Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chelsea Manning: Es ging um…

Wo inhaftiert?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wo inhaftiert?

    Autor: Endwickler 10.10.13 - 11:50

    In einem Frauen- oder in einem Männergefängnis?
    Beim Urteil, als er noch Bradley war, wird doch auch das Gefängnis benannt, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.13 11:51 durch Endwickler.

  2. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: gou-ranga 10.10.13 - 12:19

    Männergefängnis. Wird wohl auch nicht umgelegt werden, da Ihm/Ihr die Hormontherapie im Gefängnis verwährt wird.

  3. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: motzerator 10.10.13 - 12:23

    gou-ranga schrieb:
    -------------------------------
    > Männergefängnis. Wird wohl auch nicht umgelegt
    > werden, da Ihm/Ihr die Hormontherapie im
    > Gefängnis verwährt wird.

    Lass mich raten: Das ist auch wieder so eine kleine
    Schikane der Amis gegen Manning?

  4. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: throgh 10.10.13 - 12:45

    Scheinbar gibt es in Amerika hier diese Ansicht "richtig" zu handeln. Dabei ist jedoch die Frage wer hier korrekt gehandelt hat. Und die Menschen sind auch noch so kleingeistig und glauben wirklich, dass der Staat hier im besten Sinne gehandelt hat. Wie wurde Ms. Manning behandelt oder welche Bedrohungen wurden ausgestoßen, um zum Beispiel Schweigen zu erzwingen? Und das man die Behandlung einer Erkrankung dann verweigert, richtet auch Schaden an. Das als Strafe? Amerika sollte sich schämen überhaupt noch das Wort "Demokratisch" in den Mund zu nehmen.

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.13 12:47 durch throgh.

  5. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: Smiley666 10.10.13 - 12:50

    @ throgh

    Da gebe ich Dir ja ohne Widerrede Recht... aber sind wir hier in Deutschland mit unserer Demokratur denn so viel besser?!

    Wir sollten erst einmal unsere eigenen Probleme in den Griff bekommen, bevor wir uns über unsere "Nachbarn" aufregen. Davon gibt es schließlich auch eine Menge... . 8-)

    Lächle, denn Du kannst sie nicht alle töten! 8-)

  6. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: theFiend 10.10.13 - 12:51

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Und das man die Behandlung einer Erkrankung dann verweigert, richtet auch
    > Schaden an.

    Entschuldigung aber der Wunsch nach einem Geschlechtswechsel ist wohl kaum mit einer "Erkrankung" zu vergleichen.
    Das würde hier in Deutschland sicher auch keiner Bezahlen wollen...

  7. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: throgh 10.10.13 - 12:57

    Ähm? Das ist eine psychische Erkrankung. Jetzt ist nur die Frage ob es von WHO auch anerkannt wurde. Über das bin ich aktuell nicht im Bilde. Also sprechen wir über eine Erkrankung unter der auch Betroffene LEIDEN. Erkrankungen können sowohl physischer als auch psychischer Natur und haben untereinander auch Bezug. Es gibt auch Krankheiten körperlicher Ursache, die ein seelisches Ungleichgewicht hervorrufen, weil entsprechend Betroffene unter dem Zustand leiden. Mich erstaunt gerade, dass du dieses Argument in Frage stellst. Das wäre nicht böse gemeint, aber ist dir der Sachstand dahingehend nicht bewusst?

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  8. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: karuso 10.10.13 - 12:57

    Äh doch, genau als das wird es von einem Psychologen "diagnostiziert". Anschließend werden die Kosten auch von der Krankenkasse gezahlt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 10.10.13 12:58 durch karuso.

  9. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: throgh 10.10.13 - 13:01

    Stimme ich dir absolut zu! Aber ich kreide unserer NOCH-Bundesregierung an, dass sie sich gleichsam zu sehr dann wiederum um Amerika bemühen. Natürlich sollte man nicht nationalistischer werden in Zukunft. Das ist auch schlichtweg falsch, da Abhängigkeiten bestehen und man voneinander lernen kann. Wenn wir hier von "Freunden" sprechen wie auch von Merkelchen getan, dann darf man "Freunden" auch sagen, dass es da falsch läuft. Und hier versagt schon unserer Polit-Theater, wie sie auch bei den anderen Themen vor der Haustüre versagen oder es nicht sehen wollen. Kennzeichnend der erstaunte Ausdruck von Mutti Merkel, als ihr ein "Hartz-4"-Empfänger seine Lebenssituation schilderte oder ein Journalist aus den Niederlanden die Finanzlage in Frage stellte und sie nur entgegnete: "Dazu habe ich alles gesagt!"

    GNU/Linux: Eine Wahlfreiheit zu haben ist besser als sich der reinen Bequemlichkeit hinzugeben, auch wenn das nicht immer einfach ist!

    Kein Freund von Schubladen, nimmt aber gern Hafermilch und Kekse, sofern er in eine Solche gestopft werden soll. Danke vorab dann!

  10. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: beaver 10.10.13 - 13:04

    Natürlich darf man die kritisieren. Schließlich mischen sie sich ja auch überall ein.

  11. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: teenriot 11.10.13 - 00:58

    http://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualität
    "Laut ICD-10, der „Internationalen Klassifizierung von Krankheiten“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO), ist Transsexualität eine Form der Geschlechtsidentitätsstörung."

  12. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: neocron 11.10.13 - 14:15

    throgh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das man die Behandlung einer Erkrankung dann verweigert, richtet auch
    > Schaden an. Das als Strafe? Amerika sollte sich schämen überhaupt noch das
    > Wort "Demokratisch" in den Mund zu nehmen.
    was hat das mit Demokratisch zu tun? Die Regierung wurde nach demokratischen Grundsaetzen geformt, es ist keine direkte Demokratie, ok, das ist nunmal auch schwer zu bewerkstelligen ...
    Nur die Wuensche einzelner gegen eine Demokratie zu staemmen erscheint mir etwas zu herbeigezogen ...
    oder meinst du tatsaechlich, dass die Mehrheit der Amerikaner ihn als Unschuldig einstufen wuerde?
    Eine verweigerte Behandlung im Gefaengnis waere allerdings ein Problem, ist nur die Frage, ob dies tatsaechlich der Fall ist, oder aber ob "nur" seine gewuenschte Behandlung nicht gewaehrt wird ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.13 14:22 durch neocron.

  13. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: teenriot 11.10.13 - 16:07

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > oder meinst du tatsaechlich, dass die Mehrheit der Amerikaner ihn als
    > Unschuldig einstufen wuerde?

    JA.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/umfrage-mehrheit-der-amerikaner-sehen-snowden-nicht-als-verraeter-a-910655.html

    > Eine verweigerte Behandlung im Gefaengnis waere allerdings ein Problem, ist
    > nur die Frage, ob dies tatsaechlich der Fall ist, oder aber ob "nur" seine
    > gewuenschte Behandlung nicht gewaehrt wird ...

    Was für Alternativ-Behandlungen gibt es?

  14. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: neocron 11.10.13 - 16:30

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > oder meinst du tatsaechlich, dass die Mehrheit der Amerikaner ihn als
    > > Unschuldig einstufen wuerde?
    >
    > JA.
    > www.spiegel.de
    wir reden nicht von Snowden hier?!?
    und auch in dem Artikel ging es um Begrifflichkeiten wie Whistleblower vs Verraeter ...
    Auch ein Whistleblower ist nicht "unschuldig" ...
    Klar sehe ich das ganze nicht, lediglich eine Tendenz zu mehr Gegenstimmen zu den Vorgehen der US Regierung (zB. die Meinung heute im Vgl. zu 2010).

