1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Verschont…

Treffender Titel: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Treffender Titel: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!

    Autor: schosch 26.01.17 - 01:41

    Digitalisierung, Internet usw. usf. vermutlich tatsächlich irgendwie wichtige Themen, allerdings eben auch vor allem Digitalisierungs-Blabla.
    Was genau gemeint ist erhellt sich dem nicht mit IT-Problemen befassten Wahlbürger mit Sicherheit nicht im geringsten, daher wäre es schön, wenn diejenigen Herrschaften, welche gern so wissend "Digitalisierungs-Blabla" von sich geben, etwas genauer kommunizieren würden, was genau und warum gemeint ist.

    Bitte nicht schlagen, aber ich verstehe einfach nicht, warum sich eine Regierung außer vielleicht in exotischen Einzelfällen mit WLAN-Hotspots befassen soll, wo es doch zuhauf bezahlbare Flatrates für die Mobilfunknetze gibt? In meinen vielleicht naiven Augen ist die Diskussion zu Störer-Haftung, dies mag ja zurecht diskutiert werden, in dem Bereich schon sehr vorgestrig. Wer darauf angewiesen ist, kann entsprechende Infrastruktur in Form eines Mobilfunkvertrags erwerben, da muß nix gefördert werden, das regelt der Markt problemlos auch so.

    Wenn es so wichtig ist, bitte erst einmal genau das Spannungsfeld der Problematik erläutern, Stichwort "Big Data". Für einen Naivling wie mich beinhaltet das zunächst die Datenauswertung und Verarbeitung, etwa innerhalb eines Konzernverbundes wie beispielsweise der VW-AG, oder der Allianz-Versicherung, ergänzt durch extern erhobene Daten wie Wetter oder regionale Umweltbelastung usw.

    Als Wähler möchte ich gerne, ohne mich zum Spezialisten schulen lassen zu müssen wissen, was, warum und wie entscheidend ist, ansonsten habe ich keinerlei Entscheidungsbasis und, treu-doofer Glauben an allwissende Polit-Gurus ist nicht so meine Sache.

    Mein Eindruck ist: die aller meisten mit Digitalisierungsworthülsen um sich schmeißenden Diskutanten wissen selbst nicht so genau was sie sagen wollen, außer, das es auf jeden Fall ganz, ganz wichtig ist.

    Freue mich auf aufklärende Beiträge à la Digitalisierung 4.0 für Dummis ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine
  3. Erzbistum Paderborn, Paderborn
  4. Industrial Application Software GmbH, Karlsruhe, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  2. 19,49€
  3. 20,99€
  4. 26,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vor 25 Jahren: Space 2063: Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau
Vor 25 Jahren: Space 2063
Military-Sci-Fi auf höchstem Niveau

Vor 25 Jahren startete die Military-Science-Fiction-Serie Space 2063 in Deutschland. Es wurde nur eine Staffel produziert. Sie ist auch ihres bitteren Endes wegen unvergessen.
Von Peter Osteried

  1. Science Fiction Raumpatrouille Orion wird neu aufgelegt
  2. Warp-Antriebe und Aliens Das Wörterbuch für Science-Fiction
  3. Science Fiction Babylon 5 kommt als neue Remaster-Version

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

Mobilfunk: Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G
Mobilfunk
Das Sicherheitsproblem heißt nicht 5G

Mit dem 5G-Standard ist der Sicherheitsforscher Karsten Nohl zufrieden. Die Sicherheitsprobleme im Mobilfunk haben eine andere Ursache.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Bundesnetzagentur Immer mehr nicht öffentliche Campusnetze in Deutschland
  2. 5G SA Telekom errichtet ersten 5G-Standalone-Standort
  3. Deutsche Messe Riesiges 5G-Campus-Netz für Hannover von Huawei entsteht