1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl: Innenminister…

Lawrows verzerrte Wahrheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: Friedhelm 20.09.17 - 16:57

    Lawrow fügte hinzu: "Es gibt so viele Fantasien, dass es Zeitverschwendung ist, dem Aufmerksamkeit zu widmen. Das ist absoluter Fake."

    Tatsache: Moskau mischt sich überall ein... siehe Syrien, siehe die Krim, und sieht man in der Ostukraine... und sieht man an den hunderten Fake-News über Deutschland. Die sind überall, und wo sie können fabrizieren sie Unruhen.

    Als Russland die Ukraine überfallen hat, da hat Putin noch gesagt: "wir haben damit nichts zu tun". Monate später hat er es dann doch zugegeben, weil er öffentlich als starker Mann dastehen wollte, ein Zeichen setzen. Das war aber ein Fehler. Und das weiß er auch. Denn jetzt kann ihm keiner mehr glauben. Er lügt einfach zu oft.

    In der Öffentlichkeit präsentiert er sich gerne als ahnungslos und unschuldig. Die Rolle spielt er leider perfekt und stellt sich als Opfer dar. Zum Glück ist die Mehrheit der Deutschen nicht mehr so dumm. Nur noch die "Deutschen" die aus Moskau ferngesteuert werden. Genauso wie Erdogan seine Hände hier im Spiel hat (haben will und mich freut das die "deutsch-türkische" Community zu 50% gespalten ist, und sie sich untereinander Kontra geben, so haben wir weniger Arbeit mit diesen Irregeleiteten).

    Sich abzugrenzen und einzuigeln wie China hat eben auch seine Vorteile, da können nicht so einfach externe gesteuerte Gruppen machen was sie wollen.

    Naja, schön zu sehen wie der BND gegen solche Gruppen vorgeht, und tut was in seiner Macht steht. Diese Gruppen dürfen keine ruhige Minute haben, und bei kleinsten Vergehen müsste sie aus dem Land fliegen. Dann ist irgendwann Ruhe.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 17:06 durch Friedhelm.

  2. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: jones1024 20.09.17 - 17:13

    Was soll man dazu noch sagen. Jeder hat irgendwie seine eigene Sicht auf die Dinge. In ihrem Fall würde ich aber empfehlen, sich etwas breiter zu informieren.

  3. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: mrgenie 20.09.17 - 17:17

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man dazu noch sagen. Jeder hat irgendwie seine eigene Sicht auf
    > die Dinge. In ihrem Fall würde ich aber empfehlen, sich etwas breiter zu
    > informieren.

    Das würde ich gerade Ihnen empfehlen.

  4. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: piratentölpel 20.09.17 - 20:11

    Hört sich ganz nach einem überzeugten und mit teueren Scheuklappen ausgestattetem Merkel-Wähler an! :D

  5. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: Tebbe 21.09.17 - 08:27

    piratentölpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich ganz nach einem überzeugten und mit teueren Scheuklappen
    > ausgestattetem Merkel-Wähler an! :D

    +1 :D

  6. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: css_profit 21.09.17 - 08:41

    piratentölpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich ganz nach einem überzeugten und mit teueren Scheuklappen
    > ausgestattetem Merkel-Wähler an! :D

    Komisch dass diese Ansicht von fast allen etablierten Parteien geteilt wird. Aber klar mit AFD-Scheuklappen ist jeder der nicht die eigene Meinung vertritt ein "Scheuklappen-Merkel-Wähler".

  7. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: daarkside 21.09.17 - 08:47

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsache: Moskau mischt sich überall ein... siehe Syrien, siehe die Krim,
    > und sieht man in der Ostukraine... und sieht man an den hunderten Fake-News
    > über Deutschland. Die sind überall, und wo sie können fabrizieren sie
    > Unruhen.

    Von der Ukraine, zu "überall wo sie können". Wow. That ecalated fucking quickly.

    @Krim
    Die Bewohner der Krim wollten seit mitte der 90er Jahre die Wiedervereinigung. Zu einem Jahr für Jahr wachsenden Anteil. Sicher, du wirst jetzt verzweifelt behaupten, dass sie jede repräsentative Umfrage zum Thema seit dem Mitte der 90er Jahre manipuliert haben. Auch wenn du dieses Argument, mit seit der Mitte der 90er, noch nie gehört hast. Denn unsere non-fake News bringen das nie.
    Aber die Zustimmung WAR und IST überwältigend. Die Proteste dagegen waren und sind quasi nicht existent. Russland musste da nicht tätig werden um die BEVÖLKERUNG zu bedrohen und Demonstrationen zu zerstreuen. Kleinere, ja, sicher, die gibt es immer. Aber keine substanziellen, keine die eine Bevölkerung veranstalten würde, die DIESE extreme Änderung ablehnt.

    Wahrscheinlich bat Russland auch schon die Volksabstimmung 1991 manipuliert, als die Krim sich beim Referndum gerade mal knapp für die Ukraine entschieden hatte.

    Mein Gott liegt die Westliche Indoktrinion Russland = Feind tief.


    Hat dich interessiert was ein Kongolese zu der dt Wiedervereinigung zu melden hatte? Nein! Also juckt es weder Russen noch die Krim Bewohner, was du zu ihrer zu melden hast. Nichts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WERTGARANTIE Group, Hannover
  2. Der Polizeipräsident in Berlin, Berlin
  3. Deutscher Apotheker Verlag Dr. Roland Schmiedel GmbH & Co., Gerlingen
  4. Handtmann Service GmbH & Co. KG, Biberach / Riss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  3. 299,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Von Microsoft zu Linux und zurück: Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme
Von Microsoft zu Linux und zurück
"Es gab bei Limux keine unlösbaren Probleme"

Aus Ärger über Microsoft stieß er den Wechsel der Stadt München auf Linux an. Kaum schied er aus dem Amt des Oberbürgermeisters, wurde Limux rückgängig gemacht. Christian Ude über Seelenmassage von Ballmer und Gates, die industriefreundliche CSU, eine abtrünnige Grüne und umfallende SPD-Genossen.
Ein Interview von Jan Kleinert


    Von De-Aging zu Un-Deading: Wie Hollywood die Totenruhe stört
    Von De-Aging zu Un-Deading
    Wie Hollywood die Totenruhe stört

    De-Aging war gestern, jetzt werden die Toten zum Leben erweckt: James Dean übernimmt posthum eine Filmrolle. Damit überholt in Hollywood die Technik die Moral.
    Eine Analyse von Peter Osteried