Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Union und…

Ich feier das Ergebnis der AfD!

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: AllDayPiano 25.09.17 - 06:40

    So muss Wahl!

    Die SPD bekommt endlich die "Bockfotzn", die sie verdient hat. Sie hätte vor 4 Jahren schon in die Opposition gehen müssen. Man war aber so machtgeil, dass man unbedingt regieren wollte. Dafür hat man 4 Jahre politischen Stillstand einer "unerträglichen Kuschelsuppe" fabriziert. Das ist die Quittung des Wähler.

    Die Schwesternpartei hat auch endlich das bekommen, was sie verdient. Und dafür hat sie immernoch zu viel. Alle "großen" Reformen sind die reinsten Schlupflöcher. Der Rest ist endlose Lethargie und nichts-tun gepaart mit ein paar Innenminister-Anti-Terror Paranoia-Gesetzen.

    Die Linke, weil sie dazu gewonnen hat.

    Die Grünen, weil sie mit 10% das bekommen, was sie verdienen. Hartz 4 ist den Leuten halt immernoch im Kopf und Diesel-Fahrverbote haben es nicht besser gemacht.

    Die FDP, weil Konkurrenz den Markt belebt.

    Und schlussendlich die AfD, weil sie jetzt beweisen können, dass sie Dummschwätzer sind. Und sie werden es beweisen. Außer 3 Parolen-Themen hat diese Partei nämlich nichts. Und 60% Protestwähler und lediglich 40% Stammwähler ist kein Ergebnis, über das man sich freuen darf. Zieht man diese nämlich ab, reicht es so gerade für die 5% Hürde.

    Es wird spannend. Merkel kann jedenfalls nicht mehr so weiter machen. Die Grünen täten gut daran, nicht auf Jamaika einzugehen. Aber so machtgeil wie sie inzwischen sind...

  2. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: M3SHUGGAH 25.09.17 - 07:09

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So muss Wahl!
    >

    Ne, 100% Wahlbeteiligung, SO muss Wahl...

    > Die SPD bekommt endlich die "Bockfotzn", die sie verdient hat. Sie hätte
    > vor 4 Jahren schon in die Opposition gehen müssen. Man war aber so
    > machtgeil, dass man unbedingt regieren wollte. Dafür hat man 4 Jahre
    > politischen Stillstand einer "unerträglichen Kuschelsuppe" fabriziert.

    Die Kolationsbildung war damals auch schwierig wie nie. Dieses mal wird die CDU die FDP wieder kaputtwirtschaften.

    > Das
    > ist die Quittung des Wähler.
    >

    Zu diesem Preis? Dass echte Nazis im Bundestag sitzen? Jeder Mensch mit Verstand sollte spätestens nach Gauleiters jüngsten Parolen gemerkt haben, dass sie die "Nazikeule" verdient haben...

    > Die Linke, weil sie dazu gewonnen hat.
    >

    Ja und zwar auch durch Protestwähler...

    > Die Grünen, weil sie mit 10% das bekommen, was sie verdienen. Hartz 4 ist
    > den Leuten halt immernoch im Kopf und Diesel-Fahrverbote haben es nicht
    > besser gemacht.
    >

    Bildung und Soziales interessiert die Leute ja auch nicht. Hauptsache die Rendite stimmt. Wenn man mit 80 im eigenen Kot liegt und von grenzdebilen AfD-Mehrheiten umgeben ist, dann fällt einem plötzlich ein, dass es ggf. falsch war. Hauptsache immer das Schlechte im Blick. Hartz IV ist wenn ich mich nicht irre ein Werk der SPD. Aber gut.

    > Die FDP, weil Konkurrenz den Markt belebt.
    >

    Kann gut sein. Befürchte aber trotzdem, dass die Mehrheit der Versprechen heiße Luft sein werden und letztendlich die FDP genau das bezweckt, was sie die letzten 20 Jahre immer getan hat. Die Reichen noch reicher machen. Was dann wieder zu mehr AfD-Wählern führt. Seit Jahren mahnt die OECD Deutschland wegen der beispiellosen Vermögensverschiebungen in der Deutschen Gesellschaft an und nix wird getan.

    > Und schlussendlich die AfD, weil sie jetzt beweisen können, dass sie
    > Dummschwätzer sind. Und sie werden es beweisen. Außer 3 Parolen-Themen hat
    > diese Partei nämlich nichts. Und 60% Protestwähler und lediglich 40%
    > Stammwähler ist kein Ergebnis, über das man sich freuen darf. Zieht man
    > diese nämlich ab, reicht es so gerade für die 5% Hürde.
    >

    Diese Partei wird genug positive Ansätze der Regierung verhindern. Und mit ihrer Nazi-Ideologie und Putins WhatsApp/Internet Trollen weiter Wähler generieren.

    > Es wird spannend. Merkel kann jedenfalls nicht mehr so weiter machen. Die
    > Grünen täten gut daran, nicht auf Jamaika einzugehen. Aber so machtgeil wie
    > sie inzwischen sind...

    Womit denn weiter machen? Ich frage mich immer noch, was das ganze Merkel Bashing soll? Was hat sie falsch gemacht und wenn ja, was hätten andere besser gemacht?

  3. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: ubuntu_user 25.09.17 - 07:27

    M3SHUGGAH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Seit Jahren mahnt die OECD
    > Deutschland wegen der beispiellosen Vermögensverschiebungen in der
    > Deutschen Gesellschaft an und nix wird getan.

    > Womit denn weiter machen? Ich frage mich immer noch, was das ganze Merkel
    > Bashing soll? Was hat sie falsch gemacht und wenn ja, was hätten andere
    > besser gemacht?

    merkste selber?

  4. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: matok 25.09.17 - 08:04

    Dass die SPD wirklich Opposition macht - Gequatsche hin oder her - halte ich übrigens für unwahrscheinlich, als diese alberne Jamaica Konstellation. Was haben die Grünen gemein mit den konservativen Wirtschaftsradikalen (FDP + CDU/CSU)? Das wäre eine Koalition, die an Beliebigkeit nicht zu überbieten wäre.

  5. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: Ispep 25.09.17 - 08:20

    Das die AfD natürlich nicht rechtsextrem ist, weiß jeder, der ein Mindestmaß an politischer Bildung hat.

    Es verwundert schon, dass bei vielen anscheinend keinerlei Erinnerung an das politische Geschehen der letzten 20 Jahre vorhanden ist.

    Parteien wie NPD, dvu und Republikaner sind bei politisch ungebildeten Wählern unbekannt und da sie diesen Vergleich nicht haben, stellt eine konservative Partei wie die AfD für sie die extreme Rechte da.

    Daran sieht man auch das politische Versagen des letzten Bundestages, der keinerlei politische Diskussion kannte und nur nach Twittertrends und Medienmeinung regiert hat.

    Wo keine Debatte herrscht, da ist jeder, der nicht zum Jubelperser werden will, automatisch extrem.

    Die AfD wird sich nicht entzaubern, sondern die neue dritte große Volkspartei werden. Man vergisst gerne, dass es sie erst 4 Jahre gibt. Wenn man die Entstehung der Linken oder der Grünen nimmt, da war es genau so turbulent und dennoch haben sie sich zu funktionierenden Parteien entwickelt.

    Das gute am Wahlergebnis ist, dass alle Parteien aus der Lähmung der Koalition entweichen konnten. Hat man gut gestern in den Runden gesehen, im Grunde können die alle gar nicht miteinander und haben sich nur gegenseitig durch political correctness den Mund verboten.

    Jetzt wird wohl wieder differenziert und eigenständig Politik gemacht. Und das ist der Gewinn für alle, der ohne AfD nicht eingetreten wäre.

    Noch 4 Jahre GroKo, dass hätte nicht nur Deutschland in Gefahr gebracht, sondern auch Europa.

  6. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: cuthbert34 25.09.17 - 08:32

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und schlussendlich die AfD, weil sie jetzt beweisen können, dass sie
    > Dummschwätzer sind. Und sie werden es beweisen. Außer 3 Parolen-Themen hat
    > diese Partei nämlich nichts. Und 60% Protestwähler und lediglich 40%
    > Stammwähler ist kein Ergebnis, über das man sich freuen darf. Zieht man
    > diese nämlich ab, reicht es so gerade für die 5% Hürde.
    >

    Unter dem Aspekt verbuche ich auch den Erfolg der AfD. Die Demokratie war nicht zugrunde gegangen als die Republikaner oder die NPD stark waren. Mit Sicherheit ist die AfD eine andere Qualität. Aber jetzt müssen sie zeigen, was sie drauf haben. Opposition ist freilich was Schönes, aber hätten all jene AfD Wähler mal das Programm gelesen, sie hätten das Kreuz vielleicht auch woanders machen können.

