1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronapandemie: 42,6…

Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: GProfi 27.01.22 - 11:32

    Wenn ich meine Erfahrungen von mir und meinem Bekanntenkreis berücksichtige, dann wundert mich das gar nicht:

    Die Zertifikate müssen oft mehrfach ausgestellt werden, da viele Mitarbeiter unfähig sind den vollständigen Namen korrekt im Impfzertifikat zu hinterlegen.

    Insbesondere bei mehreren Vornamen werden diese gerne vergessen, was sie aber streng genommen nicht mehr zum Personalausweis/Reisepass prüfbar macht.

    Bei Ärzten (wenn sie ein Impfzertifikat mit ausstellen) passiert das gerne aber auch Mitarbeiter in Apotheken waren schon so doof und haben die zusätzlichen Vornamen weggelassen.

    Spätestens wenn das die CoronaAwarn-App die Zwertifikate von erst-zweit- und drittimpfung als mehrere Personen speichert fällt das auf...

    Und natürlich kann man sich ja als Geimpfter bei mehreren Apotheken ein Zertifkat ausstellen lassen, das werden denke ich auch eine Menge Leute machen.

  2. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Pecker 27.01.22 - 11:38

    GProfi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Die Zertifikate müssen oft mehrfach ausgestellt werden, da viele
    > Mitarbeiter unfähig sind den vollständigen Namen korrekt im Impfzertifikat
    > zu hinterlegen.

    Also ich bin mit 3 Vornamen gestraft und im digitalen Impfzertifikat steht nur einer. Das hat noch NIE! Probleme gegeben. Interessiert doch auch niemanden.

    > Insbesondere bei mehreren Vornamen werden diese gerne vergessen, was sie
    > aber streng genommen nicht mehr zum Personalausweis/Reisepass prüfbar
    > macht.

    Ja streng genommen. Aber ernsthaft. Überall da, wo das kontrolliert wird, wird mit einer zu strengen Kontrolle verhindert, dass der Kontrollierende Geld verdient. Wenn Nachname und Geburtsdatum passen, wo ist das Problem?

    > Bei Ärzten (wenn sie ein Impfzertifikat mit ausstellen) passiert das gerne
    > aber auch Mitarbeiter in Apotheken waren schon so doof und haben die
    > zusätzlichen Vornamen weggelassen.

    Weil es doch niemanden interessiert.

    > Spätestens wenn das die CoronaAwarn-App die Zwertifikate von erst-zweit-
    > und drittimpfung als mehrere Personen speichert fällt das auf...

    Dann löscht man die eben. Das aktuelle Zertifikat beinhaltet die Information Impfung 2/2 (damals waren halt 2 vorgesehen) bzw. 3/3 so wars bei mir. Wenn ich das Zertifikat 3/3 zeige, interessiert niemanden mehr 1 und 2.

    > Und natürlich kann man sich ja als Geimpfter bei mehreren Apotheken ein
    > Zertifkat ausstellen lassen, das werden denke ich auch eine Menge Leute
    > machen.

    Ja, allerdings stellt sich die Frage, für was?

  3. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: peh.guevara 27.01.22 - 11:43

    Pecker schrieb:

    > Dann löscht man die eben. Das aktuelle Zertifikat beinhaltet die
    > Information Impfung 2/2 (damals waren halt 2 vorgesehen) bzw. 3/3 so wars
    > bei mir. Wenn ich das Zertifikat 3/3 zeige, interessiert niemanden mehr 1
    > und 2.

    Doch neuerdings zeigt die Corona App den Impfstatus als 2G oder 2G+ aus. Wenn du nicht alle 3 Impfungen drin hast mit exakt gleich geschreibenem Namen (also als nur ein QR code) dann hast du keinen korrekten Impfstatus.

    Ich habe selbst auch 4 Zertifikate mehr ausgestellt bekommen als ich benötige weil die es nicht auf die Reihe bekommen. Dann wird irgendwo ein Accent falsch rum gemacht oder weggelassen und schon passt nix mehr in der app.

  4. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Quantium40 27.01.22 - 11:48

    Pecker schrieb:
    > Also ich bin mit 3 Vornamen gestraft und im digitalen Impfzertifikat steht
    > nur einer. Das hat noch NIE! Probleme gegeben. Interessiert doch auch
    > niemanden.
    Einmal ist immer das erste Mal.

    > Ja streng genommen. Aber ernsthaft. Überall da, wo das kontrolliert wird,
    > wird mit einer zu strengen Kontrolle verhindert, dass der Kontrollierende
    > Geld verdient. Wenn Nachname und Geburtsdatum passen, wo ist das Problem?

    Gerade bei Langstreckenflügen ins Ausland kann es bei einer Zwischenlandung durchaus vorkommen, dass da auch mal jemand kontrolliert, der nichts daran verdient, wenn der Kontrollierte weiterreisen kann. Und wenn dann z.B. der Schweizer Beamte da genau hinguckt, hat man ein Problem. Genau aus diesem Grund schauen z.T. auch die Fluggesellschaften hierzulande genau auf die Zertifikate, und lassen Leute mit derartig fehlerhaften Zertifikaten dann u.U. gar nicht erst an Bord. Verdienen tun sie dann zudem trotzdem daran, weil ordnungsgemäße Reiseunterlagen (Zertifkate, Visa, Pass) in die Verantwortung des Reisenden fallen.

    > > Und natürlich kann man sich ja als Geimpfter bei mehreren Apotheken ein
    > > Zertifkat ausstellen lassen, das werden denke ich auch eine Menge Leute
    > > machen.
    > Ja, allerdings stellt sich die Frage, für was?
    Das dürften dann die Leute sein, die das erste Zertifikat für den Import ins Handy haben austellen lassen und dann die Zertifikate nochmal für eine Reise brauchen, aber nicht mitbekommen haben, dass die Handy-App druckreife PDFs mit den Zertifikaten bzw. den QR-Codes erstellen kann.

  5. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: budweiser 27.01.22 - 11:51

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch neuerdings zeigt die Corona App den Impfstatus als 2G oder 2G+ aus.
    > Wenn du nicht alle 3 Impfungen drin hast mit exakt gleich geschreibenem
    > Namen (also als nur ein QR code) dann hast du keinen korrekten Impfstatus.

    Den hast du aktuell eh nicht, da die 3. Impfung nicht für den 2G+ Status anerkannt wird, obwohl es bundeseinheitlich so festgelegt ist.

  6. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Pecker 27.01.22 - 11:52

    peh.guevara schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pecker schrieb:
    >
    > > Dann löscht man die eben. Das aktuelle Zertifikat beinhaltet die
    > > Information Impfung 2/2 (damals waren halt 2 vorgesehen) bzw. 3/3 so
    > wars
    > > bei mir. Wenn ich das Zertifikat 3/3 zeige, interessiert niemanden mehr
    > 1
    > > und 2.
    >
    > Doch neuerdings zeigt die Corona App den Impfstatus als 2G oder 2G+ aus.
    > Wenn du nicht alle 3 Impfungen drin hast mit exakt gleich geschreibenem
    > Namen (also als nur ein QR code) dann hast du keinen korrekten Impfstatus.
    >
    > Ich habe selbst auch 4 Zertifikate mehr ausgestellt bekommen als ich
    > benötige weil die es nicht auf die Reihe bekommen. Dann wird irgendwo ein
    > Accent falsch rum gemacht oder weggelassen und schon passt nix mehr in der
    > app.

    Ok Danke für die Erklärung. Da fällt mir nix mehr ein.

  7. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: ayngush 27.01.22 - 13:07

    Anerkannt wird der 3. Booster schon als das Plus bei 2G+, die Corona-Warn-App zeigt es jedoch nicht richtig an (steht ja auch in deren FAQ). Und die CovPassCheck-App bekommt das in einer der nächsten Versionen nachgeliefert, steht so zumindest in den aktuellen Patch-Notes der CovPass-Check-App. Aber die Apps haben ja auch nichts mit den Status und dessen Anerkenntnis zu tun. Theoretisch kann ich den Status ja auch überall mit meinen gelben Impfbuch ivm. meinen Personalausweis nachweisen.

  8. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: flasherle 27.01.22 - 13:10

    also hier muss ich dir, zumindest für bawü widersprechen, hier kannst du nicht mit dem impfbuch nachweisen, es muss digital passieren.

  9. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: ayngush 27.01.22 - 13:11

    Es gibt Menschen, die haben kein Smartphone. Auch in BaWü.

  10. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Tantalus 27.01.22 - 13:13

    ayngush schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt Menschen, die haben kein Smartphone. Auch in BaWü.

    Die können sich in der Apotheke ein Zertifikat in Scheckkartenformat ausstellen lassen. Hat meine Mutter z.B.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  11. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: K0ECH 27.01.22 - 13:20

    Das Problem liegt in der Corona-Warn-App. Bei mir hatte für Impfungen 1+2 die Apotheke korrekterweise aus dem PA beide Vornamen ausgelesen, beim boostern hingegen bekam ich das Zertifikat gleich nach dem Impfen. Dort wurde mein Name von der KV-Karte verwendet, da steht aber nur der Rufname. Soweit fiel mir das erstmal gar nicht auf, beim Eintrag in die Warn-App hatte ich aber plötzlich zwei Einträge mit Impfungen, was an den "unterschiedlichen" Namen lag. Also noch mal zur Apotheke und ein weiteres Zertifikat mit vollständigem Namen geholt.

