1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Die AAA-Bürger
  6. Thema

Gut und richtig, kommt auch hier

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Edward N. 05.12.17 - 13:48

    Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie sehr diese missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass sich das ändert.

  2. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Crossfire579 05.12.17 - 13:49

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie wird gutes bzw. normales Verhalten belohnt. Der ehrliche ist oft der
    > Dumme. Wer in einer 80er Baustelle 90 fährt, der wird bedrängt und
    > regelrecht weggeschoben. Wer nachts an der roten Ampel als Fu´gänger
    > stehen bleibt, wird doch hier ausgelacht. Und der dumme Michel muss all die
    > Schäden der pbergewichtigen TK-Pizzaesser, Knochenbrüche von Großstadninjas
    > und Fahradkampfjäger etc. bezahlen, weil alles über irgendwleche
    > Gemeinschaftskassen bezahlt wird.
    >
    > Das Punktesystem gibt endlich auch denen mal einen Vorteil, die völlig
    > unauffällig leben, Regeln folgen und nicht jeden Mist machen. Ich finde das
    > gut und richtig und ich bin sicher, dass es in 10-20 Jahren auch hier ein
    > solches System geben wird.


    Wander doch auf eine einsame Insel aus, dann kannst du dein eigenes Bonussystem einführen aber störst die Menschen in deinem Umfeld nicht mit so einem sinnlosen Mist.
    Hast durch deinen Kommentar übrigens 200 Minuspunkte gesammelt, Vermieter und Arbeitgeber sind informiert!

  3. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: goto10 05.12.17 - 13:53

    > Aber jene, die sich an Gesetze auch um
    > Mitternacht halten und auf sich soweit es geht, achten, sollten durchaus
    > belohnt werden - warum auch nicht?

    Weil jede Belohnung eine Bestrafung des nicht belohnten impliziert. Es ist einfach nur eine Frage, von welcher Seite du es aus betrachtest:

    Beispiel (Auto *scnr*):

    Sichtrichtung 1:
    Versicherung normal Tarif: 100,-
    Versicherung Bonus mit Aufzeichnungsgerät: 80,-

    Sichtrichtung 2:
    Versicherung normal Tarif: 80,-
    Versicherung Bestrafung ohne Aufzeichnungsgerät: 100,-

    Klar geworden, was ich meine?

  4. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: goto10 05.12.17 - 13:58

    > Bei dir scheint die Zeit der Erziehung vergebens gewesen zu sein. Wer
    > bereits bei kleinen Regeln fehlt, hat nicht das Bewusstsein, sich an grosse
    > zu halten.

    Nur zum Verständnis: Jeder der nicht immer an der roten Fußgängerampel stehen bleibt, wird irgendwann einen Menschen töten? Wow!

  5. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Andre S 05.12.17 - 13:58

    yuscha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich find es echt mies zu sagen weil jemand dick ist belastet er die
    > Gemeinschaft mehr als andere..
    >
    > Ich bin selber dick aber ich Arbeite meine 40 Stunden woche bin dann k.a.
    > wieviele Stunden in der Freiwilligen Feuerwehr Tätig... ich hatte insgesamt
    > 9 Krankheitstage in den Letzten 10 Jahren zusammen gerechnet...
    >
    > Meine Kollegen wo ständig Fussball spielen / Laufen gehen sind meistens
    > alle Monat / 2 Monat krank weil sie sich was verstaucht / verletzt haben.
    > Haben jetzt schon so probleme mit Knie und Gelenke das klar ist das es wohl
    > im Alter ein Künstliches gelenk gibt..
    >
    > Bei mir ist gesundheitlich alles OK obwohl ich deutlich mehr wiege als ich
    > sollte..


    Danke genau meine Rede... Wolte ich auch gerad schreiben aber ich Zitier das hier und schliess mich dem 100%ig an. Ich fehle auch kaum und benutz den Arzt villt 1-2x im Jahr wegen nem normalen Infekt?

    Andere Vollsportler aus der Firma dagegen fallen locker mal so nen ganzen Monat im Jahr zusammengerechnet aus.

