Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl: Innenminister…

Lawrows verzerrte Wahrheit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: Friedhelm 20.09.17 - 16:57

    Lawrow fügte hinzu: "Es gibt so viele Fantasien, dass es Zeitverschwendung ist, dem Aufmerksamkeit zu widmen. Das ist absoluter Fake."

    Tatsache: Moskau mischt sich überall ein... siehe Syrien, siehe die Krim, und sieht man in der Ostukraine... und sieht man an den hunderten Fake-News über Deutschland. Die sind überall, und wo sie können fabrizieren sie Unruhen.

    Als Russland die Ukraine überfallen hat, da hat Putin noch gesagt: "wir haben damit nichts zu tun". Monate später hat er es dann doch zugegeben, weil er öffentlich als starker Mann dastehen wollte, ein Zeichen setzen. Das war aber ein Fehler. Und das weiß er auch. Denn jetzt kann ihm keiner mehr glauben. Er lügt einfach zu oft.

    In der Öffentlichkeit präsentiert er sich gerne als ahnungslos und unschuldig. Die Rolle spielt er leider perfekt und stellt sich als Opfer dar. Zum Glück ist die Mehrheit der Deutschen nicht mehr so dumm. Nur noch die "Deutschen" die aus Moskau ferngesteuert werden. Genauso wie Erdogan seine Hände hier im Spiel hat (haben will und mich freut das die "deutsch-türkische" Community zu 50% gespalten ist, und sie sich untereinander Kontra geben, so haben wir weniger Arbeit mit diesen Irregeleiteten).

    Sich abzugrenzen und einzuigeln wie China hat eben auch seine Vorteile, da können nicht so einfach externe gesteuerte Gruppen machen was sie wollen.

    Naja, schön zu sehen wie der BND gegen solche Gruppen vorgeht, und tut was in seiner Macht steht. Diese Gruppen dürfen keine ruhige Minute haben, und bei kleinsten Vergehen müsste sie aus dem Land fliegen. Dann ist irgendwann Ruhe.



    7 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.17 17:06 durch Friedhelm.

  2. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: jones1024 20.09.17 - 17:13

    Was soll man dazu noch sagen. Jeder hat irgendwie seine eigene Sicht auf die Dinge. In ihrem Fall würde ich aber empfehlen, sich etwas breiter zu informieren.

  3. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: mrgenie 20.09.17 - 17:17

    jones1024 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was soll man dazu noch sagen. Jeder hat irgendwie seine eigene Sicht auf
    > die Dinge. In ihrem Fall würde ich aber empfehlen, sich etwas breiter zu
    > informieren.

    Das würde ich gerade Ihnen empfehlen.

  4. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: piratentölpel 20.09.17 - 20:11

    Hört sich ganz nach einem überzeugten und mit teueren Scheuklappen ausgestattetem Merkel-Wähler an! :D

  5. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: Tebbe 21.09.17 - 08:27

    piratentölpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich ganz nach einem überzeugten und mit teueren Scheuklappen
    > ausgestattetem Merkel-Wähler an! :D

    +1 :D

  6. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: css_profit 21.09.17 - 08:41

    piratentölpel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hört sich ganz nach einem überzeugten und mit teueren Scheuklappen
    > ausgestattetem Merkel-Wähler an! :D

    Komisch dass diese Ansicht von fast allen etablierten Parteien geteilt wird. Aber klar mit AFD-Scheuklappen ist jeder der nicht die eigene Meinung vertritt ein "Scheuklappen-Merkel-Wähler".

  7. Re: Lawrows verzerrte Wahrheit

    Autor: daarkside 21.09.17 - 08:47

    Friedhelm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Tatsache: Moskau mischt sich überall ein... siehe Syrien, siehe die Krim,
    > und sieht man in der Ostukraine... und sieht man an den hunderten Fake-News
    > über Deutschland. Die sind überall, und wo sie können fabrizieren sie
    > Unruhen.

    Von der Ukraine, zu "überall wo sie können". Wow. That ecalated fucking quickly.

    @Krim
    Die Bewohner der Krim wollten seit mitte der 90er Jahre die Wiedervereinigung. Zu einem Jahr für Jahr wachsenden Anteil. Sicher, du wirst jetzt verzweifelt behaupten, dass sie jede repräsentative Umfrage zum Thema seit dem Mitte der 90er Jahre manipuliert haben. Auch wenn du dieses Argument, mit seit der Mitte der 90er, noch nie gehört hast. Denn unsere non-fake News bringen das nie.
    Aber die Zustimmung WAR und IST überwältigend. Die Proteste dagegen waren und sind quasi nicht existent. Russland musste da nicht tätig werden um die BEVÖLKERUNG zu bedrohen und Demonstrationen zu zerstreuen. Kleinere, ja, sicher, die gibt es immer. Aber keine substanziellen, keine die eine Bevölkerung veranstalten würde, die DIESE extreme Änderung ablehnt.

    Wahrscheinlich bat Russland auch schon die Volksabstimmung 1991 manipuliert, als die Krim sich beim Referndum gerade mal knapp für die Ukraine entschieden hatte.

    Mein Gott liegt die Westliche Indoktrinion Russland = Feind tief.


    Hat dich interessiert was ein Kongolese zu der dt Wiedervereinigung zu melden hatte? Nein! Also juckt es weder Russen noch die Krim Bewohner, was du zu ihrer zu melden hast. Nichts.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Reutlingen
  2. über duerenhoff GmbH, Münster
  3. ADAC e.V., Landsberg am Lech
  4. ETAS, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. Goodwood Festival of Speed: Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit neuem Rekord
    Goodwood Festival of Speed
    Volkswagen I.D. R Pikes Peak mit neuem Rekord

    Nach dem Rekord beim US-Bergrennen Pikes Peak International Hill Climb hat der Elektrorennwagen I.D. R Pikes Peak von Volkswagen beim britischen Goodwood Festival of Speed erneut eine Bestmarke aufgestellt.

  2. Volante Vision Concept: Aston Martin will Luxus-Lufttaxi bauen
    Volante Vision Concept
    Aston Martin will Luxus-Lufttaxi bauen

    Aston Martin beteiligt sich an den Konzeptvorstellungen für Lufttaxis. Die Vision des Unternehmens: ein dreisitziges Gefährt mit Luxusausstattung, das die Passagiere autonom zum Ziel bringt.

  3. Bafa: Elektroautoprämie für Tesla S muss zurückgezahlt werden
    Bafa
    Elektroautoprämie für Tesla S muss zurückgezahlt werden

    Förderfähige Elektrofahrzeuge müssen unter 60.000 Euro netto kosten. Tesla hat für diesen Preis kein Modell im Angebot. Dennoch haben Käufer des Model S teilweise die Umweltprämie bekommen - und müssen sie nun zurückzahlen.


  1. 07:44

  2. 07:33

  3. 07:21

  4. 07:00

  5. 18:51

  6. 17:36

  7. 17:09

  8. 16:36