    Aber sei's drum. Es ist wie es ist.

    Wirklich erschrocken bin ich nur in Bezug auf Sachsen. Stärkste Kraft? Also das ist ist für mich sehr befremdlich. Aber vielleicht wählen die Sachsen ja auch so bei den Landtagswahlen und dann kann die AfD direkt beweisen, was sie als Regierungstruppe drauf hat. Ist ja schon 2019 so weit. Dann kann man dort das Experiment AfD so richtig wagen und im Bund zerbröseln sie vielleicht 2021 schon wieder. :p

  7. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: muhzilla 25.09.17 - 08:34

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die AfD natürlich nicht rechtsextrem ist, weiß jeder, der ein
    > Mindestmaß an politischer Bildung hat.
    >

    Dass Nazis niemals zugeben werden, dass sie Nazis sind, weiß auch jeder, der ein Mindestmaß an Bildung (nicht nur politischer) hat.

    Die AfD ist eine Partei, in der sich Neonazis zuhause fühlen können. Natürlich steht da kein Glatzkopf in Bomberjacke auf der Bühne, aber auch Hitler war klein und dunkelhaarig und hat vom blonden Arier geschwärmt.

    Wer die Rhetorik in den Reeden von Gauland oder Höcke als politische Aussagen akzeptiert, die so völlig okay sind, der ist ein Nazi, ob du das willst oder nicht. "Wir werden sie entsorgen", "Wir werden sie jagen".

  8. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: Nikolai 25.09.17 - 08:52

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das die AfD natürlich nicht rechtsextrem ist, weiß jeder, der ein
    > Mindestmaß an politischer Bildung hat.

    Natürlich sind die rechtsextrem. Dafür braucht man auch keine spezielle politische Bildung. Einfach mal deren Thesen lesen reicht!

  9. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: feierabend 25.09.17 - 08:55

    Allein die Waglplakate sagen schon alles.
    Die schreien förmlich in die Welt "Deutschland den Deutschen!"
    Nur weil sie schlau genug sind sich nicht in die braune Masche zu setzen, heißt es nicht, dass sie nicht trotzdem deren Gedankengut und Gesinnung teilen.
    Wer das übersieht ist der Blinde.
    Oder einfach ignorant!

  10. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: |=H 25.09.17 - 09:04

    Das Parteiprogramm ist gar nicht so dramatisch, die Personen und deren Reden sind es. Ein Wolf im Schafspelz.

  11. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: Captain 25.09.17 - 09:15

    Parteiprogramme kann man bei Bedarf ändern..., wenn man erstmal regiert...

  12. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: cuthbert34 25.09.17 - 09:16

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die Waglplakate sagen schon alles.
    > Die schreien förmlich in die Welt "Deutschland den Deutschen!"
    > Nur weil sie schlau genug sind sich nicht in die braune Masche zu setzen,
    > heißt es nicht, dass sie nicht trotzdem deren Gedankengut und Gesinnung
    > teilen.
    > Wer das übersieht ist der Blinde.
    > Oder einfach ignorant!

    Also ich wünsche mir für die nächsten 4 Jahre, dass wir die Diskussion wieder auf die Sachebene bringen. Die AfD ist mit diesen Sprüchen groß geworden. Aber vor allen auch daran, dass sich jeder an den Parolen gerieben hat.

    Hand aufs Herz, wer kennt die Standpunkte der AfD in Bezug auf Rente, Bildung, Umwelt, Steuern, Sicherheit und Gesundheit? Da muss man die AfD die nächsten 4 Jahre packen und in den Diskurs bringen.

