Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Campusnetze: Das teure…

Und am Ende bleibt ein überteuerter, modriger, Flickenteppich.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und am Ende bleibt ein überteuerter, modriger, Flickenteppich.

    Autor: Sinnfrei 16.10.18 - 14:49

    So wie jedes Mal wenn diese üblichen Verdächtigen so einen Unsinn in der Vergangenheit veranstaltet haben. Milliarden verschwendet und nichts gewonnen. Und die Dummen sind am Ende wieder alle Bewohner dieses Landes, und Deutschland bleibt garantiert weiter ein Internetentwicklungsland.

    __________________
    ...

  2. Re: Und am Ende bleibt ein überteuerter, modriger, Flickenteppich.

    Autor: HoffiKnoffu 17.10.18 - 21:28

    Sinnfrei schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So wie jedes Mal wenn diese üblichen Verdächtigen so einen Unsinn in der
    > Vergangenheit veranstaltet haben. Milliarden verschwendet und nichts
    > gewonnen. Und die Dummen sind am Ende wieder alle Bewohner dieses Landes,
    > und Deutschland bleibt garantiert weiter ein Internetentwicklungsland.

    Komisch....ich finde nicht, dass Deutschland ein Internetentwicklungsland ist. Zumindest nicht im privaten Sektor. 100MiBit/s sind für alle Zwecke im privaten vollkommen ausreichend. Es gehen bis zu 4 UHD Streams drüber. Reicht das nicht? Finde ich schon. Auch bei einer Familie mit vier Personen. Die ziehen im Maximum drei Streams. Es sei den die Ehepartner haben Zoff.... 😜

    Also...die Bewohner als die Dummen darzustellen finde ich absolut übertrieben. Wer mehr als 100MiBit/s regelmäßig privat braucht, ich glaube der sollte seines Lebensweise überdenken. Es gibt auch noch ein analoges Leben 😊

    Bei der Industrie sieht es anders aus. Dort wird aber auch mit Richtfunk eine entsprechende Anbindung realisiert. Gehört dort zu den Betriebskosten, kann steuerlich geltend gemacht werden und belastet das Ergebnis nur unwesentlich. VW, Bayer und Co. zähle ich nicht, da dieses Unternehmen eine solche Macht haben, dass egal welcher Provider sich dies Finger nach leckt und alles macht, um die als Kunden zu gewinnen.

    Und wenn nun ein Bauer auf dem Land nur 16MiBit/s zur Verfügung hat, ist dies auch für den Betrieb ausreichend. Privat ist das natürlich bei den aufwändigen Webseiten ein Horror. Ok....es gibt aber immer welche, die durchs Raster fallen und die „Arschkarte“ haben. Kein Provider kann rechtlich dazu verpflichtet werden, wirklich jeden mit maximaler Bandbreite anzuschließen. Punkt.

  3. Re: Und am Ende bleibt ein überteuerter, modriger, Flickenteppich.

    Autor: FunnyGuy 18.10.18 - 17:06

    Ich denke für den Bauern ist es ebenfalls in Ordnung wenn du nur 16 Mbit bekommst, das ist ja ausreichend :-)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf
  3. Giesecke+Devrient Mobile Security GmbH, München
  4. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 9,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Marvel im Auto: Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern
Marvel im Auto
Nie wieder eine Fahrt mit quengelnden Kindern

CES 2019 Audi und Holoride arbeiten an einer offenen Plattform für VR-Spiele im Auto. Marvel steuert beliebte Charaktere für Spiele bei. Golem.de hat in Las Vegas eine Testrunde durch den Weltraum gedreht.
Ein Erfahrungsbericht von Dirk Kunde


    Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
    Alternative Antriebe
    Saubere Schiffe am Horizont

    Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
    2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

    Mobilität: Überrollt von Autos
    Mobilität
    Überrollt von Autos

    CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant
    2. Hypersense-Prototypen ausprobiert Razers Rumpel-Peripherie sorgt für Immersion
    3. ATH-ANC900BT Audio Technica zeigt neuen ANC-Kopfhörer

    1. Gegen Tesla Roadster 2: Audi baut E-Supersportwagen PB 18 E-Tron
      Gegen Tesla Roadster 2
      Audi baut E-Supersportwagen PB 18 E-Tron

      Audi hat einem Pressebericht zufolge bestätigt, den Supersportwagen PB18 E-Tron in einer Kleinserie zu bringen. Damit soll dem Tesla Roadster 2 Konkurrenz gemacht werden.

    2. G-Sync Compatible ausprobiert: Nvidia kann Freesync
      G-Sync Compatible ausprobiert
      Nvidia kann Freesync

      Mit dem Grafiktreiber Geforce 417.71 unterstützt Nvidia endlich Adaptive Sync. Mit einer Geforce RTX 2080 und einem Freesync-Display von Samsung klappt das sogenannte G-Sync Compatible fast einwandfrei. Wir können flüssig mit sich an die Bildrate anpassender Frequenz spielen.

    3. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
      DEV Systemtechnik
      Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

      Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.


    1. 07:36

    2. 07:15

    3. 20:07

    4. 18:46

    5. 18:00

    6. 17:40

    7. 17:25

    8. 17:13