1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Counter-Strike: Unerlaubte…

Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: knete 05.07.16 - 12:04

    Sehr traurige Angelegenheit.

    Auch die Entwicklung der Spiele ist traurig. Alpha-beta Software, DLC, kein SDK, Games mit bewusst kurz gehaltenem Life-Cycle.

    Aber letzten Endes ist es der Konsument der den Konzernen diesen ganzen Mist erlaubt.

  2. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: Noneatme 05.07.16 - 12:10

    Ich achte generell darauf, nur Spiele zu kaufen, welche von Entwicklern kommen die sich um die Community kümmern und nicht nur dem Geld hinterher rennen. Frictional Games ist bei mir ganz oben, die geben sogar stets ihre Hauseigene SDK mit, mit welcher Sie einst selbst das Spiel entwickelt haben.

    Letzten Endes wird der Konsument in die Fettnäpfchen gelockt, und alle PC Spieler sind selbst schuld, wenn sie Early Access Spiele & DLC's kaufen. Spieler machen das! und das ist das Problem.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.07.16 12:12 durch Noneatme.

  3. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: Anonymer Nutzer 05.07.16 - 12:19

    Noneatme schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > und alle PC
    > Spieler sind selbst schuld, wenn sie Early Access Spiele & DLC's kaufen.

    Was gibt's denn da an "Schuld" zu haben? Alles was ich an Early-Access gespielt habe, war eben in einem (relativ) frühen Entwicklungsstadium. Man wurde vorher darauf hingewiesen und hat das akzeptiert. Oder eben nicht. Und das Spiel war dadurch auch billiger als der Vollpreistitel, zu dem es dann später wurde.

    DLC sind nochmal eine andere Sache, da bekomme ich auch manchmal den Eindruck, dass hier quasi für die zweite Hälfte des Spiels nochmal die Hand aufgehalten wird. Es gibt aber auch Spiele (z.B. Civ), die mit und ohne DLC gleichwertig sind, bzw. ohne DLC nicht verstümmelt/unfertig wirken.

    Und was soll ich mit einem SDK? Ich will das Spiel spielen und kein neues daraus bauen.

  4. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: Lord Gamma 05.07.16 - 13:06

    knete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr traurige Angelegenheit.
    >
    > Auch die Entwicklung der Spiele ist traurig. Alpha-beta Software, DLC, kein
    > SDK, Games mit bewusst kurz gehaltenem Life-Cycle.
    >
    > Aber letzten Endes ist es der Konsument der den Konzernen diesen ganzen
    > Mist erlaubt.

    Aber all das ist ja bei CS:GO nicht der Fall, ganz im Gegenteil.

  5. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: RedHunt 05.07.16 - 13:16

    > > Aber letzten Endes ist es der Konsument der den Konzernen diesen ganzen
    > > Mist erlaubt.
    >
    > Aber all das ist ja bei CS:GO nicht der Fall, ganz im Gegenteil.


    Ja Valve schafft es die Community für Sachen, die die Community selbst designt hat massig Geld auszugeben, damit diese ins Spiel übernommen werden. Ob das unbedingt besser ist....

  6. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: oGKsh 05.07.16 - 13:57

    Das kranke ist, erst mir Einführung der Skins explodierten die Spielerzahlen und somit wohl auch Preisgelder etc.

    es geht gar nicht mehr wie in good old 1.6 um Skill/Teamplay/Spass sondern um Neid und Habgier was man auch an der toxischen community schnell merkt. und nebenbei quasi russisch lernt.

    Die Einführung der Skins und deren Okönomie wurde sogar von Yanis Varoufakis, dessen gesicht jeder aus der griechischen finanzkrise kennt, beratend begleitet.

    RIP CS

  7. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: Köln 05.07.16 - 14:00

    Ja - für den der will. Es ändert sich ja absolut nichts an dem Spiel, den Chancen oder dem Erlebnis.
    Wer bunte Texturen auf seinen Waffen will bitte. Ich fand die eigentlich immer ganz lustig, spiele nun schon seit Jahren und habe auch schon zwei Messer, und duzende von Skins, nahezu alle meine Hauptwaffen als StatTrak und habe dafür vielleicht 30¤ ausgegeben, alles in den ersten Monaten, seitdem sammle ich nur was gedroppt bekomme, werte manchmal auf, verkaufe manchmal und öffnen alle paar Wochen, wenn genug Kleingeld zusammengekommen ist, mal eine Kiste.
    Das Customization eine scheinbar wichtige Rolle spielt sieht man auch bei anderen Shootern a la CoD und Konsorten - Die Leute mögen es, die Leute bekommen es, das ist erstmal nicht schändlich oder schädlich.

  8. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: Lord Gamma 05.07.16 - 14:03

    oGKsh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    >
    > RIP CS

    Was heißt hier "RIP CS"? Egal welche Map man spielen will, dank über 10.000.000 monatlicher Spieler ist immer schnell und automatisch ein Spiel per kompetitivem Matchmaking gefunden.

  9. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: oGKsh 05.07.16 - 14:17

    und was sagt das über die community, die ohne skins nicht annährend in dem ausmaße existieren würde? es geht nicht mehr primär um das spiel.

    kann es auch verstehen, das spiel ist scheisse, weil die entwickler scheisse sind, die hätten 1.6 grafikmäßig updaten sollen ohne weitere änderungen. pro mod style. aber sie verkacken es lieber und beweisen es kontinuierlich:

    (1.6)Forcing everyone to a single new crosshair then months later adding small medium large

    (1.6)Tactical shields

    (CSS)Dynamic weapon pricing

    (CZ)1 hit kill grenades

    (1.6)Forcing people to use Condition Zero player models

    (CSS)Hunch back player models

    (CSS)Hit reg bug during WCG Qualifiers

    Aug apocalypse

    Auto apocalypse

    Deagle apocalypse

    CZ apocalypse

    Tec9 apocalypse

    Run and gun SMGs

    Run and gun pistols

    Fucking with the AWP

    Fucked up player hitboxes that took 3 years to fix

    "Music kits"

    revolver apocalypse

    Nerfed rifles

  10. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: Mr Miyagi 05.07.16 - 14:44

    knete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehr traurige Angelegenheit.
    >
    > Auch die Entwicklung der Spiele ist traurig. Alpha-beta Software, DLC, kein
    > SDK, Games mit bewusst kurz gehaltenem Life-Cycle.
    >
    > Aber letzten Endes ist es der Konsument der den Konzernen diesen ganzen
    > Mist erlaubt.

    Naja SDKs gabs früher auch nicht zu jedem Titel. Das Modding und Erstellen eigenen Contents ist heute meiner Meinung nach deutlich einfacher als in den 90ern.

    Das mit den DLCs ist eigentlich auch kein Problem, wenn man die Sache nüchtern betrachtet. Früher wurden Spiele komplett veröffentlicht heute gibt es die Scheibchenweise. Ich betrachte ein Spiel so lange als unfertig bis alle DLCs erschienen sind und kaufe dann das Hauptspiel und alle "Zusatzinhalte" im Bundle bzw. einer GOTY Edition. Die kostet dann in aller Regel auch weniger als das unfertige Hauptspiel zum Erscheinungstermin.

    Wenn man mal ehrlich ist ist die Wartezeit auch kein Problem. Die meisten Gamer haben ohnehin eine Pile of Shame ausreichender Größe um 1-2 Jahre Wartezeit zu überbrücken.

  11. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: serra.avatar 06.07.16 - 09:19

    Mit Skins wurde schon im UrCS gespielt! Nur das wurde meistens von Gamern für Gamern gemacht und zwar kostenlos!

    Skins; Mappacks Erweiterungen bis hin zu totalmods alles aus der Community für die Community ... und heute ? Alles nur noch durch Geldgeile Abzocker!

  12. Re: Gaming ist auch nicht mehr was es mal war

    Autor: serra.avatar 06.07.16 - 12:41

    für alle "wichtigen" Games gab es SDK und gerade die Urperlen der heutigen Triple A Stars lebten davon das die Community daran arbeitete ... CS wäre ohne die Modder nicht da wo es heute wäre ... Battlefield ebensowenig usw.

    90er ? MAg auf CS zu treffen aber ansonsten: Noch grün hinter den Ohren ?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.16 12:42 durch serra.avatar.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Nürnberg
  2. Energie Südbayern GmbH, München
  3. Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ, Potsdam
  4. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€
  2. (-72%) 16,99€
  3. (-79%) 12,50€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
Grünheide
Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
  2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
  3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

Energie: Dieses Blatt soll es wenden
Energie
Dieses Blatt soll es wenden

Schon lange versuchen Forscher, die Funktionsweise von Blättern nachzuahmen. Nun soll es endlich gelingen - und um Längen effizienter sein als andere Verfahren zur Gewinnung von Wasserstoff.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
  2. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  3. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

  1. SpaceX: Nächster Starship-Prototyp geplatzt
    SpaceX
    Nächster Starship-Prototyp geplatzt

    Neue Technik gibt es nicht ohne Rückschläge: Bei der Entwicklung des neuen Raumschiffs von SpaceX ist ein weiterer Prototyp zerstört worden. Videos zeigen aber, dass der Tank diesmal im unteren Bereich platzte und nicht wie zuletzt am Deckel.

  2. Raumfahrt: Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein
    Raumfahrt
    Boeing gesteht lückenhafte Tests bei Starliner ein

    Bei der Entwicklung des Starlinerns hat Boeing "offensichtlich in einigen Bereichen noch Lücken zu füllen". Das Unternehmen habe die Software des Raumschiffes nicht gründlich genug getestet, hieß es in einem Pressebriefing. Die Kosten des Projektes seien nicht das Problem gewesen, die Zeit zum Testen dagegen schon.

  3. PC-Cooling: Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht
    PC-Cooling
    Distributor bekannter CPU-Kühler macht dicht

    Das Unternehmen PC-Cooling GmbH stellt den Handel mit Komponenten ein. Neben anderen Marken war der Distributor etwa für Marken wie Scythe und Thermalright verantwortlich - beides bekannte Hersteller von Kühlern. Es ist nicht klar, wer den Verkauf nun übernimmt.


  1. 14:08

  2. 13:24

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 12:07

  6. 01:26

  7. 18:16

  8. 17:56