Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Cyberwar: Ein Cyberangriff kann…

Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen.

    Autor: elgooG 20.09.12 - 18:56

    Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen. Aber naja, schließlich setzt man sich auch für die Menschenrechte ein und foltert gleichzeitig Unschuldige ohne Prozess in völlig menschenverachtenden Lagern, die offenbar Vernichtungslagern in Sache Grausamkeit in nichts nachstehen. Wie der Irakkrieg ablief wissen wir ja. Die vielen toten Kinder und misshandelten Menschen sind sicher froh, dass die USA ihre Ölquellen für den Frieden gesichert haben.

    Was die anderen offensichtlich mit großen finanziellen Aufwand entwickelten professionellen Trojaner in den letzten Monaten betrifft, naja darüber fällt natürlich der Mantel des Schweigens.

    Aber Angriff ist ja die beste Art der Verteidigung. Deshalb schreit man laut "Defensive!" und prescht nach vorne.

    Ich hoffe Obama kann in seiner zweiten Amtszeit zumindest etwas bewegen, auch wenn es sicher nicht reichen wird, weil sich eben zu viele für ihre eigenen Interessen in den Weg stellen.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.09.12 19:06 durch elgooG.

  2. Re: Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen.

    Autor: echnaton192 21.09.12 - 09:05

    Hi,
    bitte verweise noch kurz auf die Meldung, in der die Virenangriffe auf iranische Atomanlagen in die Definitionen fallen, die im Text stehen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 09:38 durch gs (Golem.de).

  3. Re: Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen.

    Autor: mfeldt 21.09.12 - 09:55

    elgooG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen. Aber
    > naja, schließlich setzt man sich auch für die Menschenrechte ein und
    > foltert gleichzeitig Unschuldige ohne Prozess in völlig
    > menschenverachtenden Lagern, die offenbar Vernichtungslagern in Sache
    > Grausamkeit in nichts nachstehen. Wie der Irakkrieg ablief wissen wir ja.
    > Die vielen toten Kinder und misshandelten Menschen sind sicher froh, dass
    > die USA ihre Ölquellen für den Frieden gesichert haben.
    >
    > Was die anderen offensichtlich mit großen finanziellen Aufwand entwickelten
    > professionellen Trojaner in den letzten Monaten betrifft, naja darüber
    > fällt natürlich der Mantel des Schweigens.
    >
    > Aber Angriff ist ja die beste Art der Verteidigung. Deshalb schreit man
    > laut "Defensive!" und prescht nach vorne.
    >
    > Ich hoffe Obama kann in seiner zweiten Amtszeit zumindest etwas bewegen,
    > auch wenn es sicher nicht reichen wird, weil sich eben zu viele für ihre
    > eigenen Interessen in den Weg stellen.

    Das ist jetzt aber ein bißchen arg plump - die Passage mit den ,,Menschen zuschaden kommen" ist ja nicht gerade unauffällig. Selbst wenn sie nicht dastünde kommt ein Vergleich mit den genannten Beispielen (Staudamm öffnen, KKW-Unfall auslösen, Flugzeug zum absturz bringen) einigermaßen blauäugig daher.

    Im übrigen hat meines wissens niemand behauptet, der Suxnet-Angriff sein *kein* militärischer Akt gewesen... desweiteren ist nciht klar, daß es die USA waren, denn auch israel hat die Möglichkeiten (sprich: die Zentrifugen) um Stuxnet hinbasteln zu können!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 21.09.12 09:59 durch mfeldt.

  4. Re: Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen.

    Autor: Local_Horst 21.09.12 - 11:26

    echnaton192 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hi,
    > bitte verweise noch kurz auf die Meldung, in der die Virenangriffe auf
    > iranische Atomanlagen in die Definitionen fallen, die im Text stehen.

    Du glaubst doch nicht wirklich, dass die im Text genannten Beispiele das Erkennungsraster dafür abbilden. Wenn so ein Angriff auf die USA stattfinden würde und die Rahmenbedingungen passen, d.h. der Angreifer stellt ein lohnendes wirtschaftliches/politisches Ziel dar, hätte ich keine Zweifel, dass das in die Definition fällt. Vielleicht wird auch etwas nachgeholfen mit Explosionen und Verletzten.

    Ein terroristischer Akt wäre es allemal. Nur es ist politisch einfacher, in so einem Fall unter dem Kriegsrecht mit Rückendeckung der UN gegen ein Land vorzugehen, als dies im Alleingang wegen einem Terroranschlag zu tun. So können auch leichter die Bündnispartner mit an die Front gezwungen werden. Kommt dann auch billiger...

  5. Re: Doppelmoral - Iranische Atomanlagen darf die USA natürlich angreifen.

    Autor: e_fetch 21.09.12 - 19:33

    Die Genfer Konvention nicht unterzeichen, internationale Gerichte nicht anerkennen, sich aber auf die UN-Charta beziehen.
    Gerade so, wie es in den Kram passt.

    Die USA machen doch sowieso das, was sie wollen. Recht oder Unrecht - wen interessiert's. Ist doch alles für die nationale Sicherheit.

    Und wer will denn beweisen, dass es _nicht_ das Land war, dass einen Cyberangriff gestartet hat, wenn die Amis das behaupten.
    Und wenn das jemand beweisen kann- was will man noch machen, wenn mal wieder ein Land in Schutt und Asche liegt, weil es z.B. sein Öl in Euro statt Dollar bezahl haben will...

    Ich verstehe nicht, warum die USA sich überhaupt noch die Mühe machen, sich einen Anschein von Recht umzuhängen. Das glaubt doch sowieso niemand mehr.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. WIKA Alexander Wiegand SE & Co. KG, Klingenberg
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,31€
  2. 3,83€
  3. 4,19€
  4. 51,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

MX Series im Hands on: Logitechs edle Eingabegeräte
MX Series im Hands on
Logitechs edle Eingabegeräte

Beleuchtet, tolles Tippgefühl und kabellos, dazu eine Maus mit magnetischem Schweizer Präzisionsrad: Logitech hat neue Eingabegeräte für seine Premium-Reihe veröffentlicht - beide unterstützen USB Typ C. Golem.de konnte MX Keys und MX Master 3 unter Windows und MacOS bereits ausprobieren.
Ein Hands on von Peter Steinlechner

  1. Unifying Sicherheitsupdate für Logitech-Tastaturen umgangen
  2. Gaming Logitech bringt mechanische Tastaturen mit flachen Schaltern
  3. Logitacker Kabellose Logitech-Tastaturen leicht zu hacken

E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25