Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › CIA interessiert sich für das…

web 2.0 update

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. web 2.0 update

    Autor: _UPPERcase 20.10.09 - 16:49

    oh web 2.0.
    hat schon wer erfahrungen mit web 2.1?
    Sollte man das kaufen ?
    Wie schauen die migrationswege aus ?

    Einerseitz wird f. Datenschutz und Anonymität demonstriert.
    Anderseits werden dan millionenweilse daten kostenlos den dubiosen datenterroristen wie google/twitter/myspace/facebook/xing/*VZ geschenkt.

    Wiso sollte man alle gesetze aufweichen wenn viele daten sowiso schon auf der "straße" liegen


    *Ich kann gar nicht soviel fressen wie ich kotzen möchte. Diese Idioten*

    Die Selbstzensur des Kapitalistischen Menschen, die weit schlimmer ist als jede Polizeibehörde, hat zum ende des kritischen denkens geführt. Nicht einmal die subkultur ist einmal opositionell!

  2. Re: web 2.0 update

    Autor: Matthias_1983 20.10.09 - 19:52

    Du hast da völlig Recht.

    Auf der einen Seite fordern viele Internet-Affine Meschen ein Höchstmaß an Datenschutz und Anonymität und auf der anderen Seite stellen sie in sozialen Netzwerken ihr Leben zur Schau.

    Frei nach den Sätzen:
    - "Seht mal, meine sexy Fotos"
    - "Die coole Party vom letzten Wochenende"
    - "Da war ich im Urlaub, Traumhaft..."
    - "Mein Auto, ..."
    - etc.

    Man zeigt Freunden, Feinden und Fremden was man hat, was man kann, wer man ist und davon möglichst bitte viel.

    Profilierung und Voyeurismus sind die Kernbereiche, die ein soziales Netzwerk bedient. Wer dort mitmacht, darf sich über die Konsequenzen nicht wundern.
    EDV-Systeme sind Input/Output-Systeme, alles was vom Nutzer eingegeben wird, kann persistent abgespeichert, ausgegeben und - in sozialen netzwerken - von jedem eingesehen und "verwendet" werden.

    Also, entweder naiv mitmachen und trotzdem für Datenschutz demonstrieren, Gehirn einschalten oder zurück auf die Bäume!

  3. Re: web 2.0 update

    Autor: Lalaaaa 21.10.09 - 01:03

    Schomal überlegt, daß die, die für Datenschutz plädieren nicht unbedingt mit denen identisch sind, die sich auf Facebook & Co tummeln? Ausserdem ist es schon ein Unterschied, ob ich bestimme, was von mir gespeichert wird oder irgend so ein Sesselfurzer in irgendeinem Ministerium.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. S. Siedle & Söhne Telefon- und Telegrafenwerke OHG, Freiburg im Breisgau, Furtwangen im Schwarzwald
  2. tbs Computer-Systeme GmbH, Waarkirchen Raum Tegernsee
  3. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  4. AWO gemeinnützige Gesellschaft für soziale Einrichtungen und Dienste in Nordhessen mbH, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 7,99€
  3. 3,99€
  4. (-75%) 8,80€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
    Digitaler Knoten 4.0
    Auto und Ampel im Austausch

    Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      1. Videostreaming: Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden
        Videostreaming
        Netflix und Amazon Prime Video locken mehr Kunden

        Der Videostreamingmarkt in Deutschland wächst weiter. Vor allem Netflix und Amazon Prime Video profitieren vom Zuwachs in diesem Bereich.

      2. Huawei: Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen
        Huawei
        Werbung auf Smartphone-Sperrbildschirmen war ein Versehen

        Besitzer von Huawei-Smartphones sollten keine Werbung mehr auf dem Sperrbildschirm sehen. Der chinesische Hersteller hatte kürzlich Werbebotschaften auf seinen Smartphones ausgeliefert - ungeplant.

      3. TV-Serie: Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite
        TV-Serie
        Sky sendet Chernobyl-Folge mit Untertiteln einer Fanseite

        Der Pay-TV-Sender Sky hat die Serie Chernobyl in der Schweiz mit Untertiteln ausgestrahlt, die von einer Fan-Community erstellt wurden. Wie die inoffiziellen Untertitelspur in die Serie gelangt ist, ist unklar.


      1. 12:24

      2. 12:09

      3. 11:54

      4. 11:33

      5. 14:32

      6. 12:00

      7. 11:30

      8. 11:00