1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CIA-Chef fordert bessere…

Das sind keine Luftraketen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das sind keine Luftraketen

    Autor: ähem 27.04.10 - 12:53

    Luftrakete fliegt von Iran nach New York.
    Abfangrakete startet von Florida oder McPalin oder USS-Bush und schiesst sie ab.

    Sowas hilft aber nichts bei Internet-Angriffen wenn man im HeimatMinisterium den krasstesten Router-Super-Computer aller Zeiten hat. Der holt China-Angriffe über TCP nicht vom Himmel.

    Bessere Ausstattung (nicht primär mit Hardware sondern fehlerfreierer Leistungsfähigerer Software) sollten eher die Router und Websites bekommen oder installieren.

    Und da die Angriffe auf Botnetzen in normalen Ländern wie USA, Europa usw. basieren, hilft es auch wenig, z.b. Iran vom Internet abzuknipsen. An den peering-points/routern ginge das ja.

    Die bösen Milliardenfachen Regentropfen greifen an. Ja. Dagegen gibts jahrhunderte-altes Dachdecker- und Regenkleidungs-Handwerk.
    Die sind so böse, das sie sich einfrieren und als Schneeflocken runterkommen und erst später zu schmelzen. Ja. Dagegen gibts warme Kleidung und Wärmedämmung. Usw.
    Dafür braucht man sicher keine V2-Anti-Abschuss-Rampen-Super-Kanonen.
    Oder was Tim Taylor immer sagt "Mehr Power". Nur hilft das hier wenig.

    Die knipsen dann sicher die Fußball-WM-Site ab, weil sie "auffällig viele" Besucher hat. Oder die Site vom Weihnachtsmann oder Osterhasen oder Nikolaus oder Präsidenten nach der Wahl oder zur Weihnachts-Ansprache usw.
    Und knipsen halt grundlos kleine Sites ab, wegen ausländischer Zugriffe oder auffälliger Zugriffsmuster o.ä. Die Firefox-Site wird dann wegen auffällig vieler Linux-Aufrufe nach dem 3.x-Release ausgeknipst.
    Das man dort erst alles mitnimmt und dann erst klären lässt, haben wir heute bei der Iphone-Meldung mitgekriegt.
    Alle die sich ein Plugin runtergeladen haben, das der ACTA-Content-Fraction nicht passt, oder patentgeschützt sein soll, werden dann abgeholt... .
    Erst abholen. Fragen kann man später immer noch... .
    Aber das wolltet ihr letztes Jahr ja nicht glauben... .

  2. Re: Das sind keine Luftraketen

    Autor: Mieter 27.04.10 - 16:19

    Kann man dich für seichte Comedy-Sendungen buchen?

    ähem schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Luftrakete blabla... laber... bla
    > Aber das wolltet ihr letztes Jahr ja nicht glauben... .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Zentrum Bayern Familie und Soziales, München
  2. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  4. Gutenberg Rechenzentrum GmbH & Co. KG, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Energiewende: Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte
Energiewende
Wie die Begrünung der Stahlindustrie scheiterte

Vor einem Jahrzehnt suchte die europäische Stahlindustrie nach Technologien, um ihren hohen Kohlendioxid-Ausstoß zu reduzieren, doch umgesetzt wurde fast nichts.
Eine Recherche von Hanno Böck

  1. Wetter Warum die Klimakrise so deprimierend ist

Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper