Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cloud Imperium Games: Crytek…

Ich lach mich kaputt…

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ich lach mich kaputt…

    Autor: Cassiel 14.12.17 - 15:24

    Wenn das tatsächlich so kommt, werden die noch übrigen Mittel aus dem Crowdfunding wohl nicht ins Spiel sondern in Anwälte fließen.

    Aber kein Sorge liebe Spieler, die ihr alle bis 100 ¤ oder teilweise noch mehr investiert habt, es gibt dann demnächst noch ein paar Stretch Goals mit Fregatten-Skins, außerirdischen Haustieren oder <Feature eurer Wahl>

    Das war's dann fast schon mit CIG und RSI: Eine riesige Blase oder besser gesagt: Ein Geldgrab.

  2. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Tom01 14.12.17 - 15:55

    Quatschkopp.

  3. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Dwalinn 14.12.17 - 15:59

    So ein Schwachsinn!
    Dien haben halt einen Fehler gemacht und müssen zahlen (oder auch nicht).
    Das ist kein Weltuntergang

  4. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: burzum 14.12.17 - 16:08

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dien haben halt einen Fehler gemacht und müssen zahlen (oder auch nicht).
    > Das ist kein Weltuntergang

    Wenn sie zahlen müssen dürfte das teuer werden. Der Standort der Klage ist in den USA. Die wissen schon warum sie dort und nicht in Frankfurt vor Gericht gezogen sind.

    Gut, das LG Hamburg wäre auch eine Option gewesen, die haben mehrfach bewiesen das sie von IT absolut keinen Schimmer haben.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 16:09 durch burzum.

  5. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Cassiel 14.12.17 - 17:38

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > So ein Schwachsinn!

    Was ist Schwachsinn?

    - Das sehr teuer für CIG/RSI werden könnte?
    - Das das Geld der Crowdfunder für die Anwälte drauf geht?
    - Das man mit dem Geld anderer Leute gespielt hat?

    Spezifizier das doch mal…

    > Dien haben halt einen Fehler gemacht und müssen zahlen (oder auch nicht).

    Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben, nachdem ich die Klageschrift gelesen habe muss CIG/RSI erstmal das beweisen das es anders war - auch wenn heute ihrerseits großspurig behauptet wird das es alles alte Kamellen sind und sie schon längst ne andere Engine haben. Ändert aber nichts an möglichen Verstößen während der Vertragsphase mit CryTek.

    > Das ist kein Weltuntergang

    Kommt drauf für wen und für wen nicht. Wenn das Spiel dadurch stirbt ist die Welt in dem Spiel untergegangen. Ansonsten dürfte es auch weder den Investoren des Spiels gefallen was da mit ihrem Geld gemach wurde, noch potentiellen Interessenten die überlegt hatten zu investieren.

    So oder so ist ein Schaden für CIG/RSI entstanden und nun sind sie am Zug und müssen beweisen können das sie kein Schindluder getrieben haben.

    CryTek würde wohl kaum ein solches Fass aufmachen wenn alles so sauber abgelaufen wäre wie nun von CIG/RSI behauptet.

  6. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Balion 14.12.17 - 17:47

    Alleine schon deswegen, weil man sie dann besser, im Falle eines positiven Urteils, zum Zahlen zwingen kann?

  7. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Alcatraz 14.12.17 - 18:10

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein Schwachsinn!
    >
    > Was ist Schwachsinn?
    >
    > - Das sehr teuer für CIG/RSI werden könnte?
    > - Das das Geld der Crowdfunder für die Anwälte drauf geht?
    > - Das man mit dem Geld anderer Leute gespielt hat?
    >
    > Spezifizier das doch mal…
    >
    > > Dien haben halt einen Fehler gemacht und müssen zahlen (oder auch
    > nicht).
    >
    > Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben, nachdem ich die
    > Klageschrift gelesen habe muss CIG/RSI erstmal das beweisen das es anders
    > war - auch wenn heute ihrerseits großspurig behauptet wird das es alles
    > alte Kamellen sind und sie schon längst ne andere Engine haben. Ändert aber
    > nichts an möglichen Verstößen während der Vertragsphase mit CryTek.
    >
    > > Das ist kein Weltuntergang
    >
    > Kommt drauf für wen und für wen nicht. Wenn das Spiel dadurch stirbt ist
    > die Welt in dem Spiel untergegangen. Ansonsten dürfte es auch weder den
    > Investoren des Spiels gefallen was da mit ihrem Geld gemach wurde, noch
    > potentiellen Interessenten die überlegt hatten zu investieren.
    >
    > So oder so ist ein Schaden für CIG/RSI entstanden und nun sind sie am Zug
    > und müssen beweisen können das sie kein Schindluder getrieben haben.
    >
    > CryTek würde wohl kaum ein solches Fass aufmachen wenn alles so sauber
    > abgelaufen wäre wie nun von CIG/RSI behauptet.