    Das auf die Lebensweise zu reduzieren ist schon ziemlich asozial... Für das Posting und die Ansicht bekommst du nen Punktabzug. :)

  6. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: crack_monkey 05.12.17 - 14:02

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shaggy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei der deutschen Geschichte sollte einem mittlerweile klargeworden sein,
    > dass
    > > jedermann die Pflicht hat für sich selbst zu denken.
    >
    > Bei der überall zu erkennenden Gegenwart kann man aber klar sehen, daß sehr
    > viele Menschen eben nicht in der Lage sind, über sich, ihr Handeln und die
    > resultierenden Konsequenzen nachzudenken und die richtigen Schlüsse zu
    > ziehen...
    >
    > Das sieht man schon daran, daß kaum noch jemand in der Lage ist, ein
    > gewisses Maß Eigenverantwortung zu übernehmen...

    Deswegen müssen auch alle Lämmer brav im eingezäunten Bereich bleiben, denn alle die sich darüber hinaus bewegen laufen Gefahr vom bösen Wolf gefressen zu werden. Es ist nur alles zum wohle des Ganzen...irgendwie kommt mir das bekannt vor.

  7. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: goto10 05.12.17 - 14:05

    Edward N. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie sehr diese
    > missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die
    > gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass sich das
    > ändert.

    Du bist also dafür, Freiheit abzuschaffen und ein verbindliches Norm verhalten, festgelegt durch die Regierung, vorzuschreiben?

    Du machst mir Angst.

  8. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: futureintray 05.12.17 - 14:09

    Andre S schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yuscha schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich find es echt mies zu sagen weil jemand dick ist belastet er die
    > > Gemeinschaft mehr als andere..
    > >
    > > Ich bin selber dick aber ich Arbeite meine 40 Stunden woche bin dann
    > k.a.
    > > wieviele Stunden in der Freiwilligen Feuerwehr Tätig... ich hatte
    > insgesamt
    > > 9 Krankheitstage in den Letzten 10 Jahren zusammen gerechnet...
    > >
    > > Meine Kollegen wo ständig Fussball spielen / Laufen gehen sind meistens
    > > alle Monat / 2 Monat krank weil sie sich was verstaucht / verletzt
    > haben.
    > > Haben jetzt schon so probleme mit Knie und Gelenke das klar ist das es
    > wohl
    > > im Alter ein Künstliches gelenk gibt..
    > >
    > > Bei mir ist gesundheitlich alles OK obwohl ich deutlich mehr wiege als
    > ich
    > > sollte..
    >
    > Danke genau meine Rede... Wolte ich auch gerad schreiben aber ich Zitier
    > das hier und schliess mich dem 100%ig an. Ich fehle auch kaum und benutz
    > den Arzt villt 1-2x im Jahr wegen nem normalen Infekt?
    >
    > Andere Vollsportler aus der Firma dagegen fallen locker mal so nen ganzen
    > Monat im Jahr zusammengerechnet aus.
    >
    > Das auf die Lebensweise zu reduzieren ist schon ziemlich asozial... Für das
    > Posting und die Ansicht bekommst du nen Punktabzug. :)


    kann mich dem nur anschliesen.

    bin schwer dafür das Punktesystem auch hier einzuführen,
    allerdings mit den richtigen Bewertungen!

    Leute die täglich Sport machen und dadurch ihre Gelenke schneller verschleisen sollten auf jeden Fall Minuspunkte bekommen.

    Ich bin ein Musterbeispiel des normalen, wiege eine paar Kilos zuviel, konsumiere also etwas mehr als nötig, geniese gerne und gebe dafür auch Geld aus.
    Alle anderen Sportfanatiker die jede Kalorie zählen, beim Essen gehen auf den Nachtisch verzichten, die sollten direkt ausgeflogen werden.

  9. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Crossfire579 05.12.17 - 14:09

    Edward N. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie sehr diese
    > missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die
    > gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass sich das
    > ändert.


    Wie kann man nur so verbittert sein? Ein Leben in den gelenkten Bahnen des Staates ist dir also lieber? Was muss das für ein trauriges Leben sein, wenn man sich immer an alle Regeln und Gesetze hält und den anderen nichts gönnt? Die Vorstellung ist einfach nur krank.

