Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C't-Editorial kopiert…

Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Tet 21.09.17 - 14:59

    Es gibt feste Kriterien für eine Zulassung zur Wahl. Die PARTEI hat alle Kritereien erfüllt, womit sie grundsätzlich zuzulassen ist. "Keine Satirepartei" zu sein ist eben kein Kriterium. Ganz davon abgesehen, dass ich selbst den Satireparteien (es gibt auch noch die Bergpartei) mehr Vernunft beimesse als zum Beispiel der AfD.

  2. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: oldmcdonald 21.09.17 - 15:10

    Die Bergpartei ist keine Satire-Partei. Sie antwortet auf gewisse Fragen zwar etwas flapsig (siehe wahl-o-mat.de), aber dahinter stecken knallharte politische Forderung(, die man bei der Partei "die Partei" vergeblich sucht).

  3. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: chefin 21.09.17 - 15:28

    Keine Aktion vor 4 ist also eine knallharte politische Forderung?

    Alle reinlassen die reinwollen ist auch ernst gemeint?

    Na gut, wenn du das sagst.

  4. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: powerbernd 21.09.17 - 15:52

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Bergpartei ist keine Satire-Partei. Sie antwortet auf gewisse Fragen
    > zwar etwas flapsig (siehe wahl-o-mat.de), aber dahinter stecken knallharte
    > politische Forderung(, die man bei der Partei "die Partei" vergeblich
    > sucht).

    Die Partei Die Partei ist bei mir im wahlomat bei 75%, mit weitem Abstand und irgendwas im niedrigen 50% Bereich folgt die SPD, danach die Linke und alles andere war sonstwo. Meiner Meinung nach hat die Partei Die Partei das vernünftigste Weltbild und die vernünftigste Einstellung. Keine Ahnung was dieser letzte Satz in dem Artikel zu suchen hat. Die "großen" Parteien wurden ja auch zugelassen, obwohl sie in den letzten 12 Jahren nur getrollt haben.

  5. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: plutoniumsulfat 21.09.17 - 15:56

    Wenn sie nur getrollt hätten...

  6. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Muhaha 21.09.17 - 16:32

    powerbernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die "großen" Parteien
    > wurden ja auch zugelassen, obwohl sie in den letzten 12 Jahren nur getrollt
    > haben.

    Wer gewählt wird, trollt nicht, sondern regiert. Trolle klopfen keine Gesetze durch den Bundestag, die dann Dein Leben bestimmen. In Foren trollen ist ein lustiger, harmloser Spaß. Regieren ist blutiger Ernst.

    Nur mal so ein Beitrag zur Begriffsklärung.

  7. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Vollstrecker 21.09.17 - 16:51

    Ich kenne einen Troll der hat es zum "Mächtigsten Mann der Welt" geschafft.

  8. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Huviator 21.09.17 - 16:54

    Die Partei gibt einfach die Antworten, welche die meisten Menschen wollen. Wenn man "echte" Wahlversprechen machen will, muss man aber bei Dingen bleiben, welche Umsetzbar sein könnten. Im Prinzip wollen viele das selbe, nur das ist nicht mit der Realität vereinbar. Stell dir die Frage vor: "Möchtest du Weltfrieden?" - Die meisten werden Ja antworten, so tut "Die PARTEI" das dann halt auch. Und tadaa, sie stehen im Wal-O-Maten oben.

  9. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Muhaha 21.09.17 - 16:54

    Vollstrecker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kenne einen Troll der hat es zum "Mächtigsten Mann der Welt" geschafft.

    Und wie ein richtiger Troll hat er nur ne große Klappe, kann aber nicht liefern, wenn es darauf ankommt :)

  10. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: deutscher_michel 21.09.17 - 17:47

    Klar man kann trollen dann auch regieren nennen, wenn man im 100. Anlauf die Voratdatenspeicherung zu beschliessen vom Verfassungsgericht kassiert wird und es ein 101. Mal mit dem gleichen Mist versucht hat das mehr mit trollen als Regieren zu tun - zumindest aus Sicht der Bevölkerung und der Richter im BVG..
    Und es ist ja nun nicht so dass dies das einzige wäre, mir fallen überhaupt gar keine sinnvollen Gesetzesentscheidungen der letzten Legislaturperiode ein..?

  11. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Jad 21.09.17 - 19:26

    Anscheinend ist Herr Greis ein Teil der Journalistengruppe, die sich in den letzten Tagen abgesprochen haben, um Die PARTEI mieszureden. So vollkommen aus dem Zusammenhang ist dieses Ende des Artikels kaum zu erklären. Alleine für die Aktion gegen die schlumpfbraunen AfD-Gruppen auf Facebook gehört diese Partei gewählt. Außerdem ist sie sehr gut und wurde heute vor Gericht Weltmeister gegen die Bundestagsverwaltung.

  12. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: dantist 22.09.17 - 09:12

    @Golem: Der letzte Satz im Artikel ist wirklich unnötig und zeugt von einem schlechten Stil des Autors. So einen verkappten IMHO-Quatsch erwarte ich von heise, aber nicht von euch.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.17 09:13 durch dantist.

  13. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: emuuu 22.09.17 - 09:53

    Zumal hat die sehr gute Partei Die PARTEI, quasi im Alleingang das Gesetz zur Parteienfinanzierung gekippt bzw. dessen Änderung erzwungen. Das ist mehr als FDP und AfD zusammen in den letzten vier Jahren als "außerparlamentarische Opposition" erreicht haben.

