Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2017: Verschont…

Treffender Titel: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Treffender Titel: Verschont uns mit Digitalisierungs-Blabla 4.0!

    Autor: schosch 26.01.17 - 01:41

    Digitalisierung, Internet usw. usf. vermutlich tatsächlich irgendwie wichtige Themen, allerdings eben auch vor allem Digitalisierungs-Blabla.
    Was genau gemeint ist erhellt sich dem nicht mit IT-Problemen befassten Wahlbürger mit Sicherheit nicht im geringsten, daher wäre es schön, wenn diejenigen Herrschaften, welche gern so wissend "Digitalisierungs-Blabla" von sich geben, etwas genauer kommunizieren würden, was genau und warum gemeint ist.

    Bitte nicht schlagen, aber ich verstehe einfach nicht, warum sich eine Regierung außer vielleicht in exotischen Einzelfällen mit WLAN-Hotspots befassen soll, wo es doch zuhauf bezahlbare Flatrates für die Mobilfunknetze gibt? In meinen vielleicht naiven Augen ist die Diskussion zu Störer-Haftung, dies mag ja zurecht diskutiert werden, in dem Bereich schon sehr vorgestrig. Wer darauf angewiesen ist, kann entsprechende Infrastruktur in Form eines Mobilfunkvertrags erwerben, da muß nix gefördert werden, das regelt der Markt problemlos auch so.

    Wenn es so wichtig ist, bitte erst einmal genau das Spannungsfeld der Problematik erläutern, Stichwort "Big Data". Für einen Naivling wie mich beinhaltet das zunächst die Datenauswertung und Verarbeitung, etwa innerhalb eines Konzernverbundes wie beispielsweise der VW-AG, oder der Allianz-Versicherung, ergänzt durch extern erhobene Daten wie Wetter oder regionale Umweltbelastung usw.

    Als Wähler möchte ich gerne, ohne mich zum Spezialisten schulen lassen zu müssen wissen, was, warum und wie entscheidend ist, ansonsten habe ich keinerlei Entscheidungsbasis und, treu-doofer Glauben an allwissende Polit-Gurus ist nicht so meine Sache.

    Mein Eindruck ist: die aller meisten mit Digitalisierungsworthülsen um sich schmeißenden Diskutanten wissen selbst nicht so genau was sie sagen wollen, außer, das es auf jeden Fall ganz, ganz wichtig ist.

    Freue mich auf aufklärende Beiträge à la Digitalisierung 4.0 für Dummis ;-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DIgSILENT GmbH, Gomaringen
  2. LIDL Stiftung & Co. KG, Neckarsulm
  3. Fraunhofer-Institut für Hochfrequenzphysik und Radartechnik FHR, Aachen
  4. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Fredrick Brennan: "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"
    Fredrick Brennan
    "Ich bereue es, 8chan gegründet zu haben"

    Wo sich Attentäter austauschen: Auf dem Imageboard 8chan wächst Hass und Nazi-Ideologie. Er habe nie gedacht, dass Leute sich so radikalisieren könnten, sagt der Gründer.

  2. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  3. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.


  1. 07:00

  2. 19:25

  3. 17:18

  4. 17:01

  5. 16:51

  6. 15:27

  7. 14:37

  8. 14:07