Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Union und…

mich freut es

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mich freut es

    Autor: azeu 24.09.17 - 20:42

    nein, nicht weil ich AfD-Anhänger bin. Die AfD ist kein Deut besser als der Rest. Im Moment wird sie nur als besser wahrgenommen, weil sie sich auf die Fehler der anderen Parteien fokussiert. Sobald sie aber selbst was auf die Beine stellen muss, wird sie genauso "versagen" wie die anderen Parteien.

    Dennoch bin ich froh, dass wir im Bundestag endlich mal einen Hauch echter Demokratie bekommen, wo eben nicht alle derselben Meinung sind und sich von morgens bis abends gestritten wird.

    Zudem freut es mich auch, dass die FDP wieder dabei ist. Man kann über sie denken was man will - und da gab es so Einiges - aber, die FDP ist die einzige Partei, die sich halbwegs für die Freiheit von Personen/Unternehmen gegenüber dem Staat einsetzt. Und was das #Neuland angeht, so spreche ich der FDP da die meiste Kompetenz zu, natürlich nicht im Allgemeinen sondern "nur" im Vergleich zu den restlichen, vertretenen Parteien.

    ... OVER ...

  2. Re: mich freut es

    Autor: Meisterqn 24.09.17 - 22:31

    Dem kann ich insgesamt so zustimmen.
    Mich kotzt eine so starke AfD zwar regelrecht an, aber die werden sich die kommenden Jahre auch nur selbst zerlegen, von daher...

  3. Re: mich freut es

    Autor: Gladiac782 24.09.17 - 22:43

    Naja, ob man sich deswegen freuen soll, ich weiß nicht so recht. Vielleicht ist es aber mal ein Weckruf an die etablierten Parteien, dass sie nicht so weiter machen können. Zumindest geht jetzt die SPD in die Opposition, was ich gut finde. Die Große Koalition wäre ja ohnehin keine wirklich große Koalition mehr, aber die SPD ist trotz ihrer Schwäche immer noch eine Volkspartei, die im Moment in einer Krise ist. Es ist für die Demokratie nicht gut, wenn Volksparteien zu lange in einer GroKo sind und schon mal gar nicht, wenn, wie im letzen Bundestag, die Opposition fast gar nicht stattfindet. Eine Volkspartei sollte normalerweise schon in der Opposition sein und so eine tatsächliche Konkurrenz zwischen links und rechts der Mitte stattfinden.

    Zumindest findet jetzt endlich wieder Opposition statt, aber hoffentlich passiert nicht das, wie in Österreich mit der FPÖ, wo diese Partei gestärkt wurde, indem man sie mit Empörung bei Provokation überschüttet hat. Dadurch wurde die FPÖ dort noch eher gestärkt, wie bei uns die AfD durch ständig negative Berichterstattung bei ganz bewusster Provokation. Besser wäre es, bestimmte Aussagen einfach zu ignorieren.

  4. Re: mich freut es

    Autor: mackes 24.09.17 - 22:56

    Zeigt einfach nur, dass du das Wesen von Demokratie nicht verstanden hast. Nur weil du persönlich unzufrieden mit der Politik der im Bundestag vertretenen Parteien bist, bedeutet das ja nicht, dass diese nicht demokratisch legitimiert wurden. Es bedeutet lediglich, dass offensichtlich nicht genügend andere Bürger deine Ansichten teilen und entsprechende Parteien wählen bzw. gründen.

  5. Re: mich freut es

    Autor: azeu 24.09.17 - 23:04

    freuen tut es mich trotzdem, etwas.

    ... OVER ...

  6. Re: mich freut es

    Autor: Thunderbird1400 24.09.17 - 23:51

    Meisterqn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem kann ich insgesamt so zustimmen.
    > Mich kotzt eine so starke AfD zwar regelrecht an, aber die werden sich die
    > kommenden Jahre auch nur selbst zerlegen, von daher...
    Das Argument höre ich schon seit Jahren. Bewahrheitet hat es sich nie. Im Gegenteil, sie werden immer stärker und stärker. Und je länger die Bundesregierung in Sachen Flüchtlingskrise/ Einwanderung und innere Sicherheit entgegen der Interessen eines Großteils der deutschen Bevölkerung handelt, und solange Medien und andere Parteien AfD Wähler undemokratisch beleidigen, wird die AfD auch weiterhin wachsen. Liegt in der Natur der Sache.

