1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Covid-19: Erste Warnungen an…

Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: Azzuro 24.06.20 - 09:42

    Es wird viel diskutiert, was man denn nun machen soll/muss/kann wenn man eine Warnung erhält. Da scheint vieles unklar zu sein, viele sagen dann auch dass die App ja entwder nichts bringt, oder unnötig Panik verbreitet usw.

    Ich habe das Gefühl, dass vielen (nicht unbedingt hier, aber auf anderen Plattform, wo über die App blind gemeckert wird) nicht klar ist, dass die App eigentlich nichts anders macht als dass, was die Gesundheitsämter sowieso machen. Und somit für dieser "Leute werden gewarnt und handeln dann entsprechend"-Prozess ja gar nicht neu ist, es ihn also auch ohne die App gibt. Und auch wenn man das bei der App jetzt nicht genau so machen muss, ist das ja zumindest eiun Anhaltspunkt.

    Man muss ja bei einem Restaurantbesuch seine Daten hinterlassen. Wenn es sich nun rausstellt, dass ich mit jemandem im Raum saß, der ein paar Tage später positiv getestet wird, dann werde ich doch einen Anruf vom Gesundheitsamt bekommen, das mich warnt, dass ich in der Nähe eines infizierten war, oder? Was sagt mir denn das Gesundheitsamt in dem Fall? Das ich mich testen lassen soll? Gibt es mir ein Dokument, dass ich Anspruch darauf habe? Empfiehlt es einfach nur, dass ich etwas aufpassen und nach möglichkeit zuhause bleiben sollte?

  2. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: trinkhorn 24.06.20 - 09:50

    der genaue Umgang ist sehr unterschiedlich von Gesundheitsamt zu Gesundheitsamt und ebenfalls nicht allgemein zusammenzufassen. Der große Vorteil der App ist, dass man zusätzlich zu den Erinnerungen und evtl. Kalendern der erkrankten, so wie der Zettelsysteme von Gastronomie, etc. sich auch warnen lassen kann bei unbewussten und ansonsten eben ungetrackten Begegnungen, wie an der Fußgängerampel, im Supermarkt oder beim Bahn fahren.

    Es ist keine einzelstehende allgemeinlösung, aber ein weiterer Baustein.

  3. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: scrumdideldu 24.06.20 - 10:22

    Der Unterschied ist, dass Du mit der App keinen Anspruch auf irgendwas hast!

    Du hast kein Recht darauf dass Dein Arbeitgeber Dich auf Grund eines Screenshots zu Hause lassen muss. Weil der Arbeitgeber auch wiederum kein Recht darauf hat das Geld erstattet zu bekommen.

    Was fehlt ist die Möglichkeit in der App eine Anforderung ans Gesundheitsamt schicken zu können und damit ZEITNAH!!! eine Quarantäneanordnung zu erhalten!

  4. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: smonkey 24.06.20 - 10:26

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist, dass Du mit der App keinen Anspruch auf irgendwas
    > hast!
    >
    > Du hast kein Recht darauf dass Dein Arbeitgeber Dich auf Grund eines
    > Screenshots zu Hause lassen muss. Weil der Arbeitgeber auch wiederum kein
    > Recht darauf hat das Geld erstattet zu bekommen.
    >
    > Was fehlt ist die Möglichkeit in der App eine Anforderung ans
    > Gesundheitsamt schicken zu können und damit ZEITNAH!!! eine
    > Quarantäneanordnung zu erhalten!

    Du brauchst doch nicht sofort eine Quarantäneanordnung. Wenn Die App die einen Kontakt bestätigt, sollst Du einfach "ärztliches Fachpersonal kontaktieren und das weitere Vorgehen abklären". Alles weitere entscheiden dann die Ärzte.

