Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Mit dem…

Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: Tylon 31.08.17 - 14:47

    Ich weiß es wirklich nicht, aber wieviel fährt denn so ein Taxi-Mann/Frau pro Abend?
    Üblicherweise fahre ich aus der Großstadt in die Vorstadt. Früher in ein Wohnviertel in der Stadt aber am Rand. Speziell bei Events wie der Wiesn machen das viele und die Taxler haben rund um die Uhr zu tun.
    D.h. der fährt 8 Stunden und da jeweils 20min. Hin 10km, zurück 10km. Auch Stadtintern (vorher) waren diese Entfernungen üblich.
    Jetzt rechnen wir mal noch bisschen Pause ein, dann komm ich auf 20 Fahrten a 20 min a 20 km macht 400km.
    Welcher deutsche Hersteller hat denn Autos, die ohne Range Extender die 400km mit Heizung/Klima bei rasantem Fahrstil (Zeit=Geld) mitmachen?
    Machen wir stattdessen nen Range-Extender rein, fährt der 2 Tonnen Obere Mittelklasse Brummer dann am Schluß immer mit nem 1,3 Liter Motor bei 10 Liter Verbrauch. Hm.
    Oder halt Tesla, die das soweit hinbekommen.
    Und ja, da wird gebremst. Spart trotzdem nicht die Hälfte ein. Wenn ich nach drölf Bier nach Hause möchte, möcht ich dem Taxler nicht beim Schieben helfen.

    Sicher ist auch nicht jeder Taxler und immer voll ausgelastet. Aber wenn denen das Hauptgeschäft schwer gemacht wird....
    -> da könnte es Gegenwind geben.

  2. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: Mingfu 31.08.17 - 14:55

    Deine Kalkulation stimmt vorn und hinten nicht. Im Stadtverkehr 20 km in 20 Minuten ist vollkommen unrealistisch. Die Durchschnittsgeschwindigkeit in vielen Städten liegt bei 20 bis 30 km/h. Solch eine Tour ist also eher mit dem Doppelten der Zeit anzusetzen. Demzufolge wäre die Fahrleistung einer Schicht dann irgendwo bei der Hälfte anzusiedeln.

    Außerdem haben Taxis vielfach feste Warteplätze innerhalb einer Stadt. Dort würde sich entsprechende Ladeinfrastruktur anbieten, so dass durchaus zwischendrin auch etwas nachgeladen werden kann (wenngleich auch nicht voll).

  3. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: helgebruhn 31.08.17 - 14:58

    Also hier in Berlin fahren immer mehr Tesla-Taxis rum, was auch absolut Sinn macht, GERADE in Städten. An den entsprechenden Haltestellen an Bahnhöfen etc. steht die eine oder andere Ladesäule und während die Taxis auf Kundschaft warten (vor allem die hinteren Autos haben ja mehr Zeit), wird geladen wenn notwendig.

    Gerade in Teslas geht das ja an Schnelladestationen rasant. Ich hab mich da mal mit nem Fahrer unterhalten, die sind schwer begeistert davon, vor allem auch die Fahrgäste. Keine Geräusche drinnen, flüsterleise, dazu schnell ohne Ende und vor allem wirtschaftlich fürs unternehmen. Anschaffung teurer, das stimmt, aber quasi keine Betriebskosten, vom Strom mal abgesehen, aber der kostet auch nicht viel.

  4. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: ve2000 31.08.17 - 15:02

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tesla für Alle

    Nein, ich persönlich will keinen.
    Nicht meine Fahrzeugklasse...wenn die mal richtige Männerautos bauen...dann möglicherweise.
    :-)

  5. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: Tylon 31.08.17 - 16:52

    Mingfu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Deine Kalkulation stimmt vorn und hinten nicht. Im Stadtverkehr 20 km in 20
    > Minuten ist vollkommen unrealistisch. Die Durchschnittsgeschwindigkeit in
    > vielen Städten liegt bei 20 bis 30 km/h. Solch eine Tour ist also eher mit
    > dem Doppelten der Zeit anzusetzen. Demzufolge wäre die Fahrleistung einer
    > Schicht dann irgendwo bei der Hälfte anzusiedeln.
    >
    > Außerdem haben Taxis vielfach feste Warteplätze innerhalb einer Stadt. Dort
    > würde sich entsprechende Ladeinfrastruktur anbieten, so dass durchaus
    > zwischendrin auch etwas nachgeladen werden kann (wenngleich auch nicht
    > voll).

    Naja,
    war grob überschlagen. Aber bei mir sind solche Fälle meistens nachts bei leeren Straßen. Tagsüber arbeite ich meist und fahr nicht mit dem Taxi. Mein Taxler fährt da dann keine 10km/h. Aber vielleicht ist das im Rest der Republik entspannter.
    Und die Warteplätze haben sie in der Zeit auch nicht. Der fährt die ganze Zeit am Wochenden oder bei Festbetrieb.
    Dass das im Standardverkehr am Dienstag Mittag gehen mag, habe ich nicht bestritten. Aber Geld verdient man halt zu anderen Zeiten.

    Hatte auch schon öfters das Vergnügen in Toyotas mitzufahren. Da hat der Durchschnittsverbrauch trotz Hybrid selten unter nem normalen Benziner gelegen.

  6. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: SanderK 31.08.17 - 16:55

    ve2000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tylon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tesla für Alle
    >
    > Nein, ich persönlich will keinen.
    > Nicht meine Fahrzeugklasse...wenn die mal richtige Männerautos bauen...dann
    > möglicherweise.
    > :-)

    Mangels Geld wird es nix bei mir, aber in Gedanken, habe ich nen Tesla mit einen V 8 umgerüstet :-)

  7. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: SegmenFault 31.08.17 - 17:21

    Tylon schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mingfu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Deine Kalkulation stimmt vorn und hinten nicht. Im Stadtverkehr 20 km in
    > 20
    > > Minuten ist vollkommen unrealistisch. Die Durchschnittsgeschwindigkeit
    > in
    > > vielen Städten liegt bei 20 bis 30 km/h. Solch eine Tour ist also eher
    > mit
    > > dem Doppelten der Zeit anzusetzen. Demzufolge wäre die Fahrleistung
    > einer
    > > Schicht dann irgendwo bei der Hälfte anzusiedeln.
    > >
    > > Außerdem haben Taxis vielfach feste Warteplätze innerhalb einer Stadt.
    > Dort
    > > würde sich entsprechende Ladeinfrastruktur anbieten, so dass durchaus
    > > zwischendrin auch etwas nachgeladen werden kann (wenngleich auch nicht
    > > voll).
    >
    > Naja,
    > war grob überschlagen. Aber bei mir sind solche Fälle meistens nachts bei
    > leeren Straßen. Tagsüber arbeite ich meist und fahr nicht mit dem Taxi.
    > Mein Taxler fährt da dann keine 10km/h. Aber vielleicht ist das im Rest der
    > Republik entspannter.
    > Und die Warteplätze haben sie in der Zeit auch nicht. Der fährt die ganze
    > Zeit am Wochenden oder bei Festbetrieb.
    > Dass das im Standardverkehr am Dienstag Mittag gehen mag, habe ich nicht
    > bestritten. Aber Geld verdient man halt zu anderen Zeiten.
    >
    > Hatte auch schon öfters das Vergnügen in Toyotas mitzufahren. Da hat der
    > Durchschnittsverbrauch trotz Hybrid selten unter nem normalen Benziner
    > gelegen.


    Spritsparendes Fahren sowie der effektive Einsatz der Hybridfeatures ist nun einmal eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Tatsächlich sind die meisten Fahrerinnen und Fahrer, was die effiziente Nutzung des Kraftstoffs angeht, ziemliche Vollversager.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.17 17:22 durch SegmenFault.

  8. In Berlin legt ein Taxi pro Tag ... 150km (TU Berlin)

    Autor: Klausens 01.09.17 - 09:15

    Also sind E-Autos überhaupt kein Problem.

    Wenn man dazu annimmt, dass es einen 20er Schnitt fährt, dann fährt es eh nur gute 7 Stunden am Tag, den Rest stehts rum und könnte laden.

    [edit] PS: Das war der erste Suchtreffer bei Google. Also bevor man sich irgendwas selber zusammenreimt wärs doch manchmal nicht schlecht, wenn man sich vorher 12,5sekunden zur Recherche Zeit nimmt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.09.17 09:18 durch Klausens.

