1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Coronavirus: Apotheken stellen…

Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: prolemiker 08.06.21 - 16:16

    Das stimmt mich schon nachdenklich. Heisst das, das man davon ausgeht dass ein signifikanter Teil der Bevölkerung sich nicht impfen lassen will? Und ein auch signifikanter Anteil sogar dafür soweit geht, Zertifikate zu fälschen? Und signifikant bedeutet hier, hinreichend viele Personen, dass eine Herdenimmunität nicht erreicht werden kann, sofern alle anderen geimpft sind? Und die Sorge ist so gross, dass man 60'000'000 Bürger (keine Ahnung wieviele Kleinkinder wir haben, das ist jetzt geraten) mal 17 Euro dafür ausgibt, also um die 1 Mrd. Euro?

    Wenn dem so ist, liegt das Problem doch nicht in der Sicherheit der Zertifikate, sondern in der Tatsache, dass zu viele Menschen da generell nicht mitmachen wollen.

  2. Es ist die "Angst" vor der Sinnlosigkeit.

    Autor: Pecker 08.06.21 - 16:21

    prolemiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt mich schon nachdenklich. Heisst das, das man davon ausgeht dass
    > ein signifikanter Teil der Bevölkerung sich nicht impfen lassen will?

    Bei mir zumindest nicht.

    >Und ein auch signifikanter Anteil sogar dafür soweit geht, Zertifikate zu
    > fälschen? Und signifikant bedeutet hier, hinreichend viele Personen, dass
    > eine Herdenimmunität nicht erreicht werden kann, sofern alle anderen
    > geimpft sind? Und die Sorge ist so gross, dass man 60'000'000 Bürger (keine
    > Ahnung wieviele Kleinkinder wir haben, das ist jetzt geraten) mal 17 Euro
    > dafür ausgibt, also um die 1 Mrd. Euro?

    Ja, das auf jeden Fall. Also, dass hier kosten verursacht werden, die keinen großen Nutzen haben. Also keine 1 Mrd ¤. Wer meint, seinen Impfpass nicht mitnehmen zu wollen, der kann die 18¤ ja selber zahlen!

    > Wenn dem so ist, liegt das Problem doch nicht in der Sicherheit der
    > Zertifikate, sondern in der Tatsache, dass zu viele Menschen da generell
    > nicht mitmachen wollen.

    Ja, nur warum will ich da eigentlich nicht mitmachen? Weil es kein Problem löst, es aber Kosten verursacht, die extrem hoch sind.

  3. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: Benutztername12345 08.06.21 - 16:26

    prolemiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das stimmt mich schon nachdenklich. Heisst das, das man davon ausgeht dass
    > ein signifikanter Teil der Bevölkerung sich nicht impfen lassen will? Und
    > ein auch signifikanter Anteil sogar dafür soweit geht, Zertifikate zu
    > fälschen? Und signifikant bedeutet hier, hinreichend viele Personen, dass
    > eine Herdenimmunität nicht erreicht werden kann, sofern alle anderen
    > geimpft sind? Und die Sorge ist so gross, dass man 60'000'000 Bürger (keine
    > Ahnung wieviele Kleinkinder wir haben, das ist jetzt geraten) mal 17 Euro
    > dafür ausgibt, also um die 1 Mrd. Euro?

    Zahlen zu Impfverweigerern würden mich auch interessieren. Aber aus den USA habe ich je nach Staat ~40% im Kopf. Fände es auch völlig ok wenn wir deshalb keine Herdenimmunität hätten und die nur sich gefährden würden, aber sie gefährden halt auch die, die sich nicht impfen lassen können (Babys, ...).

    > Wenn dem so ist, liegt das Problem doch nicht in der Sicherheit der
    > Zertifikate, sondern in der Tatsache, dass zu viele Menschen da generell
    > nicht mitmachen wollen.

    Ja, das könnte das Problem sein. Und die Sicherheit der Zertifikate ist nötig, um es zu lösen. Denn wie kommt man dem Problem bei? Warten, bis sich in 2 Jahren gezeigt hat, dass doch nicht alle geimpften sterben? Das dauert zu lange. Aber man kann sagen "Du kannst XY nur machen wenn du geimpft bist oder einen aktuellen Test hast.", dann zwingt man niemanden zur Impfung und hat das Problem der Gefährdung bei diesen Veranstaltungen trotzdem im Griff. Das geht aber nur, wenn nicht jeder mit wenig Aufwand die Impfung faken kann.

  4. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: DrBernd 08.06.21 - 17:31

    Je nach Impfstoff ist man erst im Herbst durchgeimpft. Ich denke vielen haben Angst den Sommer zu verpassen und einiges wird vorerst vermutlich mit voller Impfung ohne Einschränkungen möglich sein (Urlaub, Konzerte, private Treffen...).

    Die Menge an Impfskeptikern und Leugnern ist hoffentlich nicht so relevant groß.

  5. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: Kleiber 08.06.21 - 17:49

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > aber sie gefährden halt auch die, die sich nicht impfen lassen können
    > (Babys, ...).
    >

    Babys (generell Kinder) sind von Corona nicht relevant gefährdet. Sagt auch die Stiko.

  6. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: sovereign 08.06.21 - 17:53

    carpe diem... ich sags immer wieder, denkt nach und fragt euch "wem nutzt es"

    kleiner tipp: DIR SELBST NICHT

  7. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: Benutztername12345 08.06.21 - 18:01

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carpe diem... ich sags immer wieder, denkt nach und fragt euch "wem nutzt
    > es"

    lel.
    Gewitter kommen von den Blitzableiterhersteller. Die haben sich mit den Regenschirmherstellern zusammengetan. Die Hersteller von Sicherheitsgurten haben sich verschworen, um Autounfälle zu verursachen. Und Durst! Üble Erfindung von Ensinger Mineralwasser (die mit "Äffle und Pferdle"). Und jeder weiß, dass Pfleger und Pflegerinnen in ihrer Freizeit Bananenschalen auf Wegen verteilen, damit Notaufnahmen mehr Umsatz machen.

  8. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: x2k 08.06.21 - 18:13

    Man wird schon gezwungen, nur indirekt in dem man vom öffentlichem leben ausgeschlossen wird. Das mag den nerd im keller wenig interessieren aber viele legen großen wert darauf viel geld für Alkohol und sehr laute Musik ausgeben zu müssen. Naja jeder wie er will..

    Ich hab noch keine Möglichkeit mich impfen zu lassen und werde deswegen benachteiligt, ein faires system.
    Villeicht sollte ich mich auch einfach absichtlich anstecken lassen, dann testen um die inzidenz hoch zu treiben 3 wochen urlaub machen und danach als genesen woeser machen was icb will.. geht vermutlich schneller als auf den Impfstoff zu warten. ( Was haben. Nvidia und biontec gemeinsam. Lol)

  9. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: franzropen 08.06.21 - 19:23

    Wenn du wieder gesund wirst, kann dich auch dahin raffen.

  10. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: franzropen 08.06.21 - 19:24

    Weil es den Betrug schon gibt und die Regierung so blöd war, bei Geimpften die Einschränkungen zurückzufahren.
    Das erhöht die Betrugsbereitschaft und gleichzeitig die Gefahr für alle Ungeimpften.

  11. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: Pantsu 08.06.21 - 20:20

    DrBernd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > haben Angst den Sommer zu verpassen

    Ich bekam heute schon die Krise wegen der Hitze und Luftfeuchtigkeit. Dazu den ganzen Tag lang hell, nichts kommt zur Ruhe. Wenn man in Läden reinmuss, eisige Klimaanlage.
    Dazu alles überfüllt. Schon vor Corona war die Bevölkerungsdichte in Städten nicht gerade gemütlich, auch an gemütlichen Orten. Manche stürzen sich sogar in Freibäder, ekelhaft :D

    Ja, in einer lauen Sommernacht im Biergarten sitzen hat was für sich, oder in einem Park auf die Wiese legen, was auch immer. Trotzdem machen diese Ereignisse vielleicht 5 % der sonstigen Sommer-Tortur aus.

    Naja, in meiner Stammkneipe war Corona wie üblich allen egal, Altersdurchschnitt: "Risikogruppe" - vielleicht kacken die sich aber auch nicht so ein und wollen am Lebensabend noch Spaß, bevor es wirklich nur Puddingschlürfen und Bingo heißt.

    Es gab ja früher auch mal das Ideal, dass man sich nicht so verdammt anzustellen hatte.
    Heute sehe ich Neurotiker aufm Moped mit Maske. Oder alleine an der frischen Luft mit Maske.
    Die sind doch verloren. Egal, welche "Grundrechte" sie kriegen, ihren Stolz haben sie schon verloren. Jaja, ich meckere auch rum. Meckern ist ja aber auch nicht so schlimm, wenigstens bin ich kein Gesundheitsminister und verurteile alle anderen mit.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 08.06.21 20:23 durch Pantsu.

  12. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: KnutRider 08.06.21 - 21:03

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man wird schon gezwungen, nur indirekt in dem man vom öffentlichem leben
    > ausgeschlossen wird. Das mag den nerd im keller wenig interessieren aber
    > viele legen großen wert darauf viel geld für Alkohol und sehr laute Musik
    > ausgeben zu müssen. Naja jeder wie er will..
    >
    > Ich hab noch keine Möglichkeit mich impfen zu lassen und werde deswegen
    > benachteiligt, ein faires system.
    > Villeicht sollte ich mich auch einfach absichtlich anstecken lassen, dann
    > testen um die inzidenz hoch zu treiben 3 wochen urlaub machen und danach
    > als genesen woeser machen was icb will.. geht vermutlich schneller als auf
    > den Impfstoff zu warten. ( Was haben. Nvidia und biontec gemeinsam. Lol)
    Wo wirst du denn ausgeschlossen? Ab einem bestimmten Inzidenz Wert musst du halt einen negativen Test vorweisen, was bei einer Impfung eben entfällt.

  13. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: FeuerTeuer1 08.06.21 - 21:47

    Benutztername12345 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sovereign schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > carpe diem... ich sags immer wieder, denkt nach und fragt euch "wem
    > nutzt
    > > es"
    >
    > lel.
    > Gewitter kommen von den Blitzableiterhersteller. Die haben sich mit den
    > Regenschirmherstellern zusammengetan. Die Hersteller von Sicherheitsgurten
    > haben sich verschworen, um Autounfälle zu verursachen. Und Durst! Üble
    > Erfindung von Ensinger Mineralwasser (die mit "Äffle und Pferdle"). Und
    > jeder weiß, dass Pfleger und Pflegerinnen in ihrer Freizeit Bananenschalen
    > auf Wegen verteilen, damit Notaufnahmen mehr Umsatz machen.

    Ja, und Impfstoffe wurden gemacht, damit Krankheiten sich verbreiten, nur halt nicht bei rechten Trollen, da ist die Blut-Hirn-Schranke so gut, dass da nix durchgeht, auch keine Nährstoffe. Allerdings arbeit Bill schon dran, das zu lösen...

  14. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: Stepinsky 08.06.21 - 22:16

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Naja, in meiner Stammkneipe war Corona wie üblich allen egal,
    > Altersdurchschnitt: "Risikogruppe" - vielleicht kacken die sich aber auch
    > nicht so ein und wollen am Lebensabend noch Spaß, bevor es wirklich nur
    > Puddingschlürfen und Bingo heißt.
    Viele haben einfach nur nicht auf dem Schirm, dass es zwischen "leichtem Verlauf" und "elend krepieren" noch die Variante "genesen mit Langzeitfolgen" gibt. Meine Frau hat inzwischen immer mehr von der dritten Kategorie in der Praxis - von Risikogruppe bis junge Erwachsene alles dabei - Schwerpunkt aber auf den Jüngeren. Nach einem halben Jahr total in den Seilen hängen, findest du niemand mehr, der Corona verharmlost. Vor allem bei den ursprünglich super fitten Sportlern und mega aktiven Menschen bricht ziemlich viel Lebensqualität weg, wenn du dauermüde bist, das Essen wie Sch... schmeckt, du permanent Kopfweh hast oder deine Luftröhre brennt, als ob du Säure geschluckt hättest.
    Aber gut: So lange diese Leute dann still vor sich hin leiden und niemand die Kosten tragen muss, ist es die freie Entscheidung.
    Ich jedenfalls habe beschlossen, um Corona einen Bogen zu machen und bin entsprechen (über-)vorsichtig. Ich möchte auch nicht verantworten, irgendeinen Menschen angesteckt zu haben. Da bin ich wohl anders gestrickt als dein Umfeld.

    > Es gab ja früher auch mal das Ideal, dass man sich nicht so verdammt
    > anzustellen hatte.
    Ja, ein überkommenes Ideal aus einer Zeit als man sich für Kaiser oder Führer oder Gott aufopfern sollte. Aus heutiger Sicht: dämlich.

    > Heute sehe ich Neurotiker aufm Moped mit Maske. Oder alleine an der
    > frischen Luft mit Maske.
    Na und? Lass sie doch. Was juckt das dich? Kann man drüber lächeln. Ich könnte sicherlich auch bei dir über das eine oder andere Sicherheitsbedürfnis lächeln. Brauchst du wirklich all diese Versicherungen, Schlösser, Alarmanlagen, Rücklagen, Heirat oder was auch immer?
    Leben und leben lassen. Jedem sein eigenes Sicherheitsbedürfnis lassen.

    > Die sind doch verloren. Egal, welche "Grundrechte" sie kriegen, ihren Stolz
    > haben sie schon verloren.
    Das verstehst wahrscheinlich nur du. Ich sehe in deinem Satz keinen Sinn. Man hört aber raus, dass du gerne den Maßstab für andere Menschen setzt. Nun ja...

