1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl: Piraten…
  6. Them…

Reaktionen hier im Forum...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: Moe479 23.09.13 - 16:01

    ja das könten sie, wenn der rechte flügel der spd und die grünen nicht solch ein stigma gegenüber 8+% der wählen gegangenen bevölkerung rauskehren würden, dann währe das möglich.

    ökologie und sozialstaat(wohlstand für alle) sind übriges an sich weniger konträr als ökologie und wirtschaftsinteresse(wohlstand für wenige) ... nur mal so als ink mit der sonnenblume ...

  2. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: wmayer 23.09.13 - 17:36

    Ganz einfach. So ziemlich kann von seinen Fähigkeiten her Dachdecker werden, da steckt dann auch kein Abi mit Universitätsabschluss hinter.
    Willst du etwa ein gleiches Gehalt für alle?

    Bei "ein Verdiener je Haushalt" geht es einfach um das, was am Ende für einen Vollzeitjob raus kommt. Können ja auch gerne beide in Halbzeit arbeiten. Wobei eigentlich Unterhaltsregelungen solche Abhängigkeiten ausschließen sollte.
    Ein Zwang, dass sowieso beide arbeiten müssen finde ich allerdings irgendwie schlimmer.

    Und durch das aktuell geringe Lohnniveau hast du doch auch der Problem der Elitenförderung, weil es sich viele nicht leisten können die Kinder auf entsprechende Schulen / Unis zu schicken. Das geht dann aber auch alles eher in die Richtung Bildungspolitik.

  3. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: NERO 23.09.13 - 19:02

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NERO schrieb:
    > > Natürlich kann man Inhalte dieser Parteien
    > > diskutieren und auch dagegen sein, aber man muss nicht so tun als würde
    > uns
    > > ein totalitäres System drohen.
    > Bei all der Überwachung, aufpassen..

    Das ist doch Polemik. Wer sagt denn, dass es bei anderen Parteien besser wär. Und Überwachung ist nur ein Teil von einem totalitären System. Die Überwachung des Internets - das haben ja nun alle Diskussionen gezeigt, ist sowieso ein schwieriges Feld. Seien wir mal lieber froh, dass hier nicht wie in UK die Straßen massiv kameraüberwacht werden. Das ist wirklich eine andere Dimension

    > > die Mittelfinger Pose war nett und
    > > kann auch akzeptiert werden, aber als künftiger Bundeskanzler kann man
    > sich
    > > sowas eben nicht erlauben
    > Ist eine Unsitte der Presse, alles aus dem Kontext zu zerren..
    Du brauchst so eine Geste nicht aus dem Kontext reißen. Sie war eines künftigen Bundeskanzlers nicht würdig. Da kann die Aussage noch so richtig sein, dass muss man sich verkneifen.

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  4. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: NERO 23.09.13 - 19:10

    Kalle Knirsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nicht übersehen: Die Mehrheit der abgegebenen Stimmen haben NICHT für CXU
    > gestimmt. Dummerweise ist es so, das die Partei, welche die meisten Stimmen
    > einsackt auch den Regierungsauftrag erhält. In diesem Fall halt 41,5% der
    > abgegeben Stimmen.
    > Das 58,5% sich gegen Merkel und Co. entschieden haben (also die eigentliche
    > Mehrheit) ist dabei egal. Im Grunde sagt eine Minderheit der Wähler wo es
    > langgeht.

    Es gibt ja eine Hürde einer Wahlbeteiligung - zudem kommen wir wieder zum eigentlich Problem der Nichtwähler - nicht wählen ist keine Option! Der Wahlzettel bietet ja noch andere Optionen außer den etablierten Parteien. Man muss mit einer Partei auch nie in allen Belangen übereinstimmen, dass scheinen hier manche zu vergessen. Ich hätte auch die Piraten wählen können, wenn ich an die Partei glaube und ihre Interessen für mich als wichtig empfinde. das kann man sogar dann machen, wenn ich die ganzen Parteischarmützel doof finde und überhaupt die Piraten den Faden etwas verloren haben - deshalb gibt es ja auch einen linken und rechten Flügel bei der CDU und SPD. Dann mache ich eben mein Kreuz, auch wenn es mir schwer fällt. Nichtwählen bringt nichts - es ist eine Illusion anzunehmen, dass man als Nichtwähler etwas bewegen kann. dazu ist unsere Demokratie zu stabil. Selbst der NSA Skandal hat sich nicht einmal in den Wahlergebnissen niedergespiegelt, also muss man auch nicht wieder mal so tun, als würde die Welt am Abgrund stehen...

    »The sky above the port was the color of television, tuned to a dead channel.«

  5. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: Neuro-Chef 23.09.13 - 19:48

    NERO schrieb:
    > Das ist doch Polemik. Wer sagt denn, dass es bei anderen Parteien besser
    > wär. Und Überwachung ist nur ein Teil von einem totalitären System. Die
    > Überwachung des Internets - das haben ja nun alle Diskussionen gezeigt, ist
    > sowieso ein schwieriges Feld. Seien wir mal lieber froh, dass hier nicht
    > wie in UK die Straßen massiv kameraüberwacht werden. Das ist wirklich eine
    > andere Dimension
    Genau, wir verbeugen uns dankend, weil der Haufen Scheiße auch noch größer sein könnte!

    > Du brauchst so eine Geste nicht aus dem Kontext reißen. Sie war eines
    > künftigen Bundeskanzlers nicht würdig. Da kann die Aussage noch so richtig
    > sein, dass muss man sich verkneifen.
    Wieso denn? Politiker sind auch nur Menschen.
    Lügen mit Täuschungsabsicht sind eines anständigen Menschen nicht würdig, das finden bei Politikern aber alle okay?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  6. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: Moe479 23.09.13 - 20:16

    wmayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz einfach. So ziemlich kann von seinen Fähigkeiten her Dachdecker
    > werden, da steckt dann auch kein Abi mit Universitätsabschluss hinter.
    > Willst du etwa ein gleiches Gehalt für alle?
    >
    > Bei "ein Verdiener je Haushalt" geht es einfach um das, was am Ende für
    > einen Vollzeitjob raus kommt. Können ja auch gerne beide in Halbzeit
    > arbeiten. Wobei eigentlich Unterhaltsregelungen solche Abhängigkeiten
    > ausschließen sollte.
    > Ein Zwang, dass sowieso beide arbeiten müssen finde ich allerdings
    > irgendwie schlimmer.
    >
    > Und durch das aktuell geringe Lohnniveau hast du doch auch der Problem der
    > Elitenförderung, weil es sich viele nicht leisten können die Kinder auf
    > entsprechende Schulen / Unis zu schicken. Das geht dann aber auch alles
    > eher in die Richtung Bildungspolitik.

    wirklich? ich kenn leute die mit zwei spichwörtlich linken händen, denen ich nichteinmal zutrauen würde einen nagel gerade in die wand schlagen zu können, ich kann das zwar (das mit nagel gerade in die wand) aber würde mir nicht zutrauen ein dach wirklich fachmännisch, für 20+ jahre haltend zu decken!

    was ein _guter_dachdecker/handwerker wert ist ist wirst du erst erfahren wenn es keine mehr gibt. bei vorständen sehe ich deren existenz nicht ganz so essentitell an, aber gut in hölen lebend brauchen wir beides nicht ...

    die unterhalts regelung (wobei darauf auf das einging, das zuvor dieser kommt) bewirkt das arbeiter zu egal welchem lohn arbeiten, sobald nur der selbstbehalt erreicht ist, sie begüstigt geradezu prikärer verhältnisse.

    ich denke, sicherlich wie du, egal welche arbeit, sie muss sich lohnen, geschäftsmodelle die anderes fördern gehören nicht begünstigt sondern abgeschafft.

    ich sehe als flächendekendes mittel, welches auch den marktregularien entspricht, d.h. nicht künsliche mindestestgrenzen setzt(z.b. mindestlohn), nur eine verknappung von arbeitskraft am markt, mein konzept ist es darüberhinaus jedem an dieser situation (weniger arbeitskraft wird benötigt) teilhabe zu geben in dem er fürs gleiche oder besser mehr geld weniger lebenszeit aufwenden muss, fortschritt und automatisierung müssen allen zu teil werden.

    warum? na weil ich leute sich in 14 stunden arbveitstagen kaputtschuften sehe während andere für almosen auf der parkbank vergammeln dürfen, die unzufriedenheit auf beiden seiten deutlich spürbar ist, und wie du treffend bemerktest kann eigendlich jeder etwas werden, wir verschenken nur dahingehend unglaubliches potenzial!