  10. Der Wert des Menschen

    Autor: mnementh 05.12.17 - 14:11

    knete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > david_rieger schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Ich finde man sollte schon irgendwo
    > > > ausgewogen leben.
    > >
    > > Eben, Du findest, das sollte so sein. Und Du definierst für Dich selbst
    > das
    > > Wort "ausgewogen".
    > > Die Solidargemeinschaft, auf der z.B. Versicherungen und Krankenkassen
    > > aufgebaut sind, federt Extreme ab und sorgt wiederum für eine gewisse
    > > "Ausgewogenheit". Wenn jetzt jeder Mensch gezwungen wird, sich um den
    > > Nullpunkt dieses Koordinatensystems herum zu bewegen, kann er sich auch
    > > gleich erschießen. Das belastet die Gemeinschaft dann ja noch weniger.
    > >
    > > Edit: fehlendes Wort.
    >
    > Das stimmt so nicht, warum dürfen adipöse Menschen das System so dermaßen
    > belasten? Warum wird bei adipösen Menschen nichts getan? Ich wette ein
    > großteil der Menschen hat auch psychologische Probleme wie Menschen mit
    > Anorexie. Nur der Unterschied ist, das Adipöse menschen viel mehr sind.
    >
    > IMHO stehen wir an einem wichtigen Punkt in unserer Gesellschaft, geht es
    > um Autos und Computer wollen wir Ressourcen schonen. Wenn es um
    > Gesundheit/Konsum geht denkt da keiner drüber nach. Mich wundert es schon
    > das unser Gesundheitssystem der Nahrungslobby nix entgegen zu setzen hat.
    >
    > Ich gebe den Vorpostern schon recht, nicht jeder muss supersportler sein
    > ABER der mensch ist für das Leben wie es zum großteil geführt wird nicht
    > gemacht.
    >
    > Also wo fängt Freiheit an und wo hört sie auf?
    Die Basisannahme bei solchen Scoring-Systemen ist irgendwie den Wert eines Menschen bestimmen zu können. Aber kann man das wirklich? Jemand lebt total gesund ist aber ein fieses Arschloch der andere mit feinen Spitzen wütend macht. Der nächste frisst Fast-Food-Scheiß ist aber total hilfsbereit. Der dritte ist ein fieses Arschloch und frisst Fast-Food-Scheiß und raucht und trinkt, ist aber ein genialer Ingenieur der unser aller Leben durch seine Erfindungen verbessert. Wer ist der bessere Mensch?

    Und für jeden Bereich den das Scoring-System berücksichtigt gibt es 10 die es nicht berücksichtigt oder berücksichtigen kann. So etwas ist immanent unfair. Es gewinnt der, der das optimiert was gemessen wird, nicht der der sich gut verhält.

  11. Sinn und Unsinn von Regeln

    Autor: mnementh 05.12.17 - 14:14

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shaggy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer bei Mitternacht an einer roten Ampel steht hat seine Zeit auf der
    > Welt
    > > nicht verdient, derart Verhalten freiheitsverachtend und bedeutet
    > einfach
    > > nur das du die "richtigen" Dinge aus den falschen Gründen machst. Bei
    > der
    > > deutschen Geschichte sollte einem mittlerweile klargeworden sein, dass
    > > jedermann die Pflicht hat für sich selbst zu denken.
    >
    > Bei dir scheint die Zeit der Erziehung vergebens gewesen zu sein. Wer
    > bereits bei kleinen Regeln fehlt, hat nicht das Bewusstsein, sich an grosse
    > zu halten.
    Sorry, Regeln sind dazu da dass Zusammenleben vieler Menschen zu verbessern. Mitternacht an der roten Ampel warten verbessert das Leben von exakt niemandem. Wer da also die Ampel missachtet ist kein schlechter Mensch, sondern ein pragmatischer.

  12. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Edward N. 05.12.17 - 14:14

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edward N. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie sehr
    > diese
    > > missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die
    > > gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass sich
    > das
    > > ändert.
    >
    > Wie kann man nur so verbittert sein? Ein Leben in den gelenkten Bahnen des
    > Staates ist dir also lieber? Was muss das für ein trauriges Leben sein,
    > wenn man sich immer an alle Regeln und Gesetze hält und den anderen nichts
    > gönnt? Die Vorstellung ist einfach nur krank.


    Warum verbittert? Wir leben gemeinsam auf diesem Planeten, in diesem Land. Warum sollen die Leute die sich jeden Tag korrekt verhalten, schlechter dastehen, als die Anderen? Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe nicht ein, warum ich der "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die echten asozialen dafür abzustrafen, dass sie asozial sind. Nichts anderes ist die Star Trek Utopie.

