Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundestagswahl: Was die Parteien…

Die Piratenpartei ist gesunken,

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: Arcardy 26.08.13 - 10:16

    Weil fast alle Medien sie ins schlechte Licht tücken.

  2. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: kitingChris 26.08.13 - 10:19

    jepp und der folgende Satz des Autors lässt eine gewisse antipathie vermuten...

    > Das wäre so, als müsse man nach dem Erwerb des Führerscheins nicht mehr die Verkehrsregeln beachten.

  3. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: nissl 26.08.13 - 10:30

    Aber ich finde diesen Teil echt richtig: Ich möchte mir nicht gedanken machen, ob ich eine Sicherungskopie und/oder Digitalisierung zur Speicherung in nem Medienserver, einer gekaufen DVD anfertigen darf oder nicht.
    Früher wurden ja VHS auch kopiert, was aber aufwendiger war als heute, daher hat sich wahrscheinlich damals noch keiner so recht drum gekümmert.
    aber fakt ist, ich muss mit dem erworbenen Werk alles tun können solange es für mich und privat/non-kommerziell ist.

  4. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: TheUnichi 26.08.13 - 10:32

    Arcardy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil fast alle Medien sie ins schlechte Licht tücken.

    Das machen sie schon selbst.
    Schau dir einfach die Skandale der letzten Monate an und was die Piraten so von sich geben. Bei vielen Aussagen dort denkt man sich immer wieder "Man Jungs, wenn schon, dann richtig, aber nicht so eine Kinderkacke", selbst meine 7-jährige Schwester könnte ein besseres Wahlprogramm auf den Boden spucken.

    Dennoch denke ich, dass sie sich ihre Stimme im Bundestag verdient haben und zumindest Ansätze mit reinbringen sollten. Immerhin sind da ein paar intelligentere Leute mit guten Ansätzen bei, das kann niemand abstreiten.

    Von ihnen regiert werden allerdings will ich jedenfalls nicht.

  5. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: nicoledos 26.08.13 - 10:34

    die PP war immer dann ein Thema und wurde gerne zu Interviews geladen, wenn es nicht um echte Inhalte ging. Von Twitter bis Personalquerelen war alles dabei. Dazu wurden gerne Positionen (Leistungsschutzrecht, Grundeinkommen) teils bewusst falsch dargestellt.

    Jetzt, wo die PP sich entsprechend in der Oeffentlichkeit positionieren könnte, wird diese von den Medien nahezu ignoriert. Man fragt lieber bei Lobo an als bei den Piraten. Am Ende des Tages wird behauptet sie würden das Thema verschlafen. Nein, sie werden einfach ausgeblendet.

  6. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: nissl 26.08.13 - 10:35

    > Von ihnen regiert werden allerdings will ich jedenfalls nicht.


    Ganz ehrlich? Ich will soweit von keinem der Vereine regiert werden. Aber es wird wieder zu soner rot/schwarzen Sosse kommen und sich nichts ändern :D

  7. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: dabbes 26.08.13 - 10:36

    Könnte es auch an den (nett formuliert) teilweise inkompetenten Menschen liegen ?
    Ich sag nur: kaum im Amt schon den Freund eingestellt -> Klüngel und Filz
    Unnötige Streitereien, keine Linie, keine Absprachen und das trotz des Internets.

    Und ja die Piraten haben ein begrenztes Spektrum, aber statt Kapital daraus zu schlagen und zu sagen "Ja, das ist so, wir stehen für x, y, z. PUNKT." tut man so, als wäre man auch eine Partei die sich mit allem auskennt (von denen haben wir schon genug).

  8. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: Himmerlarschundzwirn 26.08.13 - 10:38

    Man muss sich halt informieren, was man da kauft. Mit der Wasserzeichenlösung von Amazon z.B. kann ich prima leben. Ich kann mit der Musik alles machen und sie mir überall hinkopieren. Nur die Weitergabe sollte man halt unterlassen.

  9. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: turageo 26.08.13 - 10:45

    nissl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz ehrlich? Ich will soweit von keinem der Vereine regiert werden. Aber
    > es wird wieder zu soner rot/schwarzen Sosse kommen und sich nichts ändern

    Es wird sich vermutlich sowieso nichts ändern, da die Personen nur im eigenen Kämmerchen oder höchstens noch im Netz jammern, aber dann doch wieder die gleiche "Soße" wählen oder erst gar nicht zu Wahl erscheinen (Nichthandeln war noch nie ein Mittel etwas zu verändern).

    Um von jemandem regiert werden zu wollen ist imho Vertrauen eine Grundvoraussetzung und das fehlt mir grundsätzlich bei allen Vereinen. Wobei sich die "etablierten" (was ein schönes Wort für dieses Kasperltheater) Parteien einen Spitzenplatz darunter verdienen.

    Lieber gehe ich wählen und wähle AfD oder die Piraten als diesen Kalkleisten und Merkbefreiten meine Stimme zu geben. Da habe ich zumindest die Chance das sich etwas ändern - die müssen erst noch Versagen auf ganzer Linie im Sinne des Volkes beweisen. Das haben die etablierten bereits mehrfach erledigt.

  10. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: Schnarchnase 26.08.13 - 10:48

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das machen sie schon selbst.

    Weil sie Diskussionen öffentlich austragen so wie es bei allen demokratischen Parteien der Fall sein sollte? Wer glaubt, dass genau diese Diskussionen nicht bei anderen Parteien hinter verschlossenen Türen stattfinden, dem ist nicht mehr zu helfen.

    > Von ihnen regiert werden allerdings will ich jedenfalls nicht.

    Ich bin mir auch nicht sicher ob ich das will, aber ich bin der Meinung, dass sie es auch mit viel Mühe nicht schaffen werden uns schlechter zu regieren als CDU/CSU, FDP, SPD und Grüne.

  11. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: nicoledos 26.08.13 - 10:52

    und die "Skandale" bei den anderen Parteien?

  12. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: Arcardy 26.08.13 - 10:59

    nicoledos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und die "Skandale" bei den anderen Parteien?


    Die werden von den medien vertuscht.

  13. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: nicoledos 26.08.13 - 11:04

    das perverse, du bezahlst mit tausend abgaben an gema und vgwort dafuer aber darfst es doch nicht, weil die umgehung von meist unwirksamen kopierschutz verboten ist.

  14. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: Arcardy 26.08.13 - 11:05

    Das richtig perverse dadran ist das ich dafuer gez bezahle, fuer solche reportagen ueber die pp.

  15. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: Charles Marlow 26.08.13 - 11:33

    Die Piraten sind jetzt genau dort, wo die Grünen 1982 waren - eine ungeliebte neue Partei, die man weder marginalisieren noch genug schlechtreden kann, damit sie einfach wieder verschwindet.

    Und jetzt zum Wahlkampf bekennen sich zwar alle "Volksparteien" ausdrücklich zu denselben Themen (1982 -> Umweltschutz, 2013 -> Datenschutz), aber die wissen auch genau, dass die Lobby diese Versprechen spätestens am Tag NACH dem Wahlsieg wieder einkassieren wird.

    Der Umstand, dass die Partei immer noch "unsicher" daherkommt, liegt vor allem an der feindseligen Berichterstattung in den Medien - inkl. der Fixierung auf die Aussagen einzelner Parteimitglieder und entsprechende (falsche) "Schlüsse" auf die ganze Partei (auch das gab es damals bei den Grünen).

  16. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: ChriDDel 26.08.13 - 11:51

    http://popcornparteien.org/

  17. Re: Die Piratenpartei ist gesunken, weil ...

    Autor: Kasabian 26.08.13 - 12:06

    Bürger sich nicht mehr richtig informieren, sich die D-Mark zurück wünschen aber in der heutigen Zeit nicht einmal eine Mathearbeit einer Förderschule bestehen täten, sie unterwürfigst bereits ihren Kopf bereits in den Sand gesteckt haben und an sich selbst nicht mehr glauben, Sie sich von den ÖR - für welche sie im Schweiße ihres Angesichts teuer berappen müssen - wenigstens etwas abgewinnen wollen/müssen oder weil sie im Herzen doch nichts anderes sind als das was sie wählen.
    Nämlich selbstverliebte Egomane, denen sogar die einige Brut am Allerwertesten vorbei geht, solange das neuste Smartphone oder eine PS ausreichen diesen das erwünschte Lächeln aus dem Gesicht zu reißen.

    Wenn es einen großen Teil des "Fußvolkes" so einigermaßen gut geht, dann wird jede Demokratie zum Spielball anderer Gewalten.

    Was bleibt sind multimedialwohlstandsverblödete Bürger.

    Im Herzen wünschen sie sich dass es anders wäre, die Welt eine bessere.
    Nur einzig der Mut zur Veränderung ist jenen abhanden gekommen.

  18. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: redwolf 26.08.13 - 13:03

    So ist es.

  19. Re: Die Piratenpartei ist gesunken,

    Autor: Andre S 26.08.13 - 13:25

    redwolf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ist es.


    Ich werde sie aus protest dennoch wählen und würde mir einafch mal wünschen das Sie mit 30% dastehen.

    Wir haben nicht viel zu verlieren indem wir es einfach testen, "schlimmer" machen kann mann es wohl kaum, ob gesunken oder nicht.

  20. Re: Die Piratenpartei ist gesunken, weil ...

    Autor: throgh 26.08.13 - 14:06

    Ich werde sie dennoch wählen: Nicht nur aus purem Protest, sondern auch aufgrund des Glaubens an eine bessere Zukunft. Die erreicht man natürlich mitnichten durch "Twitter" und dem passiven Gebrabbel, was so manche namhafte Mitglieder dort tätigen. Aber irgendwo muss einmal die Möglichkeit für den Neuanfang sein. Hoffentlich wird die Piratenpartei nicht das was die GRÜNEN heute sind: Kritiker aus der zweiten Reihe ohne wirkliches Konzept und wenn sie an der Macht sind, dann verschlimmbessern sie nur, weil sie meinen ökologisch kompatibel sein zu müssen.

    GNU/Linux-libre: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Hyperbola GNU/Linux | Alpine Linux | GuixSD | Trisquel 7

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. Technische Universität München, München
  3. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

  1. Kickstarter: Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet
    Kickstarter
    Retrostone 2 ist ein Game Boy mit LC-Display und Ethernet

    Er sieht aus wie eine Mischung aus SNES-Controller und Game Boy: Der Retrostone 2 ist eine mobile Spielekonsole, auf der Gamer ihre alten Spiele als Emulation spielen können. Ungewöhnlich: Mit USB, HDMI und Ethernet eignet sich das System auch als Standkonsole am Fernseher.

  2. Taleworlds: Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar
    Taleworlds
    Mount and Blade 2 ist 2020 nach acht Jahren spielbar

    Mit dem Schwert und dem Pferd können Fans der Mittelaltersimulation Mount and Blade den langersehnten zweiten Teil spielen. Diese Version wird allerdings im Early Access erscheinen und von daher nicht fertig sein. Zumindest geht es voran.

  3. Disney: Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück
    Disney
    Obi Wan Kenobi kehrt ab 2020 zurück

    Ewan McGregor selbst hat es auf der Messe D23 Expo bestätigt: Er wird als Obi Wan Kenobi in der Star-Wars-Serie Kenobi zu sehen sein. Disney will den Drehstart für das Jahr 2020 ansetzen.


  1. 12:34

  2. 11:35

  3. 10:51

  4. 10:27

  5. 18:00

  6. 18:00

  7. 17:41

  8. 16:34