Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Constantin Film: Vodafone muss…

Daumen hoch für Lösung in Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Daumen hoch für Lösung in Artikel

    Autor: Benutzer0000 12.02.18 - 20:42

    kurz und lösungsorientiert, wunderbar

    allein der passus "Die Verwendung des Dienstes ist dann wieder möglich, aber natürlich immer noch illegal." ist nicht ganz richtig, denn die verwendung allein verstösst meines wissens nach NICHT gegen irgendein gesetz. nur wenn man selnst inhalte anbietet ("hosting") dann liegt ein gesetzesverstoss vor...

  2. Re: Daumen hoch für Lösung in Artikel

    Autor: der_wahre_hannes 13.02.18 - 08:36

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > allein der passus "Die Verwendung des Dienstes ist dann wieder möglich,
    > aber natürlich immer noch illegal." ist nicht ganz richtig, denn die
    > verwendung allein verstösst meines wissens nach NICHT gegen irgendein
    > gesetz. nur wenn man selnst inhalte anbietet ("hosting") dann liegt ein
    > gesetzesverstoss vor...

    Dann ist dein Wissen nicht auf dem neusten Stand.

  3. Re: Daumen hoch für Lösung in Artikel

    Autor: Benutzer0000 13.02.18 - 09:19

    der_wahre_hannes schrieb:
    > Dann ist dein Wissen nicht auf dem neusten Stand.

    interessant, danke für den link!
    ... dazu fällt mir nur noch eines ein:

    Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Gehorsam aber Verbrechen!
    (Bertolt Brecht)

    also VPN oder TOR verwenden wenn man in der BRD sitzt

  4. Re: Daumen hoch für Lösung in Artikel

    Autor: der_wahre_hannes 13.02.18 - 09:58

    Benutzer0000 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Gehorsam aber
    > Verbrechen!
    > (Bertolt Brecht)

    Das würde ja bedeuten, dass man vorher ein Recht drauf hatte, illegal erlangte Kopien von Kinofilmen anzuschauen? Da hätte ich ja doch gerne mal eine Quelle zu.

    Kleiner Hinweis: Nur weil die Rechtslage vorher ungeklärt war heißt es nicht, dass man ein Recht drauf hatte.

    > also VPN oder TOR verwenden wenn man in der BRD sitzt

    Nicht nur, wenn man in der BRD sitzt, sollte man Brecht vielleicht nicht nur zitieren, sondern auch verstehen.

  5. Re: Daumen hoch für Lösung in Artikel

    Autor: das_mav 14.02.18 - 19:36

    der_wahre_hannes schrieb:

    > Das würde ja bedeuten, dass man vorher ein Recht drauf hatte, illegal
    > erlangte Kopien von Kinofilmen anzuschauen? Da hätte ich ja doch gerne mal
    > eine Quelle zu.

    Wo oder wie kommst du zu der Annahme, dass das erlangen der Kopien GRUNDSÄTZLICH illegal war oder ist? Trenne bitte die Verbreitung einer erlangten von der Erlangung selbst.

    Und spannend wird es mit dem "anschauen" dann so richtig:

    Mein Fernseher behauptet mkv und avi Dateien abspielen zu können.
    Gesetz dem Fall ich habe eine solche "illegale Kopie", habe ich also in dem korrekten Format sehr wohl auch das RECHT diese anzuschauen. Sollte das nicht gehen macht sich der Hersteller des Gerätes eher strafbar als der Abspielende.


    > Kleiner Hinweis: Nur weil die Rechtslage vorher ungeklärt war heißt es
    > nicht, dass man ein Recht drauf hatte.

    Richtig, aber den Gegensatz eben auch nicht. Was ist denn ungeklärt im Allgemeinen?
    Eher wenig, Einzelfälle sind Klärungsbedürftig - zum Verallgemeinern existieren Gesetze, welche, was ein Wunder, niemals alle Variablen abdecken können. Dafür haben wir dann auch Gerichte die im Einzelfall prüfen ob Strafbare Handlungen vorliegen oder nicht.

    Aber long story short:
    Solange geltendes Recht nicht gebrochen wird ist es rechtens.
    So einfach kann es sein.

    Daher folgt: Bisher wurde geltendes nicht gebrochen->Es war rechtens, da nicht strafbar zu streamen.
    Daraus abgeleitet kann man schon sagen: Ja, es war mein Recht Kinofilme zu streamen. Denn wo keine Strafbarkeit vorliegt sind wir in der Legalität - bis eben eine dieser zumeist lustigen Gerichtsentscheidungen eine findet oder definiert, also irgendjemand eben doch eine Strafe bekommen hat.

    Kann dir übrigens auch bei allem anderen so passieren - das ist beim "über die Strasse laufen" nicht anders als beim Streamen von aktuellen Kinofilmen.

    Dass das Dass mit das verwechselt wird, führt irgendwann dazu, dass das Dass das nicht mehr erträgt und dass das Dass das Das dann tötet.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ipsos GmbH, Nürnberg
  2. persona service AG & Co. KG, Lüdenscheid bei Dortmund
  3. Lidl Digital, Neckarsulm
  4. Deutsche Schillergesellschaft e.V., Marbach am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

Machine Learning: Wie Technik jede Stimme stehlen kann
Machine Learning
Wie Technik jede Stimme stehlen kann

Ein Unternehmen aus Südkorea arbeitet daran, Stimmen reproduzierbar und neu generierbar zu machen. Was für viele Branchen enorme Kosteneinsparungen bedeutet, könnte auch eine neue Dimension von Fake News werden.
Ein Bericht von Felix Lill

  1. AWS Amazon bietet seine Machine-Learning-Tutorials kostenlos an
  2. Random Forest, k-Means, Genetik Machine Learning anhand von drei Algorithmen erklärt
  3. Machine Learning Amazon verwirft sexistisches KI-Tool für Bewerber

  1. Logitech Options: Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung
    Logitech Options
    Logitech-Software ermöglicht bösartige Codeausführung

    In einer Software zur Konfiguration von Logitech-Tastaturen und Mäusen klafft ein riesiges Sicherheitsloch. Nutzer von Logitech Options sollten es vorerst deinstallieren: Bisher gibt es keinen Fix.

  2. Bixby: Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar
    Bixby
    Samsungs Sprachassistent auf Deutsch verfügbar

    Lange hat es gedauert: Samsung hat es endlich geschafft, seinen Sprachassistenten Bixby eine deutsche Spracheingabe zu verpassen. Diese klingt sehr natürlich, ist zunächst aber nur auf dem Galaxy Note 9 verfügbar.

  3. Ice Lake: Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau
    Ice Lake
    Intels nächste GPU doppelt so schnell und auf Wunsch ungenau

    Mit Ice Lake kommt auch Intels 11. Generation der integrierten GPUs. Sie soll viele moderne Titel zumindest spielbar machen und ermöglicht auch Adaptive Sync. Eine andere Funktion dürfte jedoch bald umstritten sein.


  1. 16:45

  2. 16:35

  3. 15:50

  4. 15:00

  5. 15:00

  6. 14:45

  7. 14:00

  8. 13:22