1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Covid-19-Pandemie: Gesetz…

weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: Seasdfgas 27.03.20 - 20:10

    für kein geld der welt würde ich lastschriftverfahren aufheben und zahlaufträge stornieren, zumal es ja irgendwann doch gezahlt wird.

  2. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: robinx999 28.03.20 - 07:48

    Ich frage mich auch wie viele dies jetzt wirklich annehmen und dort einen Zahlungsaufschub beantragen, vor allem das nach mehr oder weniger 2 Wochen schon darüber diskutiert wird, wobei bei den meisten noch Geld rein kommen sollte, auch wenn es weniger ist, aber die ersten zwei Wochen in diesem Monat haben die Leute ja noch normal gearbeitet, Kurzarbeitergeld ist zwar auch bedeutend Weniger aber einen kurzen Zeitraum sollten dies auch die meisten überstehen.

    Wirkliche Probleme haben natürlich Freiberufliche / Selbstständige da sehe ich teilweise größere Probleme.

    Natürlich ist es Sinnvoll 2 Monatseinkommen auf dem Tagegeldkonto zu haben um zumindest kurzfristig eine Überbrückung zu ermöglichen, aber dies ist natürlich für viele einfacher gesagt wie gemacht, wenn kein Geld vorhanden ist, aber letztendlich natürlich auch eine Frage wie lange es dauert, aber es wird ja auch schon diskutiert ob man nach Ostern evtl. die Beschränkungen lockern kann. Einige halten es zwar für verfrüht darüber zu diskutieren, aber zumindest die Diskusion sollte man meiner Meinung nach schon führen, auch wenn dabei evtl. Mai oder Juni rauskommen sollte ich glaube die Leute sollten irgendwann ein Ziel sehen

  3. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: elknipso 28.03.20 - 07:50

    Seasdfgas schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > für kein geld der welt würde ich lastschriftverfahren aufheben und
    > zahlaufträge stornieren, zumal es ja irgendwann doch gezahlt wird.


    Die Menschen die wegen 30 Euro Internetkosten pro Monat in ernsthafte finanzielle Schwierigkeiten kommen können, haben in der Regel auch die Zeit das durchzuziehen mit dem Aufschub.

  4. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: Sharra 28.03.20 - 08:40

    Und das trifft auch mehr als man glaubt. Zigtausende Firmen haben Kurzarbeit beantragt. Und viele dieser Kurzarbeiter hocken jetzt mit ~70% des Einkommens da. Da ist jeder Posten, den man aufschieben kann, erst mal willkommen. Vor allem dann, wenn die Leistung trotzdem erbracht wird. Rückzahlung kann man dann in Raten organisieren, so dass es nicht gleich voll reinhaut, sobald der Notstand beendet wurde.

  5. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: HowlingMadMurdock 28.03.20 - 08:47

    Es sind ja nicht nur diese 30 Euro. Wer in KUG (60/67%) fällt, steht plötzlich ohne Mittel für die Miete (40%) da. Das schaukelt sich halt auf.


    "Natürlich ist es Sinnvoll 2 Monatseinkommen auf dem Tagegeldkonto zu haben um zumindest kurzfristig eine Überbrückung zu ermöglichen"

    Lass das bloß nicht H&M, Adidas und Deichmann hören..

    Die wollen keine Miete mehr zahlen.

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-krise-h-and-m-adidas-und-deichmann-wollen-keine-miete-mehr-zahlen-a-427b3103-7b71-4dba-a4af-c7628a7a0421

  6. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: robinx999 28.03.20 - 10:13

    Ob das für die Großen Firmen wirklich gut ausgeht wenn da dann 4% Zinsen fällig werden.
    Normale Angestellte / Arbeiter haben aber wenn die Firma nicht wirklich pleite geht wohl meistens erst ab dem nächsten Monat größere Einbußen, denn einen halben Monat normaler Lohn einen halben Kurzarbeiter Geld da landet man dann wohl bei mindestens 80% Sofern nicht auch noch Überstunden abgebaut wurden oder Urlaubstage genommen wurden.
    Interessant könnten natürlich auch Punkte sein bei Diensten die man in Anspruch nimmt die jetzt nicht mehr funktionieren, Tanzschulen, Fitnessstudios etc. da kann man soweit ich es im TV Verstanden habe die Zahlung aussetzen bis sie wieder geöffnet haben und da kommt dann auch keine Nachforderung mit Zinsen sofern man etwas derartiges hat. Rückzahlungen von Stornierten Urlauben oder ähnliches können natürlich auch helfen.
    Aktuell ist auch die typische Zeit für die Einkommenssteuererklärung da kann man sich auch oft noch etwas Geld holen, wobei ich nicht weiß ob die Bearbeitung jetzt durch Corona länger dauert.

    Da die meisten Angestellte / Arbeiter wohl zum Ende des Monats ihre bis dahin geleistete Arbeit bezahlt bekommen dürfte da für die Meisten erst bei dem Lohn der ende April gezahlt wird größere Verlust entstehen
    Anders sieht es natürlich aus wenn der Arbeitgeber komplett Zahlungsunfähig wird und bei Selbstständigen und Freiberuflern

  7. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: Sharra 28.03.20 - 10:18

    Steuererklärung sollte planmässig ablaufen.
    Die Finanzämter arbeiten weiter, es sei denn sie haben Coronabedingte Ausfälle. Dann könnte natürlich auch das ganze Amt geschlossen werden.

    Natürlich kommt jetzt eine Flut von Stundungsanträgen auf die zu, aber das betrifft normalerweise ganz andere Abteilungen.

    Nur wenn jetzt mehr Leute ihre Steuererklärung tatsächlich auch mal machen, weil sie Zeit haben, könnte es natürlich Engpässe geben.

  8. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: robinx999 28.03.20 - 10:47

    Ich bin gespannt, ich habe sie letzten Samstag also am 21. gemacht vorher hatte ich noch nicht die Aufstellung der Bank, mal gespannt wann es die Rückzahlung gibt, wobei sie auch nicht so groß sein wird, aber grundsätzlich verstehe ich Menschen die das nicht machen nicht selbst bei kleinen Einkommen ist es insgesammt meistens eine Rückzahlung und mit Online Diensten ist es teilweise auch recht Billig die Erklärung zu machen. Selbst mit einem Steuerhilfeverein ist der normale Angestellte in der Regel im Plus wobei die Steuerhilfevereine Corna bedingt vermutlich zu haben werden.
    Wobei die 100%ige Elster Lösung ist natürlich noch billiger aber die ist mir persönlich doch etwas zu nervig

  9. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: quineloe 28.03.20 - 14:36

    Aha, Wirtschaftshilfe mit Steuergeld annehmen, die Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken und die Mietzahlungen zurückhalten. Und Boeing hatte im Januar 20 Milliarden für Aktienrückkäufe zurückgelegt, und jetzt wo sie entsprechend Unternehmenshilfe bekommen ziehen sie die Rückkäufe tatsächlich durch, um den Kurs ihrer Aktie stabil zu halten und die freien Aktionäre bei Laune.

    2020 wird das Jahr der Megaboni für Vorstände.

    Jeder H-IV Empfänger muss sich nackig machen, aber juristische Personen dürfen das halt.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  10. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: thinksimple 28.03.20 - 17:01

    robinx999 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich frage mich auch wie viele dies jetzt wirklich annehmen und dort einen
    > Zahlungsaufschub beantragen, vor allem das nach mehr oder weniger 2 Wochen
    > schon darüber diskutiert wird, wobei bei den meisten noch Geld rein kommen
    > sollte, auch wenn es weniger ist, aber die ersten zwei Wochen in diesem
    > Monat haben die Leute ja noch normal gearbeitet, Kurzarbeitergeld ist zwar
    > auch bedeutend Weniger aber einen kurzen Zeitraum sollten dies auch die
    > meisten überstehen.
    >
    > Wirkliche Probleme haben natürlich Freiberufliche / Selbstständige da sehe
    > ich teilweise größere Probleme.
    >
    > Natürlich ist es Sinnvoll 2 Monatseinkommen auf dem Tagegeldkonto zu haben
    > um zumindest kurzfristig eine Überbrückung zu ermöglichen, aber dies ist
    > natürlich für viele einfacher gesagt wie gemacht, wenn kein Geld vorhanden
    > ist, aber letztendlich natürlich auch eine Frage wie lange es dauert, aber
    > es wird ja auch schon diskutiert ob man nach Ostern evtl. die
    > Beschränkungen lockern kann. Einige halten es zwar für verfrüht darüber zu
    > diskutieren, aber zumindest die Diskusion sollte man meiner Meinung nach
    > schon führen, auch wenn dabei evtl. Mai oder Juni rauskommen sollte ich
    > glaube die Leute sollten irgendwann ein Ziel sehen

    Wenn nach einer Woche schon das Geld aus ist kann was nicht richtig sein.
    Das jetzt jeder plötzlich keins mehr hat um die Kohle zu bekommen die man nicht mehr zurückzahlen muss ist eh klar.
    Was machen die alle wenn mal 1 Monat Flaute ist und kein Corona?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  11. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: floewe 28.03.20 - 18:49

    > Das jetzt jeder plötzlich keins mehr hat um die Kohle zu bekommen die man
    > nicht mehr zurückzahlen muss ist eh klar.

    Dafür ist es gar nicht nötig kein Geld zu haben, es reicht schon einer Branche anzugehören, die derzeit nicht öffnen darf, z.B. EDV Einzelhandel. Ob ich Geld habe oder nicht, hat mich niemand gefragt, auch nicht wie viel Geld ich denn brauche. "Sie kriegen 9000¤ - aber die brauche ich doch gar nicht, geht doch nur um Miete/Strom/Gas - egal was anderes sieht der Prozess nicht vor".

  12. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: jacki 28.03.20 - 19:52

    Werd bloß nicht 63 Jahre, da bekommt man dauerhaft weniger als 50% des Einkommens.

  13. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: quineloe 28.03.20 - 21:44

    thinksimple schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn nach einer Woche schon das Geld aus ist kann was nicht richtig sein.
    Redest du jetzt von Unternehmen oder Privatpersonen? Wenn du wüsstest wie viele Leute in diesem Land von Monatslohn zu Monatslohn leben...

    > Was machen die alle wenn mal 1 Monat Flaute ist und kein Corona?
    Also wenns so richtig dicke kommt, dann hoffe ich dass so viele Leute vor dem Ruin stehen, dass wir komplett aufräumen und neu anfangen müssen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: weil jetzt auch jeder den aufwand betreibt...

    Autor: robinx999 29.03.20 - 08:19

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > thinksimple schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn nach einer Woche schon das Geld aus ist kann was nicht richtig sein.
    >
    > Redest du jetzt von Unternehmen oder Privatpersonen? Wenn du wüsstest wie
    > viele Leute in diesem Land von Monatslohn zu Monatslohn leben...
    >
    War zwar nicht mein Satz aber die meisten Privatpersonen (sofern wir hier mal Selbstständige / Freiberufler ausnehmen) dürften noch gar nicht betroffen sein, da man ja normalerweise das Geld am Monatsende bekommt, und im letzten Monat gab es ja noch Geld und das neue Geld sollte klassisch Montag oder Dienstag auf dem Konto sein und ja dies sollte weniger sein, aber im Worst Case sollten es 80% der normalen Lohns sein (60% Kurzarbeitergeld für einen 1/2 Monat und 100% Lohn für einen halben Monat, da die ersten zwei Wochen ja noch normal gearbeitet wurde), da im Gegenzug auch die Ausgaben sinken dürften (wenn man nicht gerade sein ganzes Geld für Hamsterkäufe ausgegeben hat) dürfte es zumindest im ersten Monat kaum auswirkungen haben, ab dem Lohn der im April gezahlt wird, da sind es dann schon größere Ausfälle dies stimmt sicherlich. Wobei viele jetzt noch etwas extra Geld bekommen können über die Lohnsteuererklärung
    > > Was machen die alle wenn mal 1 Monat Flaute ist und kein Corona?
    > Also wenns so richtig dicke kommt, dann hoffe ich dass so viele Leute vor
    > dem Ruin stehen, dass wir komplett aufräumen und neu anfangen müssen.

    Was soll ein Neuanfang bringen? Euro abschaffen, Besitztümer wie Häuser und Autos verteilen? Eher unrealistisch. Evtl. gibt es noch eine Rune Helikopter Geld Bedingungsloses Grundeinkommen für 1-3 Monate, aber viel mehr kann ich mir kaum vorstellen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck
  2. GK Software SE, verschiedene Standorte oder Home-Office
  3. Deutscher Genossenschafts-Verlag eG, Wiesbaden
  4. Technische Universität Berlin, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,88€
  2. 25,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de