1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl: Bitte…
  6. Thema

Klimaschutz und Konservatismus

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Klimaschutz und Konservatismus

    Autor: demon driver 28.09.21 - 19:05

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > und wenn er dann nicht weiß, welche Punkte das sein sollen, dann wird mir
    > > das Spielchen zu blöd. So viele waren es ja nicht...
    > Manchmal muss man in den sauren Apfel beißen und es einfach nochmal
    > darlegen. Soviel sollte man anderen Menschen schon noch entgegenkommen.

    Manchmal muss man das aber auch nicht. Hängt auch ein bisschen von dem konkreten "anderen Menschen" ab. Entgegenkommen kann keine Einbahnstraße sein; das muss er sich bei mir erst wieder verdienen, nachdem er mir die letzten zwei Tage auf mindestens zwei Baustellen mehrfach gezielt quer kam und seinerseits mir gegenüber jedes Entgegenkommen verweigerte.

    Überhaupt ist dieses "Argumente"- und "Belege"-Gejammer in dem Stil, wie er das zu perfektionieren versucht, eine reine Rhetorikmasche, um dem Gegenüber den Ball zuzuspielen, ohne selbst irgendetwas beitragen zu müssen, und so ihm die Verantwortung für die eigene Diskussionsverweigerung in die Schuhe zu schieben. Das hab ich hier zuletzt bloß imitiert, weil er mir eine so schöne Vorlage gab. Wer so "diskutiert", der will nicht diskutieren, der will Recht haben und sich nicht um Widerspruch scheren müssen. Auf solche Mätzchen hab ich mich in der Vergangenheit viel zu oft eingelassen, das muss ich mir nicht mehr geben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.21 19:07 durch demon driver.

  2. Re: Klimaschutz und Konservatismus

    Autor: Eheran 28.09.21 - 21:45

    >nachdem er mir die letzten zwei Tage auf mindestens zwei Baustellen mehrfach gezielt quer kam und seinerseits mir gegenüber jedes Entgegenkommen verweigerte.
    Für jeden anderen sieht es so unschön aus (auch wenn es vielleicht nur 5 andere überhaupt lesen?). Daher würde ich vorschlagen, nicht auf ihn zu reagieren, wenn man nicht sachlich bleiben will.

  3. Re: Klimaschutz und Konservatismus

    Autor: demon driver 28.09.21 - 23:04

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >nachdem er mir die letzten zwei Tage auf mindestens zwei Baustellen
    > mehrfach gezielt quer kam und seinerseits mir gegenüber jedes
    > Entgegenkommen verweigerte.
    > Für jeden anderen sieht es so unschön aus (auch wenn es vielleicht nur 5
    > andere überhaupt lesen?). Daher würde ich vorschlagen, nicht auf ihn zu
    > reagieren, wenn man nicht sachlich bleiben will.

    Ich verliere den Willen zur Sachlichkeit üblicherweise erst dann, wenn die Posts des Gegenübers einen solchen Anspruch verloren haben. Auch bin ich nicht hier, um schön auszusehen... Aber trotzdem danke für den Hinweis; ich tendiere wohl leider immer noch dazu, Diskussionen, die nichts mehr bringen, zu spät zu verlassen.

  4. Re: Klimaschutz und Konservatismus

    Autor: smonkey 29.09.21 - 08:29

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verliere den Willen zur Sachlichkeit üblicherweise erst dann, wenn die
    > Posts des Gegenübers einen solchen Anspruch verloren haben.

    Einen Willen zur Sachlichkeit konnte ich leider noch nicht mal in Deinem Eingangspost erkennen. Zum einen steckt er voller Polemik:

    > Ja, ganz schrecklich, dieses Europa mit seinen ganz real für alle passierbaren Grenzen. Nirgendwo mehr Rechtsstaatlichkeit in der EU, es herrscht quasi Anarchie! Und die heiligen Nationalstaaten sind komplett verschwunden!

    Zum anderen voll Unterstellungen:

    > rechtsextreme Propagenda [sic!] herausplärrt

    Ernsthaft, welche Reaktion erwartest Du auf solche Aussagen? Ein "Du hast ja so Recht, Du bringst zwar keine Argumente aber Deiner Überheblichkeit lässt erkennen dass Du Recht haben musst!"?

