1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2021: Bürger…

5.090 Befragte..

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 5.090 Befragte..

    Autor: User_x 29.04.21 - 21:31

    Geht aus der Umfrage nicht hervor, wo in Deutschland und welchen Background sowie Berufsrichtung die befragten haben. Denke das spielt eine wesentliche Entscheidungsgrundlage.

    <Das ist eine Signatur>

  2. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: ElMario 29.04.21 - 21:40

    5090 CDU Wähler ;D

  3. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: theFiend 29.04.21 - 21:49

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht aus der Umfrage nicht hervor, wo in Deutschland und welchen Background
    > sowie Berufsrichtung die befragten haben. Denke das spielt eine wesentliche
    > Entscheidungsgrundlage.

    Naja, wie immer bei solchen Befragungen halt "representativ"... ich erzähl dir jetzt nicht länglich wie solche Gruppen ausgewählt und zusammengestellt werden. Im Schnitt kann man aber schon sagen, das "die Richtung" stimmt...

    Auch wenn einem das Ergebnis nicht gefallen mag...

  4. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: Snoozel 29.04.21 - 21:59

    Civey ist doch der Laden mit den Online-Umfragen und dem ominösen, geheimen Korrekturwerten zwischen Rohdaten und Endergebnis? Und wo diese beiden Datensätze immer massiv voneinander abweichen?
    Man könnte auch sagen... das Ergebnis wird gewürfelt, und zwar so dass es dem Auftraggeber gefällt.

  5. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: tirox 29.04.21 - 22:12

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 5090 CDU Wähler ;D


    befragt wurden menschen in 5 verschiedenen gemeinden in bayern no Kap

  6. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: theFiend 29.04.21 - 23:06

    tirox schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElMario schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 5090 CDU Wähler ;D
    >
    > befragt wurden menschen in 5 verschiedenen gemeinden in bayern no Kap

    Huch, aus welcher Quelle kommt denn das?
    Aber falls ja, ist das natürlich n bissi so als hätte man 5090 Bewohner des Vatikans zur Religionsfreiheit befragt :P

  7. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: Sharra 30.04.21 - 07:00

    Das Problem ist, dass solche Statistiken bei so speziellen Themen nicht funktionieren, weil zu allgemein gefasst.
    Die Umfrage selbst ist ja auch auch für die Tonne.

    Das wissen die Statistiker natürlich auch, aber die werden dafür bezahlt sich irgendwas aus dem Ärmel zu leiern, was man dann als wissenschaftlich verkaufen kann.

    Frag die gleichen Leute mal, was die Union für die Digitalisierung plant, und was die anderen Parteien planen. Danach hast du vielleicht - mit viel Glück - noch die 90, die dir irgend eine Antwort geben können, und deine 5000 restlichen gehen, weil sie nicht zugeben wollen, dass sie nicht die geringste Ahnung haben.

  8. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: theFiend 30.04.21 - 08:49

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Frag die gleichen Leute mal, was die Union für die Digitalisierung plant,
    > und was die anderen Parteien planen. Danach hast du vielleicht - mit viel
    > Glück - noch die 90, die dir irgend eine Antwort geben können, und deine
    > 5000 restlichen gehen, weil sie nicht zugeben wollen, dass sie nicht die
    > geringste Ahnung haben.

    Darum geht es ja in der Politik auch nicht, und darum fragt auch keiner sowas. Sondern lediglich "wem man es am ehesten zutraut". Wenn man bei vielen Imagesachen in der Politik mal näher hinschaut, bleibt oft nicht viel. Die "kompetenz" in Wirtschaftsbelangen bei der CDU? Frag mal Unternehmensführer was sie von Hr. Altmaier und seinem Wirtschaftsministerium denken... fragst Du aber Bürger wem sie am "ehesten Wirtschaftskompetenz" zutrauen, ist es garantiert die CDU...

    Tatsache ist halt am Ende immer, das sich viel zu wenige Bürger wirklich für Politik und ihre Inhalte interessieren. Aber wenn was ist (wie aktuell eine Pandemie) ham wir halt 80 Mio Kanzler die es besser wüssten...

  9. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: peterbruells 30.04.21 - 09:16

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht aus der Umfrage nicht hervor, wo in Deutschland und welchen Background
    > sowie Berufsrichtung die befragten haben. Denke das spielt eine wesentliche
    > Entscheidungsgrundlage.

    Ist doch sogar nich schlimmer: CIivey befragt Leute, die im Internet unterwegs sind und dieses benutzen.

  10. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: User_x 30.04.21 - 14:29

    peterbruells schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > User_x schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Geht aus der Umfrage nicht hervor, wo in Deutschland und welchen
    > Background
    > > sowie Berufsrichtung die befragten haben. Denke das spielt eine
    > wesentliche
    > > Entscheidungsgrundlage.
    >
    > Ist doch sogar nich schlimmer: CIivey befragt Leute, die im Internet
    > unterwegs sind und dieses benutzen.

    Ohhh ja... das rechtfertigt die Umfrage.

    <Das ist eine Signatur>

  11. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: mke2fs 30.04.21 - 15:39

    Und weil es Leute sind die ne Umfrage ausfüllen können, können die was zu Digitalkompetenz sagen?
    Selbst ein 3-Jähriger kann auf nen Link datschen und nen Kreuz machen :)

    Die Leute benutzen auch Smart-Phones, die können dir deswegen trotzdem nicht sagen was für ein Betriebssystem darauf läuft.

  12. Re: 5.090 Befragte..

    Autor: dummzeuch 01.05.21 - 10:27

    theFiend schrieb:

    > Naja, wie immer bei solchen Befragungen halt "representativ"... ich erzähl
    > dir jetzt nicht länglich wie solche Gruppen ausgewählt und zusammengestellt
    > werden. Im Schnitt kann man aber schon sagen, das "die Richtung" stimmt...

    Das Problem bei der Auswahl einer "repräsentativen Stichprobe" ist inzwischen, dass viele keinen Festnetz-Anschluss mehr haben. Dadurch sind diese Stichproben häufiger in Richtung ältere Leute verzerrt, weil die noch sowas haben. Man versucht zwar, dagegen zu steuern oder das "rauszurechnen", aber das ist schwierig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin, Potsdam, Chemnitz
  3. Knappschaft Kliniken Service GmbH, Bochum
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,90€ (Vergleichspreis 230,16€)
  2. 111€ (Vergleichspreis 198,17€)
  3. 34,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 55€)
  4. 29,74€ (Vergleichspreis 43,85€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme