1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › China: Die AAA-Bürger
  6. Thema

Gut und richtig, kommt auch hier

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: a user 05.12.17 - 14:56

    Captain schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Shaggy schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer bei Mitternacht an einer roten Ampel steht hat seine Zeit auf der
    > Welt
    > > nicht verdient, derart Verhalten freiheitsverachtend und bedeutet
    > einfach
    > > nur das du die "richtigen" Dinge aus den falschen Gründen machst. Bei
    > der
    > > deutschen Geschichte sollte einem mittlerweile klargeworden sein, dass
    > > jedermann die Pflicht hat für sich selbst zu denken.
    >
    > Bei dir scheint die Zeit der Erziehung vergebens gewesen zu sein. Wer
    > bereits bei kleinen Regeln fehlt, hat nicht das Bewusstsein, sich an grosse
    > zu halten.

    Das kann nur einer sagen, der noch nichts von der Welt gesehen hat. Ein unterschiedliches Wertungssystem ist dir offenbar völlig fremd. Das was du nennst ist ein wunderbares Beispiel für eines der größten Kulturmißverständnisse zwischen Deutschen und einigen anderen Ländern.

    Deine Schlußfolgerung aus der Mißachtung kleiner Regeln ist richtig einzig im deutschen Kulturkreis (ggf. auch in manch anderem), aufgrund der von klein auf anerzogennen Wertvorstellungen. In anderen Kulturkreisen existiert aber ein gänzlich adneres Bewertungssystem. Dort kann man nicht aus dem Verhalten bei "kleinen" Regeln auf das Verhalten bei großen schließen, weil ein ganz anderes Verständnis und Bewertungssystem dafür herrscht.

    Und damit lieferst du das Beispiel schlecht hin dafür, warum das was hier diskutiert wird so extrem Menschenverachtend ist.

  2. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Crossfire579 05.12.17 - 15:16

    Edward N. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Edward N. schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Crossfire579 schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > Edward N. schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > Die Freiheit ist ein hohes gut, aber man merkt irgendwann, wie
    > sehr
    > > > > diese
    > > > > > missbraucht wird und das diese Leute damit auch durchgekommen. Die
    > > > > > gelackmeierten sind IMMER die ehrlichen Bürger. Es wird Zeit, dass
    > > > sich
    > > > > das
    > > > > > ändert.
    > > > >
    > > > >
    > > > > Wie kann man nur so verbittert sein? Ein Leben in den gelenkten
    > Bahnen
    > > > des
    > > > > Staates ist dir also lieber? Was muss das für ein trauriges Leben
    > > sein,
    > > > > wenn man sich immer an alle Regeln und Gesetze hält und den anderen
    > > > nichts
    > > > > gönnt? Die Vorstellung ist einfach nur krank.
    > > >
    > > >
    > > > Warum verbittert? Wir leben gemeinsam auf diesem Planeten, in diesem
    > > Land.
    > > > Warum sollen die Leute die sich jeden Tag korrekt verhalten,
    > schlechter
    > > > dastehen, als die Anderen? Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe
    > > nicht
    > > > ein, warum ich der "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe,
    > die
    > > > echten asozialen dafür abzustrafen, dass sie asozial sind. Nichts
    > > anderes
    > > > ist die Star Trek Utopie.
    > >
    > >
    > > Du hast ein gewisses Maß an "Punkten" nach unten, welches du nicht
    > > überschreiten darfst. Nennt sich Gesetz.
    > > Du hast ein Maß nach oben, bei dem du profitierst, z.B. bei Freunden,
    > > Arbeitgeber oder ähnlichem.
    > > Du gibst jedoch offen zu, dass du aktuell der Dumme bist, da du aus
    > deiner
    > > Sicht von einem Punktesystem profitieren würdest. Somit geht es dir
    > nicht
    > > um das Wohl aller, sondern nur um dein eigenes. Du willst die anderen
    > für
    > > ihr aktuell noch gesetzkonformes Verhalten abstrafen, du willst über den
    > > anderen stehen.
    > > Wenn das nicht verbittert und egoistisch ist, dann weiß ich auch nicht
    > > weiter.
    >
    > Falsch. Der Dumme bin ich, weil ich mich korrekt verhalte, auch wenn ich
    > genau wüsste, dass ich damit durchkommen würde, wenn ich es falsch machen
    > würde.
    > Und zum Glück haben wir so viele Dumme wie mich, sondern würde es hier ganz
    > anders aussehen. Ich werfe keinen Müll auf die Straße, ich spüle nichts
    > runter was nicht rein gehört, ich mach nichts kaputt, etc.
    > Aber es gibt noch genug andere die sich eben asozial verhalten und nichts
    > passiert mit denen.

    Also gehts dir nur um deinen eigenen Vorteil. Davon abgesehen: Was hat man für Vorteile wenn man deine gennanten regeln nicht befolgt? Ist das nicht ohnehin "Assiverhalten"? Willst du jede Kleinigkeit ahnden?
    Es ist Fakt, dass man nicht 100% Gesetzeskonform leben kann, kleine vergehen sind standardmäßig an der Tagesordnung.

  3. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: CryptoEnthusiast 05.12.17 - 15:43

    Der Thread hier stimmt mich mehr als traurig. Anders kann ich es nicht sagen. Wer auch nur einen Funken Positives in einem solchen System sieht, hat das Leben schlicht nicht verstanden und ist zu bemitleiden.

  4. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: nightfire2xs 05.12.17 - 15:57

    Edward N. schrieb:
    > Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe nicht ein, warum ich der "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die echten asozialen dafür abzustrafen, dass sie asozial sind.

    Ist das so? Immer? Jederzeit korrekt? Du fährst Strich 80 wenn das Schild 80 sagt? Du hältst jedem Menschen immer die Tür auf? Du hast noch nie jemanden unbegründet angemault? Du hast noch nie geraucht? Du kaufst immer fair gehandelte Produkte? Du trinkst weder Alkohol noch konsumierst du andere Rauschmittel in irgend einer Form? Du kaufst nur ethisch einwandfreie Produkte? In der U-Bahn bist du der erste, der jemand anderem seinen Sitzplatz anbietet? Du hast noch nie etwas zu deinem eigenen Vorteil (was gleichzeitig der Nachteil eines anderen ist) getan? Du hast weder jemals falsch geparkt, noch andere kleine Verkehrssünden begangen? Falschparker meldest du selbstverständlich sofort an das Ordungsamt.... soll ich weitermachen?

  5. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: postb1 05.12.17 - 16:01

    CryptoEnthusiast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Thread hier stimmt mich mehr als traurig. Anders kann ich es nicht
    > sagen. Wer auch nur einen Funken Positives in einem solchen System sieht,
    > hat das Leben schlicht nicht verstanden und ist zu bemitleiden.
    +++
    Dem ist nur zuzustimmen.
    Ob das am Alter vieler User hier liegt?
    Viele haben wohl die Existenz der DDR nicht mehr bewusst miterlebt - das wären willfährige Lemminge/Jünger des Herrn Mielke gewesen...ideale Fälle zur Anwerbung als IM.
    Viele sind offensichtlich zu jung, um noch lebende Verwandschaft zu kennen, welche die Nazizeit aktiv erlebt/ertragen hat. Denen fehlts inzwischen an mahnenden Erzählungen der Großeltern.
    Erschreckend.

  6. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: tschick 05.12.17 - 16:16

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [...]
    > Erschreckend.

    Ganz ehrlich, ich würd's auf Missgunst schieben.
    Die ist hierzulande ausgeprägt wie kaum anders wo.

    "Was ich nicht brauch, gönn ich meinem Nachbarn auch nicht."
    Als knapp Ü30er aus dem Westen hab ich die Vergangenheit doch längst vergessen oder nie Bezug dazu entwickelt. Aber scheinbar ein gesundes Verständnis von Freiheit & Leben und leben lassen.

  7. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.17 - 17:09

    Test_The_Rest schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit diesem Punktesystem könnte man sehr gut erkennen, ob ein Mensch aus
    > gesundheitlichen Problemen adipös geworden ist und somit nicht viel dazu
    > kann, oder ob er sich gesundheitliche Probleme eingehandelt hat, weil er
    > alles in sich hineinstopft, ohne Rücksicht auf Verluste...
    Nein, man könnte das auch an diesem Punktesystem nicht erkennen. Was ist mit jemandem, der nicht gerne mit Menschen zusammen ist und sowas neben der Arbeit nur selten erträgt ("soziophob")? Was ist mit Leuten, die keine Lust auf Bewegungssport haben? Was ist mit Leuten mit schlechten Jobs die 2-3 (Büro-)Jobs haben und eifnach keine Zeit haben, ausreichend Sport zu machen und ebenfalls mangels Zeit halt oft auf Fastfood ausweichen?
    > Ich bin zwar prinzipiell dagegen, aber es gibt schon Situationen, da sehe
    > ich darin nicht nur Negatives.
    Auf den ersten Blick siehst du evtl. ein paar Vorteile für dich. Ein solches System führt aber dazu, dass du nicht wie heute pauschal versicherst bist und dann machen kannst was du willst. Du entdeckst morgen Parkour für dich, hast aber vergessen das deiner Versicherung mitzuteilen und verletzt dich? Versicherung zahlt nicht da "Risikosportart". Du fliegst in ein Land wo statistisch häufig Krankheit X auftritt und hast deine Versicherung nicht angepasst? Zahlt nichtmehr da Risikoland. Du hast aus "Fitnessgründen" die Treppe genommen, bist dabei gestützt und hast dir den Arm gebrochen? Tja, darfste selber zahlen da nur Aufzugfahren versichert ist da verletzungsärmer. Du wirst zu dick weil du statt die Treppe zu laufen immer den Aufzug nimmst? Versicherung zahlt die Leberverfettung nicht.
    Du nimmst das Auto zur Arbeit? Autoversicherung steigt. Du nimmmst das Fahrrad zur Arbeit? Unfallversicherung steigt. Du fährst mit dem ÖPNV zur Arbeit? Die Krankenversicherung steigt. Du gehst/fährst garnicht mehr zur Arbeit? Dein Gehalt sinkt und die Arbeitslosenversicherung steigt (nicht für dich, aber rechnerisch für alle anderen).

  8. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Opferwurst 05.12.17 - 17:45

    Diese Diskussion hier fesselt mich wie ein guter Film. Sehr interessant, wie manche Menschen über solch ein System denken.

  9. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: DonR.Balken 05.12.17 - 18:03

    Ich finde es auch richtig ... nur auf meinen pron will ich nicht verzichten ...

  10. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: quineloe 05.12.17 - 18:32

    nightfire2xs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Edward N. schrieb:
    > > Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe nicht ein, warum ich der
    > "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die echten asozialen
    > dafür abzustrafen, dass sie asozial sind.
    >
    > Ist das so? Immer? Jederzeit korrekt? Du fährst Strich 80 wenn das Schild
    > 80 sagt? Du hältst jedem Menschen immer die Tür auf? Du hast noch nie
    > jemanden unbegründet angemault? Du hast noch nie geraucht? Du kaufst immer
    > fair gehandelte Produkte? Du trinkst weder Alkohol noch konsumierst du
    > andere Rauschmittel in irgend einer Form? Du kaufst nur ethisch
    > einwandfreie Produkte? In der U-Bahn bist du der erste, der jemand anderem
    > seinen Sitzplatz anbietet? Du hast noch nie etwas zu deinem eigenen Vorteil
    > (was gleichzeitig der Nachteil eines anderen ist) getan? Du hast weder
    > jemals falsch geparkt, noch andere kleine Verkehrssünden begangen?
    > Falschparker meldest du selbstverständlich sofort an das Ordungsamt....
    > soll ich weitermachen?

    Ja, vielleicht kommst du ja irgendwann mal an eine Stelle, wo ich nicht zugeben muss, dass du recht hast.

    Wenn da 80 steht fahre ich 80. Ich fahre nicht vorsätzlich 90, weil es ja zu 99,999% straffrei bleiben wird.

    Darf ich aus deiner Aufzählung eigentlich schließen, dass du das alles schon gemacht hast? Warum würdest du jemandem die Tür vor der Nase zuschlagen? Das ist sowas von gestört...

  11. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: quineloe 05.12.17 - 18:34

    Crossfire579 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist Fakt, dass man nicht 100% Gesetzeskonform leben kann, kleine
    > vergehen sind standardmäßig an der Tagesordnung.

    Vergehen? Damit bist du ja schon im StGB. Wenn kleine Straftaten bei dir schon Tagesordnung sind, dann solltest du dich nicht zum Relativierer von Fehlverhalten aufschwingen, da bist du schon ein ernsthafter Problemfall für die Gesellschaft.

    Oder warst du einfach nur sehr unsauber in der Wortwahl? Was wolltest du denn wirlich sagen?

  12. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Opferwurst 05.12.17 - 18:39

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nightfire2xs schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Edward N. schrieb:
    > > > Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe nicht ein, warum ich der
    > > "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die echten asozialen
    > > dafür abzustrafen, dass sie asozial sind.
    > >
    > > Ist das so? Immer? Jederzeit korrekt? Du fährst Strich 80 wenn das
    > Schild
    > > 80 sagt? Du hältst jedem Menschen immer die Tür auf? Du hast noch nie
    > > jemanden unbegründet angemault? Du hast noch nie geraucht? Du kaufst
    > immer
    > > fair gehandelte Produkte? Du trinkst weder Alkohol noch konsumierst du
    > > andere Rauschmittel in irgend einer Form? Du kaufst nur ethisch
    > > einwandfreie Produkte? In der U-Bahn bist du der erste, der jemand
    > anderem
    > > seinen Sitzplatz anbietet? Du hast noch nie etwas zu deinem eigenen
    > Vorteil
    > > (was gleichzeitig der Nachteil eines anderen ist) getan? Du hast weder
    > > jemals falsch geparkt, noch andere kleine Verkehrssünden begangen?
    > > Falschparker meldest du selbstverständlich sofort an das Ordungsamt....
    > > soll ich weitermachen?
    >
    > Ja, vielleicht kommst du ja irgendwann mal an eine Stelle, wo ich nicht
    > zugeben muss, dass du recht hast.
    >
    > Wenn da 80 steht fahre ich 80. Ich fahre nicht vorsätzlich 90, weil es ja
    > zu 99,999% straffrei bleiben wird.
    >
    > Darf ich aus deiner Aufzählung eigentlich schließen, dass du das alles
    > schon gemacht hast? Warum würdest du jemandem die Tür vor der Nase
    > zuschlagen? Das ist sowas von gestört...


    Natürlich bist du noch nie vorsätzlich ein paar kmh zu schnell gefahren. Wers glaubt... Außerdem hat er nichts von "die Tür vor der Nase zuschlagen" geschrieben. Vielleicht solltest du es noch einmal lesen. Die ganzen anderen Aufzählungen wurden gekonnt ignoriert.
    Menschen die meinen, sie seien Überkorrekt, sind eh die ersten, die einen wegen der kleinsten Kleinigkeit denunzieren.

  13. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: quasides 05.12.17 - 18:55

    gut ist so relativ die rote ampel ein sehr gutes beispiel.

    ampeln sind eine notmaßnahme um in der masse eine automatische regelung zu haben.
    sie haben keinerlei nutzen oder wert zu zeiten ohne nennenswertes verkehrsaufkommen.

    davor dennoch stehen zu bleiben zeugt nicht nur von hörigkeit gegenüber den vorschriften sondern auch mangelndes verständnis von der notwendigkeit dieser einrichtung.

    doch fehlt das Verständnis ist besagte person überall ein risiko an dem es keine solchen einrichtungen gibt.

    daher passierts dann gerne das fußgänger der meinung sind immer vorrang zu haben und glauben sich den auch nehmen zu können. als wäre der vermeintliche vorrang ein unsichtbares schutzschild das sie vor 2 tonnen stahl bewahren kann oder die autofahrer keinerlei bremsweg hätten.

    in folge soltle somit das stehen vor der roten ampel in der nacht sofort zu einer verkehrschulung führen oder besser noch gleich zwangsarbeit in der autofabrik

  14. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Tet 05.12.17 - 19:03

    highfive schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teilweise hat der TE doch recht. Ich finde man sollte schon irgendwo
    > ausgewogen leben. Aber es gibt in vielen Bereichen Menschen die NUR negativ
    > leben, Faul sind und sich Risiken aussetzen welche dann am Ende die
    > Gemeinschaft tragen muss.
    > Man muss sich nicht immer Streng an bestimmte Sachen halten und der
    > perfekte Mensch sein, das will niemand und soll auch keiner. Wenn wir aber
    > nur mal die Gesundheit nehmen: Nur am PC, TV sitzen und nur Müll in uns
    > einwerfen, sich kaum bewegen und nichts für die Gesundheit machen, ist das
    > ein erfülltes Leben? Denke mal das der Ansatz mit den TK Futter genau auf
    > diese Personen passt.
    > Diesen Leuten wird dann später teure OPs bezahlt wegen Übergewicht etc.
    > Wenn dann jemand der zum Schreibtisch Job aus eigener Kasse dann noch
    > Fitnessstudio bezahlt und mehrmals die Woche die Muskeln bearbeitet welche
    > den Ganzen Tag am PC zusammenschrumpeln, dann trixt die KK rum wenn Sie mal
    > 60 Euro im Jahr Zuschuss geben soll.

    Bias in Reinform. Es wird direkt gemutmaßt, dass adipöse Menschen eine Belastung darstellen, während nicht adipöse einen gesellschaftlichen idealzustand darstellen. Es werden "teure OPs" gemutmaßt, ohne irgendeinen Beleg. Ich kenne adipöse Menschen, die kaum etwas gekostet haben, weil sie nur selten krank waren und nicht adipöse, die sehr teuer waren, da sie ständig irgendwelche teuren Behandlungen nötig hatten. Dabei ist noch ein anderer Aspekt, nämlich die Lebenserwartung außen vor. Ein Mensch, der sich immer "gesund" ernährt und Sport treibt, lebt vielleicht viel länger und kostet alleine deshalb viel mehr Geld.

  15. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Crossfire579 05.12.17 - 19:07

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Crossfire579 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist Fakt, dass man nicht 100% Gesetzeskonform leben kann, kleine
    > > vergehen sind standardmäßig an der Tagesordnung.
    >
    > Vergehen? Damit bist du ja schon im StGB. Wenn kleine Straftaten bei dir
    > schon Tagesordnung sind, dann solltest du dich nicht zum Relativierer von
    > Fehlverhalten aufschwingen, da bist du schon ein ernsthafter Problemfall
    > für die Gesellschaft.
    >
    > Oder warst du einfach nur sehr unsauber in der Wortwahl? Was wolltest du
    > denn wirlich sagen?

    Keine Ahnung was du mir hier unterstellen willst, aber ich bleibe dabei: 100% Gesetzeskonform lebt niemand.
    Das fängt bei Vergehen gegen die StVO an und hört bei Steuerfragen auf.
    Jeder ist schon einmal über Rot gelaufen, jeder hat sich sicherlich zu Fuß/aufm Fahrrad schonmal mit einer halben Promille zu viel bewegt oder auf dafür nicht vorgesehenen Wegen, jeder hat schon einmal Ruhestörung begangen, jeder hat schon einmal widerrechtlich Privatgelände betreten, jeder hat schon einmal einen Handwerker unter der Hand bezahlt, fast jeder hat schon einmal Filme/Musik Illegal heruntergeladen, manche haben schon mal Kryptowährungen gehandelt ohne Abgaben und begehen somit Steuerhinterziehung.
    Das sind Straftaten die mir jetzt auf die schnelle eingefallen sind und in Deutschland an der Tagesordnung sind. Habe heute z.B. schon einmal straffrei gegen die StVO verstoßen.
    Bitte denk nochmal scharf nach: Hast du wirklich eine weiße Weste? Sind es nicht eher persönliche Probleme die du mit den Menschen hast welche immer Straffrei davon kommen? Ich meine da ein bisschen "Die Jugend/Meschen von heute" eines alten, einsamen und verbitterten Mannes herauszuhören.
    Davon abgesehen: Wie willst du bitte diese Minivergehen ahnden? Wo kein Kläger, da kein Richter :)

  16. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Neuro-Chef 05.12.17 - 21:29

    goto10 schrieb:
    > Nur zum Verständnis: Jeder der nicht immer an der roten Fußgängerampel
    > stehen bleibt, wird irgendwann einen Menschen töten? Wow!
    Wer achtlos eine Kaugummiverpackung auf den Boden wirft, hat klares Potenzial zum Massenmörder!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  17. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Neuro-Chef 05.12.17 - 21:30

    goto10 schrieb:
    > Du bist also dafür, Freiheit abzuschaffen und ein verbindliches Norm
    > verhalten, festgelegt durch die Regierung, vorzuschreiben?
    So weit zu denken sind manche leider nicht fähig.

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  18. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Neuro-Chef 05.12.17 - 21:38

    Edward N. schrieb:
    > Warum sollen die Leute die sich jeden Tag korrekt verhalten, schlechter
    > dastehen, als die Anderen? Ich verhalte mich stehts korrekt und sehe nicht
    > ein, warum ich der "Dumme" sein soll, wenn es eine Möglichkeit gäbe, die
    > echten asozialen dafür abzustrafen, dass sie asozial sind.
    Asozial und rechtswidrig sind aber nicht nur zwei paar Schuhe, ersteres ist sogar ziemlich subjektiv. Die "stets korrekten" sind meiner Erfahrung nach oft ziemliche Arschlöcher, weil sie sich eben nur an (lückenhafte bis ungerechte) Gesetze halten.

    > Nichts anderes ist die Star Trek Utopie.
    Wie kannst du es wagen? Ab hinter's Kraftfeld der Arrestzelle mit dir!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  19. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Neuro-Chef 05.12.17 - 21:58

    Crossfire579 schrieb:
    > Davon abgesehen: Wie willst du bitte diese Minivergehen ahnden? Wo kein
    > Kläger, da kein Richter :)
    Dafür gibt dann ja Kameras mit Gesichtserkennung. Wird er wohl auch befürworten. Die erste sollte dann in seinem Badezimmer installiert werden; zu viel Klopapier zu nehmen gibt Punktabzug!

    -> Heul' doch! ¯\_(ツ)_/¯

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. « – Vollkommen Irrer ಠ_ಠ

    Verifizierter Top 500 Poster!

  20. Re: Gut und richtig, kommt auch hier

    Autor: Anonymer Nutzer 05.12.17 - 22:27

    Juge schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nie wird gutes bzw. normales Verhalten belohnt. Der ehrliche ist oft der
    > Dumme. Wer in einer 80er Baustelle 90 fährt, der wird bedrängt und
    > regelrecht weggeschoben. Wer nachts an der roten Ampel als Fu´gänger
    > stehen bleibt, wird doch hier ausgelacht. Und der dumme Michel muss all die
    > Schäden der pbergewichtigen TK-Pizzaesser, Knochenbrüche von Großstadninjas
    > und Fahradkampfjäger etc. bezahlen, weil alles über irgendwleche
    > Gemeinschaftskassen bezahlt wird.
    >
    > Das Punktesystem gibt endlich auch denen mal einen Vorteil, die völlig
    > unauffällig leben, Regeln folgen und nicht jeden Mist machen. Ich finde das
    > gut und richtig und ich bin sicher, dass es in 10-20 Jahren auch hier ein
    > solches System geben wird.

