Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cecilia Malmström: EU jagt…

Weitere 3,6 Mio für die Tonne

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Weitere 3,6 Mio für die Tonne

    Autor: /mecki78 28.03.12 - 19:09

    Ihr glaubt doch nicht, dass diese "Ermittler" wirklich brauchbare Ergebnisse liefern werden von ihrem "EU Thron" aus, oder?

    Beinhalten die 3,6 Mio eigentlich deren Gehälter? Denn dann könnte jeder maximal 65'000 pro Jahr verdienen. Wohl kaum, denn wovon sollte dann der Rest bezahlt werden? Die gehen wohl nur für Ausrüstung, Betriebskosten und Spesen drauf, d.h. mit Gehältern sind wir hier ganz schnell bei 10 Mio.

    Kann mal jemand Frau Malmström "jagen" gehen?
    Die Frau geht mir schon lange auf den Keks.

    /Mecki

  2. Re: Weitere 3,6 Mio für die Tonne

    Autor: M 29.03.12 - 00:15

    "Jagen" ... das Stichwort schlechthin:

    Jeder jagt momentan irgendwas .. die Armis jagen die bösen Terroristen die sie sich selber angezüchtet haben, die Israelis jagen die Palästinenser weil die ja auch so böse Terroristen sind, Deutschland jagt die Bürger denn die sind sowieso potentielle Terroristen und in Österreich jagen wir unsere Identität da wir keine haben.

    Können wir bitte einmal alle schluss machen mit dem ewigen Katz und Maus Spiel? Besser noch: Packen wir doch die Ratte am Schwanz .. es kann doch echt nicht so schwer sein das (zB) man dei der RIPE und der IANA die Löschung der Domains nach dem jeweiligen Staatsrecht durchbringt oder ist in Amerika Kinderpornographie genauso erlaubt wie der illegitime Krieg gegen so ziemlich jedes Land welches anders denkt und Öl oder Gas hat???

    Klar jetzt haben wir mit Milliarden die Bank gerettet, Griechenland versorgen wir auch noch schön brav mit Milliarden und dann auch noch die ganzen Wirtschaftsverbände ... ach ja ... wohin auch sonst mit dem vielen Geld aus den Steuern der hart arbeitenden Bevölkerung. Schaffen wir uns doch ein neues "Superministerium" ... da pumpen wir dann noch paar Milliönchen reich und bezeichnen das als Kampf gegen den Cyberterror. Schon wieder dieses verdammte Wort - Terror.

    Wo liegt denn da das Problem? Bei ACTA und der "Terrorbekämpfung" hat doch die Zusammenarbeit mit den USA wunderbar geklappt. Warum hier nicht? Kann es nicht einfach daran liegen das die USA einfach kein Interesse an einem Thema haben das nicht Kohle einspielt oder den Machtradius der USA vergrößert? Oder sind die meisten Abgeordneten im amerikanischen Repräsentantenhaus eigentlich selber "Konsumenten" solcher verachtenswerter Angebote im Internet? Oder vielleicht sogar ein paar Abgeordnete im europäischem Parlament? Puhh ... schlimm genug das ich das überhaupt schreibe .. aber es kommen einem halt Zweifel wenn man so einen Stuss liest ... da kommt einen die Galle hoch wenn jemand schon als "Experte" bezeichnet wird nur weil er weis wie man einen Proxyserver bei seinem Browser nutzt, oder wie man die DNS Server unter Windows umstellt ... *kotz* ... ist ja ach so schwer ... 3 Klicks und fertig ... da brauch ich nicht einmal YouTube.

    Die Ignoranz und Arroganz der EU lässt wieder mal keine Wünsche offen, bevor man nach einer funktionierenden Lösung sucht bei der keine so offensichtliche Gefahr des Missbrauchs besteht (Missbraucht werden kann ja jedes Gesetzt) nimmt man lieber halbherzig etwas her was schnell hergestellt werden kann - ohne Rücksicht auf Verluste und brüskiert sich dann auch noch künstlich wenn man (zurecht) als Zensor beschimpft wird.

    Mensch ... so blöd will ich bitte einmal werden als das mir diese "Logik" logisch einleuchtet. Ich danke Gott auf Knien das es anscheinend mehr als 2 Menschen gibt auf dieser Welt die sich echt Gedanken machen und falsche Politik harsch kritisieren. Weiter so Jungs und Mädels! Zeigt denen wo der Hammer hängt ( Notfalls gebt ihnen eine mit eben jenem auf den Hinterkopf - soll ja das Denkvermögen anregen )

    Aber das ist nur meine eigenen bescheidene Meinung.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.12 00:19 durch M.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Viessmann Group, Berlin
  2. SCHOTT Schweiz AG, St. Gallen (Schweiz)
  3. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  4. NETPERFORMERS Marketing- & IT-Services GmbH, Kriftel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 279,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

SSD-Kompendium: AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick
SSD-Kompendium
AHCI, M.2, NVMe, PCIe, Sata, U.2 - ein Überblick

Heutige SSDs gibt es in allerhand Formfaktoren mit diversen Anbindungen und Protokollen, selbst der verwendete Speicher ist längst nicht mehr zwingend NAND-Flash. Wir erläutern die Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Solid State Drives.
Von Marc Sauter

  1. PM1733 Samsungs PCIe-Gen4-SSD macht die 8 GByte/s voll
  2. PS5018-E18 Phisons PCIe-Gen4-SSD-Controller liefert 7 GByte/s
  3. Ultrastar SN640 Western Digital bringt SSD mit 31 TByte im E1.L-Ruler-Format

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43