  12. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Tantalus 27.01.22 - 13:27

    K0ECH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem liegt in der Corona-Warn-App. Bei mir hatte für Impfungen 1+2
    > die Apotheke korrekterweise aus dem PA beide Vornamen ausgelesen, beim
    > boostern hingegen bekam ich das Zertifikat gleich nach dem Impfen. Dort
    > wurde mein Name von der KV-Karte verwendet, da steht aber nur der Rufname.
    > Soweit fiel mir das erstmal gar nicht auf, beim Eintrag in die Warn-App
    > hatte ich aber plötzlich zwei Einträge mit Impfungen, was an den
    > "unterschiedlichen" Namen lag.

    Exakt das selbe ist bei mir auch passiert.

    > Also noch mal zur Apotheke und ein weiteres
    > Zertifikat mit vollständigem Namen geholt.

    Das steht bei mir noch aus, bisher hat das 3. Zertifikat für sich alleine ausgereicht.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  13. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: robinx999 27.01.22 - 13:33

    Ja willkommen im Club die Apotheke hat den zweiten Vornamen mit verwendet der Arzt nicht. Also Email an den Arzt ein neues Zertifikat kommt per Post und ich wurde noch darauf hingewiesen das sobald die Krankenkassenkarte eingesteckt wird der name wieder überschrieben wird mit dem was auf der Krankenkassenkarte hinterlegt ist, also auch noch eine Kommunikation mit der Krankenkasse gestartet wo es dann bald vermutlich eine neu Karte geben dürfte

  14. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Tuxraxer007 27.01.22 - 14:24

    Ich hab für 3 Impfungen 5 Zertifikate bekommen.

    - 1./2. Impfung jeweils vor Ort im Impfzentrum und wenige Tage später nochmal digital über das Anmeldeportal gegen dne Hinweis, das man die nur vor Ort bekäme.
    - 3. Impfung aus der Apotheke

    Wenn ich bedenke, das rund 800 Leute am Tag dort im Impfzentrum waren und jeder 2. sich sein Zertifikat direkt auf Papier mitgenommen hat - dann kommt da einiges zusammen.

  15. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Mikrotherion 28.01.22 - 09:37

    Das, was kostenlos in der Apo ausgestellt (digitales Impfzertifikat auf A4 mit Faltmarken, um es auf A6 zu verkleinern)wird, reicht. Die dämlichen Plastikkarten sind unnötig und teuer.

  16. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: Legendenkiller 28.01.22 - 10:45

    Ich habe bisher garkeins. Wozu brauch man das ?

    Hab mich einfach Impfen lassen, Stempel in Impfausweis und gut, wie die letzen 40 jahre halt bei allen anderen Impfungen auch. Da gabs doch auch keine Zertifikate.

  17. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: ManuPhennic 28.01.22 - 11:12

    Legendenkiller schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe bisher garkeins. Wozu brauch man das ?
    >
    > Hab mich einfach Impfen lassen, Stempel in Impfausweis und gut, wie die
    > letzen 40 jahre halt bei allen anderen Impfungen auch. Da gabs doch auch
    > keine Zertifikate.


    Um ins Kino, Restaurant, Theater, Museum etc zu gehen? Aber wenn sie nur daheim auf Ihrer Couch sitzen oder im Garten arbeiten, bekommen Sie das natürlich nichts mit ;)

  18. Re: Wundert mich nicht - Name oft falsch im Impfzertifkat

    Autor: flasherle 31.01.22 - 09:12

    auch die brauchen einen qr code...

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior Project Manager (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, München, Ulm, Erlangen
  2. Webentwickler (m/w/d)
    Stadtwerke Rosenheim GmbH & Co. KG, Rosenheim
  3. Online Data Analyst (m/w/d)
    TELUS International AI, deutschlandweit (Home-Office)
  4. Ingenieur für industrielle und automatische Datenverarbeitung (m/w/d)
    ISL Deutsch Französisches Forschungsinstitut, Saint-Louis (Frankreich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€
  2. 1.771,60€ statt 4.699€ (mit 277,40€-Rabattgutschein)
  3. (u. a. Top Gun, Passengers, Spider-Man: Far From Home, Sonic the Hedgehog, Blader Runner 2049, Tanz...
  4. 84€ statt 99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de