1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C3S: Gema-Alternative gegründet

Grundlegendes Problem ist...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Grundlegendes Problem ist...

    Autor: ah_rx 26.09.13 - 14:21

    ...das Urheberrecht selbst, welches aus einer Zeit stammt, als der Buchdruck sich gerade etablierte. Dieser Urheberrecht gilt mittlerweile als "nicht-anwendbares-Recht" und sollte daher dringend überarbeitet / reformiert werden. Kindereien wie CS3 arbeiten dort am Thema vorbei, denn mit einer neuen Version dieses Rechts würde man JEDE Verwertungsgesellschaft zwingen ihre bisherigen Grundlagen zu überdenken und zu überarbeitet.


    Demnach sind Vereine wie CS3 einfach nur eine neue GEMA und wollen lediglich etwas vom Content-Kuchen abhaben. Heuchlerei nennt man das...

  2. Re: Grundlegendes Problem ist...

    Autor: Trockenobst 26.09.13 - 14:35

    ah_rx schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...das Urheberrecht selbst, welches aus einer Zeit stammt, als der
    > Buchdruck sich gerade etablierte.

    Firefox existiert ohne das der IE verschwunden ist.

    Somit müsste das "alternative Recht" oder "System" sich längst etabliert haben, also mehr CC-Content, mehr CC-Portale etc. Niemand "hindert" irgend wen aktiv daran so was zu tun. Und dieser Bereich wächst auch stetig.

    Wenn aber das "alte" System eben Autoren oder youtube-Musiker schneller aufkauft und besser vermarktet, dann ist dass in einem freien Markt eben die Konkurrenz. Weder GEMA, Urhebrrecht, Youtube oder wer auch immer hindern einen daran einen alternativen Weg zu gehen. Wenn dort einfach weiterhin nur Peanuts zu haben sind (Vergleich z.B.: Kickstarter finanziertes vs. Systemfinanziertes), wenn die Leute doch nicht so fair sind, wenn Mechanismen wie Torrentverteilung nur Bruchteile von % Umsatz bringen, dann funktioniert es eben nicht.

    Das die Masse dann den "Firefox" nicht nutzen mag ist ja nicht das Problem vom "IE".
    Der freie Markt funktioniert. Die Kunden wollen das Angebot nur nicht.

  3. Re: Grundlegendes Problem ist...

    Autor: Moe479 26.09.13 - 22:02

    ich nutze firefox, ich kenne kaum jemand der ie nutzt, schon alleine wegen adblock und so ... abselut überflüssiges teil auf nem windoof pc für mich, und störer des fortschritts.

    ich wage zu behaupten ohne firefox und opera hätten wir noch ie6 bzw, nur versionsnummern bekommen ...

    ich sag ja nicht das da nichts kommt m$ nur es wirkt immer wie die rausgezungene extrawurst um zwingend dabei zu bleiben obwohl man keinen faible dafür hat, man sollte sich aufs kerngeschäft von os und office konzentrieren dort weiterhin motor bleiben anstat irgendwie alles zu machen aber nichts richtig.

    und zu c3s ... wenn die das günstiger als gema hinkriegen ... nunja dann ist der markt/geiz auf die geil.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 26.09.13 22:05 durch Moe479.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AUTHADA GmbH, Darmstadt
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)
  3. Lutz & Grub AG, Wörth
  4. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Intenso externe Festplatte 1TB für 39€, Xiaomi Mi 10 Lite für 269€)
  2. 209€ (Bestpreis!)
  3. Am Black Tuesday bis zu 20 Prozent Rabatt auf Werkzeug von Bosch, Kärcher etc., TV & Audio uvm.
  4. 49,71€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energie- und Verkehrswende: Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne
Energie- und Verkehrswende
Klimaneutrales Fliegen in weiter Ferne

Wasserstoff-Flugzeuge und E-Fuels könnten den Flugverkehr klimafreundlicher machen, sie werden aber gigantische Mengen Strom benötigen.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Luftfahrt Neuer Flughafen in Berlin ist eröffnet
  2. Luftfahrt Booms Überschallprototyp wird im Oktober enthüllt
  3. Flugzeuge CO2-neutral zu fliegen, reicht nicht

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden