1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverfassungsgericht…

Das Volk wird nicht gefragt

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: Accolade 02.10.12 - 15:11

    Aber zahlen muss es. Ich finde es eine Frechheit sonders gleichen was hier abgezogen wird. Niemand hat gefragt ob ein Internetangebot zur Grundversorgung gehört. Nur weil ich die möglichkeit hätte dort hinzusurfen heißt das doch nicht das ich Zahlen muss.

    Freischein das Geld mit vollen Händen auszugeben. Die Geringverdiener, für die 18euro im Monat viel Geld sind interesiert keinen. Dazu kommen diese Methoden wie vor 60Jahren das Geld einzutreiben und gewisse Leute in die Schuldenfalle laufen zu lassen.

    Die Geschichten von den Menschen aus diesem Land könnt ihr hier nachlesen.

    http://gez-boykott.de/Forum/index.php

  2. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.10.12 - 15:17

    Das Volk muss auch nicht gefragt werden. Frag das Volk mal, wie viele Steuern es am liebsten zahlen würde. Aber im Interesse des Volkes sollte wenigstens entschieden werden! Und das sehe ich hier irgendwie auch nicht, da stimme ich dir zu.

  3. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: Accolade 02.10.12 - 15:22

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Volk muss auch nicht gefragt werden. Frag das Volk mal, wie viele
    > Steuern es am liebsten zahlen würde. Aber im Interesse des Volkes sollte
    > wenigstens entschieden werden! Und das sehe ich hier irgendwie auch nicht,
    > da stimme ich dir zu.

    Also hör mal, das ist aber ein echt blöder vergleich. Es geht hier um einen Auswuchs sonders gleichen. Es soll für das Volk sein aber keiner darf sagen in weit.

    - Vorstellen von Modellen. Was wird als Grundversorgung definiert.
    - Abbau von GEZ Arbeitsplätzen. Das ganze kann, wie bei der Kirche über die Lohnsteuer eingetrieben werden.
    - WOZU BENÖTIGT ES 10.000.000.000 EURO FÜR EINE GRUNDVERSORUNG!?
    Bodenlose Frechheit!

  4. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: pythoneer 02.10.12 - 15:51

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Volk muss auch nicht gefragt werden. Frag das Volk mal, wie viele
    > Steuern es am liebsten zahlen würde. Aber im Interesse des Volkes sollte
    > wenigstens entschieden werden! Und das sehe ich hier irgendwie auch nicht,
    > da stimme ich dir zu.

    Warum soll man das Volk nicht fragen können, wie viele Steuern es zahlen will? Wenn du darauf anspielst, dass "natürlich jeder" 0% sagen würde, dann sei dir sicher, dass du damit ziemlich daneben liegst. Überhaupt, was soll das heißen? Dass das Volk zu blöd ist und von diktatorischen Machthabern regiert werden muss?

    Ich bin sehr wohl auf eine Antwort von dir gespannt. :)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.10.12 15:57 durch pythoneer.

  5. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: Accolade 02.10.12 - 15:53

    pythoneer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Himmerlarschundzwirn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das Volk muss auch nicht gefragt werden. Frag das Volk mal, wie viele
    > > Steuern es am liebsten zahlen würde. Aber im Interesse des Volkes sollte
    > > wenigstens entschieden werden! Und das sehe ich hier irgendwie auch
    > nicht,
    > > da stimme ich dir zu.
    >
    > Warum soll man das Volk nicht fragen können, wie viele Steuern es zahlen
    > will? Wenn du darauf anspielst, dass "natürlich jeder" 0% sagen würde, dann
    > sei dir sicher, dass du damit ziemlich daneben liegst. Überhaupt, was soll
    > das heißen? Dass das Volk zu blöd ist und diktatorischen Machthabern
    > regiert werden muss?
    >
    > Ich bin sehr wohl auf eine Antwort von dir gespannt. :)

    Aber ich jetzt auch. Danke. So sieht es aus. Schon allein wenn ich GEZ Lese geht mir der Hut hoch. Es geht um Zwang. Es wird per Zwang Geld eingetrieben weil man es so gestaltet hat das wenn Menschen einen TV oder PC haben eine Zwangsabgabe leisten müssen. Das ist gegen das Grundgesetz!

  6. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: Yash 02.10.12 - 16:01

    Himmerlarschundzwirn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber im Interesse des Volkes sollte
    > wenigstens entschieden werden! Und das sehe ich hier irgendwie auch nicht,
    > da stimme ich dir zu.
    Ich mag die GEZ und die ÖR auch nicht wirklich, aber ich glaube schon, dass die meisten Menschen in diesem Land ganz zufrieden sind mit dem Angebot der ÖR. Zumindest im Kreise meiner Familie gibt es niemanden, der sich über die GEZ beschwert. Zahlen alle brav die Gebühren und schauen dann aber trotzdem meistens die privaten Sender an. Außer Nachrichten, da schauen fast alle in meinem Bekanntenkreis die Tagesschau an. Und regionales Wetter natürlich auch noch. Aber sonst?
    Anders sieht es natürlich in meinem Freundeskreis aus, da kotzt es alle an, dass sie bald die GEZ Gebühren zahlen müssen. Aber nicht jeder Freundeskreis besteht aus Nerds ;-) Ich denke die Gruppe an GEZ-Verweigerer ist viel zu klein... leider

  7. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: Himmerlarschundzwirn 02.10.12 - 16:22

    Ob zu blöd, oder nicht, die Aussagen dürften da recht weit auseinander gehen und natürlich bei 0% anfangen. Willst du dann einfach den Mittelwert nehmen? Damit würde aber eine Seite ganz schön auf die Schnauze fliegen.