    >
    > > Eine verweigerte Behandlung im Gefaengnis waere allerdings ein Problem,
    > ist
    > > nur die Frage, ob dies tatsaechlich der Fall ist, oder aber ob "nur"
    > seine
    > > gewuenschte Behandlung nicht gewaehrt wird ...
    >
    > Was für Alternativ-Behandlungen gibt es?
    nunja, erstmal Psychotherapie.
    Soweit ich weiss, gibt es zB. hier grundsaetzlich psychotherapeutische Vorraussetzungen, die gegeben sein muessen, bevor man ueberhaupt somatische Therapien (wie eben Hormonbehandlung, Umwandlung) aufnehmen kann!
    Es kann also eine Alternative sein, wenn es die entsprechenden Probleme beheben kann, ohne koerperliche Eingriffe.
    Wird ihm die Psychotherapie auch verboten bisher?

  15. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: teenriot 11.10.13 - 18:44

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > oder meinst du tatsaechlich, dass die Mehrheit der Amerikaner ihn als
    > > > Unschuldig einstufen wuerde?
    > >
    > > JA.
    > > www.spiegel.de
    > wir reden nicht von Snowden hier?!?

    Mein Fehler.
    Für Manning gingen die Umfragen mal so mal so aus.

    > und auch in dem Artikel ging es um Begrifflichkeiten wie Whistleblower vs
    > Verraeter ...
    > Auch ein Whistleblower ist nicht "unschuldig" ...

    Whistleblower sind in den USA gesetzlich geschützt

    > Klar sehe ich das ganze nicht, lediglich eine Tendenz zu mehr Gegenstimmen
    > zu den Vorgehen der US Regierung (zB. die Meinung heute im Vgl. zu 2010).
    >
    > >
    > > > Eine verweigerte Behandlung im Gefaengnis waere allerdings ein
    > Problem,
    > > ist
    > > > nur die Frage, ob dies tatsaechlich der Fall ist, oder aber ob "nur"
    > > seine
    > > > gewuenschte Behandlung nicht gewaehrt wird ...
    > >
    > > Was für Alternativ-Behandlungen gibt es?
    > nunja, erstmal Psychotherapie.
    > Soweit ich weiss, gibt es zB. hier grundsaetzlich psychotherapeutische
    > Vorraussetzungen, die gegeben sein muessen, bevor man ueberhaupt somatische
    > Therapien (wie eben Hormonbehandlung, Umwandlung) aufnehmen kann!
    > Es kann also eine Alternative sein, wenn es die entsprechenden Probleme
    > beheben kann, ohne koerperliche Eingriffe.
    > Wird ihm die Psychotherapie auch verboten bisher?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Transsexualität#Medizinische_Ma.C3.9Fnahmen
    Es zeigt mal wieder das du nicht weißt was Transsexualität ist.
    Du kannst davon ausgehen das Manning besser über das Thema bescheid weiß als du. Sie will eine Hormontherapie, von Operationen ist noch gar nicht die Rede. Die Hormontherapie wird verweigert. Dafür gibt es keine vernünftigen Gründe. Die Laienbehauptung das Psychotherapie möglich sei ist ebenfalls kein vernünftiger Grund. Wenn du also nicht mehr argumentativ vorzubringen hast, dann solltest du aufhören grundlos gegen Manning zu sein und ihre Probleme nicht relativieren, vor allem nicht spekulativ.

  16. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: neocron 11.10.13 - 20:14

    teenriot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > neocron schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > teenriot schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > neocron schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > >
    > > > > oder meinst du tatsaechlich, dass die Mehrheit der Amerikaner ihn
    > als
    > > > > Unschuldig einstufen wuerde?
    > > >
    > > > JA.
    > > > www.spiegel.de
    > > wir reden nicht von Snowden hier?!?
    >
    > Mein Fehler.
    > Für Manning gingen die Umfragen mal so mal so aus.
    >
    > > und auch in dem Artikel ging es um Begrifflichkeiten wie Whistleblower
    > vs
    > > Verraeter ...
    > > Auch ein Whistleblower ist nicht "unschuldig" ...
    >
    > Whistleblower sind in den USA gesetzlich geschützt
    wenn alles auch entsprechend der teils kontroversen Gesetze geschieht, richtig ...
    das ist bei Manning fraglich, bei der Liste der Anklagen, sonst wuerde er doch direkt unter den Whistleblower Prot. Act fallen, oder? ...

    > > nunja, erstmal Psychotherapie.
    > > Soweit ich weiss, gibt es zB. hier grundsaetzlich psychotherapeutische
    > > Vorraussetzungen, die gegeben sein muessen, bevor man ueberhaupt
    > somatische
    > > Therapien (wie eben Hormonbehandlung, Umwandlung) aufnehmen kann!
    > > Es kann also eine Alternative sein, wenn es die entsprechenden Probleme
    > > beheben kann, ohne koerperliche Eingriffe.
    > > Wird ihm die Psychotherapie auch verboten bisher?
    >
    > de.wikipedia.orgät#Medizinische_Ma.C3.9Fnahmen
    > Es zeigt mal wieder das du nicht weißt was Transsexualität ist.
    gott, nervt mich das unterstellende geblubber an ...
    wenn du gern lesen moechtest:
    "Es existieren jedoch bislang keine verbindlichen Richtlinien für die Behandlung und Begutachtung von Transsexuellen"
    "Die Heftigkeit des Geschlechtsumwandlungswunsches und die Selbstdiagnose allein können nicht als zuverlässige Indikatoren für das Vorliegen einer Transsexualität gewertet werden."
    "Die psychotherapeutische Begleitung hat in Verbindung mit dem Alltagstest zentrale Bedeutung in der Behandlung transsexueller Patienten und muß in jedem Fall vor der Einleitung somatischer Therapiemaßnahmen stehen."
    "Die Psychotherapie ist neutral gegenüber dem transsexuellen Wunsch. Sie hat weder das Ziel, dieses Bedürfnis zu forcieren noch es aufzulösen (auch wenn es zu einer Auflösung des transsexuellen Wunsches kommen kann)."


    nachzulesen hier

    und hier
    > Du kannst davon ausgehen das Manning besser über das Thema bescheid weiß
    > als du.
    habe ich behauptet er wisse das nicht?

    > Sie will eine Hormontherapie, von Operationen ist noch gar nicht
    > die Rede.
    Hormontherapie -> somatische Therapie -> siehe oben!

    > Die Hormontherapie wird verweigert. Dafür gibt es keine
    > vernünftigen Gründe.
    sagt wer?

    > Die Laienbehauptung das Psychotherapie möglich sei ist
    > ebenfalls kein vernünftiger Grund.
    du hattest nach alternativen gefragt, ich habe sie dir gegeben!
    ich habe nirgends behauptet, er haette diese bereits bekommen, oder es wurde ihm verweigert, noch habe ich gesagt, er waere bereits hinreichend Therapiert worden, oder sonstetwas.

    > Wenn du also nicht mehr argumentativ
    > vorzubringen hast, dann solltest du aufhören grundlos gegen Manning zu sein
    > und ihre Probleme nicht relativieren, vor allem nicht spekulativ.
    Ich bin nicht gegen Manning, wer sagt das?
    Bitte lies was geschrieben wird, ich habe Moeglichkeiten benannt, mehr nicht ...
    ich habe nicht behauptet, eine der Moeglichkeiten waere die einzig korrekte ...

    aus meinem Initialpost hier:
    "Eine verweigerte Behandlung im Gefaengnis waere allerdings ein Problem, ist nur die Frage, ob dies tatsaechlich der Fall ist, oder aber ob "nur" seine gewuenschte Behandlung nicht gewaehrt wird ..."
    wo bin ich dort gegen Manning, erklaer mal!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.10.13 20:24 durch neocron.

  17. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: teenriot 12.10.13 - 06:26

    neocron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > teenriot schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > neocron schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > teenriot schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > neocron schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > >
    > > > > > oder meinst du tatsaechlich, dass die Mehrheit der Amerikaner ihn
    > > als
    > > > > > Unschuldig einstufen wuerde?
    > > > >
    > > > > JA.
    > > > > www.spiegel.de
    > > > wir reden nicht von Snowden hier?!?
    > >
    > > Mein Fehler.
    > > Für Manning gingen die Umfragen mal so mal so aus.
    > >
    > > > und auch in dem Artikel ging es um Begrifflichkeiten wie Whistleblower
    > > vs
    > > > Verraeter ...
    > > > Auch ein Whistleblower ist nicht "unschuldig" ...
    > >
    > > Whistleblower sind in den USA gesetzlich geschützt
    > wenn alles auch entsprechend der teils kontroversen Gesetze geschieht,
    > richtig ...
    > das ist bei Manning fraglich, bei der Liste der Anklagen, sonst wuerde er
    > doch direkt unter den Whistleblower Prot. Act fallen, oder? ...

    Auslegungssache.
    Unter Obama werden die Sache halt so ausgelegt.
    Es gibt ja auch keine Folter mehr, weil man die Kandidaten gleich direkt ermordet.

    > > > nunja, erstmal Psychotherapie.
    > > > Soweit ich weiss, gibt es zB. hier grundsaetzlich psychotherapeutische
    > > > Vorraussetzungen, die gegeben sein muessen, bevor man ueberhaupt
    > > somatische
    > > > Therapien (wie eben Hormonbehandlung, Umwandlung) aufnehmen kann!
    > > > Es kann also eine Alternative sein, wenn es die entsprechenden
    > Probleme
    > > > beheben kann, ohne koerperliche Eingriffe.
    > > > Wird ihm die Psychotherapie auch verboten bisher?
    > >
    > > de.wikipedia.orgät#Medizinische_Ma.C3.9Fnahmen
    > > Es zeigt mal wieder das du nicht weißt was Transsexualität ist.
    > gott, nervt mich das unterstellende geblubber an ...
    > wenn du gern lesen moechtest:
    > "Es existieren jedoch bislang keine verbindlichen Richtlinien für die
    > Behandlung und Begutachtung von Transsexuellen"

    Das sollte DIR mal zu denken geben.

    > "Die Heftigkeit des Geschlechtsumwandlungswunsches und die Selbstdiagnose
    > allein können nicht als zuverlässige Indikatoren für das Vorliegen einer
    > Transsexualität gewertet werden."

    Aber die Ferndiagnose deinerseits ohne den Betroffenen überhaupt zu kennen....

    > "Die psychotherapeutische Begleitung hat in Verbindung mit dem Alltagstest
    > zentrale Bedeutung in der Behandlung transsexueller Patienten und muß in
    > jedem Fall vor der Einleitung somatischer Therapiemaßnahmen stehen."

    Begleitung!!!!!!!!!!!!!!!

    > "Die Psychotherapie ist neutral gegenüber dem transsexuellen Wunsch. Sie
    > hat weder das Ziel, dieses Bedürfnis zu forcieren noch es aufzulösen (auch
    > wenn es zu einer Auflösung des transsexuellen Wunsches kommen kann)."

    Wo ist denn da die Behandlung von der du geredet hast?????
    Es ist eben nur begleitend zu sonstigen Maßnahmen.

    >
    > nachzulesen hier
    > und hier
    > > Du kannst davon ausgehen das Manning besser über das Thema bescheid weiß
    > > als du.
    > habe ich behauptet er wisse das nicht?
    >
    > > Sie will eine Hormontherapie, von Operationen ist noch gar nicht
    > > die Rede.
    > Hormontherapie -> somatische Therapie -> siehe oben!

    So what?

    > > Die Hormontherapie wird verweigert. Dafür gibt es keine
    > > vernünftigen Gründe.
    > sagt wer?

    Der Anwalt von Snowden.
    Kennst du die Gründe des Militärs?