  7. Re: mich freut es

    Autor: ManInTheMiddle 25.09.17 - 00:02

    > Und je länger die
    > Bundesregierung in Sachen Flüchtlingskrise/ Einwanderung und innere
    > Sicherheit entgegen der Interessen eines Großteils der deutschen
    > Bevölkerung handelt

    13% ist nicht ein Großteil. Es wäre schon ganz schön, wenn AfD Anhänger nicht für das Volk sprechen würden, sondern nur für sich selbst.

  8. Re: mich freut es

    Autor: azeu 25.09.17 - 00:09

    Ob eine Partei auf Dauer bestehen bleibt hängt hauptsächlich von der Kompetenz ihrer Führungsriege ab, unabhängig davon wie beliebt sie beim Wähler ist. Siehe Piraten. Sie wären fester Bestandteil des Bundestages geworden, hätten sie sich nicht selber zerlegt. Und die AfD wird ihr Schicksal teilen. Spätestens dann wenn alle ihre Wähler merken, dass das rausschmeißen von Flüchtlingen nicht automatisch sämtliche Alltagsprobleme lösen wird.

    ... OVER ...

  9. Re: mich freut es

    Autor: Gladiac782 25.09.17 - 00:18

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ob eine Partei auf Dauer bestehen bleibt hängt hauptsächlich von der
    > Kompetenz ihrer Führungsriege ab, unabhängig davon wie beliebt sie beim
    > Wähler ist. Siehe Piraten. Sie wären fester Bestandteil des Bundestages
    > geworden, hätten sie sich nicht selber zerlegt. Und die AfD wird ihr
    > Schicksal teilen. Spätestens dann wenn alle ihre Wähler merken, dass das
    > rausschmeißen von Flüchtlingen nicht automatisch sämtliche Alltagsprobleme
    > lösen wird.

    Na hoffen wir es. Aber auch die FPÖ in Österreich war mal klein und liegt momentan in Umfragen bei 24% und ist vor allem durch Provokation und die Empörung darauf groß geworden.

  10. Re: mich freut es

    Autor: tingelchen 25.09.17 - 00:26

    Das Wahlergebnis zeigt wohl eher das die Regierungen der letzten 10 Jahre ganze Arbeitet bei der Schulbildung geleistet haben ;) Wie es scheint hat die Zahl der Bürger, die nicht lesen können, dramatisch zugenommen.

  11. Re: mich freut es

    Autor: Prinzeumel 25.09.17 - 01:50

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nein, nicht weil ich AfD-Anhänger bin. Die AfD ist kein Deut besser als der
    > Rest. Im Moment wird sie nur als besser wahrgenommen, weil sie sich auf die
    > Fehler der anderen Parteien fokussiert. Sobald sie aber selbst was auf die
    > Beine stellen muss, wird sie genauso "versagen" wie die anderen Parteien.
    >
    > Dennoch bin ich froh, dass wir im Bundestag endlich mal einen Hauch echter
    > Demokratie bekommen, wo eben nicht alle derselben Meinung sind und sich von
    > morgens bis abends gestritten wird.
    >
    > Zudem freut es mich auch, dass die FDP wieder dabei ist. Man kann über sie
    > denken was man will - und da gab es so Einiges - aber, die FDP ist die
    > einzige Partei, die sich halbwegs für die Freiheit von Personen/Unternehmen
    > gegenüber dem Staat einsetzt.
    Jap, weil die CDU und ja auch die SPD dafür bekannt sind unternehmen zu knebeln. Und personen? Da scheißen sie alle drauf, auch die fdp, ausser die person gehört zu den oberen 10% der vermögenden.

    > Und was das #Neuland angeht, so spreche ich
    > der FDP da die meiste Kompetenz zu,
    Total. Gut zu sehen am wahlwerbespruch: "digital first, bedenken second"
    > natürlich nicht im Allgemeinen sondern
    > "nur" im Vergleich zu den restlichen, vertretenen Parteien.

  12. Re: mich freut es

    Autor: Thunderbird1400 25.09.17 - 07:03

    ManInTheMiddle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Und je länger die
    > > Bundesregierung in Sachen Flüchtlingskrise/ Einwanderung und innere
    > > Sicherheit entgegen der Interessen eines Großteils der deutschen
    > > Bevölkerung handelt
    >
    > 13% ist nicht ein Großteil. Es wäre schon ganz schön, wenn AfD Anhänger
    > nicht für das Volk sprechen würden, sondern nur für sich selbst.
    1. Ich schrieb nirgendwo, dass ich die AfD gewählt habe.
    2. Es haben immer noch viele Menschen, die mit der Flüchtlingspolitik nicht zufrieden sind, trotzdem noch die CDU gewählt, weil sie der Meinung sind, dass es keine Alternative gäbe. Von diesen Menschen werden immer mehr und mehr Protestparteien wählen, wenn sich nicht grundlegend was ändert. Das hier war nur ein Schuss vor den Bug.

