Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C't-Editorial kopiert…

Wahlprogramm Die PARTEI

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Oktavian 21.09.17 - 12:38

    Ich verlange, Punkt 12 des Wahlprogramms von "Die PARTEI" unmittelbar umzusetzen, und zwar abweichend für alle Wahlen und Abstimmungen.

    "Bei Volksabstimmungen zum EU-Austritt, Referenden zur Einführung eines Präsidialsystems und Präsidentschaftswahlen in den USA werden auf dem Wahlzettel drei Wissensfragen vorangestellt. Z. B. „Wie heißt die Hauptstadt von Paris?“ Wahlzettel mit weniger als einer richtigen Antwort werden als „ungültig“ gewertet."

  2. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Niyak 21.09.17 - 12:55

    Aha, und was ist jetzt die Hauptstadt von Paris?
    War da jemand der Satire nicht vollständig gewachsen?

  3. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Oktavian 21.09.17 - 12:57

    > Aha, und was ist jetzt die Hauptstadt von Paris?
    > War da jemand der Satire nicht vollständig gewachsen?

    Nö, ich find das schon okay. Maximale Verwirrung. Die Hauptstadt von Paris ist natürlich Brüssel. Oder Berlin, beides okay.

  4. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Vollstrecker 21.09.17 - 13:37

  5. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Frittenjay 21.09.17 - 13:50

    Oktavian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verlange, Punkt 12 des Wahlprogramms von "Die PARTEI" unmittelbar
    > umzusetzen, und zwar abweichend für alle Wahlen und Abstimmungen.
    >
    > "Bei Volksabstimmungen zum EU-Austritt, Referenden zur Einführung eines
    > Präsidialsystems und Präsidentschaftswahlen in den USA werden auf dem
    > Wahlzettel drei Wissensfragen vorangestellt. Z. B. „Wie heißt die
    > Hauptstadt von Paris?“ Wahlzettel mit weniger als einer richtigen
    > Antwort werden als „ungültig“ gewertet."

    So eine Idee kann ich nur voll und ganz unterstützen. Ich bin wahrlich nicht besonders politisch interessiert und informiert, aber was für Fragen und Aussagen ich in letzter Zeit gehört habe! Da stehen einem die Haare zu Berge.

    Beispiel 1:

    Ü60, männlich: Was heißt eigentlich Brexit?
    Ich: Das ist die Abkürzung für Great Britain und exit.
    Ü60, männlich: Ja, aber was heißt das?
    Ich: (Ok, der kann wohl kein Englisch) Das bedeutet Englands Austritt.
    Ü60, männlich: Ja und wo treten die aus?
    Ich: Äh, aus der Eu natürlich.
    Ü60, männlich: Sind die denn in der EU, das ist doch eine Insel?

    Wie oft bzw. seit wann wurde das Thema in den Nachrichten/Zeitungen usw. durchgekaut? Von der Sache mit der EU-Zugehörigkeit mal ganz abgesehen.


    Beispiel 2:
    Ü70, weiblich: Also der Seehofer war ganz toll im TV. Wie kann ich den wählen?
    Ich: Nach Bayern umziehen und dort wählen gehen. Der ist bei der CSU die gibt es hier nicht.
    Ü70, weiblich: Aber CDU ist doch das gleiche.

    Hier folgte jetzt eine lange Erklärung, das CDU und CSU zwei getrennte Parteien sind die nur immer wieder eine Partnerschaft miteinander eingehen, zusammen arbeiten und sich die Wahlgebiete aufgeteilt haben. Also CSU in Bayern und CDU alle anderen Bundesländer. Nur traurig das jemanden in dem Alter dieser Umstand ,den es seid fast 70 (!) Jahren gibt, nicht geläufig ist.

    Beide Personen haben übrigens eine normale Schulbildung, eine Ausbildung, waren immer erwerbstätig und sind NICHT dement oder ähnliches. Nur das politische Wissen ist gleich null. Und solche (ich bitte um Verzeihung) Nieten dürfen wählen und unsere Zukunft mitentscheiden.