    Mir fallen da auf Anhieb zwei literarische Vorlagen ein:
    1. Der Untertan, von Heinrich Mann
    2. 1984, von George Orwell

    Und mir fällt dazu noch folgende Redewendung ein: "nach oben hin buckeln, nach unten hin treten".

    Du bist wahrscheinlich viel zu jung und viel zu unerfahren um die Tragweite Deines Wunsches auch nur zu erahnen.

    "Gutes" oder "normales" Verhalten ist immer eine Frage der Gesellschaft. Du zeigst hier aber leider überhaupt keine "guten" oder "normalen" Ansichten. Deine Ansichten zeugen eher von ziemlich primitivem Egoismus. Es geht Dir nur um deinen eigenen Vorteil. Andere Menschen sind Dir egal. Hauptsache, Du kommst günstig weg. Sollen andere doch für deren vermeintliche Missetaten oder Dir nicht genehmen Verhaltensweisen abgestraft werden - damit Du besser dastehst.

    Das traurige daran ist, dass Deutschland heute so ist. Das liegt nicht an "den Ausländern" oder "der EU" oder "Merkel". Das liegt an Neid, Gier, Missgunst, Geiz, Mißtrauen, Egoismus, Borniertheit und jeder Menge DUMMHEIT.

    Leben und leben lassen, Toleranz, Empathie, Selbstreflexion... das alles ist wohl heute zu viel verlangt. Das mindeste was ich von einem Menschen verlangen können müsste, ist über sich selbst und seine eigenen Handlungen, Wünsche und Ansichten nachzudenken. Das hat nichts mit Esoterik, Gutmenschentum o. ä. zu tun. Das gehört zu einem gereiften, erwachsenen Menschen - egal, was für eine Bildung jemand hat.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Abteilungsleitung (m/w/d) IT-Strategie, Qualitätsmanagement und Entwicklungssteuerung
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
  2. Inhouse SAP Teamleiter & SAP S / 4HANA Projektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Weil am Rhein
  3. Requirement Engineer (m/w/d) für OK.CASH
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
  4. Entwicklungsingenieur (m/w/d) im Bereich Maschinensoftware
    Kleemann GmbH, Göppingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€
  2. 25,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zukunft: Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre
Zukunft
Eine Uhr für die nächsten 10.000 Jahre

Was ist ein Jahr, Jahrzehnt, Jahrhundert oder Jahrtausend? Die Longnow Foundation baut eine Uhr, die so lange laufen soll, wie die Geschichte der menschlichen Zivilisation zurück reicht.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. San Francisco EU will Botschaft im Silicon Valley gründen
  2. Neue Karriere im Silicon Valley Prinz Harry übernimmt Job bei US-Tech-Startup
  3. Zahlungsabwickler Stripe ist 95 Milliarden US-Dollar wert

Verteilte Systeme: Die häufigsten Probleme mit Microservices
Verteilte Systeme
Die häufigsten Probleme mit Microservices

Microservices bergen das große Versprechen schnellerer Entwicklungszeit. In der Praxis machen sie aber oft einfach nur mehr Arbeit.
Von João Alves

  1. Mendix-CTO Johan den Haan "Der durchschnittliche Entwickler ist kein Experte"
  2. Entwicklungscommunity Stack Overflow führt Collectives ein
  3. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten

20 Jahre Battlefield Earth: Wie es zu diesem Film-Desaster kam
20 Jahre Battlefield Earth
Wie es zu diesem Film-Desaster kam

Vor 20 Jahren debütierte Battlefield Earth in Deutschland - einer der teuersten, aber auch einer der meistverlachten Filme der Geschichte.
Von Peter Osteried

  1. Verfilmung von Monster Hunter Handlung? Schauspieler? Alles egal.
  2. Wonder Woman 1984 Ein Superhelden-Film von vorgestern