    Die sind mal wieder vermutlich kurz vor der Pleite und versuchen wieder Geld zu machen.

  8. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Cassiel 14.12.17 - 18:38

    Alcatraz schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------------
    > Die sind mal wieder vermutlich kurz vor der
    > Pleite und versuchen wieder Geld zu machen.

    Du stützt dich auf Vermutungen, ich mich auf die Klageschrift. Merkst du selbst, oder?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 18:39 durch Cassiel.

  9. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Alcatraz 14.12.17 - 19:13

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alcatraz schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > ----
    > > Die sind mal wieder vermutlich kurz vor der
    > > Pleite und versuchen wieder Geld zu machen.
    >
    > Du stützt dich auf Vermutungen, ich mich auf die Klageschrift. Merkst du
    > selbst, oder?

    Die Klageschrift ist doch auch nur erstmal das was Crytek "Behauptet" was CIG getan haben soll. Außerdem habe ich ja nur gesagt "vermutlich" und es nicht als Fakt dargelegt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.17 19:18 durch Alcatraz.

  10. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: nachgefragt 14.12.17 - 23:28

    Firmen die kurz vor der Pleite stehen werden ziemlich oft in komplett aussichtslosen Fällen von großen Kanzleien mit Niederlassungen am New Yorker Times Square und der Grand Avenue in LA vertreten. Finanzelle hintergedanken haben solche Anwälte eigentlich kaum welche.

  11. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: Dwalinn 15.12.17 - 09:18

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dwalinn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > So ein Schwachsinn!
    >
    > Was ist Schwachsinn?
    Ich kann das gerne ausführen (habe aber selbst gemerkt das ich ein paar Wörter übersehen haben beim ersten mal lesen)

    >Wenn das tatsächlich so kommt, werden die noch übrigen Mittel aus dem Crowdfunding wohl nicht ins Spiel sondern in Anwälte fließen.
    Du sprichst hier gleich von den noch übrigen Geld, klar kann so ein Prozess teuer sein und die künftige Produktion mehr oder weniger beeinflusse aber wenn jeder letzte Cent dafür draufgeht haben die doch schlechter Gewirtschaftet als ich dachte.

    >Aber kein Sorge liebe Spieler, die ihr alle bis 100 ¤ oder teilweise noch mehr investiert habt, es gibt dann demnächst noch ein paar Stretch Goals mit Fregatten-Skins, außerirdischen Haustieren oder <Feature eurer Wahl>
    Hier hatte ich erst "über 100¤" gelesen, sorry. Aber "bis 100¤" ist ja nun ne ziemlich Wage aussage, die meisten iOS Apps kostet auch "bis 100¤". Jeder hat halt gezahlt was ihm das spiel oder zumindest "der Traum" wert war. Mir selbst wäre es zwar 70-80¤ wert gewesen (als fertiger Titel) aber ich hatte mich damals nur für die 40¤ Version entschieden.

    >Das war's dann fast schon mit CIG und RSI: Eine riesige Blase oder besser gesagt: Ein Geldgrab.
    Nur weil jetzt ein Klage kommt ist nicht gleich Ende im Gelände, ich kann mir durchaus Vorstellen das Crytek recht bekommt bzw. das man sich bereits vorher Einigen kann.

    Aber wie du schon sagtest hat RSI ziemlich viele Unterstützer, und warum auch nicht? Ich bin kein 12 Jähriger mehr der nur noch x Euro für meine Hobbys ausgeben kann. Für ein wirklich gutes Spiel zahle ich gerne das doppelte und dreifache eines 08/15 Titels der mich ein paar Wochen unterhalten kann. Und wenn ich nochmal 100¤ reinstecke dann ist das so, da kam mich ja schon mein Maxdome Abo teurer das ich im vergangen Jahr kaum genutzt hatte (gut das ich gerade daran denke muss das noch unbedingt Kündigen)

    > - Das sehr teuer für CIG/RSI werden könnte?
    Ja kann es
    > - Das das Geld der Crowdfunder für die Anwälte drauf geht?
    Ja wird es
    > - Das man mit dem Geld anderer Leute gespielt hat?
    Jetzt redest du über Bänker. Man hat gesammelt um ein interessantes Spiel zu entwickeln, schön das ich von den 40¤ eine Kopie bekomme aber für mich war das Geld 2012 als Spende abgehakt.
    Jetzt hat man scheinbar Fehler gemacht und muss dafür grade stehen, so ist das nunmal.

