet an der entsprechenden Adresse verfügbar ist, dann muss man die Frage ob 4 MBit/s aus dem Aachener Vorort ein ländliches Gebiet mache klar verneinen.

  11. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Whitey 29.08.17 - 14:37

    Matty194 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt diese Einzelfälle. Leider. Also wenige einzelne Gebäude die quasi
    > fast Inseln bilden inmitten schneller Internetverbindungen.
    > Insgesamt jedoch ist um das Beispiel Aachen Brand zu mehr als 99% mit 100
    > Mbit/s erschlossen.
    >
    > Und wenn zusätzlich sowieso Kabelinternet an der entsprechenden Adresse
    > verfügbar ist, dann muss man die Frage ob 4 MBit/s aus dem Aachener Vorort
    > ein ländliches Gebiet mache klar verneinen.

    Ja klar. Ich sehe das absolut so.
    Ich wollte nur darauf hinweisen, wie aus solchen fragwürdigen Einzelfällen (immerhin wäre Kabelinternet verfügbar!) solche allgemeinen Aussagen gemacht werden.

  12. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Matty194 29.08.17 - 14:40

    Ich wollte dir auch nicht widersprechen sondern zustimmen. ;)

    Schon oft genug erlebt dass Leute im Internet geschrieben haben bei ihnen würde nicht ausgebaut werden und wenn ich Glück hatte hatten diese Leute Stadt und teilweise noch Stadtviertel angegeben. Und bereits mehrfach ließ sich relativ einfach herausfinden dass in diesen Gegenden regionale Anbieter ausgebaut hatten. Wenn man nur bei 1&1 und Konsorten nachschaut dann findet man diese Angebote natürlich nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.17 14:41 durch Matty194.

  13. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Slartibar 29.08.17 - 15:48

    EDIT zu lahm



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.17 15:48 durch Slartibar.

  14. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Andrej553 30.08.17 - 09:46

    Augsburg Pfersee 16 mbit (11 ankommend) kein Ausbau die nächsten Jahre geplant.
    In der 3t größten Stadt Bayerns, einem Stadtteil direkt neben der Innenstadt und hier nicht nur einzelne Straßen sondern viele Straßenzüge ... finde ich schon ein Armutszeugnis.
    http://www.telekom.de/breitbandausbau-deutschland
    Hier kann man den Flickenteppich schön sehen. Blöderweise gibt es bei mir in der Straße nichtmal Kabel - da Neubaugebiet und alle Gebäude per Satellit angeschlossen.

  15. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Kampfbiene 30.08.17 - 11:53

    In Augsburg baut die SWA doch mit M-Net Glasfaser aus, evtl. passiert da ja was: https://www.m-net.de/swa/

    Und ein großer Teil von Pfersee ist seitens der Telekom VDSL100/50 ausgebaut.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.17 11:54 durch Kampfbiene.

  16. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: tha_specializt 30.08.17 - 12:39

    AgentBignose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > keine IPv4 Adressen mehr...

    ... was natürlich grober Schwachfug ist, bei Unitymedia hat man natürlich eine 4er WAN Adresse.

    Ohne IPv4 Adressen gäbe es kein Internet und keine Menschen die online sind - auch heute noch. IPv4 wird niemals komplett abgeschafft, das ist technisch nicht möglich aber in MEHREREN JAHRZEHNTEN wird die v4 Adresse nur noch lokal eindeutig sein, mit ihr kann man dann einen Freund aus Übersee (oder auch aus einer anderen Stadt!) nicht mehr oder nicht unbedingt erreichen ... nur noch mittels der automatischen 6/4 Kapselung bzw. intelligentem provider routing - dein Anbieter könnte auch durchaus bis in alle Ewigkeit für die Kunden IPv4 anbieten und dann das routing eben in Absprache mit dem carrier zeitlich begrenzt von anderen routen abgrenzen ... aber das wird vermutlich kein Provider machen wollen weil es Rechenzeit und Arbeitszeit kostet



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.17 12:42 durch tha_specializt.