    Und von diktatorischen Machthabern sind wir noch weit entfernt, hat aber mit dem Thema nix zu tun. Es gibt hier Volksvertreter und die haben die Interessen des Volkes zu vertreten.

  8. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: tomek 02.10.12 - 16:24

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Abbau von GEZ Arbeitsplätzen. Das ganze kann, wie bei der Kirche über die
    > Lohnsteuer eingetrieben werden.

    Nein, die Rundfunkgebühr kann nicht als Steuer eingetrieben werden.

  9. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: tingelchen 02.10.12 - 17:08

    Es hat auch niemand was dagegen, wenn die Menschen das Angebot der ÖR nutzen. Das ist eine Frage des persönlichen Geschmacks.

    Die Frage ist aber... wieso müssen alle immer mehr und mehr für die ÖR blechen, unabhängig davon ob sie das Angebot nutzen oder nicht?

    Und zum anderen, findet hier nicht mehr nur eine Grundversorgung statt. Für diese ist weder ein Internetangebot notwendig, noch unzählige Radio und TV Sendestationen. Für eine Grundversorgung sind höchsten 2 bis 3 Radiosender, ein Allgemeiner TV Sender, Dokumentations- und Nachrichtensender sowie ein Sender für Kinder notwendig.

    Nicht mehr und nicht weniger. Das was hier betrieben wird ist nichts anderes als Betrug am Volk. Damit sich irgendwelche fetten Säcke die Taschen voll stopfen können.

  10. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: tingelchen 02.10.12 - 17:12

    GEZ und Steuern sind nun wahrlich nicht zu vergleichen. Die GEZ ist kein Staatsorgan und hat keinerlei Befugnisse. Es handelt sich hier zwar um Zwangsabgaben, die wie Steuern wahrgenommen werden. Rechtlich jedoch sind es eben keine Steuern.

    Davon ab, nur Vollidioten verlangen einen Steuerfreien Staat. Vergessen dabei aber, das Polizei, Feuerwehr und diverse Humanitäre Einrichtungen, sowie Infrastruktur wie z.B. Straßen und öffentliche Grünanlagen bezahlt werden müssen.

  11. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: tingelchen 02.10.12 - 17:13

    > Und von diktatorischen Machthabern sind wir noch weit entfernt, hat aber mit dem
    > Thema nix zu tun. Es gibt hier Volksvertreter und die haben die Interessen des Volkes
    > zu vertreten.
    Soviel zur Theorie ;) Die Praxis sieht anders aus.

  12. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: tonictrinker 02.10.12 - 17:32

    "Die Rundfunkgebühr für internetfähige PCs werde auf einer formell verfassungsmäßigen Grundlage erhoben."

    Es ist rechtens nach der derzeitigen Auffassung. Das bedeutet aber nicht, dass es richtig ist.

  13. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: tingelchen 02.10.12 - 17:34

    Hä? Schalt mal bitte auf die Baumansicht. Dein Beitrag passt irgendwie nicht in diesen Strang ;)

  14. Achwas, die paar Milliarden!

    Autor: Konfuzius Peng 02.10.12 - 17:41

    Dafür kann ich königliche Hochzeiten auf ARD UND ZDF gleichzeitig geniessen!

    Das ist doch was!


    ......ppprrrmppffffffffffffffffff

  15. Re: Das Volk wird nicht gefragt

    Autor: Lord Gamma 02.10.12 - 18:00

    Ja, um so zu tun, als seien die Sender unabhängig, obwohl:

    http://de.wikipedia.org/wiki/ZDF-Fernsehrat
    Die Ministerpräsidenten berufen die Mitglieder des Fernsehrates nach den eigenen Vorschlägen der jeweiligen Verbände und Organisationen. Viele Vertreter von Verbänden oder Organisationen sind Parteimitglieder, so dass etwa CDU und SPD deutlich mehr Vertreter im Rat haben, als die Zusammensetzung erahnen lässt.

    Nepotismus lässt grüßen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Manager*in (m/w/d) strategisches Providermanagement
    Stadtwerke München GmbH, München
  2. Referentin / Referent Projektmanagement und agile Produktentwicklung (m/w/d) Direktion Bonn ... (m/w/d)
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
  3. Inbetriebnahme Koordinator (m/w/d) für Software
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Senior IT-Architektin / Senior IT-Architekt (w/m/d) im Geschäftsbereich Enterprise Resource ... (m/w/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Ancestors: The Humankind Odyssey für 14,99€, Disintegration für 13,99€, Kerbal Space...
  2. 99,99€ (Bestpreis)
  3. 29,99€
  4. 7,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
Neue iPhones und mehr
Apple macht ein Päuschen

Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. #AppleToo Unruhe bei Apple-Mitarbeitern wegen Arbeitsplatzbedingungen
  2. Apple iPhone 13 Pro nimmt Prores in 4K nur mit großem Speicher auf
  3. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS

Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft