Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C't-Editorial kopiert…

Straftatbestand?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Straftatbestand?

    Autor: Klobinger 21.09.17 - 12:46

    Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

  2. Re: Straftatbestand?

    Autor: Tantalus 21.09.17 - 12:48

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

    Ich würde auf Urkundenfälschung tippen:
    > Die Schreiben, die den Briefkopf des Bundeswahlleiters tragen [...]

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  3. Re: Straftatbestand?

    Autor: Oktavian 21.09.17 - 12:51

    > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

    Je nachdem wie der Brief gestaltet ist, käme Urkundenfälschung in Betracht. Falls dieser Brief besonders an Personen ging, die irgendeine bestimmte Partei wählen, mit der Absicht, dass sie nicht zur Wahl gehen, käme auch Wahlfälschung oder Wählertäuschung in Betracht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 12:52 durch Oktavian.

  4. Re: Straftatbestand?

    Autor: NativesAlter 21.09.17 - 12:53

    Klobinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?

    Ein Blick in den (im Artikel verlinkten) Originaltext hilft hier weiter:
    ---------- 8< ----------
    Der Bundeswahlleiter hat bereits Strafanzeige gegen Unbekannt wegen gefälschter Aufrufe zum Nichtwählen gestellt. „Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden ermittelt. Es geht um den Verdacht der Urkundenfälschung und der Wählertäuschung“ [...]
    ---------- >8 ----------

    ... aber ja, die Frage fix im Forum posten geht schneller als die Quelle zu lesen, nüschwah? ;)

  5. Re: Straftatbestand?

    Autor: Oktavian 21.09.17 - 12:55

    > ... aber ja, die Frage fix im Forum posten geht schneller als die Quelle zu
    > lesen, nüschwah? ;)

    Hey, bin ohne lesen der Quelle auf die richtigen Tatbestände gekommen. Ich bin stolz auch mich *Selbstschulterklopf*.

  6. Re: Straftatbestand?

    Autor: oldmcdonald 21.09.17 - 13:07

    NativesAlter schrieb:

    > Der Bundeswahlleiter hat bereits Strafanzeige gegen Unbekannt wegen
    > gefälschter Aufrufe zum Nichtwählen gestellt.

    Mmmmh - Aufforderung zum Nichtwählen? Ich denke, das ist eher eine ziemlich gut gemachte Aktion, um die Leute zum Wählen zu bewegen.
    Also, vorausgesetzt, man fällt tatsächlich auf den Inhalt rein: Da macht quasi jemand ein Kreuz für mich (bei einer Partei, die kaum jemand kennt). Das weckt doch den Wutbürger in mir. Und wie "zeig ich's denen da oben?" - indem ich wirklich ein Kreuz mache.

  7. Re: Straftatbestand?

    Autor: Klobinger 21.09.17 - 13:18

    NativesAlter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klobinger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Von welchem mutmaßlichen Straftatbestand reden wir hier?
    >
    > [...]
    > ... aber ja, die Frage fix im Forum posten geht schneller als die Quelle zu
    > lesen, nüschwah? ;)
    Korrekt. Vielleicht packen die Verantwortlichen ja in Zukunft solche Informationen direkt in den Artikel :)

  8. Re: Straftatbestand?

    Autor: Sinnfrei 21.09.17 - 13:53

    Interessant. Wenn man den Paragraphen zur Wählertäuschung wörtlich nimmt, kann man davon ausgehen, dass auch zum Beispiel ein großer Teil der CDU-Wähler durch Wahlversprechen getäuscht werden, und somit im Irrtum ihr Kreuz dort machen. Warum geht der Bundeswahlleiter nicht mal dagegen vor?

    __________________
    ...

  9. Re: Straftatbestand?

    Autor: CHU 21.09.17 - 16:10

    Wälertäuschung?

    Na da können wir je gleich den kommenden Bundestag verhaften lassen... oder sind die dann gleich sofort politisch immunisiert?

  10. Re: Straftatbestand?

    Autor: Müllhalde 21.09.17 - 17:35

    Das wäre eine prima Idee.
    Vielleicht wird die Politik mal wieder Bürger-Orientiert und Volksnah.

    Da wir inzwischen Demokratie im Endstadium haben, unterscheiden wir uns relativ wenig von Schurkenstaaten, bis auf den Punkt, das wir die "Guten" sind.

    Einfach nur traurig.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 6,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

  1. Breitbandausbau: Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom
    Breitbandausbau
    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

    Der frühere EU-Digitalkommissar Günther Oettinger wünscht sich mehr Anstrengungen in Europa beim Breitbandausbau. Während Grüne und FDP eine vollständige Privatisierung der Deutschen Telekom fordern, wünscht sich der CDU-Politiker mehr staatlichen Einfluss auf eine digitale Grundversorgung.

  2. Elektroauto: Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus
    Elektroauto
    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

    Bei einem Elektroauto kann zwar kein Benzintank explodieren, dafür kann der Akku Feuer fangen. Eine Feuerwehr in Österreich hat ein Video veröffentlicht, wie sie den brennenden Akku eines Tesla Model S löscht.

  3. Ubuntu 17.10 im Test: Unity ist tot, lange lebe Unity!
    Ubuntu 17.10 im Test
    Unity ist tot, lange lebe Unity!

    Mit der aktuellen Version 17.10 alias Artful Aardvark kehrt Ubuntu zu Gnome und dem Rest der Linux-Desktop-Community zurück. Dabei gibt sich das Team sichtlich Mühe, die Unity-Optik irgendwie zu erhalten. Nur schade, dass einige Funktionen wegfallen.


  1. 13:49

  2. 12:25

  3. 12:00

  4. 11:56

  5. 11:38

  6. 10:40

  7. 10:23

  8. 10:09