  17. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Andrej553 30.08.17 - 13:10

    Beides Korrekt. Beide bauen jedoch die fehlenden Straßenzüge (was wie man auf der Karte sind nicht eine wenige sondern mehrere dutzend) nicht aus. Ich hab die letzten 3 Jahre mit öfters darüber aufgeregt und wenn man alles zusammen nimmt bestimmt 100 mal angerufen. Auch bei der Stadt selbst bzgl Fördergelder etc.

    Ergebnis: Vielleicht bauen sie in 4 Jahren aus.

  18. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Matty194 30.08.17 - 13:27

    Und die betroffenen Straßenzüge liegen nicht einfach nur im Nahbereich beziehungsweise ist deren kvz von der Nahbereichsregelung betroffen?

  19. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: Andrej553 30.08.17 - 17:56

    Was meinst du mit Nahbereich?
    Und was hat es damit zu tun, dass die nächsten Jahre nicht ausgebaut wird während nur 16mbit Verfügbar sind?

  20. Re: Aachener Vorort 4MBit/s, ist das ländliches Gebiet?

    Autor: sneaker 30.08.17 - 18:09

    In den Nahbereichen um die Vermittlungsstellen war bisher ein Outdoor-Ausbau von VDSL verboten. Das Verbot wurde nun aufgehoben und der Nahbereich um die Vermittlung (Franz-Kobinger-Str. 3) wird voraussichtlich 2H2018/2019 von der Telekom mit Vectoring versorgt werden.

    Zum Nahbereich gehören u.a. alle KVz mit maximal 550m Kabellänge zur Vermittlung. Wie genau da die KVz in Pfersee stehen, weiß ich aber nicht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. 1WorldSync GmbH, Köln
  2. Kisters AG, Karlsruhe
  3. Zech Management GmbH, Bremen
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 309,00€
  2. 72,99€ (Release am 19. September)
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  4. 83,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bandlaufwerke als Backupmedium: Wie ein bisschen Tetris spielen
Bandlaufwerke als Backupmedium
"Wie ein bisschen Tetris spielen"

Hinter all den modernen Computern rasseln im Keller heutzutage noch immer Bandlaufwerke vor sich hin - eine der ältesten digitalen Speichertechniken. Golem.de wollte wissen, wie das im modernen Rechenzentrum aussieht und hat das GFZ Potsdam besucht, das Tape für Backups nutzt.
Von Oliver Nickel


    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
    DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
    Die Tastatur mit dem großen ß

    Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
    Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

    1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
    2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
    3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

    1. Bildbearbeitung: Neuronales Netzwerk erkennt Photoshop-Manipulationen
      Bildbearbeitung
      Neuronales Netzwerk erkennt Photoshop-Manipulationen

      Mit Photoshop lassen sich Porträts mitunter sehr subtil, aber aussagekräftig bearbeiten - und für menschliche Betrachter nicht feststellbar. Ein Forscherteam hat ein neuronales Netzwerk darauf trainiert, die Fälschungen zu erkennen.

    2. Firmware: ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen
      Firmware
      ME-Cleaner startet Support aktueller Intel-Plattformen

      Mit Hilfe des Werkzeugs ME-Cleaner können Nutzer die Intel ME auf ihrem Rechner deaktivieren. Das Team arbeitet nun an dem Support für Version 12 und für die Coffee-Lake-Plattformen.

    3. Game Studios: Amazon entlässt Mitarbeiter und stellt Spiele ein
      Game Studios
      Amazon entlässt Mitarbeiter und stellt Spiele ein

      E3 2019 Parallel zur Spielemesse E3 haben die Amazon Game Studios mehreren Dutzend Angestellten gesagt, sie hätten 60 Tage Zeit, um sich andere Positionen im Unternehmen zu suchen, ansonsten würden sie entlassen.


    1. 10:40

    2. 10:28

    3. 10:13

    4. 09:07

    5. 09:00

    6. 08:48

    7. 08:41

    8. 08:10