Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chelsea Manning: Es ging um…

Ich seh's schon kommen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich seh's schon kommen

    Autor: teenriot 10.10.13 - 12:56

    2016 gibt's die Begnadigung von Obama kurz vor seinem Abtritt
    und er sonnt sich dann in seinem Wohltätertum.
    Die Folter gegenüber Manning wird dann vergessen sein/werden.

  2. Re: Ich seh's schon kommen

    Autor: narfomat 10.10.13 - 13:15

    diese person wird auf keinen fall gleich wieder entlassen, darauf würde ich wetten, und mindestens für 10 jahre einsitzen. was wäre das denn für ein signal für gleichdenkende... die machen sich doch nicht so einen aufwand für die verurteilung, und nehmen einen ansehensverlust in "weniger undemokratischen fast-noch-rechtsstaaten" wie deutschland oder frankreich in kauf (von weniger freundlich gesonnenen nationen in südamerika mal ganz zu schweigen), um solche menschen dann gleich wieder zu begnadigen.

  3. Re: Ich seh's schon kommen

    Autor: teenriot 10.10.13 - 13:24

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > diese person wird auf keinen fall gleich wieder entlassen, darauf würde ich
    > wetten, und mindestens für 10 jahre einsitzen. was wäre das denn für ein
    > signal für gleichdenkende... die machen sich doch nicht so einen aufwand
    > für die verurteilung, und nehmen einen ansehensverlust in "weniger
    > undemokratischen fast-noch-rechtsstaaten" wie deutschland oder frankreich
    > in kauf (von weniger freundlich gesonnenen nationen in südamerika mal ganz
    > zu schweigen), um solche menschen dann gleich wieder zu begnadigen.

    Ich stelle mir das als Retourkutsche von Obama an die Leute vor die ihn jetzt vor sich hertreiben. Was wollen die dann machen? Als Ex-Präsident wird er ewig hofiert werden und ist unantastbar, siehe Busch dem Kleinen.

    Folter + 4 Jahre Gefängnis würde ich nicht als nicht abschreckend bezeichnen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.13 13:25 durch teenriot.

  4. Re: Ich seh's schon kommen

    Autor: steffenbpunkt 10.10.13 - 14:32

    direkte Entlassung dürfte Chelsea wohl auch nicht begrüssen. Die Umwandlung kostet sicher nicht wenig Geld da drüben. Vor Abschluss der selben, wäre es ungünstig. Ohne Arbeit gibt es dort IMHO keine Standardabsicherung - keine Ahnung ob das mit Obama-Care jetzt anders ist ?

    Nur so ein Gedanke und NICHT zynisch gemeint ! Ist doch gut wenn sie so das beste daraus macht :)

  5. Re: Ich seh's schon kommen

    Autor: teenriot 10.10.13 - 14:44

    steffenbpunkt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > direkte Entlassung dürfte Chelsea wohl auch nicht begrüssen. Die Umwandlung
    > kostet sicher nicht wenig Geld da drüben. Vor Abschluss der selben, wäre es
    > ungünstig. Ohne Arbeit gibt es dort IMHO keine Standardabsicherung - keine
    > Ahnung ob das mit Obama-Care jetzt anders ist ?
    >
    > Nur so ein Gedanke und NICHT zynisch gemeint ! Ist doch gut wenn sie so das
    > beste daraus macht :)

    Um Geld braucht Manning sich keine Gedanken zu machen.
    Es gibt genug die ihn unterstützen würden:
    Wikileaks, die Medien die ihm was schuldig sind und Millionen an Kleinspenden.

  6. Re: Diese arme Sau

    Autor: Kasabian 10.10.13 - 16:19

    kann froh sein wenn sein Wunschzur Frau werden zu wollen nicht noch weiter Untaten dieses Terrorregimes nach sich zieht.

  7. Re: Ich seh's schon kommen

    Autor: Anonymer Nutzer 10.10.13 - 17:46

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 2016 gibt's die Begnadigung von Obama kurz vor seinem Abtritt
    > und er sonnt sich dann in seinem Wohltätertum.
    > Die Folter gegenüber Manning wird dann vergessen sein/werden.

    Sofern es sich die USA noch leisten kann bis 2016 Gefängnisse zu betreiben ^^

  8. Re: Ich seh's schon kommen

    Autor: teenriot 10.10.13 - 18:14

    lolig schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 2016 gibt's die Begnadigung von Obama kurz vor seinem Abtritt
    > > und er sonnt sich dann in seinem Wohltätertum.
    > > Die Folter gegenüber Manning wird dann vergessen sein/werden.
    >
    > Sofern es sich die USA noch leisten kann bis 2016 Gefängnisse zu betreiben
    > ^^

    Die kriegen das auch hin das private Gefängnisse sich selbst finanzieren.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  3. HARDY REMAGEN GMBH & CO.KG, Hürth
  4. terranets bw GmbH, Lindorf bei Wendlingen/Kirchheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,49€
  3. 4,99€
  4. 4,75€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Online-Banking: In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit
Online-Banking
In 150 Tagen verlieren die TAN-Zettel ihre Gültigkeit

Zum 14. September 2019 wird ein wichtiger Teil der Zahlungsdiensterichtlinie 2 für die meisten Girokonto-Kunden mit Online-Zugang umgesetzt. Die meist als indizierte TAN-Liste ausgegebenen Transaktionsnummern können dann nicht mehr genutzt werden.
Von Andreas Sebayang

  1. Banking-App Comdirect empfiehlt, Sicherheitswarnung zu ignorieren

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Microsoft: Absatz von Windows erholt sich
    Microsoft
    Absatz von Windows erholt sich

    Microsoft kann erneut Gewinn und Umsatz durch sein Cloud-Geschäft verbessern. Auch der Windows-Umsatz geht wieder nach oben.

  2. FTC: Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit
    FTC
    Facebook stellt 3 Milliarden für erwartete Geldbuße bereit

    Facebook erwartet eine erhebliche Strafe von der Wettbewerbs- und Verbraucherschutzbehörde FTC. Derweil wachsen die Gewinne weiter massiv.

  3. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.


  1. 23:15

  2. 22:30

  3. 18:55

  4. 18:16

  5. 16:52

  6. 16:15

  7. 15:58

  8. 15:44