Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C't-Editorial kopiert…

Geht's nur mir so oder is dieses mal das Klima extrem regressiv vor der "Wahl"?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Geht's nur mir so oder is dieses mal das Klima extrem regressiv vor der "Wahl"?

    Autor: ManMashine 22.09.17 - 00:45

    Egal wohin ich schaue, ich habe den Eindruckl an allen Ecken sehe ich den Staatsaparat und seine angeschlossenen Dienste wie Medien, Verlage und Co., die vollkommen verängstigt und quasi schussbereit eine extrem aggressive regressive Art an den Tag legen mit den Bürgern und den Wählern umzugehen und Angst zu schüren und davor zu warnen bloß nichts falsches zu wählen. Und wehe dem der es wagt sich darüber satirisch oder kritisch zu äußern, schon hagelt es extreme Rechtsfolgen und Strafanzeigen.

    Vor wem oder Was hat man hier eigentlich Angst dass man diesesmal so unentspannt diese absolut uninteressante Wahl so extrem "beschützt"?

    Man könnte ja meinen Merkel ist bereits wiedergewählt und kann brav all das was geplant ist an verbliebenen Freiheiten abzuschaffen, bereits umsetzen. So kommt es mir zumindest vor. Die Rede- und Kunstfreiheit ist global gesehen aktuell so extrem unter beschuss wie noch nie. Vor allem was das Internet angeht hat man ja einen absoluten Todfeind den man bekämpft bis aufs Blut. Da werden Worte und Memes mal eben durch neue Gesetze gleichbedeutend mit ECHTEN Straftaten wie Mord, während man die Realität so gut es nur geht ignoriert.

    Wie gesagt, vor WEM oder WAS hat man hier so eine Angst? Wir haben doch keinen Trump der gewinnen könnte. Die Franzosen hat man doch ebenfalls schon unter Kontrolle gebracht mit dem Freund der Eliten, Macron. Also was soll dieses Theater in Deutschland? Rechnet sich das Establishment echt so wenige Chancen aus?
    Glaubt man wirklich das Volk würde diesmal seine Stimme nutzen und eine echte Veränderung bewirken? Also Bitte… echt jetzt?

    Mein Beruf ist es zu sehen und das Gesehene zu zeigen.

  2. Re: Geht's nur mir so oder is dieses mal das Klima extrem regressiv vor der "Wahl"?

    Autor: lear 22.09.17 - 08:52

    Abgesehen vom absehbaren Wahlergebnis: Der "Witzbold" hat unqualifiziert ein offizielles und aktuelles Bundeszeichen benutzt. Das ist eine Straftat, *egal* in welchem Zusammenhang.
    Und hier gab es auch nicht den Aufruf "das Falsche" zu wählen, sondern einfach gar nicht zu wählen.

    Ansonsten ist der "Wahlkampf" durch die Parteien ein Witz und das liegt daran, daß man die Leute gerne in eine weitere GroKo sedieren möchte. Aber irgendwelche offensiven Wahlverhinderungsstrategien kann ich beim besten Willen nicht ausmachen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Bosch Software Innovations GmbH, Berlin
  2. H-O-T Härte- und Oberflächentechnik GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum
  4. Daimler AG, Sindelfingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Augmented Reality: Google stellt Project Tango ein
    Augmented Reality
    Google stellt Project Tango ein

    Veraltet und zu unflexibel: Google unterstützt das Augmented-Reality-System Project Tango nicht mehr. Der Nachfolger ARCore soll in Kürze verfügbar sein.

  2. Uber vs. Waymo: Uber spionierte Konkurrenten aus
    Uber vs. Waymo
    Uber spionierte Konkurrenten aus

    Harte Bandagen: Ein ehemaliger Mitarbeiter von Uber hat im Prozess von Waymo gegen den Fahrdienst von fragwürdigen Geschäftspraktiken berichtet. Danach sammelte Uber unter anderem mit illegalen Mitteln wie Abhören oder Spionage Informationen über Konkurrenten.

  3. Die Woche im Video: Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security
    Die Woche im Video
    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

    Golem.de-Wochenrückblick Die USA wollen mal wieder zum Mond, die BVG speichert mal wieder Bewegungsdaten und ein 19 Jahre alter Angriff funktioniert immer wieder. Sieben Tage und viele Meldungen im Überblick.


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25