  5. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: Peter V. 24.06.20 - 10:28

    Azzuro schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss ja bei einem Restaurantbesuch seine Daten hinterlassen. Wenn es
    > sich nun rausstellt, dass ich mit jemandem im Raum saß, der ein paar Tage
    > später positiv getestet wird, dann werde ich doch einen Anruf vom
    > Gesundheitsamt bekommen, das mich warnt, dass ich in der Nähe eines
    > infizierten war, oder? Was sagt mir denn das Gesundheitsamt in dem Fall?
    > Das ich mich testen lassen soll? Gibt es mir ein Dokument, dass ich
    > Anspruch darauf habe? Empfiehlt es einfach nur, dass ich etwas aufpassen
    > und nach möglichkeit zuhause bleiben sollte?
    Kommt auf das Gesundheitsamt an. Gibt dann, je nach Kontakt, Quarantäne und Tests. Bei uns durfte man durchaus nach 2 negativen Tests dann wieder raus.

  6. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: Azzuro 24.06.20 - 10:32

    > Der Unterschied ist, dass Du mit der App keinen Anspruch auf irgendwas
    > hast!
    Meine Frage ist ja daher: Hast du einen Anspruch auf irgendwas, wenn du eine Warnung vom Gesundheitsamt bekommst? Das weiß ich halt nicht.

  7. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: trinkhorn 24.06.20 - 10:34

    Wenn sich das Gesundheitsamt meldet bist du ein bestätigter Verdachtsfall und bekommst (normalerweise - details hängen wie im anderen Sub-Thread erwähnt vom örtlichen Amt ab) die amtliche Quarantäne mitgeteilt.
    Bei mir zunächst telefonisch und rückwirkend auch schriftlich, inklusive Formularen mit denen mein Arbeitgeber sich gemäß Infektionsschutzgesetz meinen Lohn zurück holen hätte können.

  8. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: Azzuro 24.06.20 - 10:39

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sich das Gesundheitsamt meldet bist du ein bestätigter Verdachtsfall
    > und bekommst (normalerweise - details hängen wie im anderen Sub-Thread
    > erwähnt vom örtlichen Amt ab) die amtliche Quarantäne mitgeteilt.
    > Bei mir zunächst telefonisch und rückwirkend auch schriftlich, inklusive
    > Formularen mit denen mein Arbeitgeber sich gemäß Infektionsschutzgesetz
    > meinen Lohn zurück holen hätte können.

    Ok, danke für die Info!

  9. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: DeeMike 24.06.20 - 12:34

    Die Empfehlungen des RKI sind ja veröffentlicht (was aber nicht heißt, dass sich die Ärzte und Gesundheitsämter genau daran halten).

    Für Ärzte und Gesundheitsämter: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/WarnApp/Handreichung-Arzt.html
    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/WarnApp/Info_Gesundheitsamt.pdf?__blob=publicationFile

    Wenn man zusätzlich zur Warnung Symptome hat, wird man wie bisher wie jemand mit Symptomen mit bestätigtem Kontakt behandelt (inklusive verpflichtender Meldung ans Gesundheitsamt und meistens eine Quarantäneanordnung).

    Wenn keine Symptome, versucht zunächst, zusammen mit dem Infizierten zu identifizieren, in welchem Setting der Kontakt stattgefunden haben könnte. Wenn das unklar ist, dann sollen ein Test angeboten werden die Kontakte reduziert werden. Arzt soll auch empfehlen, dass man sich beim Gesundheitsamt meldet, aber der Arzt soll keine verpflichtende Meldung als Verdachtsfall vornehmen. Das Gesundheitsamt kann dann jedoch eine häusliche Absonderung oder ein Tätigkeitsverbot aussprechen.

    Ich gehe stark davon aus, dass sie ein Tätigkeitsverbot unter anderem dann aussprechen, wenn sie empfehlen, dass man zuhause bleibt und man dann entgegnet, dass man das zwar gerne möchte, aber nicht kann, weil der Arbeitgeber auf ein Tätigkeitsverbot des Gesundheitsamt besteht.

  10. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: violator 24.06.20 - 13:54

    Das finde ich auch ziemlich nervig, dass das hier so unterschiedlich gehandhabt wird. Ich kenne mehrere Leute, die nach einem Kontakt mit jemandem, der infiziert war, in Quarantäne gegangen sind (freiwillig). Diese wurden auch vom Gesundheitsamt überwacht,nachdem sie das gemeldet haben, es gab aber keine Einwilligung zum kostenlosen Test, weil keiner Symptome hatte. Die positiv getestete Person hatte allerdings auch keine Symptome, das ist nur durch Zufall bekannt geworden, weil der operiert werden sollte und halt getestet wurde.

  11. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: DeeMike 24.06.20 - 13:55

    Da ist inzwischen anders - es werden jetzt alle Kontakte ersten Grades getestet, auch ohne Symptome. Außerdem auch alle, die Symptome haben, auch ohne Kontakt.

  12. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: violator 24.06.20 - 14:01

    Bundesweit? Das ist nämlich noch nicht lange her und scheinbar machts nicht nur jedes Bundesland, sondern auch jeder Kreis so wie er will.

  13. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: DeeMike 24.06.20 - 14:15

    Das sind die RKI-Empfehlungen seit Mai. Und seit einigen Wochen gibt es auch ein Gesetz/Verordnung (?), dass die Krankenkassen auch in Fällen ohne Symptome einen Test bezahlen müssen (daran hat es ein paar Wochen lang trotz RKI-Empfehlung gehakt).

    Spahn hat bei der Präsentation der App übrigens klar gesagt, dass man bei Warnung der App einen kostenlosen Test bekommt.

  14. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: violator 24.06.20 - 16:35

    Merkwürdig. Der besagte Fall war halt im Mai.

  15. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: Flobo.org 24.06.20 - 18:44

    DeeMike schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sind die RKI-Empfehlungen
    ....

    Und genau das sind sie halt eben auch für die Gesundheitsämter, Empfehlungen.
    Keine Vorschriften höchstens Richtlinien, die dann je nach lokalen Gegebenheiten ausgelegt werden.

    Hab da kürzlich vom Hamburger Gesundheitsamt was drüber gelesen wo das so drin stand.
    ( Und das sie sich einigen Ärger erspart haben weil sie die Empfehlungen Wörtlich nahmen. )

  16. Re: Was macht das Gesundheitsamt bei manueller Ermittlung?

    Autor: chefin 26.06.20 - 10:00

    scrumdideldu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist, dass Du mit der App keinen Anspruch auf irgendwas
    > hast!
    >
    > Du hast kein Recht darauf dass Dein Arbeitgeber Dich auf Grund eines
    > Screenshots zu Hause lassen muss. Weil der Arbeitgeber auch wiederum kein
    > Recht darauf hat das Geld erstattet zu bekommen.
    >
    > Was fehlt ist die Möglichkeit in der App eine Anforderung ans
    > Gesundheitsamt schicken zu können und damit ZEITNAH!!! eine
    > Quarantäneanordnung zu erhalten!

    Nein, die App ist kein automatisierter Krankenschein, sondern ein Hinweis, dich untersuchen zu lassen. Und DANN bekommst du deinen Krankenschein. Statistisch kann ich beweisen, das ich mit einem infizierten Kontakt hatte, der zumindest einen Ansteckungswahrscheinlichkeit hatte.

    Statistisch gesehen gilt das für jeden von uns. Allerdings jeder der zwei Kontakte hatte, wird wohl einem gegenüber stehen der keinen Kontakt hatte. Und bei Tönes hatten die Leute dort multiple Kontakte kreuz und quer, dementsprechend viele haben daher auch Null Kontakt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Niedersachsen
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. FLYERALARM Digital GmbH, Berlin, Würzburg
  4. TKI Automotive GmbH, Kösching, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.656,19€ (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. WD Blue SN550 NVMe 1 TB für 112,10€, Crucial MX500 1TB SSD für 98,45€, Seagate...
  3. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6 Zoll Full-HD-IPS Ryzen 5 für 548,53€, Asus ROG...
  4. (u. a. be quiet! Dark Rock Pro TR4 CPU-Kühler für 62,90€, be quiet! Dark Base Pro 900 rev.2 Big...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de