Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesverkehrsminister…

@Golem: Die Überschrift ist falsch

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Die Überschrift ist falsch

    Autor: DerDy 13.07.18 - 02:17

    Beim Mobilfunkgipfel wurde NICHT eine 1%-Punkt höhere Netzabdeckung vereinbart, sondern eine 99% Netzabdeckung bei 4G bis Ende 2020.

    Telefonica schreibt auf ihrer Homepage:
    > Telefónica Deutschland bietet heute bereits rund 80 Prozent der Bevölkerung in
    > Deutschland eine Versorgung mit LTE
    https://www.telefonica.de/netze/mobilfunknetz/netzabdeckung.html

    Laut Überschrift würde Telefonica ihre LTE Netzabdeckung bis 2020 auf 81% erhöhen. Doch das ist nicht das Ergebnis gewesen und damit suggestiert die Überschrift eine falsche Vereinbarung.

    Nur Telekom und Vodane sind nahe 98% Netzabdeckung bei der Bevölkerung.

  2. Re: @Golem: Die Überschrift ist falsch

    Autor: M.P. 13.07.18 - 11:31

    Auch O2 musste nach dem Stand von vor diesem "Gipfel" bis 2020 98 % Netzabdeckung erreichen.
    >Die Bundesnetzagentur verknüpft die Vergabe von Mobilfunkfrequenzen mit Auflagen zur Verbesserung der Netzabdeckung. Die Frequenzen, die 2015 für mobiles Breitband versteigert wurden, enthalten eine Verpflichtung zur Versorgung der Bevölkerung. Diese Versorgungsauflage verpflichtet jeden Mobil­funk­netz­be­treiber dazu, mindestens 98 Prozent der Haushalte bundesweit und 97 Prozent der Haushalte je Bundesland zu versorgen. Überdies sind die Autobahnen und ICE-Strecken vollständig zu versorgen. Die Versorgungsauflage muss ab 1. Januar 2020 erfüllt sein.

    Die Latte ist nun um einen Prozentpunkt erhöht worden.... aber mit mit einer Frist-Verlängerung bis Ende 2020 - also um 12 Monate.

    Wenn es in 12 Monaten wieder einen "Breitbandgipfel" gibt, bei dem 99,5 % Netzabdeckung bis Ende 2021 vereinbart wird, höre ich aber schon eine Nachtigall trapsen ....

    Ob am 1. Januar 2020 die ursprünglich vereinbarten 98 % erreicht sind, wird nämlich nach dieser Update-Vereinbarung wohl niemand evaluieren....



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 13.07.18 11:38 durch M.P..

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wüstenrot & Württembergische AG, Ludwigsburg
  2. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  3. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  4. August Beck GmbH & Co. KG, Winterlingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Ãœberblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

  1. Zweimal im Monat Auto wechseln: Audi im Abo
    Zweimal im Monat Auto wechseln
    Audi im Abo

    Audi will seine Autos künftig auch im Abo anbieten. Vertragskunden können dann zwei Mal im Monat zwischen einer Reihe von Fahrzeugen wählen.

  2. Streaming: ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"
    Streaming
    ARD-Vorsitzender Wilhelm plant "europäisches Youtube"

    Statt nur mit den privaten Fernsehsendern zusammenzugehen, will der ARD-Chef die öffentlich-rechtlichen Sender Europas auf einer Streamingplattform zusammenschließen. Das Angebot soll nicht gebührenfinanziert sein. Germanys Gold wird Europeans Gold.

  3. Comcast: Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
    Comcast
    Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft

    Sky gehört nun mehrheitlich dem US-Kabelnetzbetreiber Comcast. Eine Bietergruppe um Rupert Murdoch und Disney konnte sich nicht durchsetzen.


  1. 07:17

  2. 14:30

  3. 13:34

  4. 12:21

  5. 10:57

  6. 13:50

  7. 12:35

  8. 12:15