1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud-Durchsuchung: US…

Ähnlich auch in D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ähnlich auch in D

    Autor: Oktavian 01.08.14 - 11:57

    Mich hätte jede andere Entscheidung auch sehr gewundert, und ich bin mir sicher, dass die nächsten Instanzen das genauso sehen. Auch wenn dies ein schwerer Schlag ist für das Geschäftsmodell Cloud-Computing.

    In D haben wir das Konstrukt durchauch genauso. Das BDSG kennt den Begriff der "speichernden Stelle". Das ist die Firma oder Person, die die Hoheit über die Daten hat, also fachliche Weisungen erteil. Sie ist dafür verantwortlich, dass die Daten gemäß BDSG verarbeitet werden, und dabei ist es egal, ob die Daten physikalisch in einem anderen Land liegen. Auch ist es egal, ob die eigentliche Datenverarbeitung ein Dienstleister macht (Auftragsdatenverarbeitung), die speichernde Stelle ist verantwortlich.

    Ich gehe jetzt mal fest davon aus, in einem ähnlich gelagerten Fall ein deutsches Gericht genauso entscheiden würde.

    Beispiel:
    - Kunde aus Spanien nutzt Cloud-Dienste von SAP
    - SAP hat die Daten des Kunden in Asien gelagert
    - Kunde ist in D eines Verbrechens dringend tatverdächtig (Subventionsbetrug)
    - D Staatsanwalt ermittelt und erwirkt einen Durchsuchungsbeschluss für SAP-Daten des Kunden

    Ich gehe fest davon aus, dass in diesem Konstrukt die Durchsuchung genauso vollstreckt würde. Das Konstrukt der speichernden Stelle würde herangezogen.

  2. Re: Ähnlich auch in D

    Autor: a user 01.08.14 - 13:33

    ja eben. so etwas ist nichts besodneres. länder interessieren sich bei ihrer gesetztgebung nicht wirklich für die rechtslagen in anderen ländern. warum auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. ZEABORN Ship Management GmbH & Cie. KG, Hamburg
  4. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99
  2. (-58%) 16,99€
  3. (-70%) 5,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
    Cloud Gaming im Test
    Leise ruckelt der Stream

    Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
    Von Peter Steinlechner

    1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
    2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
    3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

    1. Apple: Mac Pro kostet bis zu 62.419 Euro
      Apple
      Mac Pro kostet bis zu 62.419 Euro

      Apple bietet den Mac Pro nun zum Verkauf an. Das Gerät ist ab 6.499 Euro erhältlich und kostet in Vollausstattung mit 62.419 Euro fast das Zehnfache. Künftig könnte der Desktop noch teurer werden.

    2. Psychologie: Rot soll im Winter die Reichweite von E-Autos steigern
      Psychologie
      Rot soll im Winter die Reichweite von E-Autos steigern

      Farben beeinflussen Stimmungen und offenbar auch das Temperaturempfinden. Diese Erkenntnis könnte laut Ford genutzt werden, um die Reichweite von Elektroautos zu steigern.

    3. Mobile Betriebssysteme: Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3
      Mobile Betriebssysteme
      Apple veröffentlicht iOS 13.3 und iPad OS 13.3

      Apple hat neue Betriebssystem-Updates für iPhones, iPads und den iPod touch vorgestellt. IOS 13.3 und iPad OS 13.3 enthalten Verbesserungen, Fehlerbehebungen und zusätzliche Sicherungseinstellungen für Kinder.


    1. 07:30

    2. 07:15

    3. 22:13

    4. 18:45

    5. 18:07

    6. 17:40

    7. 16:51

    8. 16:15