  7. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: throgh 23.09.13 - 22:46

    Wo bitte siehst du Stabilität in der CDU? Das hätte ich doch gerne einmal gewusst. Ohne wirklich die Partei zu diffamieren: Sie ist verlogen und absolut in sich geschlossen intolerant! Dafür gibt es reichlich Beweise aus den letzten vier Jahren Politik mit Merkel und ihren Freunden. Vorzugsweise war es eher so, dass Andere immer den Kopf für Debakel hinhalten mussten während Mutti Merkel immer schön glänzend aus der Sache hervorging. Erst in der großen Koalition die SPD und nunmehr die FDP. Beide Parteien darnieder in Sachen Zuspruch. Warum? Nicht von ungefähr und sicherlich auch großteils selbst verschuldet. Dennoch aber schweigt Merkelchen immer zu wichtigen Themen und lässt das Ganze erst einmal vor sich hin köcheln. Bis dann ein Siedepunkt erreicht wurde, dann schreitet sie zur Tat. Aber leise und kaum zu bemerken. Am Schluss trägt dann jemand Anders die ganze Geschichte und Muttchen macht die Strahlefrau. Ist dir das noch nicht aufgefallen? Deutschland geht es gut? Vielleicht einigen Teilen der Bevölkerung, ja durchaus. Aber auf Kosten anderer Teile eben. Und das wird noch zunehmen. Warten wir doch einfach ab bis die ersten Steuererhöhungen aus der Schublade springen wie Kasper aus der Kiste. Huch, wie konnte das passieren? Ah, nein das ist ja "alternativlos". Entschuldige, aber Frau Merkel hat soviel mit Demokratie am Hut wie ein Kuh mit dem Kochlöffel.

    Und die MEHRHEIT der Deutschen hat sich schlicht nicht informiert oder lebt die pure Ignoranz weiter wie bisher. Ich habe LIVE heute Reaktionen mitbekommen, in denen einige Leute von sich gaben, dass sie ihrer politischen Verantwortung nachgekommen sind. Nun ist ja ein Haken dahinter! Ach so ... neuerdings macht man nur das Kreuzchen und ist dann raus weil "Andere" die Arbeit übernehmen? Genau so macht man es eben mitnichten. Von daher spreche ich der Mehrheit Deutschlands einfach nur im Moment Dummheit zu, auch wenn sie meinen nach bestem Wissen gehandelt zu haben. Sie haben die Realitäten einfach nicht sehen wollen oder schlicht gesehen, die Augen verschlossen vor zuviel Mist, welche die Regierung Merkel in den letzten vier Jahren verzapft hat. Drohnenaffäre? Fleischskandale? Skandalöse Arbeitszustünde? Billiglohnsektoren und Lohndumping? Geschönte Armutsstatistiken? Waffentransporte und -lieferungen kaschiert? Abhörskandale ignoriert? Reicht das nicht aus ... die Liste ist noch viel länger. Nur seltsam, dass NIEMAND mehr davon reden mag ... vergessen? Gelöst? Oder schlicht ausgesessen, so wie Muttchen das immer macht? Genau das sollte doch eine Kanzlerin eben nicht machen. Sie handelt damit entgegen dem Volke und nur für ihre eigenen Interessen: Möglichst LANGE an der Macht sitzen und mit unser aller Zukunft Kegelclub spielen. Super!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.09.13 22:54 durch throgh.

  8. Re: Reaktionen hier im Forum...

    Autor: Neuro-Chef 24.09.13 - 09:22

    Lemo schrieb:
    > Die Mehrheit hat sich deutlich für die Union entschieden, die Union macht
    > ihre Sache auch solide, man kann nicht behaupten, dass wir auf eine dunkle
    > Zukunft zusteuern. Deutschland geht es ganz gut und bisher läuft alles auch
    > recht ordentlich.
    Wer ist denn alles Deutschland?

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DESY Deutsches Elektronen Synchrotron, Zeuthen
  2. AOK Niedersachsen, Hannover
  3. Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG, Schorndorf
  4. AKKA, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. Ohne DVD + Digitalausgaben + Werbefrei auf pcgames.de lesen + 10€ Amazon-Gutschein für 51€ pro...
  2. Heft + Digital + 15€ Amazon-Gutschein + buffed werbefrei für 75€ pro Jahr
  3. (aktuell u. a. Seagate Backup Plus 8TB für 139€, Roccat Khan Pro für 63,99€ (inkl...
  4. 11,19€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Trek - Der Film: Immer Ärger mit Roddenberry
Star Trek - Der Film
Immer Ärger mit Roddenberry

Verworfene Drehbücher, unzufriedene Paramount-Chefs und ein zögerlicher Spock: Dass der erste Star-Trek-Film vor 40 Jahren schließlich doch in die Kinos kam, grenzt an ein Wunder. Dass er schön aussieht, noch mehr.
Von Peter Osteried

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Picard Hasenpizza mit Jean-Luc
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Lkw-Steuerung Der ferngesteuerte Lastwagen
  2. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  3. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China