  13. Re: mich freut es

    Autor: M3SHUGGAH 25.09.17 - 07:13

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Wahlergebnis zeigt wohl eher das die Regierungen der letzten 10 Jahre
    > ganze Arbeitet bei der Schulbildung geleistet haben ;) Wie es scheint hat
    > die Zahl der Bürger, die nicht lesen können, dramatisch zugenommen.


    Danke, endlich mal ein wertvoller Kommentar! Keinem fällt auf, wie wenig jede Partei sich für das Thema Bildung eingesetzt hat...

  14. Re: mich freut es

    Autor: raupti 25.09.17 - 07:21

    >13% ist nicht ein Großteil. Es wäre schon ganz schön, wenn AfD Anhänger nicht für das >Volk sprechen würden, sondern nur für sich selbst.

    Dass 13% AfD gewählt haben, bedeutet nicht, dass "nur" 13% mit der Flüchtlingspolitik nicht einverstanden sind...

  15. Re: mich freut es

    Autor: F4yt 25.09.17 - 07:50

    Exakt mein Gedankengang. Viele werden dennoch CDU, oder eben SPD bzw. FDP gewählt haben, einfach weil die AfD in weiten Teilen eben nicht zweifelsfrei wählbar ist. Selbst Links wäre unter Betrachtung von "Fluchtursachen bekämpfen" eine Alternative gewesen.

    Zudem ist dieses "tut nicht so, als würdet ihr für andere sprechen" in anderen Diskussionen auch durchaus angebracht. Macht nur keiner und stört dort offenbar auch niemanden.

  16. Re: mich freut es

    Autor: F4yt 25.09.17 - 07:52

    Etwas einfältig, wenn Du mich fragst…

  17. Re: mich freut es

    Autor: PiranhA 25.09.17 - 09:27

    Die Erstklässler von vor zehn Jahren, durften aber noch nicht wählen...
    Und das einzige was ich am Ergebnis der Erstwähler auszusetzen habe, ist dass die Wahlquote höher sein könnte.

  18. Re: mich freut es

    Autor: dabbes 25.09.17 - 11:11

    Haben sie gestern nicht die Prognosen und Umfragen auf ARD verfolgt?

    Ein großer Teil findet die Ideen der AfD sogar gut, gewählt hat sich davon nur ein kleiner Teil.

  19. Re: mich freut es

    Autor: plutoniumsulfat 25.09.17 - 16:15

    Wenn du mit Ideen die Wahlkampfparolen meinst, dann vielleicht. Das Parteiprogramm hat sich aber gewiss keiner von denen angeguckt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Böblingen
  2. GK Software AG, Schöneck/Vogtland
  3. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 849,00€ (UVP € 1.298,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

  1. GTA 5: Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt
    GTA 5
    Goldener Revolver für Red Dead Redemption 2 versteckt

    Es gibt die erste Extrawaffe für Red Dead Redemption 2: Nicht Vorbesteller, sondern findige Konsolenspieler können einen goldenen Revolver im Onlinemodus von GTA 5 freispielen und ihn dann später auch im Wild-West-Spektakel von Rockstar Games verwenden.

  2. Geldwäsche: EU will den Bitcoin weniger anonym machen
    Geldwäsche
    EU will den Bitcoin weniger anonym machen

    Mit dem Kampf gegen Terrorismusfinanzierung begründet die EU neue Maßnahmen, durch die etwa Bitcoin-Verkaufsplattformen die Identität ihrer Kunden besser überprüfen müssen.

  3. Soziale Medien: Facebook-Forscher finden Facebook problematisch
    Soziale Medien
    Facebook-Forscher finden Facebook problematisch

    Schlechte Laune, aber auch ernsthafte Erkrankungen wie Depressionen: Forscher von Facebook haben sich zu den Risiken des Netzwerks für die geistige Gesundheit geäußert. Wer den Gefahren entgehen möchte, müsse ihrer Meinung nach nicht abschalten - sondern besonders aktiv sein.


  1. 14:17

  2. 13:34

  3. 12:33

  4. 11:38

  5. 10:34

  6. 08:00

  7. 12:47

  8. 11:39