    Wenn wir jetzt 4 Jahre lang auf die AfD und deren Wähler mit der Nazikeule (wertungsfrei gemeint) drauf hauen, erreicht man gar nichts. Ich bin weit weg diese Rhetorik zu mögen. Gauland, Weidel, Storch, Höcke, Petry... ich könnte die bei ihren Auftritten stets auf den Mond schießen. Aber genau das würde sie noch stärker machen. Das ist doch die Masche der Populisten. Am besten deren Rhetorik ignorieren und nur auf inhaltsebene diskutieren. Dann leben wir m.E. Demokratie im modernen Sinne.

  13. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: AllDayPiano 25.09.17 - 09:18

    M3SHUGGAH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > AllDayPiano schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So muss Wahl!
    > >
    >
    > Ne, 100% Wahlbeteiligung, SO muss Wahl...

    100% wird man niemals schaffen können. Dafür gibt es zu viele Fälle, bei denen ein Wähler verhindert ist. Meine Freundin beispielsweise hat bis heute keine Wahlbenachrichtigung bekommen.

    Wenn 75% der Deutschen über die Zukunft des Landes entscheiden, dann ist das uneingeschränkt die absolute Mehrheit. Das passt schon.

    > > Die SPD bekommt endlich die "Bockfotzn", die sie verdient hat. Sie hätte
    > > vor 4 Jahren schon in die Opposition gehen müssen. Man war aber so
    > > machtgeil, dass man unbedingt regieren wollte. Dafür hat man 4 Jahre
    > > politischen Stillstand einer "unerträglichen Kuschelsuppe" fabriziert.
    >
    > Die Kolationsbildung war damals auch schwierig wie nie. Dieses mal wird die
    > CDU die FDP wieder kaputtwirtschaften.

    Dann hätte man halt nicht koaliert! Die SPD hat sich auf den Teufelspakt eingelassen. Jeder hat schon damals gewusst, dass das ein heißes Eisen ist.

    Die FDP hat gerade ihr Comeback geschafft. Sie wurden schonmal von Merkel zu Grunde gerichtet. Merkel hat Westerwelle damals beiseite geschafft, weil er ihr zu machtbegehrend wurde. Diesen Fehler wird die FDP kein zweites mal machen. Wenn es Schwarz-Geld geben wird, dann muss sich Merkel darauf einstellen, dass ein Lindner das neue Vertrauen nicht wieder enttäuschen wird.

    > > Das
    > > ist die Quittung des Wähler.
    > >
    >
    > Zu diesem Preis?

    Der Preis ist nicht sonderlich hoch. Klar, die Regierungsarbeit wird schwieriger. Die Zeiten, dass mit Schwarz-Rot Gesetze einfach durchgewunken wurden, ist jetzt halt vorbei. Für Deutschland ist das das Beste, was je passieren konnte. Immerhin hat die SPD als Instanz im Zuge des Koalitionszwanges alles aufgesteckt, was sie sonst vertreten, um die Regierung nicht zu gefährden. Sie haben sich so tief vor Merkel gebückt, dass es schon unterträglich wurde.

    Und die Opposition konnte nichts mehr dagegen tun, weil ihnen dafür die notwendige Stimmenzahl gefehlt hat.

    Das ist jetzt anders und damit definitiv ein Gewinn für Deutschland.

    > Dass echte Nazis im Bundestag sitzen? Jeder Mensch mit
    > Verstand sollte spätestens nach Gauleiters jüngsten Parolen gemerkt haben,
    > dass sie die "Nazikeule" verdient haben...

    Genau. Jeder der Dinge ausspricht, wie "Zuerst wir Deutsche, dann die Anderen" wird sofort in die Nazi-Ecke gestellt.

    Genau das ist das, was alle etablierten Parteien die letzten vier Jahre gebetsmühlenartig skandiert haben.

    Richtig ist: Es gibt auch braune und Faschos in der AfD. Aber es gibt genauso viele, die das nicht sind. Die AfD pauschal als Haufen von Rechtsextremen zu bezeichnen, hat genau zu dem geführt, was wir jetzt haben: 13% AfD im Bundestag!

    Anstatt dass man sich mit der Partei anständig auseinandersetzt, und versucht zu verstehen, warum so viele Menschen lieber die AfD statt einer CDU/CSU wählen, hätte von Anfang an geholfen, zu verstehen, dass Wähler auch nur Menschen mit Bedürfnissen sind.

    Die AfD hat nur etwas salonfähig gemacht, was längst in vielen Deutschen schlummert. Das ist kein Problem der AfD, sondern ein Problem der mangelnden Bildung!

    > > Die Linke, weil sie dazu gewonnen hat.
    > >
    >
    > Ja und zwar auch durch Protestwähler...

    Gar nicht mal so viele.

    > > Die Grünen, weil sie mit 10% das bekommen, was sie verdienen. Hartz 4
    > ist
    > > den Leuten halt immernoch im Kopf und Diesel-Fahrverbote haben es nicht
    > > besser gemacht.
    > >
    >
    > Bildung und Soziales interessiert die Leute ja auch nicht. Hauptsache die
    > Rendite stimmt. Wenn man mit 80 im eigenen Kot liegt und von grenzdebilen
    > AfD-Mehrheiten umgeben ist, dann fällt einem plötzlich ein, dass es ggf.
    > falsch war. Hauptsache immer das Schlechte im Blick.

    Sachsen ist das Land mit dem niedrigsten Bildungsetat und den meisten AfD-Wählern.* Wer einen Zusammenhang bemerkt ...

    *) Hab diese Aussage nicht selbst verifiziert!

    > Hartz IV ist wenn ich
    > mich nicht irre ein Werk der SPD. Aber gut.

    Es ist das Werk von Rot-Grün! Die Grünen haben die Hartz-Gesetze, die Privatisierung der Rentenversicherung, die Zusatzbeiträge, die nachgelagerte Sozialabgabenpflicht für bereits voll versteuerte und beabgabte Renten und vieles vieles mehr einfach abgenickt!

    > > Die FDP, weil Konkurrenz den Markt belebt.
    > >
    >
    > Kann gut sein. Befürchte aber trotzdem, dass die Mehrheit der Versprechen
    > heiße Luft sein werden und letztendlich die FDP genau das bezweckt, was sie
    > die letzten 20 Jahre immer getan hat. Die Reichen noch reicher machen. Was
    > dann wieder zu mehr AfD-Wählern führt. Seit Jahren mahnt die OECD
    > Deutschland wegen der beispiellosen Vermögensverschiebungen in der
    > Deutschen Gesellschaft an und nix wird getan.

    Auch so eine Partei muss es geben. Dass arbeitenden Mittelständlern durchaus auch mehr zustehen könnte, und die FDP als Vertretung für diese eine entsprechende Politik macht, ist doch absolut notwendig!

    Wichtig ist die Balance. Und die ist nicht mehr gewahrt.

    > > Und schlussendlich die AfD, weil sie jetzt beweisen können, dass sie
    > > Dummschwätzer sind. Und sie werden es beweisen. Außer 3 Parolen-Themen
    > hat
    > > diese Partei nämlich nichts. Und 60% Protestwähler und lediglich 40%
    > > Stammwähler ist kein Ergebnis, über das man sich freuen darf. Zieht man
    > > diese nämlich ab, reicht es so gerade für die 5% Hürde.
    > >
    >
    > Diese Partei wird genug positive Ansätze der Regierung verhindern. Und mit
    > ihrer Nazi-Ideologie und Putins WhatsApp/Internet Trollen weiter Wähler
    > generieren.

    Ach das ist doch Käse! Mit 13% erreicht man politisch gar nichts! Wenn sie etwas verhindern, dann nur, weil es in den anderen Parteien auch Zweifler gibt. Und lieber hat die Opposition jetzt wieder die "Macht", schwachsinnige Gesetze zu verhindern, indem die AfD mitmischt, als dass der Status quo von vor der Wahl erhalten bleibt!

    > > Es wird spannend. Merkel kann jedenfalls nicht mehr so weiter machen.
    > Die
    > > Grünen täten gut daran, nicht auf Jamaika einzugehen. Aber so machtgeil
    > wie
    > > sie inzwischen sind...
    >
    > Womit denn weiter machen? Ich frage mich immer noch, was das ganze Merkel
    > Bashing soll? Was hat sie falsch gemacht und wenn ja, was hätten andere
    > besser gemacht?