  14. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: fg (Golem.de) 22.09.17 - 10:12

    Hallo!

    Die Kritik kann ich nicht ganz nachvollziehen. Die Erwähnung von Der Partei ist nur ein Hinweis darauf, dass sich Satire und Bundestagswahlen nicht ausschließen müssen. Und dass der Bundeswahlleiter das selbst für zulässig hält.

    Viele Grüße

    Friedhelm Greis

    Golem.de

  15. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: blariog 22.09.17 - 13:20

    Die PARTEI-Bashing ist derzeit schwer en mode.

    Aber: möchte man lieber eine Partei wählen, die Späße macht, oder eine, die einen nach Strich und Faden belügt?!

  16. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Dwalinn 22.09.17 - 13:24

    Ich hatte neulich mal ein Bericht gesehen in dem gezeigt wird das Trump durchaus viele seiner Wahlverbrechen durchgezogen hat.

    Das waren zwar aus meiner Sicht alles negative dinge aber zumindest seinen Wähler muss das ja gefallen haben.

  17. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Dwalinn 22.09.17 - 13:28

    So ist das halt im Forum, immer fühlen sich alle in ihrer Fanboy-Ehre angegriffen.

    (Und das sage ich als "Die Partei" Wähler)

  18. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: buuii 22.09.17 - 14:08

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hatte neulich mal ein Bericht gesehen in dem gezeigt wird das Trump
    > durchaus viele seiner Wahlverbrechen durchgezogen hat.
    >
    > Das waren zwar aus meiner Sicht alles negative dinge aber zumindest seinen
    > Wähler muss das ja gefallen haben.


    Ist schon richtig, Trump hat zumindest versucht fast alle seiner Wahlversprechen durchzusetzen, teilweise leider sehr sehr naiv aber man kann ihm vieles vorwerfen aber nicht das er nicht zumindest versucht alle seine Wahlversprechen zu erfüllen... nur scheint er sich nicht so gut mit den Faktoren der Gesetzgebung auszukernen... aber das er kein Politiker ist wusste man auch vor der Wahl...

  19. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: Dwalinn 22.09.17 - 14:28

    Das Stimmt. Er hat sicherlich gedacht mit hier und da ein "You Fired!!!!" kann er gut regieren.... also er versucht es zwar immer wieder was man an seinem engsten Personal sehen kann aber so richtig Wirkung erzielt das nicht.

  20. Re: Was hat das mit "Die PARTEI" zui tun?

    Autor: elf 22.09.17 - 14:48

    powerbernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Partei Die Partei ist bei mir im wahlomat bei 75%, mit weitem Abstand
    > und irgendwas im niedrigen 50% Bereich folgt die SPD

    Bei mir steht "Die Partei" auf Rang zwei. Neben FDP, Grüne, Die Linke und AfD. Allesamt bei etwa 56%. Allerdings sind immer nur andere Kombinationen aus Frage und Antwort in Übereinstimmung zu mir. CDU und SPD sind bei mir etwa 40% Übereinstimmung. Nur das WahlPROGRAMM!

    Die Partei hat jedoch ein gravierendes Problem: Nicht ein Programmpunkt nimmt sie selbst ernst, bei Abstimmungen im EU-Parlament wird penibelst mal ja und mal nein gewählt, egal was das eigene Wahlprogramm dazu sagt. Sie ist halt tatsächlich nur eine Satirepartei, sie treibt das Verhalten der regulären Parteien auf die Spitze.

    Da der Wahlomat nicht ausschließlich über Flüchtlinge Fragen gestellt hat, ergibt sich dann auch eine große Übereinstimmung selbst mit der AfD. Da diese jedoch massiv für einen Polizeistaat stehen, ist das für mich ein No-go.

    Mit über70% Übereinstimmung steht bei mir witzigerweise die Piratenpartei, von der man dann doch lange nichts mehr gehört hat.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn
  2. Aenova Group, Wolfratshausen
  3. über duerenhoff GmbH, Detmold
  4. Robert Bosch GmbH, Waiblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 4 Spiele gratis erhalten
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

  1. Grafikkarten: Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
    Grafikkarten
    Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets

    Ein Standard namens Virtual Link nutzt USB-C und ist für künftige VR-Headsets gedacht. Virtual Link schafft 4K pro Auge bei 120 Hz, zuerst dürfte er bei Nvidias Turing-Grafikkarten verbaut sein. Das Konsortium hinter Virtual Link besteht bisher aus fünf sehr großen Partnern.

  2. IETF: "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media
    IETF
    "Älteste des Internets" entschuldigen sich für Social Media

    In einem offensichtlich nicht ganz ernst gemeinten Vorschlag der IETF entschuldigen sich die "Ältesten des Internets" für die Unannehmlichkeiten heutiger sozialer Netzwerke. Als Hilfe schlagen sie Memes, Blocklisten und Whisky vor.

  3. App für öffentlichen Nahverkehr: Öffi ist Open Source geworden
    App für öffentlichen Nahverkehr
    Öffi ist Open Source geworden

    Von der beliebten ÖPNV-App Öffi gibt es eine Open-Source-Version, die in Kürze über F-Droid direkt angeboten wird. Derweil geht der Streit zwischen dem Öffi-Entwickler und Google weiter. Bald sollte Öffi aber auch wieder im Play Store bereitstehen.


  1. 15:00

  2. 14:58

  3. 14:48

  4. 14:26

  5. 12:33

  6. 12:06

  7. 11:53

  8. 11:47