  6. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Lord Gamma 21.09.17 - 13:56

    Das erinnert ein wenig an: IHK prüfungsgespräche traurig aber wahr

  7. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Muhaha 21.09.17 - 14:02

    Frittenjay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Beide Personen haben übrigens eine normale Schulbildung, eine Ausbildung,
    > waren immer erwerbstätig und sind NICHT dement oder ähnliches. Nur das
    > politische Wissen ist gleich null. Und solche (ich bitte um Verzeihung)
    > Nieten dürfen wählen und unsere Zukunft mitentscheiden.

    Das ist eine der großen Stärken einer gelebten Demokratie, wenn möglichst viele Menschen wählen dürfen und niemand mit fadenscheinigen Gründen von der Wahl ausgeschlossen wird. Gleichzeitig ist es auch eine Schwäche, wo nun auch Leute eine Stimme haben, die gar nicht wissen, worüber, wofür, wogegen sie abstimmen. Die das oftmals auch gar nicht wissen wollen, weil Wissen in der gemütlichen Bräsigkeit stört, mit der man sich mit seinem Leben eingereichtet hat.

    Was ist schlimmer? Uninformierte bis ignorante Leute, die mitbestimmen können oder die Einführung eines Wahlrechts, wo Leute nach bestimmten Kriterien keine, nur eine, oder gleich zweihundert Stimmen bekommen? Das letztere ist dann keine Demokratie mehr, sondern nur noch die Diktatur einiger weniger über den Rest. Ich kann mit den Leuten leben, die keine Ahnung von Politik haben und dennoch wählen. Ich wollte nicht in einem Land leben wollen, wo alles zumindest eine Weile nach meiner Pfeiffe tanzt, weil ich Angehöriger einer privilegierten Schicht bin.

  8. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Lord Gamma 21.09.17 - 14:13

    Wir haben eine Marketingokratie. Die meisten Wähler sind Schafe, die keine Ahnung haben und durch Marketing-Methoden beeinflusst werden. Regierungsprogramme sind dabei sekundär.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.17 14:15 durch Lord Gamma.

  9. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Mingfu 21.09.17 - 14:16

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wollte nicht in einem Land leben wollen, wo alles zumindest eine Weile nach
    > meiner Pfeiffe tanzt, weil ich Angehöriger einer privilegierten Schicht bin.

    Andere Leute haben da weniger Skrupel: Mit einer Spende an die richtige Partei oder dem unausgesprochenen Einvernehmen, dass ein wirtschaftspolitisch wohlwollend eingestellter Politiker nach Ende seiner politischen Karriere einen gutdotierten Posten im eigenen Unternehmen oder einem nahestehenden Verband bekommen kann, läuft auch hierzulande vieles wie geschmiert...

    Jemand, der zur privilegierten Schicht des Geldadels gehört, hat auch in Deutschland viel mehr Einfluss als eine prekär beschäftigte Person - und das, obwohl alles ganz demokratisch aussieht.

  10. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Peace Ð 21.09.17 - 14:25

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Belgien ist eine schöne Stadt :D

    Doch Holland ist die schönste Stadt der Welt ;)

    https://www.youtube.com/watch?v=drFsXLChrWc

    P.S.: Keine Ahnung, wie man Links als Hyperlink einfügt :o

  11. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Peace Ð 21.09.17 - 14:43

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erinnert ein wenig an: IHK prüfungsgespräche traurig aber wahr


    Solche Fragen hätte ich gerne mal bei der IHK-Prüfung gestellt bekommen :D

  12. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: whitbread 21.09.17 - 14:49

    Jetzt habt Ihr endlich kapiert, warum in links regierten Bundesländern die Bildung so schlecht ist und bleiben wird!

    Die Stimmengewichtung nach Wissen (ob da wirklich paar Fragen vorab helfen sei dahingestellt) halte ich auch langsam für angebracht. Dann hätten wir auch keine Sorge, dass die AfD in den Bundestag kommt...

  13. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: oldmcdonald 21.09.17 - 15:21

    Das einzige links-regierte Bundesland ist derzeit in Thüringen. Und das erst seit einer halben Legislatur - vielleicht zu früh für ein Resümee...

  14. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: chefin 21.09.17 - 15:23

    Peace Ð schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Belgien ist eine schöne Stadt :D
    >
    > Doch Holland ist die schönste Stadt der Welt ;)
    >
    > www.youtube.com
    >
    > P.S.: Keine Ahnung, wie man Links als Hyperlink einfügt :o

    jaja

    Und Mainz ist ein drecksloch

    naja...und meins ahh

  15. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: tschick 21.09.17 - 15:25

    whitbread schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jetzt habt Ihr endlich kapiert, warum in links regierten Bundesländern die
    > Bildung so schlecht ist und bleiben wird!
    JK? Oder du hast dich in was reingesteigert, was nichtmal ansatzweise hier angerissen wurde.
    > Die Stimmengewichtung nach Wissen (ob da wirklich paar Fragen vorab helfen
    > sei dahingestellt) halte ich auch langsam für angebracht. Dann hätten wir
    > auch keine Sorge, dass die AfD in den Bundestag kommt...

    Und einen Elternführerschein (+Zusatzworkshop Smartfone Bedienung) vielleicht auch?
    Eine Demokratie muss aushalten, dass auch die Dummen und Sorglosen gleichberechtigt mitbestimmen.
    Und es ist die Aufgabe von Demokraten, diese Leute nicht mundtot zu machen, sondern auf ihre Seite zu ziehen.
    Überlegt mal: Warum gibt es kein Schulfach für politische Bildung? Keine Auseinandersetzung mit der Regierung und ihrer Arbeit?

    Weil es für unsere ewigen Regierungskoalierer ein absoluter Albtraum wäre, wenn die Menschen bewusster zur Wahl gingen, anstelle sich mit Stammtisch-Konsens von der Unwählbarkeit einer LINKEn (SED! Honecker! Stasi!) oder der Piraten überrollen zu lassen. Alternativlosigkeit my ass.

    Ich wähle die PARTEI, nicht aus Protest oder weil ich die lustig finde.
    Sondern weil das Wahlprogramm mich überzeugt.

  16. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: Elgareth 21.09.17 - 15:41

    Muhaha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist schlimmer? Uninformierte bis ignorante Leute, die mitbestimmen
    > können oder die Einführung eines Wahlrechts, wo Leute nach bestimmten
    > Kriterien keine, nur eine, oder gleich zweihundert Stimmen bekommen?

    Wobei ich persönlich finde, je mehr man sich mit unseren politischen Parteien beschäftigt, umso eher fehlt einem die Lust, überhaupt noch wählen zu gehen.
    Pest gegen Cholera gegen Ebola, und keiner Partei gehts mehr um das Wohl der Bevölkerung, sondern dem eigenen Machtausbau.
    Glaubt ihr mit 30% AFD würde sich irgendetwas ändern? Ich zweifle daran, es bleibt ein und derselbe Brei aus Sinnlosigkeit.

  17. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: plutoniumsulfat 21.09.17 - 15:51

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich wähle die PARTEI, nicht aus Protest oder weil ich die lustig finde.
    > Sondern weil das Wahlprogramm mich überzeugt.

    Pfffffffff, der war gut :D

  18. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: powerbernd 21.09.17 - 15:55

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das einzige links-regierte Bundesland ist derzeit in Thüringen. Und das
    > erst seit einer halben Legislatur - vielleicht zu früh für ein Resümee...


    Du kannst ruhig SPD, Grüne und wenn es so weiter geht bald auch die CDU in deine Betrachtung mit einbeziehen....