    > > Die Laienbehauptung das Psychotherapie möglich sei ist
    > > ebenfalls kein vernünftiger Grund.
    > du hattest nach alternativen gefragt, ich habe sie dir gegeben!

    Hast du eben nicht. Du hast dir was ausgedacht und das gerade pseudoargumntativ zu belegen versucht. Nur leider hast du nicht genau genug gelesen und ganz groß geblufft.

    > ich habe nirgends behauptet, er haette diese bereits bekommen, oder es
    > wurde ihm verweigert, noch habe ich gesagt, er waere bereits hinreichend
    > Therapiert worden, oder sonstetwas.

    ?????
    Habe ich behauptet, das du behauptet hast....

    >
    > > Wenn du also nicht mehr argumentativ
    > > vorzubringen hast, dann solltest du aufhören grundlos gegen Manning zu
    > sein
    > > und ihre Probleme nicht relativieren, vor allem nicht spekulativ.
    > Ich bin nicht gegen Manning, wer sagt das?

    Du! Du ergreifst Partei für Menschen die sein Leiden veralbern und du argumentierst für die Verweigerung der Behandlung.

    > Bitte lies was geschrieben wird, ich habe Moeglichkeiten benannt, mehr
    > nicht ...

    Negativ, hast du nicht.

    > ich habe nicht behauptet, eine der Moeglichkeiten waere die einzig korrekte
    > ...

    Du hast inkorrekte Möglichkeit als Ersatz genannt.

    > aus meinem Initialpost hier:
    > "Eine verweigerte Behandlung im Gefaengnis waere allerdings ein Problem,
    > ist nur die Frage, ob dies tatsaechlich der Fall ist, oder aber ob "nur"
    > seine gewuenschte Behandlung nicht gewaehrt wird ..."
    > wo bin ich dort gegen Manning, erklaer mal!

    Bereits geschehen.

  18. Re: Wo inhaftiert?

    Autor: ap (Golem.de) 12.10.13 - 11:21

    Und auch dieser Thread wird geschlossen, bevor die beiden Kontrahenten die Grenze endgültig überschreiten.

    --
    Andy Prahl
    (Golem.de)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. alanta health group GmbH, Hamburg
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  3. WBS GRUPPE, Berlin
  4. LORENZ Life Sciences Goup, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€
  4. 4,67€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

  1. Anbieterwechsel: Grüne schlagen 100 Euro Entschädigung pro Tag Ausfall vor
    Anbieterwechsel
    Grüne schlagen 100 Euro Entschädigung pro Tag Ausfall vor

    Beim Wechsel des Telekommunikationsanbieters sind Kunden oft vorübergehend offline. Eine höhere Entschädigung solle wirtschaftlichen Druck ausüben, damit Übergabeprozesse besser koordiniert und mehr Techniker eingestellt würden, schlagen die Grünen vor.

  2. Fab 10 in East Fishkill: Globalfoundries verkauft Chip-Fabrik
    Fab 10 in East Fishkill
    Globalfoundries verkauft Chip-Fabrik

    Das ehemalige IBM-Werk im US-Bundesstaat New York erhält einen neuen Besitzer: Globalfoundries veräußert die Fab 10 an On Semiconductor. Die erhalten damit Zugriff auf die 300-mm-Wafer-Produktion.

  3. Datenleck: App leakt zwei Millionen WLAN-Passwörter
    Datenleck
    App leakt zwei Millionen WLAN-Passwörter

    Eine ungeschützte Datenbank einer Android-App verrät die Zugangsdaten von zwei Millionen WLANs. Eigentlich sollten sich Nutzer der App nur unkompliziert mit öffentlichen Hotspots verbinden können, doch die Datenbank enthält auch die Zugangsdaten zu vielen privaten Wi-Fis.


  1. 11:51

  2. 11:50

  3. 11:46

  4. 11:35

  5. 11:19

  6. 11:18

  7. 11:08

  8. 10:15