1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl…

Immer noch nicht geklärt...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Immer noch nicht geklärt...

    Autor: flasherle 17.06.21 - 09:12

    ..wie der einfach Bürger entlastet werden soll. wir haben mit die höchste Abgabenlast in Deutschland und es soll alles noch teurer werden, also wie soll das gerecht aufgeteilt werden?

  2. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: Bitbreaker48 17.06.21 - 09:21

    Da wird nix aufgeteilt der Bürger bekommt das aufgedrückt ohne Rücksicht auf Verluste.

  3. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: flasherle 17.06.21 - 09:26

    und genau deswegen wird das auch nicht funktionieren wie geplant, weil viele Menschen in diesem Land schon am finanziellen Limit leben. Ich denke den meisten hier im Forum wirds nicht besonders weh tun im Monat 200 Euro mehr ausgeben zu müssen (Guter Verdienst - gute Verhandlungsmöglichkeiten) aber es gibt mehr als genug Menschen in Deutschland die dann ein ernstes Problem bekommen...

  4. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: TabOOn 17.06.21 - 09:51

    Wie sollen die auch die Bürger entlasten, wenn bei der Besteuerung der Industrie/Firmen komplett versagt wird.
    z.B: Amazon zieht jedes Milliarden aus Deutschland ab, die unwiederbringlich aus unserem Wirtschaftsraum ausgebucht werden. Das Geld kommt dann über Investitionen (Immobilien, Firmenanteile etc.) zurück und darf mit der Arbeitsleistung von jedem bezahlt werden.

    Dem Staat fällt dann nichts besseres ein als die hundertdrölfte Steuer auf was auch immer zu erfinden und dem Michel aufzuerlegen, der nun mal keine Steuergestaltungsmöglichkeiten hat.

    Welche Partei muss ich wählen damit es.

    1. Einen Freibetrag ( keine Grunderwerbssteuer) auf den Kauf einer Immobilie (der ersten // oder zur Eigennutzung) gibt und ALLE Firmen selbige Leisten müssen. Kein "Maklerzwang" und fixe Notarkosten.

    2. Firmen eine Mindeststeuer abführen müssen im Verhältnis zum Umsatz, die sie in dem Land erwirtschaften.

    3. Eine Erbschaftssteuer eingeführt wird, die eine Progression aufweist und die dazu genutzt wird, die Einkommensteuer zu senken.

    4. Endlich eine Bürgerversicherung einführt.

    5. Für jede Verordnung, die eingeführt wird 10 alte streichen muss. Damit z.B. JEDER mit einem Schulabschluss seine Steuererklärung selbst (ohne einen Nachteil) erstellen kann.

  5. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: Bonarewitz 17.06.21 - 10:24

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..wie der einfach Bürger entlastet werden soll. wir haben mit die höchste
    > Abgabenlast in Deutschland und es soll alles noch teurer werden, also wie
    > soll das gerecht aufgeteilt werden?

    Es geht ganz einfach:
    Im September das Kreuz an der richtigen Stelle* machen.

    Wenn wir aber unser Wahlverhalten nicht ändern, ändern sich auch die politischen Entscheidungen nicht - einfache Rechnung.

    *ich lasse bewusst offen, was ich für die richtige Stelle halte!

  6. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: flasherle 17.06.21 - 10:37

    naja ich sehe nur keine partei wo sich das grundlegend ändern wird, alle schröpfen hauptsächlich unten in der masse...

  7. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: Gryphon 17.06.21 - 10:57

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ich sehe nur keine partei wo sich das grundlegend ändern wird, alle
    > schröpfen hauptsächlich unten in der masse...

    Nunja... Noch nicht alle Parteien haben ihr Programm zur Bundestagswahl fertig. Und nicht bei allen weiß man, wie ernst man es dann nehmen kann, wenn es mal da ist...
    Aber es *gibt* eine, die zumindest mal über die sozialen Folgen ihrer Klimaschutzvorschläge nachgedacht hat und entsprechende Vorschläge auf den Tisch gelegt hat. Einer davon (nicht der einzige) ist die Erhöhung des Spitzensteuersatzes von 45% auf 48%. Das trifft garantiert nicht die unteren Schichten.
    Wahlprogramme lesen ist zwar nervig, hilft bei der Entscheidung aber ungemein!

  8. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: flasherle 17.06.21 - 11:08

    Du meinst die, die sich dann bei Regierungsbeteiligung in den Ländern aber auch noch nie von einer besseren Seite gezeigt hat?

  9. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: WickedMann 17.06.21 - 11:19

    Wie willst du was auf Länderebne ändern, wenn dir der Bund die ganze Zeit eine andere Richtung vorschlägt ?

  10. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: Gryphon 17.06.21 - 11:23

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du meinst die, die sich dann bei Regierungsbeteiligung in den Ländern aber
    > auch noch nie von einer besseren Seite gezeigt hat?

    In einer Landesregierung kann *niemand* bundesweite Regelungen wie die Einkommenssteuersätze oder Abstandsregelungen für Windkraftanlagen direkt beeinflussen...
    Aber schau doch mal nach dem landesspezifischen Koalitionsvertrag und was davon wie umgesetzt wurde. Dann kannst du dir ein halbwegs realistisches Bild machen.

  11. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: goto10 17.06.21 - 11:58

    > naja ich sehe nur keine partei wo sich das grundlegend ändern wird, alle
    > schröpfen hauptsächlich unten in der masse...

    Deshalb brauchen wir IMHO dringend Bürgerentscheide auf Bundesebene.

  12. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: goto10 17.06.21 - 12:00

    > Wie sollen die auch die Bürger entlasten, wenn bei der Besteuerung der
    > Industrie/Firmen komplett versagt wird.

    Wer zahlt am Ende eigentlich die Steuern die bei der Industrie veranlagt werden?

  13. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: Gryphon 17.06.21 - 12:24

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie sollen die auch die Bürger entlasten, wenn bei der Besteuerung der
    > > Industrie/Firmen komplett versagt wird.
    >
    > Wer zahlt am Ende eigentlich die Steuern die bei der Industrie veranlagt
    > werden?
    Was meinst du mit "am Ende"? Willst du unterstellen, dass sowieso immer die Kunden zahlen würden?
    Das ist doch jeweils eine individuelle unternehmenspolitische Entscheidung.
    Ein Unternehmen kann Preise erhöhen (dann zahlen die Kunden), wenige Marge einkalkulieren (dann "zahlen" die Anteilseigner), Investitionen zurückstellen (dann "zahlen" die, die von den Invest. profitiert hätten), seine Einkaufspreise optimieren (dann "zahlen" die Zulieferer), versuchen die Steuer irgendwie zu umgehen (dann "zahlt" die Allgemeinheit), etc pp.
    Natürlich haben nicht alle Unternehmen das gleiche Set an Möglichkeiten.

  14. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: Bonarewitz 17.06.21 - 18:46

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja ich sehe nur keine partei wo sich das grundlegend ändern wird, alle
    > schröpfen hauptsächlich unten in der masse...

    Dann wird es doch mal Zeit, die alteingesessenen großen Parteien nicht zu wählen und es mit noch unbekannten Kleinen zu probieren.
    Zum Glück kann man den Wahlzettel aufklappen.

  15. Re: Immer noch nicht geklärt...

    Autor: Bonarewitz 17.06.21 - 18:49

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie sollen die auch die Bürger entlasten, wenn bei der Besteuerung der
    > > Industrie/Firmen komplett versagt wird.
    >
    > Wer zahlt am Ende eigentlich die Steuern die bei der Industrie veranlagt
    > werden?

    Wenn du es nicht dem Kleinen Mann nehmen möchtest und auch nicht den Firmen, weil sie es sich beim kleinen Mann wiederholen...
    Wie sieht dein Konzept aus?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenschutz Manager / Data Compliance Manager (m/w/d)
    Bauhaus AG, Mannheim
  2. Informatiker im EDI Software Support (m/w/d)
    IWOfurn Service GmbH, Holzgerlingen (Home-Office)
  3. IT-Administrator (m/w/d) im Bereich ERP mit PHP-Skills
    EBB Truck-Center GmbH, Baden-Baden
  4. SAP ABAP Entwickler (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Berlin

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Creative Sound Blaster Z SE für 64,99€ + 6,99€ Versand und Kingston KC2500 2 TB für...
  2. 71,39€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 83,99€)
  3. 211,65€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 232,94€)
  4. 99,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 128,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?
Raumfahrt
Braucht es Kernkraft für den Flug zum Mars?

In den USA werden wieder nukleare Raketentriebwerke für Mars-Reisen entwickelt. Aber wie funktionieren sie und wird Kernkraft dafür überhaupt benötigt?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war wieder ein Irrtum
  2. Raumfahrt Rocketlab baut zwei Marssonden für die Nasa
  3. Raumfahrt Mars-Hubschrauber Ingenuity gerät ins Trudeln

Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test: Wir missachten die Abstandsregel
Ultra-Kurzdistanz-Beamer im Test
Wir missachten die Abstandsregel

Unser Test von drei 4K-Laserprojektoren zeigt: Das Heimkino war selten so einfach aufzuwerten.
Ein Test von Martin Wolf

  1. Beamer PH510PG LGs mobiler Reiseprojektor projiziert auf 100 Zoll

Elektronische Patientenakte: Ganz oder gar nicht
Elektronische Patientenakte
Ganz oder gar nicht

Zwischen dem Bundesdatenschutzbeauftragten und den Krankenkassen bahnt sich ein Rechtsstreit über die elektronische Patientenakte an.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Spiegel, Zeit, Heise Datenschutzverein geht gegen Pur-Abos vor
  2. Daten gegen Service EuGH soll über Facebooks Geschäftsmodell entscheiden
  3. DSGVO Datenschützer will "Cookie-Banner-Wahnsinn" beenden