  13. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: mnementh 05.12.17 - 14:17

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shaggy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei der deutschen Geschichte sollte einem mittlerweile klargeworden sein,
    > dass
    > > jedermann die Pflicht hat für sich selbst zu denken.
    >
    > Bei der überall zu erkennenden Gegenwart kann man aber klar sehen, daß sehr
    > viele Menschen eben nicht in der Lage sind, über sich, ihr Handeln und die
    > resultierenden Konsequenzen nachzudenken und die richtigen Schlüsse zu
    > ziehen...
    >
    > Das sieht man schon daran, daß kaum noch jemand in der Lage ist, ein
    > gewisses Maß Eigenverantwortung zu übernehmen...
    Das können Menschen sehr wohl, wenn sie sinnvoll informiert werden und dazu erzogen werden verantwortlich zu handeln. Mit solchen Scoring-Systemen erzieht man die Menschen dazu Verantwortlichkeit zu missachten und stumpf die Regeln zu befolgen. Und da Regelsysteme nie alles voraussehen werden die Regeln dann auch zum Schaden aller weiter angewendet. Weil ja die Regel vor verstand geht.

  14. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: tschick 05.12.17 - 14:20

    Edward N. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie sehr diese
    > missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die
    > gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass sich das
    > ändert.

    Die Freiheit ist per se sogar ein so hohes Gut, dass auch der Missbrauch dieser von derselben gedeckt wird und weiterhin gedeckt werden muss.
    Das ist vielleicht erstmal kompliziert, wenn man sich intensiver damit beschäftigt kommt man aber zum Schluss, dass das so sein muss.
    Sonst ist es keine Freiheit.

  15. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Tantalus 05.12.17 - 14:25

    Edward N. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum verbittert? Wir leben gemeinsam auf diesem Planeten, in diesem Land.

    Richtig, und dafür haben wir schon ein Sammelsurium an Gesetzen, die das Zusammenleben regeln. Reichen die Dir etwa nicht?

    > Warum sollen die Leute die sich jeden Tag korrekt verhalten, schlechter
    > dastehen, als die Anderen?

    Was ist denn "korrekt verhalten"? Immer das "richtige" denken? Immer das "richtige" sagen? Immer das "richtige" einkaufen? Was ist denn das "richtige"? Wer entscheidet das? Du? Ach nein, das macht ja dann der Staat für Dich. Oder Deine Versicherung (wie, Du fährst Fahrrad? Erhöhtes Unfallrisiko, Punktabzug). Oder Dein Vermieter (Du bekommst regelmäßig Besuch von mehr als 2 Personen? Erhöhte Abnutzung der Wohnung, Punktabzug).

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  16. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: quineloe 05.12.17 - 14:30

    Beim Firmenlauf oder ähnlichen Veranstaltungen lässt du mit deiner Zeit deinen Arbeitgeber schlecht aussehen, das gibt natürlich Minuspunkte.

    Für die Allianz sehr wichtig, die holen sich schon mal einen Goldmedallienläufer in die Firma, damit sie beim B2Run mit zwei Minuten Abstand den ersten platz haben.

  17. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Crossfire579 05.12.17 - 14:34

    Edward N. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Edward N. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie sehr
    > > diese
    > > > missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die
    > > > gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass
    > sich
    > > das
    > > > ändert.
    > >
    > >
    > > Wie kann man nur so verbittert sein? Ein Leben in den gelenkten Bahnen
    > des
    > > Staates ist dir also lieber? Was muss das für ein trauriges Leben sein,
    > > wenn man sich immer an alle Regeln und Gesetze hält und den anderen
    > nichts
    > > gönnt? Die Vorstellung ist einfach nur krank.
    >
    > Warum verbittert? Wir leben gemeinsam auf diesem Planeten, in diesem Land.
    > Warum sollen die Leute die sich jeden Tag korrekt verhalten, schlechter
    > dastehen, als die Anderen? Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe nicht
    > ein, warum ich der "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die
    > echten asozialen dafür abzustrafen, dass sie asozial sind. Nichts anderes
    > ist die Star Trek Utopie.


    Du hast ein gewisses Maß an "Punkten" nach unten, welches du nicht überschreiten darfst. Nennt sich Gesetz.
    Du hast ein Maß nach oben, bei dem du profitierst, z.B. bei Freunden, Arbeitgeber oder ähnlichem.
    Du gibst jedoch offen zu, dass du aktuell der Dumme bist, da du aus deiner Sicht von einem Punktesystem profitieren würdest. Somit geht es dir nicht um das Wohl aller, sondern nur um dein eigenes. Du willst die anderen für ihr aktuell noch gesetzkonformes Verhalten abstrafen, du willst über den anderen stehen.
    Wenn das nicht verbittert und egoistisch ist, dann weiß ich auch nicht weiter.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.17 14:37 durch Crossfire579.

  18. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Dudeldumm 05.12.17 - 14:44

    Wow, die Faschos strecken ihre Köpfe schon wieder aus den Gullideckeln... Hoffentlich gewinn ich bald meine Greencard.

  19. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Edward N. 05.12.17 - 14:44

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edward N. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Crossfire579 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Edward N. schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie sehr
    > > > diese
    > > > > missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die
    > > > > gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass
    > > sich
    > > > das
    > > > > ändert.
    > > >
    > > >
    > > > Wie kann man nur so verbittert sein? Ein Leben in den gelenkten Bahnen
    > > des
    > > > Staates ist dir also lieber? Was muss das für ein trauriges Leben
    > sein,
    > > > wenn man sich immer an alle Regeln und Gesetze hält und den anderen
    > > nichts
    > > > gönnt? Die Vorstellung ist einfach nur krank.
    > >
    > >
    > > Warum verbittert? Wir leben gemeinsam auf diesem Planeten, in diesem
    > Land.
    > > Warum sollen die Leute die sich jeden Tag korrekt verhalten, schlechter
    > > dastehen, als die Anderen? Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe
    > nicht
    > > ein, warum ich der "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die
    > > echten asozialen dafür abzustrafen, dass sie asozial sind. Nichts
    > anderes
    > > ist die Star Trek Utopie.
    >
    > Du hast ein gewisses Maß an "Punkten" nach unten, welches du nicht
    > überschreiten darfst. Nennt sich Gesetz.
    > Du hast ein Maß nach oben, bei dem du profitierst, z.B. bei Freunden,
    > Arbeitgeber oder ähnlichem.
    > Du gibst jedoch offen zu, dass du aktuell der Dumme bist, da du aus deiner
    > Sicht von einem Punktesystem profitieren würdest. Somit geht es dir nicht
    > um das Wohl aller, sondern nur um dein eigenes. Du willst die anderen für
    > ihr aktuell noch gesetzkonformes Verhalten abstrafen, du willst über den
    > anderen stehen.
    > Wenn das nicht verbittert und egoistisch ist, dann weiß ich auch nicht
    > weiter.

    Falsch. Der Dumme bin ich, weil ich mich korrekt verhalte, auch wenn ich genau wüsste, dass ich damit durchkommen würde, wenn ich es falsch machen würde.
    Und zum Glück haben wir so viele Dumme wie mich, sondern würde es hier ganz anders aussehen. Ich werfe keinen Müll auf die Straße, ich spüle nichts runter was nicht rein gehört, ich mach nichts kaputt, etc.
    Aber es gibt noch genug andere die sich eben asozial verhalten und nichts passiert mit denen.

  20. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: KillerKowalski 05.12.17 - 14:51

    Dann guck die Leute böse an, wünsche ihnen keinen guten Tag und erzähl am Stammtisch wie ungerecht die Welt doch ist. Wie normale Leute eben.
    Man gibt die Freiheit doch nicht auf weil jemand Papier im gelben Sack entsorgt.

    ***

    1337



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.12.17 14:55 durch bk (Golem.de).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Referent (w/m/d) Kommunikationstechnik
    Deutscher Bundestag, Berlin
  2. Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter Verfahrensadministration (w/m/d)
    Polizei Berlin, Berlin
  3. DevOps Engineer (m/f/d)
    enote GmbH, Berlin
  4. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. 599€
  3. 419,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hochwasser: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten
Hochwasser
Digitale Sicherheit gibt es erst nach Hunderten Toten

Die Diskussion um Cell Broadcast zeigt: Digitale Sicherheit gibt es erst nach Katastrophen. Das ist beängstigend, auch wenn man an kritische Infrastruktur wie das Stromnetz oder die Wasserversorgung denkt.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Cell Broadcast Seehofer sieht keine Widerstände mehr gegen Warnung per SMS
  2. Unwetterkatastrophe Einige Orte in Rheinland-Pfalz weiter ohne Mobilfunk
  3. Katastrophenschutz Cell Broadcast soll im Sommer 2022 einsatzbereit sein

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Förderprogramm Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
  2. Akkutechnologie Südkorea investiert 30 Milliarden Euro in Akkutechnologie
  3. CR2032 Airtags sind für Kleinkinder eine Gefahr

Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
Brickit ausprobiert
Lego scannen einfach gemacht?

Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

  1. Star Wars Lego UCS Republic Gunship besteht aus fast 3.300 Teilen
  2. Bastelprojekt Forscher bauen Mikroskop mit Lego und iPhone-5-Kamera
  3. Nachhaltigkeit Lego wird bald aus recyceltem Kunststoff hergestellt