Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Je breiter…

Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Marcus1964 29.08.17 - 11:39

    (kwt)

  2. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Schrödinger's Katze 29.08.17 - 12:53

    Die Piraten diskutieren immer noch darüber, wie man Glasfaser geschlechtsneutral bezeichnen kann bzw. darf bzw. soll.

  3. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: non_existent 29.08.17 - 13:16

    Schrödinger's Katze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Piraten diskutieren immer noch darüber, wie man Glasfaser
    > geschlechtsneutral bezeichnen kann bzw. darf bzw. soll.

    Ich hab geweint vor Lachen. Ich like nie, aber könnte ich es hier, würde ich es tun.

  4. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Eisboer 29.08.17 - 13:30

    Genau das werden sie vermutlich nicht mehr tun, weil die empathischen Menschen das Schiff schon länger verlassen haben.

    Zurückgeblieben ist ein Haufen von technikaffinen Menschen, die nur progressiv sind, wenn es um Bytes geht.

  5. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: enavigo 29.08.17 - 13:44

    Doch.
    und zwar eine recht klare Vorstellung wie der Glasfaserausbau stark beschleunigt werden kann.
    Und zwar nicht nur auf dem Papier - sondern pragmatisch.
    aus dem Wahlprogramm:
    "9.5.3 Bundesweite einheitliche Genehmigung für Micro-Trenching
    Wir PIRATEN fordern eine flächendeckende bundesweite Genehmigung und Richtlinie für den Einsatz von Micro-Trenching (Frästechnik) zur Verlegung von Glasfaserleitungen. Hiermit ist das Ziel einer schnellen, flächendeckenden Anbindung möglichst vieler Menschen mit schnellem Internet ohne einzelne, kommunale oft langfristige Genehmigungsverfahren zu erreichen."

  6. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Muhaha 29.08.17 - 13:44

    Eisboer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das werden sie vermutlich nicht mehr tun, weil die empathischen
    > Menschen das Schiff schon länger verlassen haben.

    Auweia.

    > Zurückgeblieben ist ein Haufen von technikaffinen Menschen, die nur
    > progressiv sind, wenn es um Bytes geht.

    Genau das hat den Piraten das Genick gebrochen. Die Leute, die in den Boom-Zeiten eingestiegen sind. Die Abkehr von ihren Kernthemen, das Mutieren der Partei zu einem Forum für Spinner, die im Kampf gegen ideologische Abweichler lieber die eigene Partei ruinieren, anstatt konstruktive, sinnvolle Opposition zu betreiben. Viel zu viele dummdreiste Ponaders, viel zu wenig Julia Redas.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.17 13:45 durch Muhaha.

  7. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Whitey 29.08.17 - 14:11

    Die Entwicklung der Piraten war aber vorher in gewisser Hinsicht auch abzusehen, da sie sich selbst zu einer Partei gemacht haben, die als Anlaufstelle für all jene dienen sollte, die eben demokratisch mitarbeiten wollten - und das wollten eben viele. Dass man hierdurch nicht nur irgendwelche technikaffinen Nerds anspricht, sondern alle möglichen Leute anzieht - egal ob und in wieweit deren Positionen politisch realisierbar sind - ist eben die Kehrseite der absoluten Offenheit der Partei gewesen. Letztlich hätte sich die Partei ab einem bestimmten Zeitpunkt - aus dem Sammelsurium an unterschiedlichen Positionen - nur eine für sie genehme Linie erarbeiten müssen, anstatt stunden-, tage- und monatelang über irgendwelchen basisdemokratischen Firlefanz zu diskutieren. Die Piraten sind daran zerbrochen, dass sie geglaubt haben, sie könnten mithilfe von Technik die Politik neu erfinden und wurden eines besseren belehrt, weil sich bestimmte etablierte Strukturen (innerparteilich, politisch) bisher recht gut bewährt haben.

  8. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: TrollNo1 29.08.17 - 14:28

    Die gibts noch? Ich dachte, beim letzten Parteitag wurde das Hotel geplündert und dann wars das?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  9. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Palerider 29.08.17 - 15:24

    Das ist hundsgemein formuliert und sachlich vermutlich falsch (wenn auch lustig :-)), trifft aber die Kernproblematik der Piraten. Nämlich, dass liquid democracy zwar eine schöne Idee ist aber in der Praxis leider unbrauchbar.

  10. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Klausens 29.08.17 - 15:45

    Na GlarfaserInnen halt.

    Scherz beiseite: Lichtleitende wär doch was.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.17 15:49 durch Klausens.

  11. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: fg (Golem.de) 30.08.17 - 16:09

    Hallo!

    Wie es am Ende des Artikels heißt, haben wir uns nur die Programme der Parteien angeschaut, die Chancen haben, in den kommenden Bundestag einzuziehen. Da gehören die Piraten nun einmal nicht dazu.

    Grüße,

    Friedhelm Greis
    Golem.de

  12. Re: Die Piraten haben zu dem Thema keine Meinung? (kwt)

    Autor: Faksimile 30.08.17 - 20:26

    Das Glasfaser!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  3. HHK Datentechnik GmbH, Braunschweig
  4. DATAGROUP Köln GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-80%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. AT&T Testnutzer in 5G-Netzwerk misst 1,7 GBit/s
  2. Netzausbau Städtebund-Chef will 5G-Antennen auf Kindergärten
  3. SK Telecom Deutsche Telekom will selbst 5G-Ausrüstung entwickeln

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
      Funklöcher
      Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

      Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

    2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
      Bethesda
      Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

      Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

    3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
      Roli Lumi
      Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

      Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


    1. 18:13

    2. 17:54

    3. 17:39

    4. 17:10

    5. 16:45

    6. 16:31

    7. 15:40

    8. 15:27