1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverfassungsgericht…

unbestellte leistungen ! gild das gesetz für die gez nicht ?!?! deutschland wert euch !!!

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. unbestellte leistungen ! gild das gesetz für die gez nicht ?!?! deutschland wert euch !!!

    Autor: Trip 03.10.12 - 01:37

    Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen Verbraucher wird ein Anspruch nicht begründet (§ 241a BGB).

    Damit ist klargestellt, dass ein Vertrag bei der Zusendung unbestellter Waren nicht zustande kommt, auch nicht dann, wenn eine Formulierung wie im obigen Beispiel gewählt wird. Das Schweigen des Verbrauchers stellt keine Vertragsannahme dar. Noch nicht einmal durch die Benutzung der Sache kommt es zu einer stillschweigenden Vertragsannahme. Nur wenn der Verbraucher den Rechnungsbetrag bezahlt oder ausdrücklich die Annahme des Vertragsangebotes erklärt, wird ein Vertrag geschlossen.

  2. Re: unbestellte leistungen ! gilt das gesetz für die gez nicht ?!?! deutschland wert euch !!!

    Autor: Trip 03.10.12 - 01:37

    Trip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung
    > unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen
    > Verbraucher wird ein Anspruch nicht begründet (§ 241a BGB).
    >
    > Damit ist klargestellt, dass ein Vertrag bei der Zusendung unbestellter
    > Waren nicht zustande kommt, auch nicht dann, wenn eine Formulierung wie im
    > obigen Beispiel gewählt wird. Das Schweigen des Verbrauchers stellt keine
    > Vertragsannahme dar. Noch nicht einmal durch die Benutzung der Sache kommt
    > es zu einer stillschweigenden Vertragsannahme. Nur wenn der Verbraucher den
    > Rechnungsbetrag bezahlt oder ausdrücklich die Annahme des Vertragsangebotes
    > erklärt, wird ein Vertrag geschlossen.

  3. Re: unbestellte leistungen ! gild das gesetz für die gez nicht ?!?! deutschland wert euch !!!

    Autor: schueppi 03.10.12 - 08:25

    +1

    Wär schon mal an der Zeit dass man was unternimmt... Die GEZ bei Euch wie auch die Billag bei uns können machen was sie wollen...

  4. Re: unbestellte leistungen ! gild das gesetz für die gez nicht ?!?! deutschland wert euch !!!

    Autor: tomek 03.10.12 - 09:46

    Trip schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung
    > unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen
    > Verbraucher wird ein Anspruch nicht begründet (§ 241a BGB).
    >
    > Damit ist klargestellt, dass ein Vertrag bei der Zusendung unbestellter
    > Waren nicht zustande kommt, auch nicht dann, wenn eine Formulierung wie im
    > obigen Beispiel gewählt wird. Das Schweigen des Verbrauchers stellt keine
    > Vertragsannahme dar. Noch nicht einmal durch die Benutzung der Sache kommt
    > es zu einer stillschweigenden Vertragsannahme. Nur wenn der Verbraucher den
    > Rechnungsbetrag bezahlt oder ausdrücklich die Annahme des Vertragsangebotes
    > erklärt, wird ein Vertrag geschlossen.

    Ich finde das immer wieder niedlich, wie juristische Laien irgendwelche Gesetzestexte zitieren und meinen, damit sich gegen die Rundfunkgebühren wehren zu können.

  5. Re: unbestellte leistungen ! gild das gesetz für die gez nicht ?!?! deutschland wert euch !!!

    Autor: Phreeze 03.10.12 - 10:20

    tomek schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Trip schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Durch die Lieferung unbestellter Sachen oder durch die Erbringung
    > > unbestellter sonstiger Leistungen durch einen Unternehmer an einen
    > > Verbraucher wird ein Anspruch nicht begründet (§ 241a BGB).
    > >
    > > Damit ist klargestellt, dass ein Vertrag bei der Zusendung unbestellter
    > > Waren nicht zustande kommt, auch nicht dann, wenn eine Formulierung wie
    > im
    > > obigen Beispiel gewählt wird. Das Schweigen des Verbrauchers stellt
    > keine
    > > Vertragsannahme dar. Noch nicht einmal durch die Benutzung der Sache
    > kommt
    > > es zu einer stillschweigenden Vertragsannahme. Nur wenn der Verbraucher
    > den
    > > Rechnungsbetrag bezahlt oder ausdrücklich die Annahme des
    > Vertragsangebotes
    > > erklärt, wird ein Vertrag geschlossen.
    >
    > Ich finde das immer wieder niedlich, wie juristische Laien irgendwelche
    > Gesetzestexte zitieren und meinen, damit sich gegen die Rundfunkgebühren
    > wehren zu können.

    Find ich auch, zudem deuten die Schreibfehler...nee ich lass es.

    Ich frag mich dennoch wieso die GEZ für einen internet-PC Gebühren will. Sollen sie die Gebühren doch vom Provider entnehmen, ist eh einfacher für sie. Wie der Provider sich das Geld dann fordert, ist ihm überlassen.

  6. Re: unbestellte leistungen ! gild das gesetz für die gez nicht ?!?! deutschland wert euch !!!

    Autor: TTX 03.10.12 - 10:54

    Das gibt doch ganz einfache Lösungen, die Öffentliche-Rechtlichen müssen nur die Grundversorgung zur Verfügung stellen, dazu gehört definitiv kein Internet-Angebot, schon gar keine Stream-Angebote. Sprich sie sollen Ihre Webseiten abschalten oder selber finanzieren, so einfach ist das . Dieses mafiose Verhalten ist einfach nur widerlich :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Geschäftsführer (m/w/d) - Software / SaaS-Lösung - Karriereschritt Gesamtverantwortung
    tetris Unternehmensberater GbR, Dortmund
  2. Senior Consultant Data & Analytics Governance (m/w/d)
    Schaeffler AG, Nürnberg
  3. Teamleiter Software (m/w/d) Software / Elektro-Engineering
    PEDAX GmbH, Bitburg
  4. ADAS R&D Director (m/w/d)
    Valeo Schalter und Sensoren, Bietigheim-Bissingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u.a. Men of War Collector's Pack für 6,99€, Deliver Us To The Moon für 11,99€)
  2. 128,07€ (Bestpreis) bei Mindfactory
  3. (u.a. iRobot Roomba i3 WLAN für 289,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
Microsoft
11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Android Microsoft teilt Windows-11-Pläne für Februar mit
  2. Pluton in Windows 11 Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
  3. Microsoft Windows 11 bekommt einen neuen Task-Manager

Xbox Cloud Gaming: Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden
Xbox Cloud Gaming
Wenn ich groß bin, möchte ich gerne Netflix werden

Call of Duty, Fallout oder Halo: Neue Spiele bequem am Business-Laptop via Stream zocken, klingt zu gut, um wahr zu sein. Ist auch nicht wahr.
Ein Erfahrungsbericht von Benjamin Sterbenz


    Web3: Egal, irgendwas mit Blockchain
    Web3
    Egal, irgendwas mit Blockchain

    Im Buzzword-Bingo gibt es einen neuen Favoriten: Web3. Basierend auf Blockchain und Kryptotokens soll es endlich die Erwartungen an diese Techniken erfüllen.
    Eine Analyse von Boris Mayer

    1. Invoxia Hundehalsband mit Tracker und Pulsmesser
    2. Autonomes Fahren Shinkansen fährt erstmals automatisiert
    3. Erneuerbare Energien Größte Gezeitenturbine geht vor Schottland in Betrieb