    Ein neutraler Hinweis darauf, sich doch bitte konstruktiv an der Debatte zu beteiligen, ist glaube ich das freundlichste was man auf so einen Kommentar erwarten kann.

    Wenn Du kein Interesse daran hast über Inhalte zu schreiben, warum Antwortest Du dann überhaupt? Erwartest Du lediglich ein Bestätigung Deiner eigenen (nicht selten wenig extremen) Positionen? Dann bist Du meiner Meinung nach in einem Diskussionsforum an einem falschen Ort.

  5. Re: Klimaschutz und Konservatismus

    Autor: Knuspermaus 29.09.21 - 14:07

    Zitat: "Warum gibt es keine Partei rechts der Mitte, die sich also intensiv für den Klimaschutz einsetzen? Statt dessen wird an fossilen Technologien festgehalten, die eine Veränderung des Klimas und der Umwelt, vorantreiben. Also das genaue Gegenteil dieses "bewahren" ist."

    Geld, klar bekommen die Mandatsträger die Knete erst, wenn ihre Mandate beendet sind...
    Auch bewahren diese Mandatsträger ihre Seilschaften vor Schaden...

    Zitat: "Warum muss man, wen einem der Klimaschutz wichtig ist, also Parteien wählen denen in allen anderen Bereichen alles andere als an diesem "bewahren" gelegen ist?"

    Damit es eine Veränderung gibt, damit, so die Hoffnung, diese finanziellen Seilschaften, deren finanzielle Interessen dem "bewahren" entgegen stehen.
    Denn sollte die neue Regierung entgegen der Gewohnheiten unserer Volksvertreter, doch Änderungen vor nehmen, die die Verträge der Seilschaften zum Platzen bringt, bekommen die Mitglieder dieser Seilschaften, nach dem Ende Mandate, kein Geld, kein gut dotiertes Pöstchen in einem Vorstand...

    Wir werden nach den Koalitionsgesprächen sehen, wie der Hase laufen wird...

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.09.21 14:10 durch Knuspermaus.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Teamleiter IT-Infrastruktur (m/w/d)
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg am Inn
  2. Consultant Communication (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg
  3. IT-Spezialist/in mit Softwareentwicklung (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  4. System Engineer Network Design & Operations*
    SCHOTT AG, Mainz

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Kings Bounty Platinum Edition für 4,99€, Splinter Cell Blacklist Deluxe Editon für 7...
  2. 94,90€ (Bestpreis)
  3. 105€ (Bestpreis)
  4. (u.a. Dying Light Platinum Edition für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


50 Jahre Soylent Green: Bedingt prophetisch
50 Jahre Soylent Green
Bedingt prophetisch

Fast 50 Jahre nach seiner Entstehung ist der Science-Fiction-Film Soylent Green nur bedingt prophetisch. Die Dystopie ist (noch) nicht eingetroffen.
Von Peter Osteried

  1. Netflix-Serie The Silent Sea Im Weltall hört dich niemand gähnen
  2. (Fast) vergessene Sci-Fi-Serien der 80er Captain Power! Highwayman!
  3. Aliens - Die Rückkehr wird 35 Kriegsfilm im All

Aufbauspiel Angespielt: Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren
Aufbauspiel Angespielt
Die Siedler gewinnen Land mit Ingenieuren

Nun geht es ganz schnell bei Die Siedler: Beta im Januar, Veröffentlichung im März 2022. Golem.de konnte das Aufbauspiel schon ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Im Januar 2022 wuselt das neue Die Siedler weiter

IT-Studium und Jobaussichten: Hauptsache was mit Informatik
IT-Studium und Jobaussichten
Hauptsache "was mit Informatik"

Wegen des Fachkräftemangels ist es im Fall von Informatik fast egal, welche Fachrichtung man studiert. Ein paar Gedanken sollte man sich trotzdem machen.
Von Peter Ilg

  1. Überwachung bei Examen Datenschützer geht gegen Spähsoftware an Unis vor