    > Jaja, ich meckere auch rum. Meckern ist ja aber
    > auch nicht so schlimm,
    Wie war das mit "sich nicht so verdammt anstellen"? Ehrlich: Meckern finde ich persönlich super unproduktiv. Wenn mich was stört, dann bemühe ich mich um eine Verbesserung, suche mir Mitstreiter und kämpfe dagegen. Meckern bringt niemand irgendwie weiter.

    >wenigstens bin ich kein Gesundheitsminister und
    > verurteile alle anderen mit.
    Na, du hörst dich schon an wie einer, der andere verurteilt...

  15. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: Sharra 08.06.21 - 23:20

    Ich weiss nicht, ob man vor massenhaftem Betrug Angst hat. Aber sind wir mal ehrlich; Die Erfahrung mit diesem Virus hat gezeigt, dass eine Handvoll Vollidioten ausreichen, damit ganze Städte in den Lockdown geprügelt wurden.

    Und solange nicht alle, die geimpft werden möchten, auch eine Impfung bekommen haben, wären all diese Leute durch eine Handvoll Vollidioten gefährdet, wenn man keine Kontrollen machen würde, wer denn jetzt geimpft ist, und wer nicht.

  16. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: ul mi 09.06.21 - 07:23

    Pantsu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gab ja früher auch mal das Ideal, dass man sich nicht so verdammt
    > anzustellen hatte.

    Jo, warum die Quarkdenker das nicht auf die Reihe kriegen, dass man für's Gemeinwohl auch mal ein wenig zurückstecken muss, hat sich mir in der ganzen Zeit auch nicht erschlossen.

  17. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: BlindSeer 09.06.21 - 07:35

    Sie gefähreden auch andere, denn wenn sich das Virus lustig unter den 40% verteilt steigt die Wahrscheinlichkeit für Mutationen und damit auch dafür das eine Form heraus kommt die immun gegen die Impfstoffe ist und wir von vorne anfangen...

  18. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: spyro2000 09.06.21 - 08:44

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich sags immer wieder, denkt nach und fragt euch "wem nutzt
    > es"
    >
    > kleiner tipp: DIR SELBST NICHT

    Äh, doch?

  19. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: aha47 09.06.21 - 08:57

    sovereign schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > carpe diem... ich sags immer wieder, denkt nach und fragt euch "wem nutzt
    > es"

    Ein wenig im Lateinischen vergallopiert, nicht wahr?

  20. Re: Warum ist die Angst vor Betrug so gross?

    Autor: Atzeonacid 09.06.21 - 09:06

    Wie schon Cui Bono (von U3) sagte: “Souvereign, Souvereign, gib mir meine Vokabeln wieder!“

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Business Process Manager/BPM (m/w/d)
    C4B Com For Business AG, Germering bei München
  2. Facharchitektur-Analystin / Analyst (m/w/d)
    Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IT-Support 1st/2nd Level (m/w/d)
    easyCOSMETIC Recruiting Ltd, Großbeeren
  4. IT-Koordination (dezentral) (w/m/d)
    Phoenix Beschäftigung und Bildung e.G., Einsatzgebiet Raum Baden-Württemberg (Home-Office)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 424,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Förderung von E-Autos und Hybriden: Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?
    Förderung von E-Autos und Hybriden
    Wie viel Geld bekomme ich für den Kauf eines Elektroautos?

    Ein E-Auto ist in der Anschaffung teurer als ein konventionelles. Käufer können aber Zuschüsse bekommen. Wir beantworten zehn wichtige Fragen dazu.
    Von Werner Pluta

    1. Elektromobilität Rennserie E1 zeigt elektrisches Schnellboot
    2. Elektromobilität Green-Vision gibt Akkus aus Elektroautos neuen Zweck
    3. Elektromobilität Italien testet induktive Ladetechnik unterm Straßenbelag

    Software-Projekte: Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma
    Software-Projekte
    Meine Erfahrungen mit einer externen Entwicklerfirma

    Ich versprach mir Hilfe für meine App-Entwicklung. Die externe Entwicklerfirma lieferte aber vor allem Fehler und Ausreden. Was ich daraus gelernt habe.
    Von Rajiv Prabhakar

    1. Feature-Branches Apple versteckt neue iOS-Funktionen vor seinen eigenen Leuten
    2. Entwicklungscommunity Finanzinvestor kauft Stack Overflow für 1,8 Milliarden
    3. Demoszene Von gecrackten Spielen zum Welterbe-Brauchtum