    Eben. Nichts hat sie gemacht. Ihre Minister haben irgendwelchen Bockmist verbrochen, aber das ist kein Verdienst von Merkel. Man denke da mal an die Reform des Streikrechst, man denke an das Gleichstellungsgesetz, man denke an die verfehlte Netzpolitik, man denke an ....... Merkel selbst hat nur immer gesagt: Wir schaffen das. Aber ein Konzept, wie das funktionieren soll, hat sie bis heute nicht vorgelegt. Sie sitzt alle Probleme aus. Alles, was heute nicht so wichtig ist, dass es bis morgen fertig sein muss, kann auch bis ultimo warten. Klar - wenn ich ein brennendes Haus nicht lösche, dann ist es morgen abgebrannt. Und dann ist es übermorgen auch abgerannt. Und in drei Tagen ist es auch abgebrannt. Warum also löschen?

  14. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: |=H 25.09.17 - 09:19

    Das ist ja genau das Problem. Gilt allerdings für alle Parteien.

  15. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: Ispep 25.09.17 - 09:24

    feierabend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Allein die Waglplakate sagen schon alles.
    > Die schreien förmlich in die Welt "Deutschland den Deutschen!"
    > Nur weil sie schlau genug sind sich nicht in die braune Masche zu setzen,
    > heißt es nicht, dass sie nicht trotzdem deren Gedankengut und Gesinnung
    > teilen.
    > Wer das übersieht ist der Blinde.
    > Oder einfach ignorant!

    Dann sind die Grünen offenkundig eine Ansammlung von pädophilen Islamisten, wenn man das so oberflächlich einordnet, wie du das tust.

    Das in der cdu ehemalige NS Größen Karriere gemacht haben, auch wurscht.

    Eher muss man sich schon fragen, was bei einigen falsch läuft, die glauben, deutsche Innen und Außenpolitik dürfe nicht den Interessen der Deutschen zuerst folgen. Das ist Sinn und Zweck des Bundestages.

    Da steht dick dran "Dem deutschen Volke". Das hat so absolut nichts mit Rechtsextremismus zu tun, wenn man sich dies als Leitsatz nimmt.

    Zumal man auch kein sonderlich ausgeprägter Demokrat ist, wenn alles, was nicht der eigenen Meinung entspricht sofort mit Superlativen wie extrem versehen wird.

    Das nimmt dann auch niemand ernst.

  16. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: Brainfreeze 25.09.17 - 09:34

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > feierabend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Allein die Waglplakate sagen schon alles.
    > > Die schreien förmlich in die Welt "Deutschland den Deutschen!"
    > > Nur weil sie schlau genug sind sich nicht in die braune Masche zu
    > setzen,
    > > heißt es nicht, dass sie nicht trotzdem deren Gedankengut und Gesinnung
    > > teilen.
    > > Wer das übersieht ist der Blinde.
    > > Oder einfach ignorant!
    >
    > Dann sind die Grünen offenkundig eine Ansammlung von pädophilen Islamisten,
    > wenn man das so oberflächlich einordnet, wie du das tust.
    >
    > Das in der cdu ehemalige NS Größen Karriere gemacht haben, auch wurscht.
    >
    > Eher muss man sich schon fragen, was bei einigen falsch läuft, die glauben,
    > deutsche Innen und Außenpolitik dürfe nicht den Interessen der Deutschen
    > zuerst folgen. Das ist Sinn und Zweck des Bundestages.

    Wie kommst Du drauf, dass auch in der aktuellen deutschen Innen- und Aussenpolitik NICHT die Interessen der Deutschen zuerst kommen?

    > Da steht dick dran "Dem deutschen Volke". Das hat so absolut nichts mit
    > Rechtsextremismus zu tun, wenn man sich dies als Leitsatz nimmt.
    Kommt wahrscheinlich auf die Betonung an. Während für einige Parteien das Wort "Volke" im Mittelpunkt steht, ist es halt für andere das Wort "Deutsche"

    > Zumal man auch kein sonderlich ausgeprägter Demokrat ist, wenn alles, was
    > nicht der eigenen Meinung entspricht sofort mit Superlativen wie extrem
    > versehen wird.

    > Das nimmt dann auch niemand ernst.

  17. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: cuthbert34 25.09.17 - 09:35

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Parteiprogramme kann man bei Bedarf ändern..., wenn man erstmal regiert...

    Kann man... dann hat man aber den Wähler betrogen und bekommt bei der nächsten Wahl die Quittung. Das Parteiprogramm ist das Maß der Dinge. Daran müssen sie sich messen lassen und nur damit wären sie regierungsfähig. Auch eine AfD ist auf Koalitionspartner angewiesen. Und wenn sie auf ewig eine Oppositionspartei bleiben wollen, würde man auch schnell sehen, ob sie ständig gegen ihre Parteiprogramm handeln und argumentieren. Und auch dann würden sie die Wähler von ihr abwenden.

  18. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: AllDayPiano 25.09.17 - 09:37

    Ispep schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die AfD wird sich nicht entzaubern, sondern die neue dritte große
    > Volkspartei werden.

    Und wie sie das wird! Die AfD hat überhaupt kein Parteiprogramm. Sie haben ein Konvolut an in Nationalistenohren toll klingenden Schlagwörtern - aber dann war's das auch wieder. Und genau das wird ihnen - wenn sie hier nicht nachbessern - in spätestens 4 Jahren das Genick brechen.

    Schon jetzt leidet die AfD an ihren internen Querelen. Schau Dir doch die Vergangenheit an: Lucke -> weg. Petry -> fast weg. Gauland -> zweimal nicht weg. Die zerfleischen sich doch jetzt schon obwohl sie nur eine Handvoll Thesen haben. Was denkst Du, wie das erst wird, wenn eine AfD zum Thema Soziales, Bildung, und Wirtschaft ein *einheitliches* Parteiprogramm aufsetzen will?

  19. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: AllDayPiano 25.09.17 - 09:44

    muhzilla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer die Rhetorik in den Reeden von Gauland oder Höcke als politische
    > Aussagen akzeptiert, die so völlig okay sind, der ist ein Nazi, ob du das
    > willst oder nicht. "Wir werden sie entsorgen", "Wir werden sie jagen".

    Man sollte nicht vergessen, dass diese Aussagen eben nicht von der AfD stammen! Die Rethorik haben sie nur für sich übernommen. Ich bezweifle zwar, dass die Intention dahinter die gleiche ist, wie von denjenigen, die sie ursprünglich getroffen haben, aber das spielt im Grunde keine große Rolle.

  20. Re: Ich feier das Ergebnis der AfD!

    Autor: Dwalinn 25.09.17 - 09:46

    +1

    Jede Kritik aus dem Linken lager oder schlicht von der "SJW"-Bewegung hält die AfD in den Medien. Und wenn die etablierten dagegen sind muss es ja gut sein (denken sich sicherlich nicht wenige Wähler)

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  4. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 1 Monat für 1€
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Spieleklassiker: Mafia digital bei GoG erhältlich
    Spieleklassiker
    Mafia digital bei GoG erhältlich

    Wer bisher den ersten Mafia-Teil mit einem aktuellen Windows-Betriebssystem am PC spielen wollte, benötigte eine spezielle DVD- oder die nicht mehr verfügbare Steam-Version. Bei GoG gibt es nun eine DRM-freie Ausgabe des Spieleklassikers, wenngleich einzig in Englisch und ohne die stimmungsvolle 30er-Jahre-Musik.

  2. Air-Berlin-Insolvenz: Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen
    Air-Berlin-Insolvenz
    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

    Die Air-Berlin-Pleite sorgt gezwungenermaßen für ein Umdenken in der Verwaltung. Statt teurer und nun auch langwieriger Dienstreisen per Zug sollen die Beamten mehr Videokonferenzen abhalten. Unumstritten ist der Einsatz von modernen Kommunikationsmethoden jedoch keineswegs.

  3. Fraport: Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen
    Fraport
    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

    Die R+V-Versicherung und Fraport testen auf dem Gelände Flughafen Frankfurt einen kleinen autonomen Elektrobus, der nicht etwa auf einem abgesperrten Gelände, sondern auf einer belebten Straße fährt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um eine öffentliche Straße.


  1. 17:14

  2. 16:25

  3. 15:34

  4. 13:05

  5. 11:59

  6. 09:03

  7. 22:38

  8. 18:00