  19. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: cyblord 21.09.17 - 15:57

    Lord Gamma schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wir haben eine Marketingokratie. Die meisten Wähler sind Schafe, die keine
    > Ahnung haben und durch Marketing-Methoden beeinflusst werden.
    > Regierungsprogramme sind dabei sekundär.

    Aber lass mich raten: Du bist davon ausgenommen, als einer der Wenigen?

  20. Re: Wahlprogramm Die PARTEI

    Autor: ello 21.09.17 - 16:25

    tschick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > whitbread schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Überlegt mal: Warum gibt es kein Schulfach für politische Bildung? Keine
    > Auseinandersetzung mit der Regierung und ihrer Arbeit?

    Wir hatte das in der Schule

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Salzgitter
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart
  3. Alfred Kärcher SE & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Foam: Geodaten auf der Blockchain
Foam
Geodaten auf der Blockchain

Sinnvolle Blockchain-Anwendungen sind noch immer rar. Das Unternehmen Foam aus Brooklyn will Location Services auf die Blockchain bringen und setzt dabei auf ein Lora-Netzwerk statt auf GPS.
Von Dirk Koller


    Leckere neue Welt: Die Stadt wird essbar und smart
    Leckere neue Welt
    Die Stadt wird essbar und smart

    Obst und Gemüse von der Stadtmauer. Salat und Kräuter aus dem Stadtpark. In essbaren Städten sprießt und gedeiht es, wo sonst Hecken wuchern und Geranien blühen. In manchen Metropolen gibt es gar sprechende Bänke, denkende Mülleimer und Gewächshochhäuser.
    Ein Bericht von Daniel Hautmann

    1. IT-Sicherheit Angriffe auf Smart-City-Systeme können Massenpanik auslösen

    HDR-Capture im Test: High-End-Streaming von der Couch aus
    HDR-Capture im Test
    High-End-Streaming von der Couch aus

    Was bringen all die schönen neuen Farben auf dem 4K-HDR-TV, wenn man sie nicht speichern kann oder während des Livestreams nicht mehr selber sieht? Avermedia bietet mit den Capture-Karten Live Gamer 4K und Live Gamer Ultra erstmals bezahlbare Lösungen an. PC-Spieler sehen mit ihnen sogar bis zu 240 Bilder pro Sekunde.
    Von Michael Wieczorek

    1. DisplayHDR Vesa veröffentlicht erstes Testwerkzeug für HDR-Standard
    2. HDMI 2.0 und Displayport HDR bleibt Handarbeit
    3. Intel Linux bekommt experimentelle HDR-Unterstützung

    1. Wemacom Breitband: Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen
      Wemacom Breitband
      Glasfaserausbaupläne für Mecklenburg-Vorpommern beschlossen

      Mecklenburg-Vorpommern bekommt in einem Landkreis echte Glasfaser. Doch nicht die Telekom, sondern ein kommunales Unternehmen kann sich die Aufträge sichern.

    2. Anno 1800 angespielt: Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen
      Anno 1800 angespielt
      Von Kartoffelbauern, Großkapitalisten und rosa Delfinen

      Gamescom 2018 Wir bauen eine Klassengesellschaft: In Anno 1800 müssen wir auf die Zusammensetzung der Gesellschaft achten - was gar nicht so einfach ist, wie Golem.de beim Anspielen des Aufbauspiels festgestellt hat. Als Ausgleich gibt es eine neue, ebenso gelungene wie simple Komfortfunktion.

    3. Flensburg: IBM-Standort in Deutschland bleibt
      Flensburg
      IBM-Standort in Deutschland bleibt

      Ein früherer Service Desk der Lufthansa ist nicht mehr von der Schließung bedroht. IBM Watson soll den Standort IBM AIWS aufwerten, Leiharbeiter sollen fest eingestellt werden.


    1. 19:03

    2. 18:10

    3. 17:47

    4. 17:10

    5. 16:55

    6. 15:55

    7. 13:45

    8. 13:30