  9. Re: In Berlin legt ein Taxi pro Tag ... 150km (TU Berlin)

    Autor: Tylon 01.09.17 - 13:08

    Klausens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also sind E-Autos überhaupt kein Problem.
    >
    > Wenn man dazu annimmt, dass es einen 20er Schnitt fährt, dann fährt es eh
    > nur gute 7 Stunden am Tag, den Rest stehts rum und könnte laden.
    >
    > PS: Das war der erste Suchtreffer bei Google. Also bevor man sich
    > irgendwas selber zusammenreimt wärs doch manchmal nicht schlecht, wenn man
    > sich vorher 12,5sekunden zur Recherche Zeit nimmt.

    Ne. Das mach ich lieber nicht. Ich bin ja in nem Internet-IT-Forum in dem jeder die Weißheit mit Löffeln gefressen hat und es mir mit nem süffisanten Kommentar wie bei Dir raussucht. :-)

  10. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: dEEkAy 01.09.17 - 13:50

    SegmenFault schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tylon schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mingfu schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Deine Kalkulation stimmt vorn und hinten nicht. Im Stadtverkehr 20 km
    > in
    > > 20
    > > > Minuten ist vollkommen unrealistisch. Die Durchschnittsgeschwindigkeit
    > > in
    > > > vielen Städten liegt bei 20 bis 30 km/h. Solch eine Tour ist also eher
    > > mit
    > > > dem Doppelten der Zeit anzusetzen. Demzufolge wäre die Fahrleistung
    > > einer
    > > > Schicht dann irgendwo bei der Hälfte anzusiedeln.
    > > >
    > > > Außerdem haben Taxis vielfach feste Warteplätze innerhalb einer Stadt.
    > > Dort
    > > > würde sich entsprechende Ladeinfrastruktur anbieten, so dass durchaus
    > > > zwischendrin auch etwas nachgeladen werden kann (wenngleich auch nicht
    > > > voll).
    > >
    > > Naja,
    > > war grob überschlagen. Aber bei mir sind solche Fälle meistens nachts
    > bei
    > > leeren Straßen. Tagsüber arbeite ich meist und fahr nicht mit dem Taxi.
    > > Mein Taxler fährt da dann keine 10km/h. Aber vielleicht ist das im Rest
    > der
    > > Republik entspannter.
    > > Und die Warteplätze haben sie in der Zeit auch nicht. Der fährt die
    > ganze
    > > Zeit am Wochenden oder bei Festbetrieb.
    > > Dass das im Standardverkehr am Dienstag Mittag gehen mag, habe ich nicht
    > > bestritten. Aber Geld verdient man halt zu anderen Zeiten.
    > >
    > > Hatte auch schon öfters das Vergnügen in Toyotas mitzufahren. Da hat der
    > > Durchschnittsverbrauch trotz Hybrid selten unter nem normalen Benziner
    > > gelegen.
    >
    > Spritsparendes Fahren sowie der effektive Einsatz der Hybridfeatures ist
    > nun einmal eine Kunst, die nicht jeder beherrscht. Tatsächlich sind die
    > meisten Fahrerinnen und Fahrer, was die effiziente Nutzung des Kraftstoffs
    > angeht, ziemliche Vollversager.


    Wenn effiziente Nutzung des Kraftstoffs dazu führ eine Krücke im Straßenverkehr zu sein, dann bin ich gerne ineffizient was den Verbrauch anbelangt.

    Gerade eben hatte ich wieder so einen vor mir der bei freier Strecke gerade so die 40 bei erlaubten 50 erreicht und dann 500 m zur Ampel ausrollen lässt.

  11. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: dEEkAy 01.09.17 - 14:37

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ve2000 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Tylon schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Tesla für Alle
    > >
    > > Nein, ich persönlich will keinen.
    > > Nicht meine Fahrzeugklasse...wenn die mal richtige Männerautos
    > bauen...dann
    > > möglicherweise.
    > > :-)
    >
    > Mangels Geld wird es nix bei mir, aber in Gedanken, habe ich nen Tesla mit
    > einen V 8 umgerüstet :-)


    Wäre das dann ein E 8?

  12. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: ArcherV 01.09.17 - 16:06

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn effiziente Nutzung des Kraftstoffs dazu führ eine Krücke im
    > Straßenverkehr zu sein, dann bin ich gerne ineffizient was den Verbrauch
    > anbelangt.

    Ich nicht.

    > Gerade eben hatte ich wieder so einen vor mir der bei freier Strecke gerade
    > so die 40 bei erlaubten 50 erreicht und dann 500 m zur Ampel ausrollen
    > lässt.

    40, sicher. Gibt auch viele die bei Tempo 50 auch wirklich Tacho 50 fahren, und keine 55 oder 60.

    Und die 500m ausrollen ist genau richtig. Mache ich auch so, ich will ja die maximale Wirkung der Rekuperation haben.

    Wenn da so ein Hobby Vettel hinter mir ist - nicht mein Problem.

  13. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: SanderK 01.09.17 - 16:08

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dEEkAy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn effiziente Nutzung des Kraftstoffs dazu führ eine Krücke im
    > > Straßenverkehr zu sein, dann bin ich gerne ineffizient was den Verbrauch
    > > anbelangt.
    >
    > Ich nicht.
    >
    > > Gerade eben hatte ich wieder so einen vor mir der bei freier Strecke
    > gerade
    > > so die 40 bei erlaubten 50 erreicht und dann 500 m zur Ampel ausrollen
    > > lässt.
    >
    > 40, sicher. Gibt auch viele die bei Tempo 50 auch wirklich Tacho 50 fahren,
    > und keine 55 oder 60.
    >
    > Und die 500m ausrollen ist genau richtig. Mache ich auch so, ich will ja
    > die maximale Wirkung der Rekuperation haben.
    >
    > Wenn da so ein Hobby Vettel hinter mir ist - nicht mein Problem.

    Und wenn das alle machen, lassen wir die Autos stehen und gehen.

  14. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: ArcherV 01.09.17 - 16:22

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn das alle machen, lassen wir die Autos stehen und gehen.

    Ja klar, du rast sicher auch mit qualmenden Reifen auf die Ampel zu wenn sie rot ist.

  15. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: SanderK 01.09.17 - 16:29

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > SanderK schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und wenn das alle machen, lassen wir die Autos stehen und gehen.
    >
    > Ja klar, du rast sicher auch mit qualmenden Reifen auf die Ampel zu wenn
    > sie rot ist.

    Kommt auf die Ampel an und ob ich die Schaltung kenne, kann das passieren.

  16. Re: Tesla für Alle! Oder Rangeextender für Taxis?

    Autor: ArcherV 01.09.17 - 16:34

    SanderK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kommt auf die Ampel an und ob ich die Schaltung kenne, kann das passieren.

    Hobby Vettel detected.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. TeamBank AG, Nürnberg
  2. Schwarz Dienstleistung KG, Großbeeren
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 245,90€
  2. 294€
  3. 157,90€ + Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
  3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

  1. Docsis 3.1 Remote-MACPHY: 10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test
    Docsis 3.1 Remote-MACPHY
    10 GBit/s-System für Kabelnetz besteht Modem-Test

    Distributed CCAP Nodes bringen 10 GBit/s im Kabelnetz. Ein Modemtest für Docsis 3.1 von DEV Systemtechnik ist dazu jetzt erfolgreich gewesen.

  2. Sindelfingen: Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz
    Sindelfingen
    Mercedes und Telefónica Deutschland errichten 5G-Netz

    In Sindelfingen wird 5G in der laufenden Produktion eingesetzt. Es geht um die Ortung von Produkten und die Verarbeitung großer Datenmengen (Data Shower).

  3. Load Balancer: HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud
    Load Balancer
    HAProxy 2.0 bringt Neuerungen für HTTP und die Cloud

    In der neuen LTS-Version 2.0 liefern die Entwickler des Open-Source-Load-Balancers HAProxy unter anderem mit einem Kubernetes Ingress Controller und einer Data-Plane-API aus. Auch den Linux-Support hat das Team vereinheitlicht.


  1. 18:42

  2. 16:53

  3. 15:35

  4. 14:23

  5. 12:30

  6. 12:04

  7. 11:34

  8. 11:22