    > > Dien haben halt einen Fehler gemacht und müssen zahlen (oder auch
    > nicht).
    >
    > Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben, nachdem ich die
    > Klageschrift gelesen habe muss CIG/RSI erstmal das beweisen das es anders
    > war - auch wenn heute ihrerseits großspurig behauptet wird das es alles
    > alte Kamellen sind und sie schon längst ne andere Engine haben. Ändert aber
    > nichts an möglichen Verstößen während der Vertragsphase mit CryTek.
    Richtig, mir ging es auch eher darum "wie" du das geschrieben hast. mMn halt etwas "schwachsinnig" auch wenn das von mir übertrieben war.

    > > Das ist kein Weltuntergang
    >
    > Kommt drauf für wen und für wen nicht. Wenn das Spiel dadurch stirbt ist
    > die Welt in dem Spiel untergegangen. Ansonsten dürfte es auch weder den
    > Investoren des Spiels gefallen was da mit ihrem Geld gemach wurde, noch
    > potentiellen Interessenten die überlegt hatten zu investieren.
    Also ich bin schon von den Spielern/Investoren ausgegangen... ich bezweifle aber das wir an dieser Klage eine Pleite sehen werden

    > So oder so ist ein Schaden für CIG/RSI entstanden und nun sind sie am Zug
    > und müssen beweisen können das sie kein Schindluder getrieben haben.
    Noch nicht mal das, ich gehe eher pessimistisch da ran und glaube man muss sich nur auf eine Summe eignen.

    > CryTek würde wohl kaum ein solches Fass aufmachen wenn alles so sauber
    > abgelaufen wäre wie nun von CIG/RSI behauptet.
    Gehe ich auch nicht davon aus, Ark hatte auch üble Probleme und eine Millionen Klage am Hals.... man hat halt einen DLC während der Entwicklung veröffentlicht und ist jetzt immer noch gut erfolgreich.

  12. Re: Ich lach mich kaputt…

    Autor: n0x30n 15.12.17 - 12:56

    > Wenn das tatsächlich so kommt, werden die noch übrigen Mittel aus dem
    > Crowdfunding wohl nicht ins Spiel sondern in Anwälte fließen.

    Das kommt wohl eher aus den Mitteln, die sie durch den Wechsel der Engine eingespart haben.

    CIG hätte ursprünglich an Crytek Lizenzgebühren für jedes verkaufte SC Spiel zahlen müssen und das über 10 Jahre lang. Eventuell sogar für SQ42.
    CIG dachte sich da. "Arsch lecken" Wir wechseln auf Lumberyard. Was haben sie also gemacht? Millionen von Dollar eingespart. Crytek ist hier auf jeden Fall der verlierer, selbst wenn sie eien vergleich akzeptieren und sagen wir mal 10 Mio Dolalr von CIG bekommen.

    CIG spart im Gegensatz dazu 100+ Millionen über die nächsten 10 Jahre.
    Und dabei steht noch nciht einmal fest, ob Crytek hier überhaupt etwas in der Hand hat, denn so wie es aussieht scheinen die damals einen ziemlich schlechten Vertrag ausgehandelt zu haben. Es sieht eher so aus, als ob CIG hier irgendwelche Schlupflöcher ausgenutzt hat um die Engine zu wechseln.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 15.12.17 12:58 durch n0x30n.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Wilken GmbH, Greven
  3. FANUC Europe GmbH, Neuhausen auf den Fildern
  4. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release 14.11.)
  2. 2,99€
  3. 54,95€
  4. 27,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Neues Produkt USB-C-Ladekabel für die Apple Watch vorgestellt
  2. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung

  1. Vectoring: Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom
    Vectoring
    Rund 118.000 bekommen 100 MBit/s von der Telekom

    Die Telekom kann wieder Erfolge beim Vectoring ausweisen. Zugleich entbrennt ein Streit darüber, wer überhaupt auf dem Land Breitband ausbaut.

  2. Windows 10: Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung
    Windows 10
    Retpoline-Patch gegen Spectre verbessert CPU-Leistung

    In der kommenden Version von Windows 10 will Microsoft Retpoline gegen Spectre einführen. Das verlangsame das System nicht mehr so stark und bringe gerade auf älteren PCs eine spürbare Verbesserung. Allerdings dauert die Einführung noch ein wenig.

  3. Richard Stallman: GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation
    Richard Stallman
    GNU-Projekt bekommt Richtlinien für gute Kommunikation

    Ausgelöst durch die Diskussionen um den Code-of-Conduct in Linux und anderen Projekten erhält nun auch das GNU-Projekt Richtlinien zur Kommunikation. Strikte Vorschriften sollen aber explizit nicht gemacht werden, entschied Projektgründer Richard Stallman.


  1. 21:17

  2. 17:58

  3. 17:50

  4. 17:42

  5. 17:14

  6. 16:47

  7. 16:33

  8. 13:53