1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl 2021: Bürger…

Postillon?

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Postillon?

    Autor: Bonarewitz 29.04.21 - 19:12

    Ich dachte, ich lese Golem.de...
    Insbesondere das Titelbild mit Andi Scheuer hätten die Satire-Kollegen nicht besser hinbekommen...

  2. Re: Postillon?

    Autor: gamesartDE 29.04.21 - 19:25

    Vielleicht wurde hier der 1. April-Artikel zu spät online geschalten...

  3. Re: Postillon?

    Autor: Pantsu 29.04.21 - 19:35

    Die Quanten-KI-Flugtaxis werden kommen, nun seid mal nicht so pessimistisch.
    Deutsche können sogar Notbremsen in Gesetze einbauen, da sieht man mal wieder, dass auch unsere Industrie allen anderen überlegen ist.
    Außerdem haben alle Kinder einen Mini-Teleschirm, das ist fast so gut wie ein Tricoder.
    Einem CDU-Wähler muss das schon wie die totale Zukunft vorkommen.
    Gut, das bauen die Chinesen, aber wir sind ja eine Welt ohne Grenzen und somit quasi auch Chinesen, Hurra. Endlich ist Identitätspolitik mal für was gut, ich identifiziere mich als Foxconn-Vorarbeiter mit gutem Credit Score, demnächst wird eine gute Ehe für mich arrangiert, so eine Entführte aus Myanmar, aber die kann sich einfach als Nichtentführte identifizieren. Es ergibt alles Sinn, die Grünen müssen das Hanf gar nicht freigeben :D
    Mein Tabak identifiziert sich als Purple Haze und mein Kaffee als Opiumtee.
    Realität ist, was du draus machst <3



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 29.04.21 19:48 durch Pantsu.

  4. Re: Postillon?

    Autor: hell9000 30.04.21 - 06:54

    Kann doch nur Satire sein... Oder framing. Oder doch das allgemeine Stimmungsbild? Man haelt es wirklich kaum noch aus...
    Und wenn die Kohle aus Brüssel kommt, wissen wir doch wo sie hin fliessen wird... T

  5. Re: Postillon?

    Autor: casaper 30.04.21 - 09:30

    8-)

    Ja, wohl kaum jemand konnte bei der Überschrift die Augenbrauen unten behalten.

  6. Re: Postillon?

    Autor: Ely 30.04.21 - 09:55

    Das war auch mein erster Gedanke ^^

  7. Re: Postillon?

    Autor: px 30.04.21 - 10:13

    Dachte auch, ich bin falsch... Wenn die CDU eines zeigt in den letzten 16 Jahren, ist es, dass sie nicht mal analoge Projekte hinbekommt. Von digital braucht man gar nicht sprechen...

  8. Re: Postillon?

    Autor: Thamdar 30.04.21 - 10:24

    Die höchste Kompetenz aller Parteien heißt halt noch lange nicht, dass sie hohe Kompetenz besitzen. Nur, dass man allen anderen noch weniger zutraut. Und das kann ich durchaus nachvollziehen. Die FDP gibt sich noch einigermaßen hipp und modern, aber ansonsten herrscht auf den Markt der etablierten Parteien doch überall Flaute?

  9. Re: Postillon?

    Autor: casaper 30.04.21 - 18:56

    Thamdar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die höchste Kompetenz aller Parteien heißt halt noch lange nicht, dass sie
    > hohe Kompetenz besitzen. Nur, dass man allen anderen noch weniger zutraut.

    8-) Da schau her.

    Ein weiterer Beweis für Merkels sagenumwobene Teflon-Talente.

    Ewig lange regieren, offensichtlich gravierende Missstände bei der Digitalisierung an allen Ecken und Enden. Trotzdem will ihr Volk offensichtlich trotzdem der Konkurrenz scheinbar nicht mal die Unschuldsvermutung geben... Wahnsinn!

    Ich will hier sicher nicht Merkel bashen. Es gibt definitiv Dinge, die sie gut machte, aber Digitalisierung ist jetzt halt definitiv nicht was sie und ihre Regierungen jemals mit brilliert hätten.

    Also, wenn Frau Merkel nach ihrer Amtszeit Kurse darin gibt... Ich würd mich schon mal für so ein Teflon-Seminar anmelden. Diese Frau hat da eine Superkraft... Volkskulanz im grossen Stil.

    ^ ^

  10. Re: Postillon?

    Autor: Wakarimasen 30.04.21 - 22:18

    imo haben die SPD und vieleicht auch die grünen das "kompetenteste" Personal. Was bei altersbetrachtung in der CDU möglich ist, ist tiefgreifendes Fachwissen über die alten Lochkarten Computer..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz
  2. Berliner Wasserbetriebe, Berlin
  3. über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  4. energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. Gratis
  3. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  4. (u. a. Borderlands: The Handsome Collection für 19,80€, XCOM 2 für 12,50€, Mafia: Definitive...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme