Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Datenleak: Ermittler nehmen…

(wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: einFreund 08.01.19 - 11:49

    mit linux wäre das nicht passiert

  2. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: HorkheimerAnders 08.01.19 - 11:51

    Aber nur true, ohne GUI.

  3. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: eeg 08.01.19 - 19:17

    ttyS0 gefällt das!

  4. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: Lemo 09.01.19 - 02:14

    einFreund schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mit linux wäre das nicht passiert

    Die bit.ly links sind schon lange offline.

  5. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: fg (Golem.de) 09.01.19 - 09:12

    Hallo!

    Wir haben natürlich vorher überprüft, ob die Links noch funktionieren. Das ist jedoch nicht der Fall.

    Viele Grüße

    Friedhelm Greis
    Golem.de

  6. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: ibsi 09.01.19 - 09:13

    Habt ihr noch Alternativlinks die funktionieren? Oder muss ich euch vertrauen das da wirklich sensible Daten drin waren ;)

  7. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: Lemo 09.01.19 - 15:29

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Habt ihr noch Alternativlinks die funktionieren? Oder muss ich euch
    > vertrauen das da wirklich sensible Daten drin waren ;)


    Es waren quasi keine sensiblen Daten drin.
    Lediglich Daten, die für die Betroffene Einzelperson sensibel sind, aber nicht in einem weitergehenden Zusammenhang über die Einzelperson hinaus.
    Es waren viele Facebookchats (heruntergeladen über die Archivfunktion), dazu viele Telefonnummern aus Kontakt- und Adressbüchern sowie Mailadressen und vereinzelt auch Privatadressen und Fotos von Kindern, Auweisen, Führerscheinen oder Bankdaten.
    Das aber ohne PINs oder derartiges.

    Jedenfalls nichts was in die Öffentlichkeit sollte aber auch nichts was streng geheim war.
    Insofern ist die Veröffentlichung nicht sonderlich brisant außer für den direkt Betroffenen.

    Wenn du nicht weißt wie man von Webseiten ältere Versionen findet, zB bevor diverse Twitterkonten gesperrt wurden, musst du uns wohl vertrauen ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 09.01.19 15:30 durch Lemo.

  8. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: M_Q 10.01.19 - 03:29

    fg (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo!
    >
    > Wir haben natürlich vorher überprüft, ob die Links noch funktionieren. Das
    > ist jedoch nicht der Fall.
    >
    > Viele Grüße
    >
    > Friedhelm Greis
    > Golem.de

    Nunja... das kann ich nicht recht glauben, da ich durch Links aus eben diesem Screenshots das Material überhaupt ersr sichten konnte :D - danke dafür ;)

  9. Re: (wieder) unverpixelte bit.ly links in den screenshots

    Autor: ibsi 10.01.19 - 09:40

    Bei mir waren die Links aus dem Screenshot allerdings auch nicht mehr erreichbar. Habe nur aus versehen die Links eingetippt, nicht das jemand denkt ich hätte da echtes interesse dran :D

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AKKA Deutschland GmbH, München
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Enerthing GmbH, Leverkusen
  4. Advantest, Böblingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45