1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Daniel Domscheit-Berg: Wikileaks…

Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

    Autor: Charles Marlow 09.02.11 - 14:00

    Dem geht's nicht um die Sache - mehr Transparenz und Einblick in die Schweinereien unserer Regierigen und Grosskonzerne - sondern um sein eigenes verschrumpeltes EGO.

  2. Re: Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

    Autor: Heho 09.02.11 - 14:22

    zuerst hab ich das anders gedacht... aber es sieht immer mehr so aus... "Bis jetzt, bis zum Erscheinen des Buches, haben wir das niemandem erzählt." Das war doch der Kerl der mehr transaprenz bei wikileaks gefordert hat oder?

  3. Re: Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

    Autor: weisskopfadler 09.02.11 - 14:29

    Charles Marlow schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dem geht's nicht um die Sache - mehr Transparenz und Einblick in die
    > Schweinereien unserer Regierigen und Grosskonzerne - sondern um sein
    > eigenes verschrumpeltes EGO.


    um was geht es denn dann dem Julian?

  4. Re: Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

    Autor: Charles Marlow 09.02.11 - 14:46

    Heho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuerst hab ich das anders gedacht... aber es sieht immer mehr so aus...

    Manche halten den D-B ja für gekauft wegen seiner Frau, aber ich glaube eher, der hat den Umstand nicht vertragen können, dass Assange den ganzen "Ruhm" eingeheimst hat und er die "Drecksarbeit" machen mit-machen musste.

    Nicht der Ehrgeiz es BESSER zu machen, sondern die Eitelkeit genauso "WICHTIG" wie Assange zu sein, treiben den an.

    > Das war doch der Kerl der mehr transaprenz bei wikileaks gefordert hat oder?

    Der will nicht kapieren, dass sich ohne seriöses Verhalten keiner seinem Laden anvertrauen wird. Schon gar nicht bei diesem kindischen Gehaue gegen die "Konkurrenz" und mit Manning als Exempel im Hinterkopf. Die Whistleblower-Sites müssen ABSOLUT zuverlässig sein UND auch als zuverlässig gelten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 09.02.11 14:48 durch Charles Marlow.

  5. Re: Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

    Autor: Charles Marlow 09.02.11 - 14:55

    > um was geht es denn dann dem Julian?

    Ich halte den Assange für einen Idealisten und ein bisschen subversiv veranlagt. Der war vorher schon in der Hackerszene unterwegs und entsprechend "vorgeprägt".

    Dass Wikileaks nur noch seinem Ego dient, glaube ich aber nicht. Denn dazu hätte er sich schon viel früher elegant aus der Affäre ziehen können. "Ich habe den Laden nur gegründet, was die damit machen, ist nicht meine Schuld!"

    Und der Umstand, dass seine Gegner auch nicht vor Rechtsverdrehung, Entführung, Folter und Mord zurückschrecken, wird wohl auch eine Rolle spielen.

    Nein, ich glaube, dass Assange wirklich etwas bewegen will und sich bis zu einem gewissen Grad dafür zurücknimmt. Aber wenn man Angst um die eigene Freiheit und das Leben hat und weiss, dass die Presse schon bald der nächsten Schlagzeile hinterherjagt und er ohne die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit umso mehr gefährdet ist, dann verhält man sich auch entsprechend anders.

  6. Re: Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

    Autor: gisu 09.02.11 - 16:13

    Von Domschreit Berg halte ich gar nichts, zumindestens nix gutes. Der konnte es nicht ab im Schatten von Assange zu stehen.

    Openleaks erfüllt nur einen Zweck, das angekratzte Ego von Domschreit Berg zu stärken, damit der eine Plattform bekommt womit er schön mit Dreck um sich wirft. Zu was anderem hat es Openleaks doch nicht gebracht.

    Ja ist klar Openleaks ist ja nicht nur sein Projekt, dafür drängt er selbst aber gerne in die Öffentlichkeit. Er der große, der einzig Wahre, Domschreit Berg, der alles so viel besser macht und eigentlich das Gegenteil bewirkt.

    Wenn man heute überhaupt noch eine Whistleblower Plattform aufstellen will, dann macht man das heimlich ohne großes Tamtam, ohne mit dem Finger auf den verhassten ExChef zu zeigen.

    Und ganz ehrlich wenn wirklich mal der Fall kommt, das Openleaks wirklich brisantes Material zu gespielt wird, hätte Domschreit nicht mal den Arsch in der Hose so was zu veröffentlichen.

  7. Re: Und genau DESHALB halte ich Domscheit-Berg für unseriös.

    Autor: Der Kaiser! 09.02.11 - 20:23

    > wenn wirklich mal der Fall kommt, das Openleaks wirklich brisantes Material zu gespielt wird, hätte Domscheit nicht mal den Arsch in der Hose so was zu veröffentlichen.
    Das glaube ich allerdings auch.

    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Diakonie-Klinikum Stuttgart, Stuttgart
  2. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  3. BET3000 Deutschland Management GmbH, München
  4. BCG Platinion, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme